Siemens Energy Aktie: Prognose und Dividende für 2022

Veröffentlicht am

Entscheidest Du Dich für die Siemens Energy Aktie, investierst Du in ein ganz junges Unternehmen, das erst 2020 ins Leben gerufen wurde. Es ist im MDAX gelistet. Die Prognose für 2022 ist noch etwas verhalten. Bereits 2022 wurde eine Dividende für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2021 gezahlt.

Siemens Energy Aktie: Prognose und Dividende für 2022

Was ist Siemens Energy?

Sicher denkst Du bei Siemens Energy an das deutsche Traditionsunternehmen Siemens. Zweifellos ist das richtig, denn daraus ging der Elektro- und Energietechnikhersteller mit Sitz in München hervor. Bereits seit der Gründung des deutschen Traditionskonzerns Siemens hatte die Energiesparte einen hohen Stellenwert. Der Geschäftsbereich Energietechnik ging 1969 als wichtiger Meilenstein aus dem Unternehmen hervor. Die Aktivitäten im Energiebereich wurden 2008 im Energy Sector gebündelt.

Aktien & ETFs günstig bei Scalable kaufen

Als im April 2020 eine erneute Umstrukturierung des Siemens-Konzerns erfolgte, entstand die Siemens Energy AG. Kaufst Du die Siemens Energy Aktie, investierst Du damit nicht mehr in den großen Konzern Siemens. Die Siemens Energy AG ist ein völlig eigenständiges Unternehmen und keine Tochtergesellschaft des Siemens-Konzerns. Aufsichtsratsvorsitzender der neu gegründeten Aktiengesellschaft ist Joe Kaeser, der damalige Vorstandsvorsitzende von Siemens. Die Abspaltung von Siemens wurde in einer außerordentlichen Hauptversammlung am 9. Juni 2020 mehrheitlich beschlossen. Die Konzernzentrale und die Konzernleitung befinden sich in Berlin, während sich der Verwaltungssitz in München befindet. Du solltest Dich näher mit der Prognose befassen. Du kannst auch mit einer Dividende rechnen.

Das Unternehmen ist weltweit tätig und beschäftigt ungefähr 92.000 Mitarbeiter. Es erzielte 2021 einen Umsatz von ca. 28,5 Milliarden Euro. Die Siemens AG hält ungefähr 35 Prozent der Anteile des Energietechnik-Unternehmens.

Struktur und Produktpalette des Unternehmens

Als eigenständiges Unternehmen gehört Siemens Energy nicht mehr zu Siemens. Das junge Unternehmen gliedert sich in Gas and Power und Siemens Gamesa. Der Bereich Gas and Power ist mit konventionellen Energien beschäftigt und in die Bereiche

  • Generation
  • Industrial Application
  • Transmission
  • New Energy

gegliedert.

Die Tochtergesellschaft Siemens Gamesa beschäftigt sich mit erneuerbaren Energien und gliedert sich in die Bereiche Onshore und Offshore. Die Siemens Gamesa ist börsennotiert und hat ihren Sitz in der nordspanischen Stadt Zamudio in der Nähe von Bilbao. Siemens Energy ist an der Siemens Gamesa mit 67 Prozent beteiligt und damit der Hauptaktionär.

Zur Produktpalette von Siemens Energy gehören

  • Produkte für die Energieübertragung und -verteilung wie Schaltanlagen, Transformatoren und Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung
  • Kraftwerkstechnik
  • Generatoren
  • Niederspannungsschalttechnik mit Schaltgeräten für Verbraucherabzweige, Befehls- und Meldegeräten, Komponenten zur Energieverteilung und kompletten Schranksystemen
  • Verdichter
  • Turbinen als Dampf- sowie Gasturbinen und Windkraftanlagen.

Börsengang von Siemens Energy

Der Börsengang von Siemens Energy erfolgte Ende September 2020 und war eine der größten Konzernabspaltungen in Deutschland. Für den Siemens-Konzern bedeutete er einen wichtigen Abschluss der strukturellen Neuausrichtung. Interessierst Du Dich jetzt für die Aktie, könnte die aktuell verhaltene Prognose ein Anlass zur Investition sein. Schon 2022 wurde eine Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 gezahlt.

Analysten schätzten den Wert des Unternehmens kurz vor dem Börsengang mit mehr als 20 Milliarden Euro ein. Die Beteiligung an der Tochtergesellschaft Siemens Gamesa mit gut 70 Prozent ist allein schon ungefähr 10 Milliarden Euro wert. Als sich der Energietechnik-Hersteller Ende März 2020 von Siemens abspaltete, wurde sein Wert bereits auf ungefähr 20 Milliarden Euro geschätzt.

Der Start der Aktie fiel eher verhalten aus, was auch für die aktuelle Prognose gilt. Die Erstnotiz lag bei mehr als 20 Euro. Der Eröffnungskurs am ersten Handelstag notierte bei 22,01 Euro. Nach dem frühen Handel fiel er auf 19,30 Euro, doch dann erholte er sich wieder und stieg auf 22,60 Euro. Der Kurs der Aktie am 13. April 2022 liegt noch tiefer. Er befindet sich bei knapp 19,00 Euro.

Nach dem Börsenstart lag der Wert von Siemens Energy mit ungefähr 16 Milliarden Euro deutlich unter den Schätzungen und unter dem im März 2020 angegebenen Buchwert. Ein positiver Aspekt für eine aktuelle Prognose ist, dass für das Geschäftsjahr 2021 schon eine Dividende gezahlt wurde.


Online Broker Vergleich 2022: Wer ist am günstigsten?
Bevor Du in einen ETF investierst, solltest Du den Broker-Vergleich nutzen. Du erfährst, wo die besten Konditionen gewährt werden und Du Gebühren sparen kannst. Viele Broker bieten Aktionen mit kostenlosen ETFs an. Der Test hilft Dir bei der Auswahl des geeigneten Brokers.
Erneuerbare Energien ETF - immer mehr Bedeutung
In einen ETF auf Erneuerbare Energien können Sie schon seit längerer Zeit investieren. Es gibt bereits mehrere ETFs auf New Energy und Fokus auf Green.

Siemens Energy in DAX und MDAX

Als Siemens Energy 2020 an die Börse ging, war die Aktie im MDAX gelistet. Sie stieg im März 2021 in den DAX auf, doch war das nur ein kurzes Zwischenspiel. Es ist Anlass für eine weniger gute Prognose, dass die Aktie inzwischen wieder in den MDAX abgestiegen ist. Seit dem 21. März 2022 befindet sich die Aktie wieder im MDAX. Über die Gewichtung im MDAX sind noch keine Aussagen möglich, da die Aktie erst wieder neu aufgenommen wurde. Das hat aber keine Auswirkungen auf die Dividende. Da die Prognose nicht gerade auf einen schnellen Anstieg der Aktie schließen lässt, kann eine Investition in einen ETF auf den MDAX eine Alternative zum Kauf der Einzelaktie sein.

Wichtige Daten und Kennzahlen zum Unternehmen

Möchtest Du in die Aktie des Unternehmens investieren, solltest Du Dich näher mit wichtigen Daten und Kennzahlen vertraut machen:

  • Index, in dem die Aktie gelistet ist: MDAX
  • Wertpapierkennnummer: WKN ENER6Y, ISIN DE000ENER6Y0
  • Umsatz 2021: ca. 28,5 Milliarden Euro
  • Eigenkapital des Unternehmens 2021: 15,2 Milliarden Euro
  • Operatives Ergebnis 2021: 253 Millionen Euro
  • Ergebnis vor Steuern 2021: minus 518 Millionen Euro
  • Ergebnis nach Steuern 2021: minus 453 Millionen Euro
  • Gewinn pro Aktie nach Steuern: minus 0,63 Euro
  • Marktkapitalisierung: 13,88 Milliarden Euro
  • Zahl der im Streubesitz befindlichen Aktien: 58,30 Prozent

Angaben über das Kurs-Gewinn-Verhältnis sind aktuell noch nicht möglich. Du siehst, dass das Unternehmen aktuell noch rote Zahlen schreibt und dass pro Aktie auch Verluste verzeichnet wurden. Das ist Anlass für eine negative Prognose.

Blick auf die Kursentwicklung der Aktie

Um eine Prognose über die Aktie von Siemens Energy zu geben, ist ein Blick auf die Kursentwicklung der Aktie erforderlich. Ihr 52-Wochen-Hoch erreichte die Aktie vor ungefähr einem Jahr, am 15. April 2021. Es lag bei 30,24 Euro. Am 24. Februar 2022 hat die Aktie ihr 52-Wochen-Tief erreicht, das bei 17,17 Euro lag. Inzwischen hat sie sich wieder leicht erholt, zeigt aber einen Abwärtstrend. Das könnte vielleicht ein Kaufsignal sein, doch musst Du Dir dann die Entwicklung im Unternehmen vor Augen führen. Nur so ist eine Prognose möglich, wie sich die Siemens Energy Aktie künftig entwickeln könnte.

Experten rechnen jedoch für die kommenden Jahre mit einer positiven Entwicklung und auch mit einer Dividende. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis könnte in den nächsten Jahren folgendermaßen aussehen:

  • 2022: 56.00
  • 2023: 18,00
  • 2024: 13,20
  • 2025: 12,00

Wie sieht es mit der Dividende aus?

Für viele Anleger ist eine Investition in eine Aktie dann interessant, wenn eine Dividende gezahlt wird. Sie ist ein willkommenes Passiveinkommen. So wie alle deutschen Unternehmen zahlt auch Siemens Energy einmal jährlich eine Dividende. Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 wurde bereits auf der Hauptversammlung am 24. Februar 2022 über eine Dividende entschieden. Die Dividende pro Aktie lag bei 0,10 Euro. Nach der Hauptversammlung und der Dividendenzahlung ist es völlig normal, dass der Aktienkurs fällt. Die Aktie notiert dann ex dividende.

Du kannst auch in den kommenden Jahren wahrscheinlich damit rechnen, dass Siemens Energy eine Dividende zahlt. Die Dividende könnte 2022 bereits bei 0,18 Euro liegen. Für 2023 wird eine Dividende von 0,39 Euro und für 2024 von 0,49 Euro erwartet. Für 2025 gehen Experten von einer fallenden Dividende aus. Die Dividende könnte dann bei 0,20 Euro liegen.

Wie geht es weiter - Kaufen oder nicht?

Nun stellt sich die Frage, ob Du die Aktie von Siemens Energy kaufen solltest oder nicht. Grund für eine positive Prognose ist ein Zuschlag für zwei Wechselrichterstationen, den das Unternehmen für eine Stromverbindung zwischen Deutschland und Großbritannien erhalten hat. Über die Verbindung sollen bis zu 1,4 Gigawatt überschüssiger Strom zwischen Deutschland und Großbritannien ausgetauscht werden, wenn das nötig ist. Das hat sich aber aktuell noch nicht positiv auf den Kurs ausgewirkt.

Aktuell ist die Prognose eher verhalten. Das Unternehmen erzielt Gewinne mit Gasturbinen, während das Geschäft mit den Windkraftanlagen aktuell nur schleppend läuft. Allein im letzten Quartal 2021 musste Siemens Energy einen Nettoverlust von 240 Millionen Euro verzeichnen. Grund zur Sorge sind auch die Verluste des Tochterunternehmens Siemens Gamesa.

Gasturbinen sind für das Unternehmen effizient. An den Verkauf einer Gasturbine schließt sich ein Servicevertrag an, der zu laufenden Einnahmen führt. Das Unternehmen will sich auch verstärkt im Dienstleistungssektor aufstellen, um Verluste auszugleichen.

Einzelaktie oder MDAX ETF?

Die Aktie tritt aktuell auf der Stelle und verzeichnet einen Abwärtstrend. Möchtest Du das Risiko streuen, ist ein MDAX ETF sinnvoller. Die MDAX ETFs replizieren vollständig physisch und enthalten daher alle im Index gelisteten Aktien. So investierst Du auch in die Aktie des Energietechnik-Herstellers. An deutschen Börsen werden gegenwärtig sieben ETFs gehandelt. Die Rendite hat aktuell bei allen diesen ETFs ein negatives Vorzeichen, doch könnte künftig wieder mit einem Anstieg zu rechnen sein. Einer der MDAX-ETFs ist
Deka MDAX UCITS ETF ISIN DE000ETFL441, WKN ETFL44
Der ETF ist sparplanfähig und hat eine Gesamtkostenquote von 0,30 Prozent. Das Fondsvolumen liegt bei 488 Millionen Euro, die Volatilität bei 18,21 Prozent.

Aufgelegt wurde der ETF am 11. April 2014. Da der ETF thesaurierend ist, profitierst Du vom Zinseszins-Effekt. Die Rendite liegt aktuell bei minus 6,89 Prozent.

Fazit: Siemens Energy Aktie mit durchwachsener Prognose

Siemens Energy ist ein selbstständiges Unernehmen, das sich 2020 vom deutschen Konzern Siemens abspaltete. Die Aktie ist im MDAX gelistet und verzeichnet aktuell einen Abwärtstrend. Die Prognose ist eher verhalten, auch wenn das Unternehmen aktuell einen Zuschlag erhalten hat. Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 wurde eine Dividende gezahlt. Auch in den kommenden Jahren rechnen Experten mit einer Dividende und mit einem Kursanstieg.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 2000 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Das Jahrhundert-Portfolio”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, ETF-Ratgeber: "Das Jahrhundert-Portfolio: Marktphasen meistern und Vermögen zielsicher aufbauen". Schon mehr als 2500 Downloads!
ETF ebook

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Vergleiche: Unsere Anbieter-Vergleiche bieten keinen kompletten Marktüberblick. Zur Finanzierung dieser Website erhalten wir von den Anbietern eine Provision bei Kontoeröffnung. Die Vergleiche beginnen mit den Anbietern mit der höchsten Abschlussquote und endet mit der niedrigsten. Bei gleicher Abschlussquote werden die Aufrufe hinzugezogen. D. h. Produkte, die im Verhältnis zu den Aufrufen hier öfter gewählt werden, sind höher platziert. Bewertungen können nicht auf Echtheit geprüft werden. Der Anbieter auf Platz 1 wird zusätzlich farblich hervorgehoben. Testsiegel werden angezeigt, sofern sie uns vom Anbieter zur Verfügung gestellt wurden.

"Kostenlose ETF-Sparpläne" bezieht sich auf die Ausführung der Sparpläne. Es entstehen ggfs. weitere Produktkosten und Zuwendungen.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Siemens Energy Aktie: Prognose und Dividende für 2022
Teilen
Twitter icon Facebook icon