Trading App: Die 7 besten Anbieter im Vergleich

Trading App: Die 7 besten Anbieter im Vergleich

Handelst Du mit ETFs, Aktien oder Kryptowährungen, möchtest Du vielleicht auch unterwegs immer informiert sein. Eine Trading App hilft Dir dabei. Viele dieser Trading Apps gibt es sogar kostenlos. Wie schneiden die Apps im Test ab und wie steht es um die Erfahrungen?

Inhalt


Was muss eine gute Trading App können?

Häufig ist eine Trading App kostenlos. Sie wird von verschiedenen Online-Brokern angeboten und ermöglicht den mobilen Handel. Bei einigen Online-Brokern kannst Du über die App auch ein Depot eröffnen und einen Sparplan einrichten. Wie die Erfahrungen zeigen, sind es häufig die sogenannten Neo-Broker, die eine App anbieten. Diese Neo-Broker zeichnen sich durch niedrige Kosten aus und bieten auch die App kostenlos an.

Der Test dieser Neo-Broker bei verschiedenen unabhängigen Instituten fällt jedoch häufig durchschnittlich aus, da die Zahl der Handelsplätze geringer ist als bei den etablierten Online-Brokern. Eine gute Trading App sollte noch weitere Möglichkeiten bieten:

  • aktuelle Information über die Kurse der verschiedenen Märkte
  • Überblick über die verschiedenen Handelsplätze und Informationen über die Kurse
  • Charts, um die Kursentwicklung zu verfolgen
  • aktuelle Finanznachrichten
  • Push-Alarm bei wichtigen Ereignissen, beispielsweise sich stark verändernden Kursen
  • Sicherheit bei Transaktionen

Schließlich sollte die App auch übersichtlich gestaltet und leicht bedienbar sein. Sie sollte sowohl auf Android als auch auf iOS laufen.

App vom Online-Broker: Vor- und Nachteile

Nutzt Du eine Trading App von einem Online-Broker, musst Du dort Kunde sein. Du bist an diesen Online-Broker gebunden, wenn Du von unterwegs handeln möchtest. Der Vorteil besteht darin, dass über die Kurse aller Wertpapiere, die bei diesem Online-Broker verfügbar sind, informiert wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass die App kostenlos zur Verfügung steht. Zumeist kannst Du auch direkt von unterwegs handeln. Oftmals ist sogar die Eröffnung eines Depots oder eines Sparplans über die App möglich. Du kannst häufig auch Ein- und Auszahlungen über die App ausführen.

Nachteilig ist meistens, dass nur über die Wertpapiere informiert wird, die bei diesem Broker gehandelt werden. Möchtest Du mit anderen Wertpapieren außerhalb dieses Brokers handeln, ist das nicht möglich. Du findest keine Informationen über Wertpapiere, die dort nicht gehandelt werden.
Hat der Broker, von dem Du die Trading App nutzt, Kryptowährungen im Portfolio, kannst Du Dich über die App auch über die Kurse der Kryptowährungen informieren und mit Kryptowährungen handeln.

Du bist auch auf die Handelsplätze des jeweiligen Brokers beschränkt, wenn Du über seine Trading App handeln möchtest. Bei einigen Brokern handelt es sich dabei lediglich um nur eine deutsche Börse, wie die Erfahrungen zeigen. Solche Apps belegen im Test oft nur befriedigende Ergebnisse.

Nutzt Du die Trading App Deines Brokers, ist sie zwar kostenlos, doch für den Handel mit Wertpapieren fallen Kosten an. Diese Kosten sind mit denen auf der Desktop-Version identisch.

Bevor Du Dich bei einem Online-Broker registrierst und dessen Trading App nutzt, solltest Du Dich über die verschiedenen Apps, die dazugehörigen Broker und die Kosten informieren.


Trading App von Scalable Capital

Scalable Capital wird als Broker mit Flatrate bezeichnet. Zuerst war Scalable Capital nur als digitale Vermögensverwaltung tätig. Inzwischen kannst Du die digitale Vermögensverwaltung nutzen, bei der Du ein Risikoprofil erstellst und Dich um nichts weiter kümmern musst, aber auch beim Online-Broker handeln.

Scalable Capital Broker

Aktien und ETFs dauerhaft günstig handeln & besparen

Zur Scalable Capital Website

Scalable Capital bietet eine Trading App kostenlos an, mit der Du alle Wertpapiere handeln kannst, die bei Scalable Capital verfügbar sind. Sparpläne auf Aktien, ETFs und Cryptowährungen werden bereits mit einer Mindestsparrate ab 1 Euro angeboten. Die Sparpläne sind kostenlos. Für Dein Depot kannst Du drei verschiedene Modelle nutzen:

  • Free Broker kostenlos mit gebührenfreien Sparplänen, ETFs ohne Ordergebühr und Aktien für eine Ordergebühr von 0,99 Euro
  • Prime Broker für 2,99 Euro im Monat bei jährlicher Zahlweise, allen Möglichkeiten wie bei Free Broker und zusätzlich Aktien sowie Derivate ohne Ordergebühr
  • Prime Broker flex für 4,99 Euro im Monat bei monatlicher Zahlweise und allen Möglichkeiten wie bei Prime Broker

Kunden haben aufgrund der geringen Kosten bei Scalable Capital gute Erfahrungen gemacht. Die Trading App für iOS und Android hat im Test gute Bewertungen erhalten, da sie übersichtlich gestaltet und leicht bedienbar ist. Sie ist umfangreich, doch eignet sie sich auch für Einsteiger. Ein Nachteil besteht darin, dass Du nur an zwei Handelsplätzen handeln kannst. Die Trading App bietet Sicherheit und kann auch für die Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden.


Trade Republic - der Ein-Euro-Broker

Trade Republic wird als Ein-Euro-Broker bezeichnet und bietet eine App für Android und iOS kostenlos an. Erst seit 2021 sind Eröffnung eines Depots, Handel mit Wertpapieren und Einrichtung von Sparplänen auch über die Desktop-Version möglich. Zuvor konntest Du nur über die Trading App handeln, mit der Anleger gute Erfahrungen gemacht haben und die im Test gute Ergebnisse erzielte. Die App ermöglicht den Handel mit allen Wertpapieren, die Du bei Trade Republic handeln kannst.

Die App ist intuitiv gestaltet. Der Handel über die Trading App und über die Desktop-Version erfolgt ohne Orderprovision. Lediglich eine Fremdkostenpauschale von 1 Euro wird erhoben. Sparpläne sind grundsätzlich kostenlos.

Trade Republic

ETFs, Aktien, Derivate, Kryptos - alles für nur 1 Euro pro Trade

Jetzt Depot eröffnen bei Trade Republic

Bei Trade Republic kannst Du mit Aktien, ETFs, Derivaten und neuerdings auch mit Kryptowährungen handeln. Du erwirbst die Kryptowährungen jedoch nicht, um sie bei Dir zu Hause auf einer Wallet aufzubewahren, sondern die digitalen Devisen werden auf einer Cold Wallet bei Trade Republic aufbewahrt und können jederzeit wieder verkauft werden. Der Handel kann mit Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash, Ripple und verschiedenen anderen Kryptowährungen erfolgen.

Für Wertpapiere gibt es kein Mindestordervolumen, jedoch solltest Du bei den Kryptowährungen das Mindestordervolumen beachten, das sich je nach Kryptowährung unterscheidet. Ein Nachteil besteht darin, dass Du nur über einen Handelsplatz handeln kannst.


S Broker - der Online-Broker der Sparkasse

S Broker ist der Online-Broker der Sparkasse und bietet eine Trading App für Android und iOS kostenlos an. Du musst Dein Depot über die Desktop-Version von S Broker eröffnen. Du benötigst auch ein Konto bei der Sparkasse, was ein Nachteil sein kann. Dein Konto musst Du mit der Trading App verknüpfen, damit Du auch mobil handeln kannst.

S Broker

Der Online Broker der Sparkassen

Zum S Broker Angebot

Du kannst mit Aktien, ETFs und Investmentfonds handeln, aber auch Sparpläne eröffnen. Die Gebühren fallen etwas höher aus als bei anderen Brokern, doch kannst Du an allen deutschen Handelsplätzen handeln. Im Test des Wirtschafts- und Finanzmagazins Handelsblatt vom Mai 2021 wurde S Broker für sein Depot mit der Note sehr gut ausgezeichnet. Verglichen wurden 18 Anbieter. Auch die Erfahrungen der Kunden sind gut.

Die Trading App hat den Vorteil, dass Du nicht nur damit handeln, sondern auch Nachrichten und aktuelle Marktdaten abrufen kannst. Nachteilig sind die Kosten für das Depot, die bei 11,97 Euro im Quartal liegen. Das Depot ist jedoch kostenlos, wenn Du pro Quartal mindestens eine Transaktion vornimmst oder über ein Depotvermögen von mindestens 10.000 Euro verfügst.


Der Online-Broker von finanzen.net - finanzen.net zero

finanzen.net zero ist der Online-Broker des Börsenportals finanzen.net und ist kostenlos als Trading App für Android und iOS verfügbar. Zusätzlich bietet finanzen.net verschiedene Apps kostenlos an, mit denen Du Dich immer über die Kurse von Wertpapieren informieren und Finanznachrichten abrufen kannst. Bei finanzen.net zero ist der Handel mit Aktien und ETFs kostenlos möglich. Du musst keine Ordergebühr bezahlen und kannst auch Sparpläne kostenlos besparen.

finanzen.net Zero

Aktien, ETFs, Sparpläne, Krypto

Zum finanzen.net Zero Angebot

Gebühren werden jedoch für Optionsscheine, Wandelrechte und Zertifikate erhoben. Das Mindestordervolumen für Einmalanlagen liegt bei 500 Euro, damit keine Gebühren erhoben werden. Bei einem geringeren Volumen wird eine geringe Gebühr erhoben. Ein Nachteil besteht darin, dass Du nur über einen Handelsplatz handeln kannst. Bietet Dir die Trading App von finanzen.net zero nicht genügend Informationen, kannst Du mit der App des Börsenportals finanzen.net gute Erfahrungen sammeln. Die Sparpläne von finanzen.net zero wurden vom ETF-Portal extraETF im Test vom Juli 2021 mit der Note sehr gut bewertet.


Social Trading bei eToro

eToro bietet eine Vielzahl an Handelsmöglichkeiten, darunter das Social Trading, bei dem Trader, die noch keine Erfahrung haben, erfahrene Trader kopieren können. Das ist auch mit der Trading App möglich, die kostenlos für Android und iOS angeboten wird. Bei eToro steht weniger der Handel mit Aktien oder ETFs im Mittelpunkt. Der Broker, der im Test gute Ergebnisse erzielt hat, ist auf Forex- und CFD-Handel spezialisiert.

eToro

Disclaimer: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Mehr zu eToro

Der Handel ist auch über die Trading App möglich. Aktien und ETFs kanns Du provisionsfrei handeln, doch finanziert sich der Broker zum Großteil über Spreads. Sparpläne kannst Du dort nicht eröffnen. Ein großer Vorteil der Trading App von eToro ist, dass Du an zahlreichen Handelsplätzen weltweit handeln kannst. Das Depot ist kostenlos, wenn Du aktiv bist. Bei einer Inaktivität von mehr als zwölf Monaten wird eine Inaktivitätsgebühr erhoben. Die App bietet eine Übungsfunktion. So kannst Du Deine ersten Erfahrungen sammeln, ohne mit echtem Geld zu traden.


justtrade - junger Broker mit kostenlosen Handelsmöglichkeiten

Justtrade bietet Dir eine App für Android und iOS kostenlos an. Du kannst Aktien, ETFs, Derivate und Kryptowährungen kostenlos, ohne Orderprovision, handeln. Auch Sparpläne werden kostenlos angeboten. Für das Depot werden kein Gebühren erhoben.

justTrade

Konsequent 0€ Orderprovision - jetzt auch mit Sparplänen

Mehr zum justTrade Angebot

Mit der Trading App kannst Du unterwegs handeln und Dich über die Kurse der verschiedenen Märkte informieren. Das Mindestordervolumen liegt bei 500 Euro, bei Kryptowährungen nur bei 50 Euro. Ein Nachteil besteht darin, dass für das Guthaben auf dem Verrechnungskonto Negativzinsen erhoben werden. Handeln kannst Du nur an drei Handelsplätzen.


nextmarkets - kostenloses Trading-Angebot

nextmarkets ist ein relativ junger Player auf dem Markt. Es gibt weder Depot- noch Ordergebühren. Der Anbieter verdient nur Geld anhand der Kursspreads und Kickbacks.

nextmarkets Trading App
nextmarkets Trading App

Ausgeführt werden alle Orders über die Börse gettex in München. Zum Handel zur Verfügung stehen rund 8000 Aktien und ETFs sowie Hebelprodukte.

Jetzt günstig traden bei nextmarkets

Durch ein börsliches Regelwerk und eine Handelsüberwachungsstelle, ist Preisqualität und Anlegerschutz permanent gewährleistet.


Fazit: Trading App kostenlos von Online-Brokern

Die meisten Online-Broker bieten eine Trading App für Android und iOS kostenlos an. Mit der App kannst Du unterwegs handeln und Dich über die Kurse informieren. Der Test von verschiedenen ETF-Portalen, Wirtschaftszeitschriften und unabhängigen Instituten zeigt Dir, wie gut der Broker und seine Trading App sind. Du brauchst keine Erfahrungen, um mit der Trading App zu handeln. Die Trading App von eToro bietet Dir auch eine Lernfunktion und die Gelegenheit, andere Trader zu kopieren, wenn Du noch keine Erfahrungen hast. Neo-Broker bieten Dir die Möglichkeit, mit niedrigen Gebühren zu handeln. Die Auswahl an Handelsplätzen ist jedoch oft nur eng begrenzt.




Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


Die mit einem Sternchen (*) versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.