Neujahrsvorsätze 2024: Finanzen in den Griff bekommen mit diesen Ideen

Veröffentlicht am

Starte motiviert ins neue Jahr und nimm deine finanzielle Zukunft selbst in die Hand. Mit praktischen Tipps zu Haushaltsbüchern, ETF-Sparplänen und mehr, zeigt dir dieser Artikel, wie du finanzielle Freiheit Schritt für Schritt erreichen kannst.

Neujahrsvorsätze 2024: Finanzen in den Griff bekommen mit diesen Ideen

Pack die Finanzen am Schopf: Dein Kickstart fürs neue Jahr!

Die Feierlichkeiten sind vorüber, und die frische Brise des neuen Jahres weht durch dein Leben. Jetzt ist es an der Zeit, die Finanzen in den Griff zu bekommen. Schließlich will niemand, dass die finanzielle Freiheit nur ein flüchtiger Neujahrstraum bleibt. Ob du nun mit einem ETF-Sparplan anfangen, VL-Sparen betreiben oder einfach nur deine Ausgaben besser verwalten willst – hier findest du reichlich Inspiration für deine Neujahrsvorsätze.


Die Macht des Budgets: Haushaltsbuch als finanzieller Kompass

Beginne das Jahr mit einem klaren Blick auf deine finanzielle Lage. Ein Haushaltsbuch ist nicht nur ein Tool zur Erfassung deiner Ausgaben, es ist wie ein persönlicher Finanzberater, der dir zeigt, wo dein Geld eigentlich hinfließt. Die Führung eines Haushaltsbuchs kann anfangs mühsam erscheinen, aber moderne Apps und Spreadsheet-Vorlagen vereinfachen diesen Prozess erheblich.

Mit diesen 10 Haushaltsbuch-Apps die Finanzen voll im Blick
Du möchtest Deine Einnahmen und Ausgaben immer im Blick haben, Dich auch unterwegs informieren und sparen? Dann solltest Du Dir eine Haushaltsbuch App auf Dein Smartphone holen. Diese Apps haben unterschiedliche Funktionen. Einige Apps sind sogar kostenlos und verfügen über eine Kontoanbindung.

Vergiss nicht, regelmäßige und einmalige Kosten zu erfassen und auch Ersparnisse sowie Investitionen einzuplanen. Durch das Kategorisieren deiner Ausgaben bekommst du nicht nur ein genaues Bild deiner Finanzen, sondern du ermächtigst dich auch dazu, die Kontrolle zu übernehmen und nachhaltige Veränderungen zu schaffen.

✂️
Ein Tipp zum Einsparen: Überprüfe deine Abonnements und Mitgliedschaften. Oft zahlen wir für Services, die wir gar nicht oder nur selten nutzen!

Fang klein an: Der Smarte Weg mit einem ETF-Sparplan

Ein ETF-Sparplan ist ein fantastischer Weg, um auch mit geringen Beträgen Vermögen aufzubauen. ETFs (Exchange Traded Funds) bieten dir die Möglichkeit, in ganze Märkte oder Branchen zu investieren, ohne einzelne Aktien auswählen zu müssen. Der große Vorteil: Du profitierst von der Diversifikation und reduzierst dein Risiko.

Starte mit einem Betrag, der zu deinem Budget passt, selbst wenn es nur 25 Euro im Monat sind. Das Wichtigste ist, anzufangen und die Investition als fixen Bestandteil deines monatlichen Budgets zu sehen. Über die Jahre kann auch ein kleiner Betrag durch den Zinseszins einen erheblichen Unterschied machen.

Wähle einen Sparplan, der zu deinen finanziellen Zielen passt, und achte auf niedrige Gebühren. Einige Online-Broker bieten inzwischen kostenlose Sparpläne an – eine Gelegenheit, die man nicht ausschlagen sollte!

ETF Sparplan Vergleich 2024: Welcher Anbieter ist der Beste?
Für dein Vorhaben, langfristig ein Vermögen mit breitgestreuten ETFs aufzubauen, brauchst du einen günstigen, starken und verlässlichen Partner - den besten Broker, der dir flexible Sparraten und geringe Gebühren anbietet. Den besten Broker findest du mit unserem ETF-Sparplan Vergleich 2023!

Das Tagesgeldkonto: Flexibel bleiben und trotzdem sparen

Wenn du auf der Suche nach einer sicheren und flexiblen Art zu sparen bist, dann könnte ein Tagesgeldkonto dein Freund sein. Im Gegensatz zu Festgeldkonten kannst du auf dein Tagesgeld jederzeit zugreifen, was es zu einer idealen Lösung für den Notgroschen macht.

Tagesgeld Vergleich: Die besten Konten im Überblick
In unserem Tagesgeld Vergleich findest du stets attraktive Angebote europäischer Banken. Details zu den Angeboten können jeweils auf den verlinkten Websites der Anbieters entnommen werden. Ein Tagesgeldkonto dient vor allem dem kurzfristigen Sparen.

Die Zinsen sind üblicherweise höher als auf dem Girokonto, und die Einrichtung eines solchen Kontos ist meist unkompliziert. Auch wenn die Zinsen in der aktuellen Niedrigzinsphase nicht üppig sind, ist es dennoch sinnvoll, einen Teil deines Vermögens hier zu parken, um im Notfall flüssig zu sein.

📈
Vergleiche die Konditionen verschiedener Banken, bevor du dich für ein Tagesgeldkonto entscheidest. Auch wenn die Unterschiede klein scheinen, können sie über die Jahre hinweg betrachtet einen merklichen Unterschied machen.

VL-Sparen: Mit Arbeitgeberunterstützung Vermögen aufbauen

Vermögenswirksame Leistungen (VL) sind eine oft übersehene Möglichkeit, mit Unterstützung des Arbeitgebers Geld anzulegen. Falls dein Arbeitgeber VL anbietet, solltest du diese Chance unbedingt nutzen. Ob in einen Bausparvertrag, Fondssparplan oder sogar in die Tilgung des eigenen Immobilienkredits – die Optionen sind vielseitig.

Informiere dich, welche Anlagen förderungsfähig sind und wie du die maximale staatliche Förderung in Anspruch nehmen kannst. Das Besondere am VL-Sparen ist, dass du mit relativ geringem Eigenaufwand dein Vermögen steigern kannst. Zögere nicht, diesen Bonus für dich zu beanspruchen!

Vermögenswirksame Leistungen ETF: VL-Sparen mit Zuschuss
Zahlt Dir Dein Arbeitgeber Vermögenswirksame Leistungen, hast Du verschiedene Möglichkeiten für die Anlage. ETF-Sparpläne kannst Du bei finvesto und comdirect eröffnen. Der Vergleich hilft Dir bei der Auswahl des passenden Anbieters.

Neue Gewohnheiten etablieren: Kleinvieh macht auch Mist

Einer der Grundsätze beim Finanzmanagement ist die Erkenntnis, dass auch kleine Summen große Wirkung haben können. Ob es das tägliche Mittagessen außer Haus oder der häufige Coffee-to-go ist – gönne dir diese Annehmlichkeiten bewusst, aber setze auch klare Grenzen. Plane Tage ein, an denen du kostensparend vorgehst, indem du beispielsweise deine Mahlzeiten selbst zubereitest oder das Fahrrad anstelle des Autos nutzt.

Durch solche kleinen Änderungen etablierst du neue Gewohnheiten, die nicht nur deinem Geldbeutel, sondern auch deiner Gesundheit zugutekommen können. Die Kunst ist, Balance zu halten und sich nicht selbst jeglichen Spaß zu verwehren – denn auch das gehört zu einem gesunden Finanzleben dazu.


Die kluge Nutzung von Vergünstigungen und Rabatten

Nutze Rabatte und Vergünstigungen, wo es nur geht – sei es beim Online-Shopping, beim Abschluss von Versicherungen oder beim Wechsel deines Stromanbieters. Verschiedene Vergleichsportale und Apps helfen dir dabei, die besten Angebote zu finden. Aber Vorsicht: Kaufe nicht nur des Rabatts wegen. Es ist sinnvoll, Rabatte für Dinge zu nutzen, die du sowieso kaufen würdest.

Und noch ein Tipp: Cashback-Programme oder Bonuskarten können eine nette Ersparnis bringen, wenn du sie gezielt einsetzt. Sammle Punkte oder Bargeldrückzahlungen auf das, was du ohnehin benötigst, und lass dich nicht zum unnötigen Mehrkonsum verleiten.


Langfristige Ziele setzen: Trau dich, zu träumen

Finanzielle Ziele sind nicht nur Zahlen auf dem Papier. Sie repräsentieren deine Träume und Ambitionen. Ob es der lang ersehnte Urlaub, das neue Auto oder gar die eigene Immobilie ist – setze dir konkrete Sparziele. Dadurch gibst du deinen Bemühungen eine Richtung und erhöhst die Wahrscheinlichkeit, dass du am Ball bleibst.

Ziele zu haben bedeutet auch, Prioritäten zu setzen. Wenn du weißt, wofür du sparst, fällt es leichter, auf kleinere Freuden im Alltag zu verzichten oder zusätzliche Anstrengungen in Kauf zu nehmen. Denke auch über spontane Nebenverdienste nach, die deinen Sparzielen zusätzlichen Schub verleihen könnten.


Ruhestandsvorsorge: Den späteren Lebensabend schon heute feiern

Deine Rentenbeiträge sind wichtig, aber die meisten Menschen benötigen zusätzlich private Vorsorgemaßnahmen, um ihren Lebensstandard im Alter zu halten. Beginne so früh wie möglich damit, extra für den Ruhestand zu sparen. Produkte wie Riester- oder Rürup-Renten bieten staatliche Zulagen, die du nicht verpassen solltest. Auch eine private Rentenversicherung oder das Investieren in Aktien oder Fonds können sinnvolle Elemente einer Ruhestandsstrategie sein.

Bei der Altersvorsorge gilt: Je früher du beginnst, desto besser. Der Zinseszins-Effekt ist ein mächtiger Verbündeter, wenn es darum geht, ein Vermögen über einen längeren Zeitraum aufzubauen.

Rentenvorsorge mit ETFs - Wie funktioniert es?
Viele junge Menschen denken noch nicht an später und haben bislang noch keine Rentenvorsorge getroffen. Niemand weiß, wie sich die Renten in 20 oder 30 Jahren entwickeln werden. Je früher Du vorsorgst, umso höher fällt Dein Vermögen beim Renteneintritt aus. Mit einem ETF kannst Du vorsorgen.

Der Umgang mit Schulden: Prioritäten setzen und klug abzahlen

Schulden können ein großes Hindernis sein, wenn du deine Finanzen verbessern möchtest. Wenn du Verbindlichkeiten hast, mach deren Rückzahlung zur Priorität. Konzentriere dich zuerst auf die Schulden mit den höchsten Zinsen, denn diese kosten dich langfristig am meisten Geld.

Erwäge die Möglichkeiten einer Umschuldung oder verhandele mit deinen Gläubigern über bessere Konditionen. Wenn du deine Schulden konsequent und strategisch abbaust, wird das nicht nur deine finanzielle Situation verbessern, sondern auch deine mentale Last erheblich verringern.


Fragen und Antworten rund um das Thema Finanzen

Wie kann ich am besten mit einem ETF-Sparplan beginnen?

Um mit einem ETF-Sparplan zu starten, solltest du zunächst deine finanziellen Ziele festlegen. Vergleiche dann die Konditionen unterschiedlicher Online-Broker und achte auf Aspekte wie Gebühren und das ETF-Angebot. Einmal eingerichtet, kannst du monatlich einen festen Betrag automatisch investieren – und das schon ab kleinen Summen.

Was ist ein Tagesgeldkonto und warum sollte ich eines haben?

Ein Tagesgeldkonto ist ein flexibles Sparkonto mit meist höheren Zinsen als auf einem Girokonto. Du kannst jederzeit auf dein Geld zugreifen, weshalb es sich hervorragend für deinen Notgroschen eignet. Die Sicherheit und Flexibilität sind große Vorteile eines Tagesgeldkontos.

Was sind vermögenswirksame Leistungen (VL) und wie kann ich davon profitieren?

Vermögenswirksame Leistungen sind zusätzliche Sparbeiträge, die der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer in bestimmte Sparformen einzahlt. Sie können beispielsweise in einen Bausparvertrag oder einen Fondssparplan fließen. Informiere dich bei deinem Arbeitgeber über die Möglichkeiten und nutze die staatlichen Förderungen.

Wie kann ich meine Ausgaben effektiv reduzieren?

Um deine Ausgaben zu reduzieren, solltest du ein Haushaltsbuch führen und regelmäßig deine Ausgabenkategorien prüfen. Setze dir ein Budget und versuche, bei wiederkehrenden Kosten wie Abonnements und Lebenshaltungskosten zu sparen. Auch bewusstes Konsumverhalten und die Nutzung von Vergünstigungen können die Ausgaben senken.

Sind Investitionen auch mit kleinen Beträgen sinnvoll und wie fange ich damit an?

Ja, Investitionen können auch mit kleinen Beträgen sinnvoll sein. Sie ermöglichen es dir, am Wirtschaftswachstum teilzuhaben und von Zinseszins-Effekten zu profitieren. Als Einsteiger könntest du mit einem ETF-Sparplan beginnen, welcher regelmäßige Investitionen bereits ab 25 Euro monatlich erlaubt.


Automatisiere deine Finanzen: Der einfache Weg zum Sparen

Die Kraft der Automation kann dein stärkster Verbündeter sein, wenn es darum geht, deine Finanzen in Ordnung zu bringen und Sparziele zu erreichen. Durch das Einrichten von Daueraufträgen für regelmäßige Sparbeträge oder die automatische Überweisung auf dein Tagesgeldkonto, werden die Transaktionen ohne dein weiteres Zutun ausgeführt. Dies nimmt dir nicht nur die Last regelmäßiger Überlegungen, sondern baut auch deine Ersparnisse kontinuierlich und diszipliniert auf.

Setze automatische Limits für deine Kreditkarten und Konten, um die Ausgaben im Blick zu halten. Automatisierung bedeutet auch, dass du weniger emotional reagierst, denn es geht nicht mehr darum, ob du diesen Monat sparen 'möchtest', sondern dass es einfach passiert. Zusätzlich kannst du automatische Benachrichtigungen für Kontoaktivitäten einstellen, um unerwartete Ausgaben oder verdächtige Aktivitäten schnell zu erkennen.

Vergiss nicht, deine automatisierten Einstellungen hin und wieder zu prüfen und anzupassen. Dein Leben verändert sich, und deine finanzielle Strategie sollte sich mitentwickeln. Ob Gehaltserhöhungen, zusätzliche Einkünfte oder veränderte Lebensumstände – stelle sicher, dass deine automatischen Spar- und Ausgabenlimits zeitgemäß sind.


Digitale Hilfsmittel: Finanz-Apps, die dir wirklich helfen

In der heutigen Zeit gibt es eine Fülle von digitalen Helfern, die dich bei der Verwaltung deiner Finanzen unterstützen können. Finanz-Apps bieten nicht nur Budgetierungstools und eine Übersicht über deine Ausgaben, sondern auch die Möglichkeit, Investitionen zu tätigen und dein Vermögen zu verfolgen.

Suche dir eine App, die zu deinen Bedürfnissen passt. Einige Apps unterstützen dich dabei, Sparziele zu setzen und Fortschritte zu verfolgen. Andere wiederum dienen der Analyse deiner Investitionen und geben dir wertvolle Einblicke in die Performance deines Portfolios. Wichtig ist, dass deine Daten sicher aufbewahrt werden und du dich mit der Benutzeroberfläche wohl fühlst.

Achte darauf, dass die von dir gewählte App regelmäßig aktualisiert wird und einen guten Support bietet. Nichts ist frustrierender, als wenn man sich auf eine App verlässt, die dann nicht mehr gewartet oder verbessert wird. Regelmäßige Updates sind auch ein gutes Zeichen für die Sicherheit der App, da potenzielle Sicherheitslücken geschlossen werden.

Finanzguru App: Immer alle Konten im Blick behalten
Möchtest Du Dein Konto und Deine Verträge im Blick behalten, kannst Du Dir die App Finanzguru auf Dein Handy holen. Sicherheit wird gewährleistet, da sie in Kooperation mit der Deutschen Bank angeboten wird. Ein weiteres Plus ist, dass eine Alternative zu einem teuren Vertrag aufgezeigt wird.

Bildung als Fundament: Wie Wissen deine Finanzen beeinflusst

Ein oft vernachlässigter Aspekt bei der Verwaltung der eigenen Finanzen ist die Bildung. Finanzielle Bildung gibt dir das Rüstzeug, um informierte Entscheidungen zu treffen und nicht von Trends oder Werbung beeinflusst zu werden. Investiere Zeit darin, mehr über Wirtschaft, Investitionen und den Umgang mit Geld zu lernen. Es gibt unzählige Ressourcen wie Bücher, Online-Kurse und Webinare, die dir zur Verfügung stehen.

Durch den Aufbau von Wissen verstehst du besser, wie Märkte funktionieren und wie du dein Geld für dich arbeiten lassen kannst. Außerdem gibt es Tipps und Tricks, wie du Steuervorteile nutzen oder bessere Konditionen bei Finanzprodukten aushandeln kannst. Eine gut informierte Person ist eine Person, die bessere finanzielle Entscheidungen trifft. Und das Beste daran: Bildung kostet oft wenig bis gar nichts und die Rendite kann enorm sein.

Im Gegenzug solltest du skeptisch bleiben, vor allem gegenüber scheinbar schnellen und einfachen Wegen, reich zu werden. Tiefgründiges Wissen hilft dir, Betrug zu erkennen und realistische von unrealistischen Angeboten zu trennen.

17 Buchempfehlungen für ETF-Sparer
Um Dir die Suche zu relevanten Büchern rund um ETFs und Finanzen zu erleichtern, haben wir Dir hier Bücher aufgelistet, die empfehlenswert sind.

Fazit

Die Verwaltung der eigenen Finanzen kann eine Herausforderung sein, aber mit den richtigen Strategien und Werkzeugen kannst du dieses Jahr zu einem Meilenstein auf deinem Weg zu finanzieller Freiheit und Sicherheit machen. Setze realistische Ziele, nutze die verfügbaren Ressourcen, und vergiss nicht, deine Fortschritte zu feiern, wenn du sie erreichst. Und denke immer daran: Der erste Schritt ist oft der schwierigste, aber die Reise lohnt sich.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 2000 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

eBook: “Das Jahrhundert-Portfolio”
Sichere dir jetzt unseren ETF-Ratgeber: "Das Jahrhundert-Portfolio: Marktphasen meistern und Vermögen zielsicher aufbauen". Schon mehr als 2500 Downloads!
ETF ebook

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Vergleiche: Unsere Anbieter-Vergleiche bieten keinen kompletten Marktüberblick. Zur Finanzierung dieser Website erhalten wir von den Anbietern eine Provision bei Kontoeröffnung. Die Vergleiche beginnen mit den Anbietern mit der höchsten Abschlussquote und endet mit der niedrigsten. Bei gleicher Abschlussquote werden die Aufrufe hinzugezogen. D. h. Produkte, die im Verhältnis zu den Aufrufen hier öfter gewählt werden, sind höher platziert. Bewertungen können nicht auf Echtheit geprüft werden. Der Anbieter auf Platz 1 wird zusätzlich farblich hervorgehoben. Testsiegel werden angezeigt, sofern sie uns vom Anbieter zur Verfügung gestellt wurden.

"Kostenlose ETF-Sparpläne" bezieht sich auf die Ausführung der Sparpläne. Es entstehen ggfs. weitere Produktkosten und Zuwendungen. Bei Aktionsangeboten gelten die Teilnahmebedingungen des jeweiligen Anbieters.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Neujahrsvorsätze 2024: Finanzen in den Griff bekommen mit diesen Ideen
Teilen
Twitter icon Facebook icon