MSCI World: Die besten ETFs für 2021

Veröffentlicht am

Der MSCI World wird auch als Weltaktienindex bezeichnet. Ein ETF darauf bietet eine breite Risikostreuung. Es gibt 17 ETFs auf diesen Index, die an deutschen Börsen handelbar sind. Fragst Du Dich, welcher 2021 der Beste ist, solltest Du Dich im Vergleich über die Rendite informieren.

MSCI World: Die besten ETFs für 2021

Der MSCI World als Weltaktienindex

Der US-amerikanische Finanzdienstleister MSCI gibt zahlreiche Aktienindizes heraus und gehört zu den Premium-Herausgebern von Indizes. Der MSCI World ist nur einer dieser Indizes, doch ist er vielleicht der bekannteste Index von MSCI. Er wird als Weltaktienindex bezeichnet, da er Aktien aus 23 Industrieländern weltweit enthält. Gegenwärtig sind in diesem Index 1.585 Unternehmen gelistet. Der Index spiegelt ungefähr 85 Prozent der Marktkapitalisierung dieser Unternehmen wider. Da eine so hohe Zahl an Aktien enthalten ist, bietet ein ETF auf diesen Index auch für 2021 eine breite Risikostreuung. Du solltest den Vergleich nutzen, um festzustellen, mit welchem ETF Du die beste Rendite erwarten kannst.

Die einzelnen Länder, aber auch die verschiedenen Branchen sind im MSCI World unterschiedlich gewichtet. Am stärksten sind die USA mit 66,08 Prozent vertreten, gefolgt von Japan mit 7,80 Prozent und Großbritannien mit 4,33 Prozent. Frankreich und Kanada sind jeweils mit ungefähr 3 Prozent vertreten. Der Anteil von Deutschland liegt ungefähr bei 2,8 Prozent. Die Anteile der übrigen Länder sind nur gering. Da die USA den höchsten Anteil haben, ist der Index zur US-amerikanischen Börsenhandelszeit ab 15:30 Uhr am aussagekräftigsten.
Die am stärksten vertretenen Branchen sind Anfang 2021:

  • IT mit 22,07 Prozent
  • Gesundheitswesen mit 12,95 Prozent
  • Finanzdienstleistungen mit 12,77 Prozent.

Weitere wichtige Branchen sind Nicht-Basis-Konsumgüter, Industrieunternehmen, Kommunikationsdienstleistungen, Basis-Konsumgüter, Roh- und Grundstoffe, Versorgungsunternehmen, Energie und Immobilien.

Das steckt im iShares MSCI World ETF drin
Was du über den Inhalt des iShares MSCI World ETF wissen musstWer sich mitpassivem Investieren beschäftigt hat, kommt um den MSCI World Index nicht herum.Der MSCI World ist der bekannteste Index in der Finanzbranche. Er deckt mehr als85 % der gesamten Marktkapitalisierung ab und kann zurecht von …

Was macht einen guten ETF auf den MSCI World 2021 aus?

Da es gegenwärtig 17 ETFs auf den MSCI World gibt, die an deutschen Börsen gehandelt werden können, ist es nicht so einfach, den passenden ETF zu finden. Du solltest den Vergleich nutzen und die wichtigsten Eckdaten dieser ETFs vergleichen. Die Rendite ist ein wichtiges Kriterium. Im Schnitt liegt die jährliche Rendite für einen ETF auf den MSCI World bei 5,46 Prozent. Die besten Indizes auf diesen Index haben es 2020 auf eine Jahresrendite von über 6,40 Prozent gebracht. Die Rendite hätte sich vielleicht noch höher entwickeln können, doch kam es aufgrund der weltweiten Corona-Krise im März 2020 bei allen ETFs auf den MSCI World zu starken Kurseinbrüchen. Mittlerweile haben sich alle ETFs wieder erholt und verzeichnen 2021 eine insgesamt positive Rendite.
Im Vergleich solltest Du noch auf weitere wichtige Kriterien achten:

  • Gesamtkostenquote, die bei den günstigsten ETFs bei 0,12 Prozent liegt
  • Fondsvolumen, das beim größten ETF auf diesen Index bei 24.530 Euro liegt
  • Ertragsverwendung thesaurierend oder ausschüttend
  • Art der Replikation physisch oder synthetisch.

Über die Volatilität wird im Vergleich nicht informiert. Sie ist jedoch bei den ETFs auf den MSCI World ähnlich und liegt bei ungefähr 29 Prozent. Die Volatilität zeigt an, wie stark der Kurs eines Fonds schwanken kann.

Die Bedeutung der Gesamtkostenquote

Die Gesamtkostenquote (TER) informiert über die jährlichen Kosten, die für einen ETF auf den MSCI World anfallen. Der Vergleich bietet Dir einen Überblick über die Gesamtkostenquote bei den einzelnen ETFs. Eine niedrige Gesamtkostenquote wirkt sich indirekt positiv auf die zu erwartende Rendite aus. Du bekommst eine höhere Rendite, wenn die Gesamtkostenquote geringer ist. Bei den günstigsten ETFs im Vergleich liegt die Gesamtkostenquote bei 0,12 Prozent, während sie bei den teuersten ETFs auf den MSCI World bei 0,50 Prozent liegt.

Wie wichtig ist das Fondsvolumen?

Wie der Vergleich der ETFs auf den MSCI World 2021 zeigt, ist das Volumen bei den einzelnen ETFs unterschiedlich hoch. Du solltest einen ETF mit einem Volumen wählen, das möglichst höher als 200 Millionen Euro ist. So kannst Du Dir sicher sein, dass der Fonds nicht aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit liquidiert wird.

Die Art der Ertragsverwendung

Ein wichtiges Kriterium bei der Wahl eines ETFs auf den MSCI World 2021 ist die Ertragsverwendung. Möchtest Du kurzfristig über das Geld verfügen, eignet sich ein ausschüttender ETF. Mindestens einmal jährlich wird die Dividende an die Anleger ausgezahlt. Investierst Du in einen Sparplan, ist ein thesaurierender ETF auf den Weltaktienindex besser geeignet. Da die Dividende immer wieder in Fondsvermögen angelegt wird, profitierst Du vom Zinseszins-Effekt.

Wie wichtig ist die Replikationsmethode?

Bei der Replikationsmethode der ETFs wird zwischen physischer und synthetischer Replikation unterschieden. Bei der vollständigen physischen Replikation werden alle im Index enthaltenen Aktien vom Emittenten erworben. Zumeist erfolgt die physische Replikation jedoch durch optimiertes Sampling, da der MSCI World eine Vielzahl an Aktien enthält. Nur die Aktien mit der höchsten Marktkapitalisierung werden erworben. Viele ETFs auf den MSCI World investieren synthetisch durch Swap. Sie gehen ein Tauschgeschäft mit einem Finanzinstitut ein und erwerben die Aktien nicht in physischer Form.
Die Wertentwicklung des Weltaktienindex wird bei einem ETF mit synthetischer Replikation oft exakter als bei der physischen Replikation nachgebildet. Das bedeutet, dass die Abweichung vom Index bei synthetischer Replikation geringer ist. Mitunter sind die ETFs mit synthetischer Replikation auch günstiger als die ETFs mit physischer Replikation. Der Vergleich 2021informiert darüber, wie die Replikation bei den einzelnen ETFs erfolgt.

Die ETFs mit der besten Rendite

Kommt es Dir 2021 auf eine gute Rendite bei der Investition in den MSCI World an, kannst Du gegenwärtig drei ETFs wählen:

HSBC MSCI World UCITS ETF USD ISIN IE00B4X9L533, WKN A1C9KK  

Mit 6,46 Prozent hatte dieser ETF 2021 die höchste Rendite. Im März 2020 rutschte die Rendite stark in den Keller, doch hat sie sich wieder erholt. Im Januar 2021 liegt sie bereits bei 7,11 Prozent. Sie hat es in der Vergangenheit sogar schon auf mehr als 30 Prozent geschafft. Im Vergleich bietet dieser ETF nicht nur die beste Rendite im Jahr 2020, sondern auch über einen Zeitraum von drei Jahren. Die Drei-Jahres-Rendite liegt mit 33,26 Prozent am höchsten.

Dieser Fonds ist mit einer Gesamtkostenquote von 0,15 Prozent auch außerordentlich günstig. Er hat ein Volumen von 2.024 Millionen Euro und wurde im Dezember 2010 aufgelegt. Die Replikation erfolgt physisch durch optimiertes Sampling. Die Volatilität ist mit 29,03 Prozent recht hoch. Der sparplanfähige ETF ist ausschüttend. Die Dividende wird quartalsweise ausgezahlt.  

Lyxor MSCI World UCITS ETF - Dist ISIN FR0010315770, WKN LYX0AG  
Dieser ETF hatte 2020 mit 6,42 Prozent die zweithöchste Rendite unter den Fonds auf den MSCI World. Auch dieser ETFmusste im März 2020 einen starken Kurseinbruch verzeichnen. Die Rendite kann sich im Januar 2021 mit 7,26 Prozent längst wieder sehen lassen. Die bislang höchste jährliche Rendite lag auch bei diesem Fonds bei mehr als 30 Prozent.

Im Vergleich hat dieser Fonds mit 0,30 Prozent jedoch eine höhere Gesamtkostenquote und ist daher etwas teurer. Er hat mit 2.957 Millionen Euro schon ein beachtliches Volumen und wurde im April 2006 aufgelegt. Die Volatilität ist auch hier mit 30,13 Prozent recht hoch. Die Replikation erfolgt synthetisch. Der Fonds eignet sich für einen Sparplan und ist ausschüttend. Er zahlt die Dividende halbjährlich aus.

Amundi Index MSCI World UCITS ETF DR EUR (D) ISIN LU1737652237, WKN A2H9QY  
Gemessen an der Rendite 2020 ist dieser ETF der drittbeste Fonds auf den MSCI World. Die Jahresrendite 2020 lag bei 6,36 Prozent. Im März 2020 musste auch dieser Fonds einen hohen Kursverlust verzeichnen. Aktuell liegt die Rendite bei 7,32 Prozent. Auch dieser Fonds hat es schon einmal auf eine Top-Rendite von mehr als 30 Prozent geschafft.

Dieser Fonds ist mit einer Gesamtkostenquote von 0,18 Prozent im Vergleich ziemlich günstig. Allerdings ist die Fondsgröße mit 178 Millionen Euro vergleichsweise gering. Das ist kein Wunder, da er erst im Februar 2018 aufgelegt wurde. Er repliziert vollständig physisch. Die Volatilität ist auch hier mit 28,48 Prozent ziemlich hoch. Dieser Fonds ist sparplanfähig und ausschüttend. Die Dividende wird jährlich ausgezahlt.

Investieren in die günstigsten ETFs auf den MSCI World

Der Vergleich zeigt zwei ETFs auf den MSCI World, bei denen die Gesamtkostenquote nur bei 0,12 Prozent liegt. Diese ETFs sind daher am günstigsten. Die Daten zeigen, ob sich eine Investition tatsächlich lohnt.

Lyxor Core MSCI World (DR) UCITS ETF - Acc ISIN LU1781541179, WKN LYX0YD  
Dieser ETF ist nicht nur günstig, sondern er bietet im Vergleich auch eine gute Renditeentwicklung. Die Jahresrendite 2020 lag bei 6,12 Prozent. Im Vorjahr konnte dieser Fonds eine Rendite von mehr als 29 Prozent verzeichnen. Im März 2020 kam es zu einem beträchtlichen Kursverlust. Im Januar 2021 hat es dieser ETF schon wieder auf eine Rendite von 7,31 Prozent geschafft.

Dieser günstige ETF hat ein Volumen von 710 Millionen Euro, trotzdem er erst im Februar 2018 aufgelegt wurde. Er repliziert physisch durch optimiertes Sampling. Die Volatilität ist mit 29,03 Prozent ziemlich hoch. Dieser ETF auf den MSCI World ist sparplanfähig und thesaurierend. Bei einem Sparplan kommt Dir der Zinseszins-Effekt zugute. Er gehört im Vergleich also zu den besten thesaurierenden ETFs 2021 auf den MSCI World.

SPDR MSCI World UCITS ETF ISIN IE00BFY0GT14, WKN A2N6CW
Auch dieser ETF auf den MSCI World ist im Vergleich nicht nur am günstigsten, sondern er kann auch mit einer guten Renditeüberzeugen, die 2020 bei 6,01 Prozent lag. Im März 2020 kam es zu gravierenden Verlusten, von denen sich der ETF jedoch wieder erholt hat. Für Januar 2021 liegt die Rendite bei 7,21 Prozent. Über die Entwicklung der Rendite in der Vergangenheit sind noch keine Aussagen möglich, da der Fonds erst im Februar 2019 aufgelegt wurde.

Er hat ein Volumen von 552 Millionen Euro. Mit 28,98 Prozent hat er eine ziemlich hohe Volatilität. Die Replikation erfolgt physisch durch optimiertes Sampling. Auch dieser Fonds eignet sich für einen Sparplan und bietet Dir den Vorteil des Zinseszins-Effekts, da er thesaurierend ist. Er ist also 2021 zu empfehlen, wenn Du in einen Sparplan investieren möchtest.

Investieren in den größten ETF auf den MSCI World

Ein hohes Fondsvolumen scheint ein Garant für Sicherheit zu sein. Die Gefahr, dass der Fonds nicht wirtschaftlich genug ist und daher liquidiert oder mit einem anderen Fonds fusioniert wird, besteht nicht. Hier ist der ETF auf den MSCI World, der das größte Fondsvolumen hat:

iShares Core MSCI World UCITS ETF USD (Acc) ISIN IE00B4L5Y983, WKN A0RPWH
iShares ist das Zugpferd unter den ETF-Anbietern und eine Marke von BlackRock. Es ist daher kein Wunder, dass iShares den Fonds mit dem höchsten Volumen auf den MSCI World anbietet. Bei diesem Fonds liegt das Volumen bei 24.530 Millionen Euro. Der Fonds besteht seit September 2009. Die Gesamtkostenquote ist mit 0,20 Prozent im Vergleich noch ziemlich günstig. Die Volatilität ist mit 29,03 Prozent zwar ziemlich hoch, doch für ETFs auf den MSCI World völlig normal. Die Replikation erfolgt physisch durch optimiertes Sampling. Der für einen Sparplan geeignete Fonds ist thesaurierend und bietet Dir den Zinseszins-Effekt.

Die Jahresrendite 2020 lag bei 6,13 Prozent. Daher ist dieser Fonds für 2021 auch empfehlenswert, wenn es um die Renditegeht. Auch an diesem Fonds ging die Corona-Krise im März 2020 nicht spurlos vorbei. Die Rendite rutschte zu dieser Zeit stark ins Minus. Sie hat sich erholt und liegt im Januar 2021 bei 7,24 Prozent. Die beste Rendite verzeichnete der Fonds 2019 mit mehr als 30 Prozent.  

Darf es ein wenig nachhaltiger sein?

Wer ein Investment in den MSCI World Index direkt mit Nachhaltigkeit verbinden möchte, der sollte sich den MSCI World SRI und MSCI World ESG ansehen. Hierbei werden vom Basisindex alle Unternehmen herausgefiltert, die z. B. in der Verbindung mit Waffen, Tabak, Atomstrom, Kohlestrom oder fossilen Brennstoffen stehen. SRI legt hierbei strengere Kriterien fest als ESG und investiert somit in weniger Aktien. Als Daumenregel gilt: Wer streng nachhaltig investieren möchte, nimmt SRI. Wer im Sinne der Risiko-Diversifikation lieber näher am Original mit seinen 1600 Aktien bleiben möchte, nimmt ESG.

Mit ETFs nachhaltig investieren: ESG, SRI & mehr
Wer glaubt, dass nachhaltige Investitionen mit einer geringeren Rendite verbunden sind, der irrt. Mit einem ETF auf Aktien der ganzen Welt oder aus Europa kannst du nachhaltig investieren und auch eine attraktive Rendite erzielen. Du solltest auf den Zusatz ESG oder SRI achten.

Einmalanlage oder Sparplan?

Möchtest Du in einen ETF auf den MSCI World investieren, ist das mit einer Einmalanlage und mit einem Sparplan möglich. Alle ETFs auf den MSCI World sind sparplanfähig. Mit geringen monatlichen Einzahlungen kannst Du langfristig ein attraktives Vermögen aufbauen. Bevor Du einen Sparplan eröffnest, solltest Du den Vergleich nutzen, um die günstigsten Konditionen zu finden.

Für die einzelnen ETFs sind unterschiedlich viele Sparplan-Angebote verfügbar. Du solltest darauf achten, dass die Depotführung kostenlos ist. Weiterhin kommt es darauf an, was Du für die Ausführung der Sparraten bezahlen musst. Du findest im Vergleich einige kostenlose Sparplan-Angebote für 2021. Oftmals gelten diese kostenlosen Angebote nur für eine begrenzte Zeit. Sie gelten oft erst ab einer Sparrate in einer bestimmten Höhe, beispielsweise von 100 Euro.

Suchst Du nach einem Sparplan, solltest Du darauf achten, welche Mindestsparraten und Sparintervalle bei den einzelnen Anbietern möglich sind. Bei einigen Anbietern liegt die Mindestsparrate bei 50 Euro. Abhängig davon, wie sich Deine finanzielle Situation verändert, sollte es möglich sein, die Sparrate nach oben oder nach unten zu verändern. Kannst Du bei einem finanziellen Engpass die Sparrate nicht zahlen, sollte eine Aussetzung der Sparrate möglich sein.
Interessant kann auch die Möglichkeit für einen Auszahlplan sein, wenn Du später über Dein Geld verfügen möchtest.

Thesaurierende ETFs auf den MSCI World eignen sich für einen Sparplan am besten. Da Du vom Zinseszins-Effekt profitierst, kannst Du schneller ein attraktives Vermögen ansparen. Bei einigen Anbietern ist jedoch bei einem ausschüttenden ETF die Wiederanlage der Dividende im Sparplan möglich.

Ist der MSCI World Index riskant?

Mit Blick auf die letzten zehn Jahre hat der MSCI World Index unter Berücksichtigung der Finanzkrise 2007-08 eine jährliche Bruttorendite von 5,02% erzielt - zum 30. Juni 2016. Betrachtet man die letzten fünf Jahre, ohne den Börsencrash von 2008, aber auch die starke Erholung im Jahr 2009, zeigt der Index eine jährliche Bruttorendite von 7,23%. (MSCI 2016)

Wie volatil dieser Index tatsächlich bekommen kann, zeigt in der Tat die Finanzkrise. Im Jahr 2008 hatte der Index eine negative Jahresentwicklung von -40,33% und im Jahr 2009 erholte er sich stark mit einer positiven Jahresentwicklung von 30,79%.

In den letzten zehn Jahren hatte der Index eine Standardabweichung von 16,55% (in den letzten fünf Jahren 13,23%). (MSCI 2016) Die Standardabweichung ist einfach eine Statistik, die den Anlegern hilft, die Volatilität der Vergangenheit zu verstehen. Je größer die Streuung ist, desto mehr weicht der Fonds von seinen Projektrenditen ab. Wenn es um Investitionen geht, wird diese Abweichung in der Regel verwendet, um die allgemeine Marktwahrscheinlichkeit von Schwankungen zu beurteilen, was zu einem Risiko führt. Je größer die Bandbreite, desto unvorhersehbarer die Preise und damit das Gesamtrisiko.

Hinsichtlich der risikobereinigten Rendite werfen wir einen Blick auf die Sharpe-Ratio-Zahlen des MSCI World Index. Seit der Gründung hat der Index ein Sharpe-Verhältnis von 0,31, in den letzten zehn Jahren 0,28 und in den letzten fünf Jahren 0,53. (MSCI 2016) Dies ist das am häufigsten verwendete Verhältnis zur Bestimmung risikobereinigter zurück. Sie kann aber auch ungenau sein, wenn sie auf Vermögenswerte oder Portfolios angewendet wird, die nicht der erwarteten normalen Verteilung entsprechen. Je höher die Sharpe-Quote, desto attraktiver ist ein risikobereinigtes Rendite-Assets oder Portfolios.

Fazit: Einige günstige ETFs auf den MSCI World

Der MSCI World ist der Weltaktienindex und enthält gegenwärtig 1.585 Aktien aus 23 Industrieländern weltweit. Die USA sind in diesem Index am stärksten vertreten. Es gibt auf diesen Index gegenwärtig 17 ETFs, die an deutschen Börsen handelbar sind. Der Vergleich 2021 zeigt Dir, welcher ETF auf diesen Index die beste Rendite bietet. Alle ETFs verfügen gegenwärtig über eine gute Rendite, die ungefähr bei 6 Prozent liegt. Weitere wichtige Kriterien für die Auswahl sind die Gesamtkostenquote und das Fondsvolumen. Alle ETFs auf den MSCI World sind sparplanfähig. Möchtest Du in einen Sparplan investieren, ist ein thesaurierender ETF zu empfehlen, da Du vom Zinseszins-Effekt profitierst.

Unser Tipp: Bei Trade Republic kannst Du rund 1500 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Auch Kryptos wie Bitcoin und Ethereum sind jetzt verfügbar. Monatliche Sparraten schon ab 10€.

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

MSCI World: Die besten ETFs für 2021
Teilen
Twitter icon Facebook icon