Ark Innovation ETF: Wie ist eine Investition möglich?

Veröffentlicht am

Hinter Ark Innovation ETF verbirgt sich kein einzelner ETF, sondern ein ganzes Unternehmen, dessen Aktien auch in Deutschland gehandelt werden können. Die Gesellschaft hat jedoch auch verschiedene als innovativ geltende ETFs aufgelegt. Wie steht es um die Handelsmöglichkeiten der Fonds?

Ark Innovation ETF: Wie ist eine Investition möglich?

Ark Innovation ETF: Mit Missverständnissen aufräumen

Hast Du Dich auf verschiedenen Finanzportalen umgeschaut und Finanznachrichten verfolgt, ist Dir vielleicht der Ark Innovation ETF aufgefallen. Seit Anfang 2021 konnte er eine Wertentwicklung von 80 Prozent verbuchen. Das mag sicher verlockend erscheinen, denn so manch ein Anleger erhofft sich davon innerhalb kurzer Zeit hohe Gewinne. Einige Experten gehen sogar davon aus, dass sich der Kurs künftig verzehnfachen könnte.

Aktien & ETFs günstig traden bei Scalable Capital

Jetzt gilt es, mit Missverständnissen aufzuräumen. Suchst Du unter WKN A14Y8H, ISIN US00214Q1040 auf einschlägigen ETF-Portalen oder bei deutschen Online-Brokern nach diesem ETF, wird Deine Suche vergebens sein. Es gibt tatsächlich einen solchen ETF, doch ist er nicht in Deutschland handelbar. Eigentlich handelt es sich eher um einen aktiv gemanagten Investmentfonds, da eine Dame mit dem Namen Cathie Wood als Managerin dahinter steckt. Ark Innovation ETF ist jedoch nicht nur ein einzelner ETF, sondern auch eine US-amerikanische Aktiengesellschaft, die gleich mehrere ETFs herausgebracht hat. Sie firmiert auch unter dem Namen Ark Invest. Möchtest Du in Deutschland investieren, kannst Du nicht in den Fonds selbst, sondern in die Aktie des Unternehmens investieren.

Möchtest du den Ark Innovation ETF kaufen, musst du ein Konto bei internationalen Brokern wie z. B. eToro eröffnen.

Warum kann der Ark Innovation ETF in Deutschland nicht gehandelt werden?

Die Antwort auf diese Frage, warum der Fonds in Deutschland nicht gehandelt werden kann, ist ganz einfach. Dieser ETFwurde in den USA aufgelegt und erfreut sich dort, wie zahlreiche andere ETFs und speziell auch ETFs von Ark Innovation, großer Beliebtheit. Er wird aber bei deutschen Online-Brokern nicht angeboten, da er nicht den UCITS-Kriterien entspricht. Sind ETFs nicht mit der UCITS-Richtlinie konform, können sie in Europa nicht gehandelt werden. Da keine Zulassung für Europa vorhanden ist, können den Kunden keine Basisinformationsblätter ausgehändigt werden.

Ark Innovation ETF via eToro kaufen

Ark gibt auf seiner Webseite an, dass es inzwischen einen Indexfonds gibt, der mit den UCITS-Richtlinien konform ist. Auch bei gettex, dem elektronischen Handelssystem für Wertpapiere mit Sitz in München, werden inzwischen drei Fonds von Arkangeboten, darunter der Fonds mit der WKN A14Y8H. Nähere Untersuchungen von Experten haben ergeben, dass er nicht UCITS-konform ist. Bei den beiden anderen Fonds handelt es sich nicht um ETFs, sondern um aktiv gemanagte Investmentfonds. Die Anlagestrategie dieser beiden Fonds ist zwar mit der eines ETFs vergleichbar, doch sind diese Fonds nicht an einen speziellen Index gebunden, wie das bei ETFs der Fall ist. Weitere Merkmale, die diese Fonds von einem ETFunterscheiden, sind der Ausgabeaufschlag und die deutlich höhere Gesamtkostenquote, die bei diesen Fonds immerhin bei 1,61 bzw. 1,69 Prozent liegt. Bei ETFs werden keine Ausgabeaufschläge erhoben. Die Gesamtkostenquote liegt nur selten höher als 1,20 Prozent.

Die Gerüchteküche brodelt

Ausländische ETFs, die beispielsweise in den USA aufgelegt wurden, können mitunter über deutsche Online-Broker gehandelt werden. ETFs aus den USA erkennst Du daran, dass die internationale Wertpapierkennnummer, ISIN, mit US beginnt. Diese ETFs unterliegen der Gesetzgebung der USA. Es ist möglich, in ETFs aus den USA zu investieren, indem Du sie beispielsweise an der Börse Berlin orderst. Du kaufst solche ETFs in der Regel von einem Makler, der sie in den USA erworben hat. Der Fonds befindet sich im Buch des Maklers. Die WKN, die Wertpapierkennnummer, die es nur in Deutschland gibt, wurde für einen solchen Fonds noch nicht beantragt. Es ist auch möglich, solche ETFs über US-amerikanische Börsen zu kaufen.

Nun könntest Du argumentieren, dass der Ark Innovation ETF ja schon eine WKN hat und daher in Deutschland zugelassen sein muss. Tatsächlich wurde der Fonds schon über die US-Börse NYSE sowie die Online-Broker Smartbroker, ING und Onvista Bank angeboten. Die Broker haben inzwischen den Fehler bemerkt und den Fonds aus ihrem Angebot herausgenommen. Der Erwerb über eine US-Börse ist jedoch noch möglich.

Gerüchte sind im Umlauf, dass Ark tatsächlich an einem UCITS-konformen ETF arbeitet. Allerdings ist nicht bekannt, wann ein solcher Fonds in Deutschland verfügbar sein wird.

Das Problem mit der steuerlichen Behandlung

Der Ark Innovation ETF ist in Deutschland nicht zugelassen und könnte Probleme mit der steuerlichen Behandlung bereiten, wenn Du ihn über eine US-amerikanische Börse oder einen US-Broker erwirbst. Erkennen die Steuerbehörden diesen Fonds nicht als Investmentfonds an, könnte es zu einer Doppelbesteuerung auf Fondsebene und auf Anlegerebene kommen. Die Anrechnung der Vorabpauschale und die Teilfreistellung könnten möglicherweise nicht greifen.

Zwischen den USA und Deutschland besteht ein Doppelbesteuerungsabkommen. Es wäre für deutsche Anleger möglich, wenn auch kompliziert, einen Antrag an die US-Finanzbehörden zu stellen und die zuviel gezahlte Steuer erstatten zu lassen. Ob der finanzielle und zeitliche Aufwand in einem vernünftigen Verhältnis zu den tatsächlichen Erträgen steht, ist jedoch fraglich. Anders als bei Fonds, die in Deutschland zugelassen sind, muss die Ertragsausschüttung wahrscheinlich in der Einkommenssteuererklärung manuell angegeben werden. Eine nachgelagerte Besteuerung und Nachfragen könnten die Folgen sein. Ein weiterer Nachteil ist, dass dieser Fonds nicht den europäischen Anlegerschutzmechanismen unterliegt. Eine Innovation in den Ark Innovation ETF über eine US-amerikanische Börse könnte also kompliziert und mit Problemen verbunden sein.

Wie Du den Ark Innovation ETF nachbilden kannst

Der Ark Innovation ETF ist kein echter ETF, sondern eher ein aktiv gemanagter Investmentfonds, da er keinen Index nachbildet. Die Fondsmanagerin Cathie Woods investiert mit dem Flaggschiff ihrer Gesellschaft in insgesamt 56 Unternehmen aus verschiedenen innovativen Branchen wie

  • künstliche Intelligenz
  • Blockchain-Technologie
  • Robotik
  • Energiespeicherung
  • DNA-Sequenzierung.

Der Fonds bietet eine breite Risikostreuung. Möchtest Du ihn nachbilden, kannst Du nicht alle 56 darin gelisteten Aktien erwerben. Schnell könntest Du den Überblick verlieren. Es wäre auch ein zu großer Aufwand, in alle diese Einzelaktien zu investieren. Einige dieser Einzelaktien sind möglicherweise an deutschen Börsen auch gar nicht handelbar. Du kannst aber in die wichtigsten in diesem Fonds gelisteten Aktien investieren, die auch in Deutschland handelbar sind. Es handelt sich ausschließlich um US-amerikanische Aktien. Das sind die zehn größten Positionen:

  • Tesla (WKN A1CX3T)
    Mit 10 Prozent hat die Tesla-Aktie die höchste Gewichtung im Fonds. Die Technologie des autonomen Fahrens verspricht ein hohes Wachstumspotential.
  • Invitae (WKN A14NKG)
    Das US-amerikanische Unternehmen Invitae beschäftigt sich mit der DNA-Analyse. Es verfügt über Software, Informatik und Laborprozesse zur Verarbeitung, Analyse und Nutzung der DNA-Proben.
  • Square (WKN A143D6)
    Square ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich mit Finanzdienstleistungen und mobilen Zahlungen beschäftigt. Der Konkurrent von PayPal gewinnt immer mehr Nutzer und hatte 2020 für 50 Millionen US-Dollar Bitcoin gekauft.
  • Roku (WKN A2DW4X)
    Roku ist ein US-amerikanischer Hardware-Anbieter für die Verbindung verschiedener Streaming-Dienstleister.
  • Zillow Group (WKN A14XZY)
    Die Zillow Group vermarktet Immobilien online und generiert einen Teil ihrer Umsätze über Werbeeinnahmen.
  • Proto Labs (WKN A1JUHT)
    Die Proto Labs Aktie konnte 2020 einen Wertzuwachs von 50 Prozent verzeichnen. Das Unternehmen ist Auftragsfertiger für 3D-Druck und industrielle Anwendungen.
  • 2U (WKN A1XEYD)
    Das US-amerikanische Unternehmen 2U hat sich auf Online-Bildung spezialisiert und bietet in Zusammenarbeit mit führenden Universitäten der USA E-Learning und Online-Kurse an.
  • CRISPR Therapeutics (WKN A2AT0Z)
    Das US-amerikanische Biotechnologie-Unternehmen forscht an der CRISPR-Technologie, um die Behandlung von Erbkrankheiten zu verbessern.
  • Teladoc Health (WKN A14VPK)
    Teladoc Health ist mit Telemedizin und E-Health beschäftigt und könnte aufgrund der Corona-Pandemie an Bedeutung gewinnen.
  • Lendingtree (WKN A12HU0)
    Lendingtree ist ein Online-Marktplatz für P2P-Kredite, der Kreditnehmer und Kreditgeber zusammenbringt.

Wer ist Cathie Wood?

Cathie Wood ist die Gründerin von Ark Invest und wurde 1955 in Los Angeles geboren. Die Ökonomin ist als "Frau fürs Risiko" bekannt, da sie in disruptive Technologien investiert und dabei kein Risiko scheut. Ihre Investmentgesellschaft Ark Invest gründete sie 2014. Sie hat noch weitere Fonds auf disruptive Technologien aufgelegt.

Fazit: Ark Innovation ETF in Deutschland nicht handelbar

Der Ark Innovation ETF ist gar kein ETF, da er aktiv gemanagt wird. Er wurde von Cathie Wood und ihrem Unternehmen ArkInvest aufgelegt. In Deutschland ist dieser Fonds nicht handelbar, da er nicht die UCITS-Kriterien erfüllt. Er kann jedoch über einen US-Broker gehandelt werden, was zu steuerlichen Problemen führen könnte. Du kannst einige Einzelaktien aus diesem Fonds in Deutschland erwerben.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 1900 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Think long-term”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, 60-seitigen ETF-Ratgeber: Think long-term! Sicherer Vermögensaufbau mit ETFs in Zeiten von Nullzins. Mehr als 2500 Downloads!

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Ark Innovation ETF: Wie ist eine Investition möglich?
Teilen
Twitter icon Facebook icon