Schutz vor dem finanziellen Ruin: Ponzi-Schneeballsysteme frühzeitig erkennen
Finanzen

Schutz vor dem finanziellen Ruin: Ponzi-Schneeballsysteme frühzeitig erkennen

Einleitung: Der sichere Weg zum finanziellen Wohlstand In einer Welt voller finanzieller Unsicherheiten ist es wichtiger denn je, kluge und sichere Entscheidungen zu treffen, wenn es um das Sparen und Investieren geht. Während die Aussicht auf schnellen Reichtum durch spekulative Anlagen verlockend sein mag, zeigt die Erfahrung, dass ein gut
Empfohlen
Online Broker Vergleich 2024: Bestes Depot für Aktien & ETF
onvista bank schließt: Was passiert mit Kundenkonten und Einlagen?
Die besten KI-ETFs: Wie du clever in künstliche Intelligenz investierst 🤖💡
ETF Megatrends 2024: Welche Trends versprechen Rendite?
ETF Sparpläne 2024

Vergleiche


etf sparplan banner (Werbung)

Aus dem ETF-Ratgeber

Intel-Aktie: Wie sieht die Prognose für 2024 aus?
Aktie

Intel-Aktie: Wie sieht die Prognose für 2024 aus?

Intel ist ein US-amerikanischer Hersteller von Halbleitern, der für seine Mikroprozessoren für PCs bekannt ist. Die Aktie des Chipherstellers zeigt gegenwärtig einen Abwärtstrend. Möchtest Du jetzt investieren, profitierst Du vermutlich von einem niedrigen Kurs. Wie sieht die Prognose aus?
Der Cum-Ex-Skandal: Was wirklich geschah
Bank

Der Cum-Ex-Skandal: Was wirklich geschah

Entdecken Sie den Cum-Ex-Skandal: ein komplexes Netz aus illegalen Finanztransaktionen, das das Vertrauen in das Finanzsystem erschüttert und politische Wogen geschlagen hat.
Deutschland im Börsenfieber: Beliebtheit von ETFs steigt stark
deutschland

Deutschland im Börsenfieber: Beliebtheit von ETFs steigt stark

ETFs sind zu einem Trendsetter auf dem deutschen Finanzmarkt geworden. Mit über 168 Mrd. Euro verwaltetem Vermögen stellen sie eine einfache, transparente und kostengünstige Investmentmöglichkeit dar, die vor allem langfristig orientierten Anlegern attraktive Renditen verspricht.
Die Dotcom-Blase erklärt: Ursachen & Auswirkungen
Börsencrash

Die Dotcom-Blase erklärt: Ursachen & Auswirkungen

Tauchen Sie ein in ein Kapitel digitaler Geschichte: die Dotcom-Blase. Erkunden Sie die euphorische Ära der späten 90er, als Internet-Startups überwertet wurden und spektakuläre Erfolge wie Pleiten erlebten.
Die besten ETFs auf den MSCI World Value Index: Wertvoll investieren
value investing

Die besten ETFs auf den MSCI World Value Index: Wertvoll investieren

Entdecken Sie im neuesten Blog-Artikel, wie der MSCI World Value Index Anlegern dabei hilft, unterbewertete Wertaktien zu identifizieren und in diese über Value-ETFs zu investieren, inklusive einer Betrachtung ihrer Performance und Rolle in einem diversifizierten Portfolio.
Faulbär-Strategie: Ein einfacher Weg zu beeindruckenden Renditen?
Anlagestrategie

Faulbär-Strategie: Ein einfacher Weg zu beeindruckenden Renditen?

Einleitung: Die Faszination der Faulbär-Strategie In einer Welt, die von rasanten Börsenschwankungen und komplexen Anlagestrategien geprägt ist, sehnen sich viele Anleger nach einem einfacheren Weg, um ihr Vermögen zu mehren. Die Faulbär-ETF-Strategie bietet
Trading für Anfänger: Grundlegender Leitfaden und Tipps
trading

Trading für Anfänger: Grundlegender Leitfaden und Tipps

Erfahre, wie du beim Trading startest, von wichtigen Grundlagen über Broker-Auswahl bis zur Strategieentwicklung. Dieser Leitfaden bietet einen umfassenden Einblick für Anfänger und betont die Bedeutung von Risikomanagement und kontinuierlicher Bildung.
Kostenbewusstes Leben: Tipps für ein erfülltes und sparsam
tipps

Kostenbewusstes Leben: Tipps für ein erfülltes und sparsam

Erfahren Sie, wie Sie mit dem ersten Schritt zum kostenbewussten Leben finanzielle Freiheit und Nachhaltigkeit fördern können, indem Sie Ihr Budget sinnvoll planen und bewusste Entscheidungen über Ihre Ausgaben treffen.
Musikrechte: Innovativer Weg im Investment-Universum!
Alternative Investments

Musikrechte: Innovativer Weg im Investment-Universum!

Entdecken Sie die Welt der Musikrechte als innovative und unkorrelierte Anlageklasse. Dieser Artikel befasst sich mit der Funktionsweise und den Vorteilen von investieren in Musikrechte, erläutert die Rolle digitaler Plattformen und beleuchtet Muskinvestitionen als Form des Impact Investi
Bedingungslose Grundeinkommen: Funktionsweise und Vorteile
Finanzen

Bedingungslose Grundeinkommen: Funktionsweise und Vorteile

Entdecken Sie das Konzept des Bedingungslosen Grundeinkommens: Eine regelmäßige Zahlung an alle Bürger ohne Bedürftigkeitsprüfung, die die soziale Sicherheit revolutionieren und unsere Arbeitswelt verändern könnte.
El Salvador: Auf dem Weg zur Krypto-Nation mit Bitcoin
Bitcoin

El Salvador: Auf dem Weg zur Krypto-Nation mit Bitcoin

El Salvador hat Geschichte geschrieben, indem es Bitcoin als erstes Land legalisiert hat. Die wirtschaftlichen Vorteile sind ebenso wie die Bedenken und Herausforderungen in einem Land, das nun internationale Aufmerksamkeit erhält, groß. Der Artikel untersucht, ob diese finanzielle Wagni
Aktiensplit erklärt: Alles, was Anleger wissen müssen
Aktien

Aktiensplit erklärt: Alles, was Anleger wissen müssen

Erfahre, wie Aktiensplits funktionieren und warum Unternehmen diese nutzen, um den Aktienpreis anzupassen und ihre Anteile für Investoren attraktiver zu machen, ohne den Unternehmenswert zu verändern.
Greeenwashing: Warnzeichen und Prävention für wirklich nachhaltiges Investieren
Nachhaltigkeit

Greeenwashing: Warnzeichen und Prävention für wirklich nachhaltiges Investieren

Unternehmen nutzen oft Greenwashing, um ein umweltfreundliches Image vorzutäuschen, ohne tatsächlich nachhaltig zu agieren. Dieser Artikel beleuchtet die Praktiken, Folgen und den Schutz vor solchen täuschenden Strategien.
Banken einfach erklärt: Grundlagen und Funktionen
banken

Banken einfach erklärt: Grundlagen und Funktionen

Entdecken Sie die Welt der Finanzintermediäre und erfahren Sie, wie Banken durch Einlagen, Kredite und diverse Dienstleistungen das wirtschaftliche Fundament unserer Gesellschaft formen und sich kontinuierlich an technologische sowie gesellschaftliche Entwicklungen anpassen.
Erbe und Schulden: Wer haftet nach dem Tod?
Erbschaft

Erbe und Schulden: Wer haftet nach dem Tod?

Entdecken Sie im Blog, was nach dem Tod mit den Schulden passiert und wie Erben ihre Verantwortung und Optionen im Umgang mit Nachlassverbindlichkeiten navigieren können – ein umfassender Leitfaden für Betroffene.
Wie viel Geld braucht man, um in Rente zu gehen?
rente

Wie viel Geld braucht man, um in Rente zu gehen?

Planen Sie für den Ruhestand, doch unsicher, wie viel Geld Sie brauchen? Erfahren Sie, wie individuelle Ziele und Lebensstandards die benötigte Summe beeinflussen und welche Rolle die 4%-Regel sowie persönliche Vorsorge spielen.
Finanzüberblick bekommen mit diesen Apps
Apps

Finanzüberblick bekommen mit diesen Apps

Finanz-Apps ermöglichen es den Benutzern, ihre Finanzen effektiv zu verwalten, indem sie Budgetplanung, Investitionen und Ausgabenverfolgung erleichtern. Während sie eine große Bequemlichkeit bieten und viele Vorteile haben, sind Sicherheits- und Datenschutzbedenken bedeutend.
CrowdStrike Aktie 2024: Analyse und Prognose für Investoren
Cybersecurity

CrowdStrike Aktie 2024: Analyse und Prognose für Investoren

Erfahren Sie in unserem Blogartikel, was die Zukunft für die CrowdStrike Aktie hält. Wir analysieren das Wachstumspotenzial, die Finanzkennzahlen und die Produktinnovationen, die CrowdStrike als führenden Akteur im Bereich Cybersecurity ausmachen.

ETF und ETF Sparplan: Was Du darüber wissen solltest

Möchtest Du Dein Geld anlegen und gute Erträge erzielen, ist ein ETF geeignet. Er ist eine gute Alternative zu Einzelaktien, da er eine gute Risikostreuung bietet. Für den langfristigen Vermögensaufbau mit regelmäßigen kleinen Einzahlungen ist ein ETF Sparplan geeignet. Er bietet Flexibilität.

Was ist ein ETF?

ETF ist die Abkürzung für Exchange Traded Fund, was börsengehandelter Fonds bedeutet. ETFs werden auch als Indexfonds bezeichnet, da sie einen kompletten Index wie den DAX als deutschen Leitindex oder den Weltaktienindex MSCI World abbilden. Da ein ETF einen kompletten Index abbildet, wird er im Gegensatz zu einem Investmentfonds nicht aktiv gemanagt. Das macht ihn preiswert, da kein Geld für ein aktives Management gezahlt werden muss. Diese Tatsache kommt Dir als Anleger auch zugute, wenn Du langfristig mit einem ETF Sparplan Vermögen aufbauen möchtest. Bei einem aktiv gemanagten Investmentfonds versucht der Fondsmanager durch die Auswahl der enthaltenen Wertpapiere den Markt zu schlagen. Der Investmentfonds sollte in seiner Wertentwicklung besser sein als der Markt. Das ist bei ETFs nicht der Fall, denn ein ETF entwickelt sich parallel zum abgebildeten Index. Steigt der Index im Kurs, trifft das auch auf den Fonds zu. Kommt es zum Kursverfall beim Index, so fällt auch der Fonds im Kurs. Allerdings werden Kursverluste im Laufe der Zeit durch Gewinne ausgeglichen, da sich die meisten Indizes nach oben entwickeln. Daher ist ein ETF gut für die langfristige Geldanlage geeignet, was auch für einen ETF Sparplan zutrifft.

ETF Vorteile

Ein ETF hat als Geldanlage eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • gute Risikostreuung, da mehrere Wertpapiere enthalten sind
  • sichert ein hohes Maß an Liquidität, da Du die Anteile jederzeit wieder verkaufen kannst
  • Transparenz, da ein kompletter Index abgebildet ist, über dessen Zusammensetzung Du Dich informieren kannst
  • kostengünstig, da er passiv gemanagt wird und anders als bei einem Investmentfonds kein Ausgabeaufschlag anfällt
  • gute Rendite von 5 bis 6 Prozent im Jahr möglich
  • einfach zu handhaben, da Du, anders als bei der Investition in Aktien, keine aufwendigen Analysen vornehmen musst

Ein entscheidender Vorteil von ETFs ist, dass sie als Sondervermögen behandelt werden. Wird der Emittent als Herausgeber des ETFs insolvent, kann das Geld der Anleger nicht in die Insolvenzmasse einfließen.

Alle diese Vorteile gelten auch für den ETF Sparplan, den Du für den langfristigen Vermögensaufbau nutzen kannst.

Anlageklassen von ETFs

Möchtest Du in einen ETF investieren, kannst Du verschiedene Anlageklassen wählen, auf die es Indizes gibt. Die verschiedenen Anlageklassen beinhalten unterschiedliche Chancen und Risiken. Je größer die Renditechancen, desto höher ist das Risiko. Bei ETFs werden die folgenden Anlageklassen unterschieden:

  • Aktien als größte Anlageklasse mit guten Renditechancen, aber auch einem höheren Risiko. Zusätzlich zur Rendite kannst Du eine Dividende erhalten.
  • Anleihen als Staats- oder Unternehmensanleihen mit geringeren Chancen auf eine Rendite, aber auch geringerem Risiko. Du kannst zusätzlich zur Rendite Zinsen erhalten.
  • Immobilien, bei denen zumeist in Gewerbeimmobilien investiert, das Geld der Anleger aber nicht direkt in Immobilien fließt. Das Geld wird in börsennotierte Immobiliengesellschaften angelegt. Als Anleger hast Du die Chance auf eine Rendite und Mieteinnahmen. Chancen und Risiken sind mit Aktien-ETFs vergleichbar.
  • Rohstoffe, bei denen Du nicht in einen einzelnen Rohstoff, sondern in einen Korb von Rohstoffen investierst. Rohstoff-ETFs eignen sich nur für die kurzfristige Anlage und sind außerordentlich risikoreich.
  • Bargeld als seltenste Anlageklasse, die so gut wie keine Rendite bringt und bei dem sich die Rendite aufgrund der Inflation sogar negativ entwickelt.

Auf diese Anlageklassen kannst Du auch einen ETF Sparplan eröffnen.

ETF Kosten im Überblick

ETFs sind kostengünstig, da sie nicht aktiv gemanagt werden. Möchtest Du in einen ETF oder in einen ETF Sparplan investieren, musst Du ein Depot bei einem Online-Broker eröffnen, das zumeist kostenlos ist. Zusätzlich musst Du beim Kauf von ETF-Anteilen, aber auch bei deren Verkauf eine Orderprovision an den Broker zahlen, die sich je nach Broker unterscheidet. Einige Broker erheben keine Orderprovision. Weiterhin fällt die Handelsplatzgebühr an, die Du an die Börse zahlst, an der Du die Anteile kaufst oder verkaufst. Investierst Du in einen ETF-Sparplan, musst Du eine Gebühr für die Ausführung der Sparrate zahlen, die mit der Orderprovision vergleichbar ist. Viele Broker bieten kostenlose ETF-Sparpläne an, bei denen Du keine Gebühr für die Ausführung der Sparrate zahlst.

Bei jedem ETF und auch bei einem ETF-Sparplan fällt einmal jährlich die Gesamtkostenquote (TER für Total Expense Ratio) an, die vom Emittenten erhoben und direkt einbehalten wird. Sie setzt sich aus

  • Verwaltungsgebühren als Management- und Betriebskosten des Emittenten
  • Depotbankgebühren, die der Emittent an die Bank zahlen muss, bei der er die Wertpapiere aufbewahrt
  • Lizenzgebühren für die Nachbildung des Indexes
  • Vertriebsgebühren für die Vermarktung und den Vertrieb des ETFs, beispielsweise Erstellung von Fondsunterlagen

zusammen.

Die Gesamtkostenquote liegt je nach ETF zwischen 0,07 und 1,20 Prozent im Jahr. Zusätzlich zur Gesamtkostenquote können noch weitere Kosten anfallen, die aber nur gering sind.

Eigenschaften von ETFs

Möchtest Du in einen ETF oder einen ETF Sparplan investieren, solltest Du verschiedene Merkmale kennen. Sie dienen auch als Auswahlkriterium für eine Investition:

  • Gesamtkostenquote, die den Hauptteil der Kosten ausmacht
  • Replikationsmethode als Nachbildung des Indexes, die physisch oder synthetisch erfolgen kann
  • Art der Ertragsverwendung ausschüttend oder thesaurierend
  • Volatilität als Schwankungsbreite, die Auskunft darüber gibt, wie es mit den Chancen und Risiken aussieht
  • Fondsalter, das mindestens drei Jahre betragen sollte, damit eine gute Vergleichsmöglichkeit besteht
  • Fondsvermögen, das bei mindestens 200 Millionen Euro liegen sollte, damit der Fonds nicht aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit liquidiert wird
  • Entwicklung der Rendite.

Wird ein ETF physisch repliziert, werden tatsächlich alle im Index enthaltenen Wertpapiere vom Emittenten erworben. Die Replikation kann auch physisch durch Sampling erfolgen. In diesem Fall werden nur die Wertpapiere mit der höchsten Marktkapitalisierung vom Emittenten gekauft. Bei einer synthetischen Replikation erwirbt der Emittent nicht direkt die im Index enthaltenen Wertpapiere, sondern er geht ein Tauschgeschäft mit einer Bank ein. Er erhält die Rendite und muss dafür eine Tauschgebühr an die Bank zahlen.

Bei ausschüttenden ETFs wird die Dividende an die Anleger ausgezahlt. Bei einem thesaurierenden ETF wird sie in Fondsvermögen reinvestiert. Du profitierst vom Zinseszins-Effekt, der bei einem ETF-Sparplan nützlich ist.

Was Du bei einem ETF Sparplan beachten solltest

Mit einem ETF-Sparplan kannst Du langfristig Vermögen aufbauen, indem Du regelmäßige Einzahlungen leistet. Das gelingt nur mit einem ETF, der sparplanfähig ist. Möchtest Du einen Sparplan eröffnen, solltest Du den Sparplan-Vergleich nutzen, der über die Konditionen bei den verschiedenen Brokern informiert. Bei einem ETF-Sparplan musst Du auf verschiedene Kriterien achten:

  • Sparrate, die bei einigen Brokern schon bei 1 Euro beginnt
  • Sparintervall, das monatlich, alle zwei Monate, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich gewählt werden kann
  • Kosten für die Ausführung der Sparrate
  • Möglichkeit der Dynamisierung der Sparrate, bei der die Sparrate automatisch in bestimmten Abständen um einen festgelegten Betrag erhöht wird
  • Möglichkeit der automatischen Wiederanlage der Erträge bei ausschüttenden ETFs.

Die Konditionen für den ETF Sparplan kannst Du verändern. Die Sparrate kann erhöht oder herabgesetzt werden, solange die Mindestsparrate nicht unterschritten wird. Auch die Aussetzung der Sparrate bei finanziellen Engpässen und die Veränderung des Sparintervalls sind möglich. Jederzeit ist ein ETF-Sparplan kündbar. Du sparst dann nicht mehr, doch behältst Du noch Deine ETF-Anteile, die Du verkaufen kannst.

Fazit: ETF und ETF Sparplan als attraktive Geldanlagen

ETF und ETF Sparplan versprechen als Geldanlagen gute Renditen. Sie sind kostengünstig, da sie nicht aktiv gemanagt werden. Du kannst verschiedene Anlageklassen wählen. Mit einem ETF Sparplan auf einen sparplanfähigen ETF kannst Du langfristig mit geringen gleichbleibenden Einzahlungen Vermögen aufbauen.