MSCI World Information Technology vs. Nasdaq 100: Welcher ist besser?
technologie

MSCI World Information Technology vs. Nasdaq 100: Welcher ist besser?

Der MSCI World Information Technology Index und der Nasdaq 100 Index sind zwei beliebte Anlageoptionen für Investoren, die sich auf den Technologiesektor konzentrieren möchten. Hier sind die wichtigsten Unterschiede, Vor- und Nachteile sowie Informationen zu den Kosten: Zusammensetzung und Fokus MSCI World Information Technology: * Konzentriert sich ausschließlich auf den Technologiesektor
Empfohlen
ETF Sparplan dauerhaft kostenlos: Top Anbieter im Vergleich
12 beliebte ETF-Strategien die du kennen solltest
Semiconductor: In Chip- und Halbleiter-ETFs investieren
Analyse: Gold-Kurs erreicht historisches Hoch - Prognose und Hintergründe
ETF Sparpläne 2024

Vergleiche

etf sparplan banner (Werbung)


Aus dem ETF-Ratgeber

📍Traders Place: Das bietet der neue Broker
Broker

📍Traders Place: Das bietet der neue Broker

Die Welt des Online-Brokerages ist um eine spannende Option reicher geworden: Traders Place. Vor allem für ETF-Sparer könnte dieser neue Akteur auf dem Markt interessante Möglichkeiten eröffnen.
Franklin Templeton ETFs jetzt auch bei Trade Republic & justTrade
neobroker

Franklin Templeton ETFs jetzt auch bei Trade Republic & justTrade

Franklin Templeton kooperiert mit weiteren Neobrokern Franklin Templeton hat kürzlich eine spannende Kooperation mit mehreren Neobrokern angekündigt und damit sein Engagement in der digitalen Finanzwelt verstärkt. Durch diese Partnerschaften bekommen Privatanleger jetzt besseren
Wie funktioniert Chart-Analyse?
chart

Wie funktioniert Chart-Analyse?

Die Chartanalyse gehört zu den wichtigsten technischen Analysemethoden an der Börse. Mit ihr lassen sich Kursverläufe von Aktien, Futures, Devisen, Indizes, Rohstoffen und vielen weiteren Instrumenten analysieren. Mit der Charttechnik werden historische Kursverläufe
Altersvorsorgedepot: ETFs steuerfrei – Die Revolution der Altersvorsorge?!
altersvorsorge

Altersvorsorgedepot: ETFs steuerfrei – Die Revolution der Altersvorsorge?!

Ein steuerfreies Altersvorsorgedepot, das ausschließlich in ETFs investiert, könnte bald Realität werden. Dieses innovative Modell ermöglicht es, steuerfrei für die Rente zu sparen, indem regelmäßige Sparbeträge in kostengünstige und breit gestreute ETFs angelegt werden. Entdecke
Creation & Redemption: So funktionieren ETFs unter der Motorhaube
ETFs

Creation & Redemption: So funktionieren ETFs unter der Motorhaube

Was passiert hinter den Kulissen, wenn du ETF-Anteile kaufst oder verkaufst? Der Creation/Redemption-Prozess spielt dabei eine zentrale Rolle. Große Finanzinstitutionen, die sogenannten autorisierten Teilnehmer, schaffen oder lösen ETF-Anteile durch den Austausch von Wertpapierkörben, w
Goldpreis Prognose: Wie ist die Entwicklung 2024?
Gold

Goldpreis Prognose: Wie ist die Entwicklung 2024?

Gold ist bei vielen Anlegern beliebt, da es als beständig gilt und greifbar ist. Möchtest Du investieren, solltest Du Dich mit der Goldpreis Prognose beschäftigen. Auch der Preis für dieses Edelmetall kann volatil sein. Unerwartete Entwicklungen sind bei Gold an der Tagesordnung.
12 beliebte ETF-Strategien die du kennen solltest
Anlagestrategie

12 beliebte ETF-Strategien die du kennen solltest

In unserem Blog-Artikel befassen wir uns mit beliebten ETF-Strategien wie Buy & Hold, Value Investing und der Dividenden-Strategie. Jede Methode hat ihre Vorteile und Risiken: Von langfristiger Stabilität und Kosteneffizienz bis zu gezielten Wachstumschancen und regelmäßigen Einnahmen.
ETF, ETC, ETN, WTF? Diese Abkürzungen musst du kennen
ETF

ETF, ETC, ETN, WTF? Diese Abkürzungen musst du kennen

Die meisten Sparern sind hauptsächlich die ETFs bekannt. Manche kennen auch noch ETCs, aber dann hört es auch schon auf mit dem Wissen. Dabei gibt es noch einige andere börsengehandelte Produkte aus der gleichen Familie.
Frankreich-ETFs unter Druck: Neuwahlen destabilisieren Markt
frankreich

Frankreich-ETFs unter Druck: Neuwahlen destabilisieren Markt

Die politischen Neuwahlen in Frankreich am 18. Juni 2024 könnten signifikante Auswirkungen auf französische Aktien-ETFs haben. Marktvolatilitäten sind absehbar, da wirtschaftspolitische Positionen der Kandidaten die Performance beeinflussen könnten.
Swap, physisch, optimiert: Vor- und Nachteile der ETF-Replizierungsarten
ETF

Swap, physisch, optimiert: Vor- und Nachteile der ETF-Replizierungsarten

Ein ETF ist nicht gleich ein ETF. Denn die Art wie Exchange Traded Funds einen Index wie den MSCI World oder DAX abbilden, hängt von der verwendeten Replizierungsart ab. Diese gibt z. B.
Heisse Aktientrends für die zweite Jahreshälfte von 2024
megatrend

Heisse Aktientrends für die zweite Jahreshälfte von 2024

Die zweite Jahreshälfte von 2024 verspricht einige interessante Trends auf den Aktienmärkten, darunter Technologie und Künstliche Intelligenz, Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien, Gesundheitswesen und Biotechnologie, Schwellenländer sowie Cybersecurity. Diese Trends lassen sich durch verschiedene
Inflationsschutz: Die besten Strategien und Methoden
inflation

Inflationsschutz: Die besten Strategien und Methoden

Inflation kann das Vermögen erheblich mindern. Dieser Blog-Artikel stellt verschiedene Anlagestrategien vor, um sich dagegen zu schützen: Investitionen in Immobilien, Rohstoffe und Edelmetalle, inflationsgeschützte Anleihen sowie Aktien von Unternehmen, die gestiegene Kosten weitergeben.
Alles in ETFs investieren: Eine gute Anlagestrategie?
ETFs

Alles in ETFs investieren: Eine gute Anlagestrategie?

ETFs bieten Anlegern die Möglichkeit, ihr Risiko durch breite Diversifikation zu streuen und geringe Kosten zu nutzen. Dieser Artikel untersucht die Chancen und Risiken von ETFs, erläutert die Bedeutung der Diversifikation und gibt Tipps zur Auswahl der richtigen ETFs.
Schweizer Franken als Fluchtwährung: CHF als Inflationsschutz sinnvoll?
währung

Schweizer Franken als Fluchtwährung: CHF als Inflationsschutz sinnvoll?

Der Schweizer Franken (CHF) gilt als sicherer Hafen und potenzieller Inflationsschutz, besonders in wirtschaftlich unsicheren Zeiten. Dank politischer Stabilität und niedriger Inflationsrate von 1,2% im Jahr 2024 bleibt der CHF attraktiv.
Die wichtigsten Schweizer Aktien: Überblick und Analyse
schweiz

Die wichtigsten Schweizer Aktien: Überblick und Analyse

Dieser Blog-Artikel bietet einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Schweizer Aktien und deren Potenzial für stabile und wachstumsstarke Investitionen. Im Fokus stehen prominente Unternehmen wie Nestlé, Novartis und UBS.
Gibt es eine ETF Blase? Platzt sie 2024?
risiko

Gibt es eine ETF Blase? Platzt sie 2024?

ETFs erachten viele Anleger, zurecht, als einen einfachen und effizienten Weg, um ihr Geld in den Kapitalmarkt zu bringen. Immer wieder hört man aber auch von Kritikern, dass ETFs eine systemische Gefahr darstellen und es sogar eine "ETF-Blase" gibt - aber was ist wirklich daran dran?
Die besten Schweiz-ETFs: Eine Übersicht für das Alpenland
besten

Die besten Schweiz-ETFs: Eine Übersicht für das Alpenland

Für Investoren, die am Schweizer Markt interessiert sind, bieten ETFs eine effiziente und kostengünstige Möglichkeit, breit gestreut in führende Unternehmen zu investieren. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die besten Schweiz-ETFs, inklusive ihrer Renditen, Kosten und Diversifikation.
SEC genehmigt Ethereum ETF: Prognose für 2024
Ethereum

SEC genehmigt Ethereum ETF: Prognose für 2024

Die Genehmigung des ersten Ethereum ETFs markiert einen historischen Meilenstein für die Kryptoindustrie. Dieser regulierte Anlageweg erleichtert traditionellen Anlegern den Zugang zu Ethereum und könnte die Nachfrage erheblich steigern, was zu einem potenziellen Anstieg der Währung führen kann.

ETF und ETF Sparplan: Was Du darüber wissen solltest

Möchtest Du Dein Geld anlegen und gute Erträge erzielen, ist ein ETF geeignet. Er ist eine gute Alternative zu Einzelaktien, da er eine gute Risikostreuung bietet. Für den langfristigen Vermögensaufbau mit regelmäßigen kleinen Einzahlungen ist ein ETF Sparplan geeignet. Er bietet Flexibilität.

Was ist ein ETF?

ETF ist die Abkürzung für Exchange Traded Fund, was börsengehandelter Fonds bedeutet. ETFs werden auch als Indexfonds bezeichnet, da sie einen kompletten Index wie den DAX als deutschen Leitindex oder den Weltaktienindex MSCI World abbilden. Da ein ETF einen kompletten Index abbildet, wird er im Gegensatz zu einem Investmentfonds nicht aktiv gemanagt. Das macht ihn preiswert, da kein Geld für ein aktives Management gezahlt werden muss. Diese Tatsache kommt Dir als Anleger auch zugute, wenn Du langfristig mit einem ETF Sparplan Vermögen aufbauen möchtest. Bei einem aktiv gemanagten Investmentfonds versucht der Fondsmanager durch die Auswahl der enthaltenen Wertpapiere den Markt zu schlagen. Der Investmentfonds sollte in seiner Wertentwicklung besser sein als der Markt. Das ist bei ETFs nicht der Fall, denn ein ETF entwickelt sich parallel zum abgebildeten Index. Steigt der Index im Kurs, trifft das auch auf den Fonds zu. Kommt es zum Kursverfall beim Index, so fällt auch der Fonds im Kurs. Allerdings werden Kursverluste im Laufe der Zeit durch Gewinne ausgeglichen, da sich die meisten Indizes nach oben entwickeln. Daher ist ein ETF gut für die langfristige Geldanlage geeignet, was auch für einen ETF Sparplan zutrifft.

ETF Vorteile

Ein ETF hat als Geldanlage eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • gute Risikostreuung, da mehrere Wertpapiere enthalten sind
  • sichert ein hohes Maß an Liquidität, da Du die Anteile jederzeit wieder verkaufen kannst
  • Transparenz, da ein kompletter Index abgebildet ist, über dessen Zusammensetzung Du Dich informieren kannst
  • kostengünstig, da er passiv gemanagt wird und anders als bei einem Investmentfonds kein Ausgabeaufschlag anfällt
  • gute Rendite von 5 bis 6 Prozent im Jahr möglich
  • einfach zu handhaben, da Du, anders als bei der Investition in Aktien, keine aufwendigen Analysen vornehmen musst

Ein entscheidender Vorteil von ETFs ist, dass sie als Sondervermögen behandelt werden. Wird der Emittent als Herausgeber des ETFs insolvent, kann das Geld der Anleger nicht in die Insolvenzmasse einfließen.

Alle diese Vorteile gelten auch für den ETF Sparplan, den Du für den langfristigen Vermögensaufbau nutzen kannst.

Anlageklassen von ETFs

Möchtest Du in einen ETF investieren, kannst Du verschiedene Anlageklassen wählen, auf die es Indizes gibt. Die verschiedenen Anlageklassen beinhalten unterschiedliche Chancen und Risiken. Je größer die Renditechancen, desto höher ist das Risiko. Bei ETFs werden die folgenden Anlageklassen unterschieden:

  • Aktien als größte Anlageklasse mit guten Renditechancen, aber auch einem höheren Risiko. Zusätzlich zur Rendite kannst Du eine Dividende erhalten.
  • Anleihen als Staats- oder Unternehmensanleihen mit geringeren Chancen auf eine Rendite, aber auch geringerem Risiko. Du kannst zusätzlich zur Rendite Zinsen erhalten.
  • Immobilien, bei denen zumeist in Gewerbeimmobilien investiert, das Geld der Anleger aber nicht direkt in Immobilien fließt. Das Geld wird in börsennotierte Immobiliengesellschaften angelegt. Als Anleger hast Du die Chance auf eine Rendite und Mieteinnahmen. Chancen und Risiken sind mit Aktien-ETFs vergleichbar.
  • Rohstoffe, bei denen Du nicht in einen einzelnen Rohstoff, sondern in einen Korb von Rohstoffen investierst. Rohstoff-ETFs eignen sich nur für die kurzfristige Anlage und sind außerordentlich risikoreich.
  • Bargeld als seltenste Anlageklasse, die so gut wie keine Rendite bringt und bei dem sich die Rendite aufgrund der Inflation sogar negativ entwickelt.

Auf diese Anlageklassen kannst Du auch einen ETF Sparplan eröffnen.

ETF Kosten im Überblick

ETFs sind kostengünstig, da sie nicht aktiv gemanagt werden. Möchtest Du in einen ETF oder in einen ETF Sparplan investieren, musst Du ein Depot bei einem Online-Broker eröffnen, das zumeist kostenlos ist. Zusätzlich musst Du beim Kauf von ETF-Anteilen, aber auch bei deren Verkauf eine Orderprovision an den Broker zahlen, die sich je nach Broker unterscheidet. Einige Broker erheben keine Orderprovision. Weiterhin fällt die Handelsplatzgebühr an, die Du an die Börse zahlst, an der Du die Anteile kaufst oder verkaufst. Investierst Du in einen ETF-Sparplan, musst Du eine Gebühr für die Ausführung der Sparrate zahlen, die mit der Orderprovision vergleichbar ist. Viele Broker bieten kostenlose ETF-Sparpläne an, bei denen Du keine Gebühr für die Ausführung der Sparrate zahlst.

Bei jedem ETF und auch bei einem ETF-Sparplan fällt einmal jährlich die Gesamtkostenquote (TER für Total Expense Ratio) an, die vom Emittenten erhoben und direkt einbehalten wird. Sie setzt sich aus

  • Verwaltungsgebühren als Management- und Betriebskosten des Emittenten
  • Depotbankgebühren, die der Emittent an die Bank zahlen muss, bei der er die Wertpapiere aufbewahrt
  • Lizenzgebühren für die Nachbildung des Indexes
  • Vertriebsgebühren für die Vermarktung und den Vertrieb des ETFs, beispielsweise Erstellung von Fondsunterlagen

zusammen.

Die Gesamtkostenquote liegt je nach ETF zwischen 0,07 und 1,20 Prozent im Jahr. Zusätzlich zur Gesamtkostenquote können noch weitere Kosten anfallen, die aber nur gering sind.

Eigenschaften von ETFs

Möchtest Du in einen ETF oder einen ETF Sparplan investieren, solltest Du verschiedene Merkmale kennen. Sie dienen auch als Auswahlkriterium für eine Investition:

  • Gesamtkostenquote, die den Hauptteil der Kosten ausmacht
  • Replikationsmethode als Nachbildung des Indexes, die physisch oder synthetisch erfolgen kann
  • Art der Ertragsverwendung ausschüttend oder thesaurierend
  • Volatilität als Schwankungsbreite, die Auskunft darüber gibt, wie es mit den Chancen und Risiken aussieht
  • Fondsalter, das mindestens drei Jahre betragen sollte, damit eine gute Vergleichsmöglichkeit besteht
  • Fondsvermögen, das bei mindestens 200 Millionen Euro liegen sollte, damit der Fonds nicht aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit liquidiert wird
  • Entwicklung der Rendite.

Wird ein ETF physisch repliziert, werden tatsächlich alle im Index enthaltenen Wertpapiere vom Emittenten erworben. Die Replikation kann auch physisch durch Sampling erfolgen. In diesem Fall werden nur die Wertpapiere mit der höchsten Marktkapitalisierung vom Emittenten gekauft. Bei einer synthetischen Replikation erwirbt der Emittent nicht direkt die im Index enthaltenen Wertpapiere, sondern er geht ein Tauschgeschäft mit einer Bank ein. Er erhält die Rendite und muss dafür eine Tauschgebühr an die Bank zahlen.

Bei ausschüttenden ETFs wird die Dividende an die Anleger ausgezahlt. Bei einem thesaurierenden ETF wird sie in Fondsvermögen reinvestiert. Du profitierst vom Zinseszins-Effekt, der bei einem ETF-Sparplan nützlich ist.

Was Du bei einem ETF Sparplan beachten solltest

Mit einem ETF-Sparplan kannst Du langfristig Vermögen aufbauen, indem Du regelmäßige Einzahlungen leistet. Das gelingt nur mit einem ETF, der sparplanfähig ist. Möchtest Du einen Sparplan eröffnen, solltest Du den Sparplan-Vergleich nutzen, der über die Konditionen bei den verschiedenen Brokern informiert. Bei einem ETF-Sparplan musst Du auf verschiedene Kriterien achten:

  • Sparrate, die bei einigen Brokern schon bei 1 Euro beginnt
  • Sparintervall, das monatlich, alle zwei Monate, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich gewählt werden kann
  • Kosten für die Ausführung der Sparrate
  • Möglichkeit der Dynamisierung der Sparrate, bei der die Sparrate automatisch in bestimmten Abständen um einen festgelegten Betrag erhöht wird
  • Möglichkeit der automatischen Wiederanlage der Erträge bei ausschüttenden ETFs.

Die Konditionen für den ETF Sparplan kannst Du verändern. Die Sparrate kann erhöht oder herabgesetzt werden, solange die Mindestsparrate nicht unterschritten wird. Auch die Aussetzung der Sparrate bei finanziellen Engpässen und die Veränderung des Sparintervalls sind möglich. Jederzeit ist ein ETF-Sparplan kündbar. Du sparst dann nicht mehr, doch behältst Du noch Deine ETF-Anteile, die Du verkaufen kannst.

Fazit: ETF und ETF Sparplan als attraktive Geldanlagen

ETF und ETF Sparplan versprechen als Geldanlagen gute Renditen. Sie sind kostengünstig, da sie nicht aktiv gemanagt werden. Du kannst verschiedene Anlageklassen wählen. Mit einem ETF Sparplan auf einen sparplanfähigen ETF kannst Du langfristig mit geringen gleichbleibenden Einzahlungen Vermögen aufbauen.