Deutschland-ETFs: Diese Fonds gibt es neben dem DAX

Veröffentlicht am

Deutschland ist die größte Volkswirtschaft in Europa. Mit einem ETF auf deutsche Aktien kannst Du investieren. Die meisten Anleger denken bei ETFs auf Germany an den deutschen Leitindex DAX. Es gibt aber noch andere deutsche Indizes, auf die eine Investition möglich ist.

Deutschland-ETFs: Diese Fonds gibt es neben dem DAX

Warum kann die Investition in einen ETF auf Deutschland attraktiv sein?

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die deutsche Wirtschaft aufgrund der Corona-Pandemie stark gelitten hat. Nicht viel anders sieht es jedoch in anderen Volkswirtschaften in Europa aus. Auch dort sind starke Einbrüche zu verzeichnen. Deutschland ist, gemessen an der absoluten Wirtschaftsleistung, die größte Volkswirtschaft in Europa und die viertgrößte Volkswirtschaft weltweit. Das Land steht gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf mit Stand 2016 international an 19. und innerhalb der Europäischen Union an 8. Stelle. Das Land war 2016 der drittgrößte Exporteur und Importeur der Welt. Germany gehört zu den Ländern mit dem höchsten Lebensstandard der Welt. Gemessen am Index der menschlichen Entwicklung 2019 lag das Land an vierter Stelle bei 189 untersuchten Ländern.

Möchtest Du in deutsche Aktien investieren, kannst Du das am besten mit einem ETF, da er eine breite Risikostreuung bietet. Die meisten Anleger denken bei einem ETF auf Deutschland zuerst an den deutschen Leitindex DAX, in dem die 30 wirtschaftsstärksten deutschen Unternehmen gelistet sind.

Für die Wettbewerbsfähigkeit sorgen nicht unbedingt die DAX-Unternehmen. Es sind gerade die kleineren und mittleren Unternehmen (Mittelstand), die entscheidend die Wettbewerbsfähigkeit beeinflussen. Auch in solche Indizes wie den MDAX oder den SDAX kannst Du mit einem ETF investieren. Solche kleineren und mittleren Unternehmen gehören häufig in spezialisierten Bereichen zu den Weltmarktführern.  

ETF Sparplan-Vergleich: Jetzt den besten Sparplan finden
Mit geringen monatlichen Einzahlungen können Sie mit einem Sparplan auf einen ETF langfristig ein attraktives Vermögen aufbauen. Bei den Online-Banken und Online-Brokern sind Sparpläne günstiger als bei den Filialbanken. Der Vergleich 2020informiert über die Kosten und andere wichtige Kriterien.

Fakten über Deutschland

Bevor Du in einen ETF auf Deutschland investierst, solltest Du Dir die wichtigsten Fakten vor Augen führen:

  • Fläche: 357.581 Quadratkilometer
  • Einwohnerzahl: ca. 83,19 Millionen (Stand 2020)
  • Bevölkerungsdichte: 233 Einwohner pro Quadratkilometer
  • Bruttoinlandsprodukt: 3,862 Billionen US-Dollar (Stand 2019)

Den größten Anteil an der deutschen Wirtschaftsleistung haben mit mehr als 73 Prozent die Dienstleistungsunternehmen. Die Industrieunternehmen machen mehr als 24 Prozent an der Wirtschaftsleistung aus, während auf die Landwirtschaft nur ein außerordentlich geringer Teil kommt.

Deutsche Indizes, die Du kennen solltest

Es gibt nicht nur den DAX als deutschen Leitindex, sondern noch einige andere Indizes auf deutsche Aktien, in die Du mit einem ETF investieren kannst. Nachfolgend bekommst Du einen Überblick über die deutschen Indizes und einige dazugehörige ETFs.

DAX als deutscher Leitindex

Der DAX als Leitindex wird auch als Börsenbarometer bezeichnet, da er einen recht guten Einblick in die Entwicklung der deutschen Wirtschaft gewährt. Er enthält die 30 größten und umsatzstärksten Aktien von deutschen Unternehmen, die an der Frankfurter Börse gelistet sind. Mit nur 30 Unternehmen ist die Risikostreuung vergleichsweise gering. Es gibt gegenwärtig 10 ETFs auf den DAX, in die Du investieren kannst. Alle diese ETFs mussten während der Corona-Pandemie starke Kursverluste verzeichnen und rutschten ins Minus. Inzwischen hat sich die Rendite wieder erholt und liegt zumeist im Plus. Alle ETFs auf den DAX sind sparplanfähig.

iShares Core DAX UCITS ETF (DE) ISIN DE0005933931, WKN 593393

Dieser Fonds hat mit 6.307 Millionen Euro das größte Fondsvolumen unter den DAX-ETFs. Er hat eine Gesamtkostenquote von 0,16 Prozent und wurde im Dezember 2000 aufgelegt. Da er vollständig physisch repliziert, enthält er alle Aktien, die im DAX gelistet sind. Die Volatilität wird mit 32,37 Prozent angegeben. Der Fonds ist thesaurierend. Die Rendite liegt gegenwärtig mit 0,93 Prozent nur schwach im Plus.

Entwicklung des DAX-ETFs von iShares seit 2001

F.A.Z. - Zugang zu den 100 größten deutschen Aktiengesellschaften

Dieser Index für Germany ist längst nicht so bekannt wie der DAX, doch bietet er mit 100 enthaltenen Aktien eine deutlich bessere Risikostreuung. Die 100 größten deutschen Aktiengesellschaften, die an der Deutschen Börse gelistet sind, werden abgedeckt. Du kannst gegenwärtig in einen ETF auf diesen Index investieren:

Lyxor F.A.Z. 100 Index (DR) UCITS ETF ISIN LU0650624025, WKN ETF006
Dieser ETF auf Germany wurde zwar schon im September 2011 aufgelegt, doch hat er mit nur 83 Millionen Euro noch ein geringes Fondsvermögen. Er ist sparplanfähig und hat eine Gesamtkostenquote von 0,15 Prozent. Er repliziert vollständig physisch. Die Volatilität liegt bei 30,45 Prozent. Der ausschüttende Fonds zahlt die Dividende jährlich aus. Die Rendite sank im März 2020 stark ins Minus. Sie ist mit 1,45 Prozent aktuell wieder im Plus.

FTSE Germany All Cap - Unternehmen mit unterschiedlicher Marktkapitalisierung

Eine breite Risikostreuung bekommst Du mit dem FTSE Germany All Cap, da er die Aktien von 152 Unternehmen aus Deutschland enthält. Du hast Zugang zu Large Caps mit hoher Marktkapitalisierung, Mid Caps mit mittlerer Marktkapitalisierung sowie Small Caps mit geringer Marktkapitalisierung. Es gibt einen ETF, in den Du investieren kannst.

Vanguard Germany All Cap UCITS ETF Distributing ISIN IE00BG143G97, WKN A2JF6S
Dieser ETF ist sparplanfähig und seit Juli 2018 verfügbar. Er hat ein Volumen von 70 Millionen Euro und eine Gesamtkostenquote von 0,10 Prozent. Er repliziert vollständig physisch. Die Volatilität liegt bei 31,93 Prozent. Dieser ETF ist ausschüttend und zahlt die Dividende quartalsweise aus. Auch hier sank die Rendite im März 2020 stark ins Minus. Sie liegt jetzt mit 3,06 Prozent wieder im Plus.

Solactive Germany 30 - hier zählt die Streubesitz-Marktkapitalisierung

Bei den Indizes in Deutschland ist der Solactive Germany 30 noch weitgehend unbekannt. Er enthält die Aktien der 30 größten Unternehmen, gemessen an der Streubesitz-Marktkapitalisierung in Deutschland. Das Gewicht der einzelnen Positionen im Index liegt bei maximal 10 Prozent. Auf diesen Index gibt es einen ETF.

Deka Germany 30 UCITS ETF ISIN DE000ETFL516, WKN ETFL51  
Dieser sparplanfähige ETF wurde im August 2019 aufgelegt und hat ein Volumen von 37 Millionen Euro. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,09 Prozent. Der Fonds repliziert vollständig physisch. Er hat eine Volatilität von 32,19 Prozent. Dieser ETF ist ausschüttend und zahlt die Dividende quartalsweise aus. Die Rendite brach im März 2020 stark ein. Inzwischen ist sie mit 1,14 Prozent wieder im Plus.

DivDAX - investieren in die dividendenstärksten Unternehmen

Die 15 dividendenstärksten Unternehmen aus Deutschland sind im DivDAX gelistet. Es handelt sich um die 15 DAX-Unternehmen, die über die höchste Dividendenrendite verfügen. Der Nachteil: Die Risikostreuung ist nur gering. Auf diesen Index gibt es gegenwärtig 3 sparplanfähige ETFs. Bei allen diesen ETFs brach die Rendite im März 2020 ins Minus ein. Inzwischen liegt sie wieder im Plus.

iShares DivDAX UCITS ETF (DE) ISIN DE0002635273, WKN 263527
Dieser ETF hat mit 494 Millionen Euro das höchste Fondsvermögen unter den DivDAX-ETFs. Er wurde im April 2005 aufgelegt und hat eine Gesamtkostenquote von 0,31 Prozent. Die Replikation erfolgt vollständig physisch. Die Volatilität beträgt 35,39 Prozent. Der ausschüttende Fonds zahlt mindestens jährlich die Dividende aus. Die Rendite liegt aktuell bei 4,87 Prozent.

DAXplus Maximum Dividend - ein weiterer Index mit hoher Dividende

Der DAXplus Maximum Dividend enthält die Aktien der 25 dividendenstärksten Unternehmen aus Deutschland. Nicht alle diese dividendenstarken Unternehmen sind im DAX gelistet. Gegenwärtig wird nur ein ETF auf diesen Index gehandelt.

Deka DAXplus Maximum Dividend UCITS ETF ISIN DE000ETFL235, WKN ETFL23
Dieser Fonds ist sparplanfähig. Er hat eine Gesamtkostenquote von 0,30 Prozent. Im April 2009 wurde er aufgelegt. Das Fondsvermögen liegt bei 363 Millioinen Euro. Der Fonds repliziert vollständig physisch. Er hat eine Volatilität von 34,08 Prozent. Der ausschüttende Fonds zahlt die Dividende quartalsweise aus. Im März 2020 brach die Rendite stark ein. Mit -1,44 Prozent liegt sie noch immer im Minus.

DAX 50 ESG - Investieren in nachhaltige Unternehmen

Legst Du Wert auf Nachhaltigkeit, kannst Du in den DAX 50 ESG investieren. Dieser Index enthält die 50 größten und umsatzstärksten Aktien aus Deutschland, die als nachhaltig nach den Kriterien Umwelt, Soziales und Unternehmensführung eingestuft wurden. Aktien von Unternehmen aus Deutschland, die am Handel oder an der Produktion von kontroversen Waffen, Tabakwaren, Kernenergie oder Kraftwerkskohle beteiligt sind, werden ausgeschlossen. Es gibt zwei ETFs auf diesen Index. Sie sind sparplanfähig.

Lyxor 1 DAX(R) 50 ESG UCITS ETF ISIN DE000ETF9090, WKN ETF909
Dieser ETF hat mit 21 Millionen Euro das größte Fondsvolumen unter den beiden ETFs auf den DAX 50 ESG. Er hat eine Gesamtkostenquote von 0,23 Prozent und wurde erst im April 2020 aufgelegt. Er repliziert vollständig physisch. Eine Aussage über die Volatilität ist noch nicht möglich. Der ausschüttende Fonds zahlt die Dividende jährlich aus. Mit aktuell 9,74 Prozent hat sich die Rendite gut entwickelt. Endgültige Aussagen sind noch nicht möglich, da der Fonds noch brandneu ist.

DAX ex Financials 30 - ohne Finanzunternehmen

Der DAX ex Financials 30 enthält die Aktien der 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen aus Deutschland, die an der Frankfurter Börse gelistet sind. Unternehmen aus den Sektoren Banken, Finanzdienstleistungen und Versicherungen sind ausgeschlossen. Es gibt einen ETF, in den Du investieren kannst.

Deka DAX ex Financials 30 UCITS ETF ISIN DE000ETFL433, WKN ETFL43
Dieser ETF ist sparplanfähig. Er hat ein Volumen von 23 Millionen Euro und eine Gesamtkostenquote von 0,30 Prozent. Er wurde im Juli 2013 aufgelegt. Der vollständig physisch replizierende Fonds hat eine Volatilität von 31,27 Prozent. Er ist ausschüttend und zahlt die Dividende quartalsweise aus. Die Rendite rutschte im März 2020 stark ins Minus, doch hat sie sich inzwischen auf plus 8,33 Prozent steigern können.

MDAX - Investieren in mittelständische Unternehmen

Der MDAX enthält die Aktien von 60 mittelständischen Unternehmen aus Germany, den sogenannten Mid Caps. Diese Unternehmen sind an der Frankfurter Börse gelistet. Auf diesen Index gibt es sechs sparplanfähige ETFs.

iShares MDAX UCITS ETF (DE) ISIN DE0005933923, WKN 593392
Auch hier ist es wieder ein ETF des Marktführers iShares, der mit dem höchsten Fondsvolumen unter den Fonds auf den MDAX punktet. Das Fondsvolumen liegt bei 1.776 Millionen Euro. Der Fonds wurde im April 2001 aufgelegt und hat eine Gesamtkostenquote von 0,51 Prozent. Er repliziert vollständig physisch und hat eine Volatilität von 27,19 Prozent. Er ist thesaurierend. Nach einem starken Kurseinbruch im März 2020 hat sich der Fonds wieder erholt. Er hat eine Rendite von 10,19 Prozent.

Kostenlose Wertpapierdepots für 2021 im Vergleich
Möchtest Du in ETFs, Aktien oder andere Wertpapiere investieren, benötigst Du ein Wertpapierdepot. Bei den Online-Banken und Online-Brokern wird es meistens kostenlos angeboten. Hast Du ein solches Depot, kannst Du zumeist auch Sparpläne eröffnen. Der Vergleich informiert über die Konditionen.

SDAX - investieren in Small Caps

Mit dem SDAX bekommst Du Zugang zu den Aktien von 70 kleineren Unternehmen, den Small Caps. Es gibt zwei sparplanfähige ETFs auf diesen Index.

Lyxor SDAX (DR) UCITS ETF ISIN LU0603942888, WKN ETF005
Dieser ETF hat mit 178 Millionen Euro das größte Volumen unter den beiden SDAX-ETFs. Er hat eine Gesamtkostenquote von 0,70 Prozent und wurde im Mai 2011 aufgelegt. Er repliziert vollständig physisch und hat eine Volatilität von 28,95 Prozent. Der ausschüttende Fonds zahlt die Dividende jährlich aus. Nach einem Kurseinbruch im März 2020 hat es die Rendite auf satte 17,91 Prozent geschafft.

TecDAX - Investieren in deutsche Technologie-Unternehmen

Mit dem TecDAX investierst Du in die Aktien von 30 Technologie-Unternehmen aus Deutschland, die in Größe und Handelsumsatz kleiner als die DAX-Werte sind. Es gibt 2 sparplanfähige ETFs auf diesen Index.

iShares TecDAX UCITS ETF (DE) ISIN DE0005933972, WKN 593397
Dieser ETF hat mit 998 Millionen Euro das höchste Fondsvolumen unter den beiden TecDAX ETFs. Er repliziert vollständig physisch, wurde im April 2001 aufgelegt, hat eine Gesamtkostenquote von 0,51 Prozent und eine Volatilität von 28,2 Prozent. Er ist thesaurierend. Im März 2020 brach der Kurs stark ein. Inzwischen ist die Rendite auf 7,90 Prozent geklettert.

Solactive Mittelstand Deutschland - in Mid Caps investieren

Der Solactive Mittelstand Deutschland bietet Zugang zu den Aktien der 70 größten mittelständischen deutschen Unternehmen. Banken und Versicherungsgesellschaften sind nicht enthalten. Es gibt einen ETF auf diesen Index.

Xtrackers Mittelstand & MidCap Germany UCITS ETF 1D ISIN IE00B9MRJJ36, WKN A1T795  
Dieser sparplanfähige ETF hat ein Volumen von 99 Millionen Euro und existiert seit Januar 2014. Er hat eine Gesamtkostenquote von 0,40 Prozent und eine Volatilität von 26,49 Prozent. Er ist ausschüttend und zahlt die Dividende jährlich aus. Die Replikation erfolgt vollständig physisch. Die Rendite brach im März 2020 stark ein. Der Fonds hat sich wieder gut erholt und hat eine erstaunliche Rendite von 20,67 Prozent.

Fazit: Zahlreiche ETFs auf Deutschland

Möchtest Du in Aktien aus Deutschland investieren, kannst Du das am besten mit einem ETF. Es gibt nicht nur ETFs auf den DAX, sondern auf eine ganze Reihe von Indizes aus Germany. Nicht die DAX-ETFs, sondern eher die ETFs mit Aktien kleinerer Unternehmen zeichnen sich durch eine gute Entwicklung der Rendite aus. Alle diese ETFs sind sparplanfähig.

Unser Tipp: Bei Trade Republic kannst Du rund 1500 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Auch Kryptos wie Bitcoin und Ethereum sind jetzt verfügbar. Monatliche Sparraten schon ab 10€.

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Deutschland-ETFs: Diese Fonds gibt es neben dem DAX
Teilen
Twitter icon Facebook icon