gas

Gas ETFs: Welche bieten sich für Rohstoffinvestition an?

Veröffentlicht am

Gas, in all seinen Formen und Ausbreitungen, wird der Welt noch lange als Energieträger erhalten bleiben - daran können auch regenerative Energiequellen nichts ändern. Wenn du nicht direkt in Gas selbst investieren möchtest, über entsprechende Zertifikate, dann bieten sich ETFs an.

Gas ETFs: Welche bieten sich für Rohstoffinvestition an?

Gas als Investitionsmarkt

Wie andere Rohstoffe ebenso, lässt sich Gas natürlich an der Börse handeln. Das geht beispielsweise über Futures-Kontrakte oder entsprechende Zertifikate, die oftmals noch einen eingebauten Hebel haben. Wenn du auf derartige Futures und Derivate nicht zurückgreifen, sondern lieber in einen breitgefächerten Mix aus Unternehmen in dem Sektor investieren möchtest, kommt ein ETF in Frage.

Gas Aktien & ETFs günstig traden bei Scalable Capital

Wie diese aufgebaut sind, kann sich erheblich unterscheiden. Es gibt beispielsweise einen gesonderten ETF für Europa ebenso wie einen separaten ETF für die USA. Dazu gibt es noch die ETFs, die früher in der Produktions- und Lieferkette ansetzen. Dann sind da in der Regel nicht mehr die großen Gaskonzerne, sondern auch kleinere Unternehmen, die aktiv Gasfelder erschließen und diese teilweise weiterverkaufen enthalten. Ein Mix ist natürlich ebenfalls möglich. Nicht nur zwischen den einzelnen Unternehmen im Gassektor, sondern auch zwischen anderen Rohstoffen.

Häufig werden in ETFs Gas- und Ölunternehmen miteinander kombiniert. Das liegt nahe, da die Konzerne da typischerweise in beiden Feldern aktiv sind und sich die Rohstoffe hinsichtlich ihrer Förderung sowieso ergänzen beziehungsweise Prozesse teilweise überlappen. Wenn du ganz speziell nur in Gas, statt simultan auch in Öl investieren möchtest, fallen automatisch sehr viele Unternehmen aus diesem Raster heraus. Du solltest dir diese Entscheidung also vorab überlegen.


Online Broker Vergleich 2022: Wer ist am günstigsten?
Bevor Du in einen ETF investierst, solltest Du den Broker-Vergleich nutzen. Du erfährst, wo die besten Konditionen gewährt werden und Du Gebühren sparen kannst. Viele Broker bieten Aktionen mit kostenlosen ETFs an. Der Test hilft Dir bei der Auswahl des geeigneten Brokers.
In Öl investieren – Welche Möglichkeiten gibt es?
Es steht außer Frage, dass Öl in unserer Welt einen hohen Stellenwert einnimmt und das wird sich voraussichtlich so schnell nicht ändern. Es ist daher definitiv sinnvoll, sich näher mit Öl beziehungsweise Investments in Öl auseinanderzusetzen.

Diese Unternehmen sind in der Gasbranche aktiv

Hier in Deutschland beziehungsweise Europa wirst du sicherlich einige Namen wiedererkennen. Auch die "Ölgrößen", wie Shell, BP oder Total, sind in der Regel im Gassektor über Tochtergesellschaften aktiv oder betätigen sich direkt darin. In den USA, insbesondere wenn es um die Förderung geht, sind die Unternehmen dem durchschnittlichen europäischen Anleger oftmals eher unbekannter. Namen wie Pioneer, EOG, Hess oder Diamondback haben typischerweise weder die Marktkapitalisierung noch die Markenstrahlkraft, wie beispielsweise ein BP oder Shell.

Zudem könnten unter bestimmten Voraussetzungen sogar Unternehmen enthalten sein, die du nicht unbedingt dem Sektor zuordnest. BASF ist/war zeitweise in einigen dieser ETFs enthalten, da die Tochter Wintershall einen nicht unwesentlichen Anteil am Ergebnis hatte. Spätestens seit dem Krieg Russlands gegen die Ukraine hat sich das aber zumindest teilweise erledigt, da auch Wintershall erheblich an Betriebsvermögen einbüßte, nachdem die neu verlegte Pipeline als gescheitert erklärt wurde.

ETF für Gas gesucht? Die nachfolgenden ETFs sind eine Option

Nun möchten wir dir einige der möglichen ETFs vorstellen. Du solltest speziell auch auf die Länderzusammensetzung achten, vor allem wenn du beispielsweise Europa oder die USA schon anderweitig übergewichtest.

iShares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF (DE)

Der ETF mit der ISIN "DE000A0H08M3" dürfte hierzulande schon einigen Anlegern bekannt sein, nicht zuletzt weil er mit einer Fondsgröße von mehr als 1,40 Milliarden gar nicht einmal so klein für einen branchenspezifischen Rohstoff-ETF ist.

Nachfolgend einige der wichtigsten Kennzahlen in der Übersicht:

  • TER von 0,46 %
  • physische Abbildung der enthaltenen Werte
  • schüttet Dividenden und Erträge regelmäßig aus

Die im Fonds enthaltenen Werte können variieren, was aber für dich wenig relevant ist, weil allein die Top-10 mehr als 90 % des Fondsvermögens ausmacht. Die hinteren Plätze spielen realistisch betrachtet also eine zu vernachlässigende Rolle. Für mehr als 30 % des Fonds ist außerdem Shell verantwortlich, BP und Total teilen sich jeweils rund 15 %. Der Fonds besitzt in der Spitze also eine deutliche Überbewertung, was nicht verwunderlich ist, da er nach Marktkapitalisierung gewichtet - und die drei genannten Unternehmen nun einmal weitaus wertvoller als der da enthaltene Rest sind.

Wie du anhand des Namens schon bemerkt haben wirst, handelt es sich ausschließlich um europäische Unternehmen. Den amerikanischen Sektor deckst du damit also nicht ab. Wenn du dich bei deiner Gas-Investition vorwiegend auf Europa fokussieren möchtest, ist er aber eine sehr gute Wahl. Der Sektor bewegt sich oftmals sowieso relativ gleichmäßig und du kannst das Einzelaktienrisiko weitgehend eliminieren.

Der Fonds hat trotzdem keine sonderlich hohe historische Rendite - aktuell stehen in 10 Jahren lediglich rund 3 % p.a. Woran das liegt? Unter anderem an der Öl- und der späteren Coronakrise. Beides hat sowohl dem Gas- als auch Ölsektor zugesetzt. Zuletzt lief der Fonds aber natürlich glänzend, nicht zuletzt aufgrund der Energieknappheit in Europa und speziell Deutschland. In 2021 erzielte er eine Performance von rund 21,5 %, im laufenden Jahr von aktuell knapp 13 %.

iShares Oil & Gas Exploration & Production UCITS ETF USD (Acc)

Dieser ETF mit der ISIN "IE00B6R51Z18" ist gewissermaßen das Gegenstück zum eben behandelten Fonds, da er als Vorbild den S&P Commodity Producers Oil and Gas Index nimmt - also auf die USA konzentriert ist. Überschneidungen nach Europa gibt es zwar, die sind mit rund 2 % Fondsanteil aber zu vernachlässigen.

Der ETF ist in der Spitze wesentlich leichter gewichtet. Die drei ersten Plätze haben alle um die etwa 10 % Fondsanteil und heißen EOG, Canadian Natural Resources und ConocoPhilips. Wie du sicherlich bemerkst, fehlen da einige Ölgrößen, wie zum Beispiel Chevron. Das liegt daran, dass sich der ETF stärker auf die Förder- und Produktionskompetente fokussiert. In den Top-10 halten acht Unternehmen ihren Firmensitz in den USA, ein Unternehmen in Australien und eines in Kanada.

Die wichtigsten Kennzahlen in der Übersicht:

  • TER von 0,55 %
  • Fondsgröße von rund 333 Millionen Euro
  • bildet die Werte physisch ab
  • thesauriert die Erträge und Dividenden
  • zuletzt eine Tracking-Difference von 0,38 %

Die Top-10 kommt auf einen Anteil am ETF von etwa 62 %. Auf 10-Jahressicht hat der ETF sogar noch schlechter als sein europäischer Bruder performt und kommt lediglich auf eine Rendite von 0,60 % p.a. Dafür legte er die letzten zwei Jahre umso stärker zu, sonst stände da sogar eine negative Rendite. Im Jahr 2021 erzielte er eine Rendite von 82 %, im laufenden Jahr von aktuell 33 %.

Der ETF ist also wesentlich volatiler, was nicht überraschend ist. Die großen Ölkonzerne im europäischen Fonds sind relativ stabil, trotz ihrer Zugehörigkeit zum Rohstoffsektor. Die teilweise auch kleineren Förderer sind hingegen sehr volatil. In guten Phasen kann sich der ETF daher schon einmal fast verdoppeln, in schlechteren Jahren aber auch locker 30 bis 40 % einbüßen. Wenn du dich für diesen ETF entscheidest, gehst du also einen risikoreicheren Weg.

Xtrackers MSCI World Energy UCITS ETF

Dieser ETF mit der ISIN "IE00BM67HM91" ist kein reiner Gas-ETF. Das sind die anderen beiden ETFs zwar auch nicht, dieser Fonds gibt es aber ebenfalls gar nicht erst vor zu sein. Der Vorteil bei diesem ETF ist, dass du sowohl die großen amerikanischen als auch europäischen Werte enthalten hast, zudem noch einige Förderer. Wenn du nicht zwei ETFs für separate Kontinente möchtest, kannst du mit diesem also die ganze Welt abdecken.

Hier findest du zunächst einmal alle großen Ölförderer, die wie eingangs schon dargelegt, eng mit dem Gassektor verwandt sind. Exxon, Chevron, Shell, Total, BP oder Enbridge sind also allesamt enthalten. Nachfolgend die wichtigsten Kennzahlen vom ETF:

  • TER von 0,25 %
  • thesauriert Erträge und Dividenden
  • physische Abbildung
  • Fondsgröße von 2,29 Milliarden Euro
  • zuletzt eine TD von -0,20 %

Die Top-10 macht am ETF rund 61 % aus. Seine historische Rendite ist wenig überraschend irgendwo in der Mitte zwischen dem Europa- und US-Fonds, genauer gesagt bei etwa 3,66 % p.a. In den letzten zwei Jahren hat dieser ETF natürlich ebenfalls zugelegt, schließlich stiegen die Preise für Öl und Gas rasant an. 2021 erzielte er eine Performance von etwas mehr als 51 %, im laufenden Jahr von rund 33 %.

WisdomTree Natural Gas (ISIN: GB00B15KY104)

Genau genommen ist das ein ETF, aber er ermöglicht eine Direktinvestition in Gas. Solche Produkte sind nicht dazu bestimmt, für lange Zeit gehalten zu werden, da aufgrund der Abbildung fortlaufend Rollover-Kosten entstehen. Die historische 10-Jahresperformance von -14 % p.a. zeigt das sehr gut. Außerdem musst du hier große Schwankungen verkraften können.

Es ist völlig normal, dass solch ein Produkt als Direktinvestition in den Rohstoff pro Jahr mal 40 oder 50 % verliert oder hinzugewinnt. In Frage kommt dieses Produkt daher keinesfalls für eine "Buy and Hold"-Strategie, sondern nur wenn du kurzfristig meinst mehr als Markt zu wissen und dich statt an Unternehmen zu haften lieber direkt in den Rohstoff investieren möchtest - ohne komplizierte Futures oder Derivate selbst nutzen zu müssen.

Fazit: Überschaubare Optionen für einen vielfältigen Markt

Der Markt ist zwar groß und wichtig, die relevanten ETF-Optionen sind aber überschaubar. Wobei es natürlich bei jedem Index noch einige weniger liquide Lösungen (kleinere ETFs) gibt. Sofern du den Sektor umfassend abdecken möchtest, sind die großen ETFs aber sehr gut geeignet - dann brauchst du nicht zunächst einzelne Unternehmen in dem Sektor analysieren.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 2000 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Das Jahrhundert-Portfolio”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, ETF-Ratgeber: "Das Jahrhundert-Portfolio: Marktphasen meistern und Vermögen zielsicher aufbauen". Schon mehr als 2500 Downloads!
ETF ebook

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Vergleiche: Unsere Anbieter-Vergleiche bieten keinen kompletten Marktüberblick. Zur Finanzierung dieser Website erhalten wir von den Anbietern eine Provision bei Kontoeröffnung. Die Vergleiche beginnen mit den Anbietern mit der höchsten Abschlussquote und endet mit der niedrigsten. Bei gleicher Abschlussquote werden die Aufrufe hinzugezogen. D. h. Produkte, die im Verhältnis zu den Aufrufen hier öfter gewählt werden, sind höher platziert. Bewertungen können nicht auf Echtheit geprüft werden. Der Anbieter auf Platz 1 wird zusätzlich farblich hervorgehoben. Testsiegel werden angezeigt, sofern sie uns vom Anbieter zur Verfügung gestellt wurden.

"Kostenlose ETF-Sparpläne" bezieht sich auf die Ausführung der Sparpläne. Es entstehen ggfs. weitere Produktkosten und Zuwendungen.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Gas ETFs: Welche bieten sich für Rohstoffinvestition an?
Teilen
Twitter icon Facebook icon