Ethereum-ETFs: Die Alternative zum Direktinvestment

Veröffentlicht am

Nicht nur Bitcoin, sondern auch Ethereum ist eine bekannte und beliebte Kryptowährung. Möchtest Du vom Kurs profitieren, musst Du die digitale Devise nicht direkt erwerben. Die Investition gelingt auch mit einem ETF. Genau genommen handelt es sich bei den neuen Produkten nicht um echte ETFs.

Ethereum-ETFs: Die Alternative zum Direktinvestment

Warum in Ethereum investieren?

Geht es um Kryptowährungen, denken die meisten zuerst an Bitcoin. Der Kurs des Bitcoin liegt aktuell bei mehr als 48.500 Euro bzw. 60.000 Euro. Für viele private Anleger ist es daher kaum möglich, in Bitcoin zu investieren. Allerdings kannst Du auf Kryptowährungs-Börsen im Internet auch Bruchteile von Bitcoin erwerben.

Bitcoin hat immerhin einen Anteil von knapp 58 Prozent an den gesamten Kryptowährungen und ist daher die Nummer eins unter den digitalen Devisen. Nach wie vor ist Ethereum die Krypto-Devise mit der zweithöchsten Marktkapitalisierung nach Bitcoin, doch liegt der Anteil an den digitalen Devisen lediglich bei 11,6 Prozent.

Ethereum ist jedoch mehr als eine digitale Devise. Es handelt sich um ein komplexes Zahlungssystem, das auch von Geschäftsleuten aufgrund der verschiedenen Möglichkeiten mit der Blockchain immer mehr geschätzt wird. Die digitale Devise von Ethereum heißt Ether und kann über verschiedene Kryptowährungs-Börsen erworben werden. Der Erwerb von Ether ist deutlich leichter als der von Bitcoin, da der Kurs nur bei etwas über 1.700 Euro liegt. In jedem Fall sind die digitalen Devisen außerordentlich volatil. Verschiedene wirtschaftliche und politische Einflüsse, aber auch Entscheidungen der Notenbanken können zu Kursveränderungen führen. Bei Anlegern erfreuen sich Kryptowährungen immer größerer Beliebtheit, da sie dezentral und völlig unabhängig von einer Bank gehandelt werden können.

Kryptowährungen kannst du direkt handeln bei z. B. justTrade*. Hier kannst du neben Bitcoin auch Ethereum, Ripple und weitere Cryptos provisionsfrei traden.

ETF als Alternative zum Direkterwerb

Erwirbst Du Ethereum oder eine andere digitale Devise an einer Kryptowährungsbörse, musst Du schnell handeln, um auf Kursveränderungen zu reagieren. Du benötigst eine Wallet als digitale Geldbörse, auf der Du Deine digitalen Devisen hinterlegst. Eine solche Wallet ist in verschiedenen Formen verfügbar. Nicht die eigentliche Kryptowährung, sondern der digitale Schlüssel dazu wird auf der Wallet gespeichert. Für den Handel an einer Kryptowährungsbörse im Internet und die Nutzung einer Wallet ist entsprechendes technisches Know-how erforderlich. Aufgrund der hohen Volatilität ist der Direkterwerb von Kryptowährungen mit einem hohen Risiko verbunden und eher für die kurzfristige Anlage geeignet.


Jetzt Cryptos günstig traden bei Bitwala*

Eine Alternative zum direkten Erwerb von Ethereum ist die Investition in einen ETF. Du kannst vom Kurs profitieren und kannst auch schon geringe Beträge investieren. Du benötigst keine Wallet und kannst Deine Anteile jederzeit veräußern, wenn sich der Kurs negativ entwickelt. Technische Kenntnisse sind nicht notwendig. Du handelst genauso wie bei jedem anderen ETF, beispielsweise einem Aktien-ETF auf den DAX oder den MSCI World.

Ein entscheidender Vorteil bei einem ETF ist, dass er an regulierten Märkten gehandelt wird, da er ein börsengehandeltes Produkt ist. Die Kryptobörsen haben nichts mit den Wertpapierbörsen gemeinsam und sind nicht reguliert.

Keine echten ETFs auf Ethereum

Möchest Du Ethereum nicht direkt erwerben, ist inzwischen der indirekte Erwerb mit einem ETF möglich. Genau genommen handelt es sich nicht um einen echten ETF, da lediglich der Ethereum gelistet und kein Index nachgebildet wird. Bei einem ETFmüssen mehrere Wertpapiere enthalten und ein Index abgebildet werden, damit eine Mindeststreuung des Risikos gewährleistet ist. Es handelt sich jedoch um börsengehandelte Produkte, die ähnlich wie ein ETF Börse gehandelt werden.

Du benötigst genau wie bei anderen börsengehandelten Wertpapieren ein Depot, das bei den meisten Online-Brokern kostenlos angeboten wird. Bei den Online-Brokern kannst Du über verschiedene Handelsplätze handeln, darunter über die Xetra als elektronische Wertpapierbörse. Je nachdem, wie sich der Kurs von Ethereum entwickelt, erzielst Du Gewinne oder erleidest Verluste.

Um welche Produkte handelt es sich bei den Angeboten für Ethereum?

Die Wertpapiere, die gegenwärtig auf Bitcoin, Bitcoin Cash und Etherum angeboten werden, tragen die Bezeichnung ETP für Exchange Traded Product oder ETN für Exchange Traded Note. Um ETPs als börsengehandelte Produkte handelt es sich bei allen passiv gemanagten Wertpapieren, die an der Börse gehandelt werden. Auch ein ETF, ein ETC als börsengehandelter Rohstoff und ein ETN als börsengehandelte Note auf Währungen ist ein ETP. Diese Bezeichnung gilt bei den Wertpapieren auf Ethereum, da es sich nicht um einen echten ETF handelt.
Bei den ETNs handelt es sich um börsengehandelte Schuldverschreibungen, die an einen festgelegten Marktindex und dessen Wertentwicklung gekoppelt sind. ETNs können wertbesichert oder unbesichert sein. Die auf Ethereum verfügbaren ETNs sind wertbesichert, sodass das Risiko für Dich als Anleger geringer als bei unbesicherten Produkten ausfällt.

ETNs sind vergleichbar mit ETCs als Zertifikate auf börsengehandelte Rohstoffe.
Bei den ETPs und ETNs auf Ethereum besteht ein gravierender Unterschied zum ETF. Ein ETF gilt als Sondervermögen. Das Vermögen der Anleger kann im Insolvenzfall des Emittenten nicht in die Insolvenzmasse einfließen. Bei den ETNs auf Ethereum besteht hingegen ein Emittentenrisiko. Allerdings ermöglichen ETNs, anders als ETFs, die Investition in exotische Wertpapiere und ausgefallene Marktindikatoren, zu denen auch Kryptowährungen gehören.

Ethereum und Bitcoin Cash: Drei neue ETNs zum Investieren
Möchtest Du in Kryptowährungen investieren, musst Du die digitalen Devisen nicht direkt erwerben. An der Frankfurter Börse werden jetzt drei neue ETNs gehandelt, die auf Ethereum und Bitcoin Cash aufgelegt wurden. Die ETNs (Exchange Traded Notes) kannst Du an der Xetra handeln.

Welche ETFs auf Ethereum gibt es aktuell?

Echte ETFs auf Ethereum sind nicht handelbar, da lediglich der Kurs der einen Kryptowährung in den börsengehandelten Produkten nachgebildet wird und keine anderen digitalen Devisen oder Wertpapiere enthalten sind. Es handelt sich also um ETPs oder ETNs. Diese Produkte wurden erst kürzlich aufgelegt und haben daher nur ein geringes Volumen. Wie sie sich künftig entwickeln, hängt vom Kurs der digitalen Devise ab. So wie die Kryptowährung selbst sind auch diese börsengehandelten Produkte außerordentlich volatil. Die börsengehandelten Produkte sind von verschiedenen Emittenten verfügbar. Aktuell gibt es drei dieser ETPs auf die Kryptowährung mit der zweithöchsten Marktkapitalisierung. Alle diese ETPs sind nicht sparplanfähig, da gegenwärtig noch kein Online-Broker einen Sparplan auf ein solches Produkt anbietet.

ETHetc - ETC Group Physical Ethereum ETP; ISIN DE000A3GMKD7, WKN A3GMKD

Gerade erst im Februar 2021 wurde dieses ETP aufgelegt, das aktuell ein Fondsvolumen von 8 Millionen US-Dollar hat. Die Fondswährung ist US-Dollar. Die Gesamtkostenquote beträgt 1,49 Prozent. Das Produkt ist vollständig physisch besichert. Als Anleger hast Du die Möglichkeit, Deine Fondsanteile in eine vordefinierte Menge an Ether umzutauschen. Es handelt sich um eine physisch hinterlegte Schuldverschreibung, die in Deutschland ausgegeben und europaweit vermarktet wird. Das Produkt wird in Zusammenarbeit mit HANetf angeboten und ist das erste in Deutschland angebotene ETP auf Ethereum.

Dieses neue ETP wurde auf der Grundlage des ersten Produkts der ETC Group aufgelegt, das auf Bitcoin verfügbar ist und im Juni 2020 als erstes Produkt auf eine Kryptowährung an der Xetra gelistet wurde. In nur sieben Monaten hat das ETP auf den Bitcoin ein Fondsvolumen von mehr als einer Milliarde US-Dollar generiert.

Das börsengehandelte Finanzprodukt ist thesaurierend, sodass Du vom Zinseszins-Effekt profitierst. Genaue Aussagen über die Volatilität sind nicht möglich, da das Produkt noch kein Jahr lang vorhanden ist. Interessant ist ein Blick auf den Kurs und die Rendite. Schon jetzt hat dieses ETP eine Kursrallye hinter sich. Vom 22. bis 29. März rutschte der Kurs ins Minus.

Er hat sich inzwischen wieder erholt und ist inzwischen ungefähr um 19 Prozent gestiegen. Bereits innerhalb eines Monats verzeichnete die Rendite einen Anstieg von 30,79 Prozent. Innerhalb weniger Wochen kannst Du bereits von attraktiven Kursentwicklungen profitieren.

Ein Risiko besteht in der Fremdwährung, abhängig davon, wie sich der Kurs des US-Dollar im Verhältnis zum Euro entwickelt. Je nach Kursentwicklung kannst Du einen Gewinn oder Verlust aufgrund des Währungsrisikos verbuchen. Ein weiteres Risiko besteht, dass dieses Produkt aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit liquidiert oder mit einem anderen ETP fusioniert werden kann, da es noch keine drei Jahre lang vorhanden ist.

21Shares Ethereum ETP; ISIN CH0454664027, WKN A2T68Z

Dieses ETP auf Ethereum existiert bereits seit März 2019 und daher schon zwei Jahre lang. Allerdings ist es erst seit März 2021 an der Xetra handelbar. Es hat schon ein Fondsvolumen von 102 Millionen Euro. Die Fondswährung ist auch hier US-Dollar. Dieses Produkt ist ebenfalls physisch besichert, sodass Du als Anleger auch gegen die vordefinierte Menge Ether tauschen kannst. Die Gesamtkostenquote beträgt 1,49 Prozent. Du profitierst auch bei diesem Produkt vom Zinseszins-Effekt, da es thesaurierend ist.

Da dieses ETP schon länger als ein Jahr besteht, sind genauere Aussagen über die Volatilität möglich. Für ein Jahr liegt die Volatilität bei unglaublichen 93,98 Prozent. Kein ETF auf Aktien kann eine so hohe Volatilität vorweisen.

Noch vor einem Jahr verlief der Kurs bei diesem ETP ziemlich flach. Von Mai 2020 bis Januar 2021 waren keine gravierenden Schwankungen zu verzeichnen. Der Kurs von Ethereum hat zuletzt an Fahrt aufgenommen, was sich auch bei diesem ETP bemerkbar macht. Die Entwicklung der Rendite für nur ein Jahr liegt bei beachtlichen 928,23 Prozent.

Ein Fremdwährungsrisiko besteht auch bei diesem ETP, da er nicht in Euro, sondern in US-Dollar notiert. Weiterhin besteht ein Risiko, dass er aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit nicht bestehen kann, da er noch keine drei Jahre alt ist.

VanEck Vectors Ethereum ETN; ISIN DE000A3GPSP7, WKN A3GPSP

Das neueste Produkt auf Ethereum wurde Ende März 2021 aufgelegt und ist an der Xetra handelbar. Da es gerade erst herausgebracht wurde, hat es nur ein Volumen von mageren 1 Millionen Euro. Die Fondswährung ist US-Dollar, sodass ein Fremdwährungsrisiko besteht. Die Gesamtkostenquote liegt bei 1,00 Prozent. Eine physische Besicherung gilt auch für dieses ETN, das thesaurierend ist. Aussagen über die Volatilität sind nicht möglich, da dieses Produkt noch nicht einmal einen Monat lang verfügbar ist. Angaben über die Entwicklung der Rendite können noch nicht gemacht werden, doch zeichnet sich schon nach wenigen Tagen eine ziemliche Volatilität ab. Der Kurs hat es kurzfristig schon auf eine Steigerung von knapp 30 Prozent gebracht, doch aktuell ist er geringfügig gesunken.

Der Emittent hat mit diesem ETN das zweite Produkt auf eine Kryptowährung aufgelegt. Bereits im November 2020 gab der Emittent VanEck ein ETN auf Bitcoin heraus. VanEck setzt auf Ethereum, da es sich um eine offene Blockchain-Plattform handelt und Ethereum deutlich mehr Möglichkeiten als Bitcoin bietet. Die Blockchain von Ethereum wird sogar von anderen Kryptowährungen genutzt.

ETPs auf Ethereum als Beimischung für das Portfolio

Du siehst anhand des Kurses der drei verfügbaren ETPs auf Ethereum, dass ein hohes Risiko aufgrund der hohen Volatilität besteht. Aktuell verzeichnen große Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum gute Entwicklungen, doch sind auch hohe Verluste aufgrund verschiedener Einflüsse möglich. Die starken Kursanstiege können auch der Corona-Pandemie geschuldet sein, da Anleger nach neuen Investitionsmöglichkeiten suchen und auch in Kryptowährungen investieren. Aufgrund der hohen Volatilität solltest Du mit einer Investition vorsichtig sein und ein solches Produkt bestenfalls als Beimischung für Dein Portfolio verwenden.

Bitcoin auf Allzeithoch: Ist investieren in 2021 noch sinnvoll?
Ende 2017 / Anfang 2018 hat der Bitcoin einen regelrechten Höhenflug erlebt. Im Frühjahr 2018 kam dann der Kursverfall. Inzwischen hat sich der Kurs der digitalen Devise wieder erholt. Er hat die historische Marke von 20.000$ geknackt. Ist es sinnvoll, 2021 in die Kryptowährung zu investieren?

Fazit: ETF auf Ethereum vorteilhafter als Direktinvestition

Nicht nur der Bitcoin, sondern auch Ethereum kann für eine Investition interessant sein. Für eine Direktinvestition musst Du Ethereum an einer Kryptowährungsbörse handeln. Dazu benötigst Du eine Wallet als digitale Geldbörse und technisches Wissen. Anders sieht es aus, wenn Du in einen ETF auf die digitale Devise investierst. Es handelt sich bei den drei aktuell verfügbaren Produkten jedoch nicht um echte ETFs, da lediglich Ethereum und keine anderen digitalen Devisen enthalten sind und kein Index abgebildet wird. Alle Fonds findest du in unserem Ethereum-ETF-Vergleich.

Anders als bei einem ETF besteht bei diesen börsengehandelten Produkten ein Emittentenrisiko. Die ETPs als börsengehandelte Produkte haben aktuell nur ein geringes Fondsvolumen, da sie noch nicht lange handelbar sind. Sie weisen jedoch eine unglaubliche Volatilität auf und sollten daher nur als Beimischung für das Portfolio gehandelt werden.

Unser Tipp: Bei Trade Republic kannst Du rund 1500 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Auch Kryptos wie Bitcoin und Ethereum sind jetzt verfügbar. Monatliche Sparraten schon ab 10€.

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Ethereum-ETFs: Die Alternative zum Direktinvestment
Teilen
Twitter icon Facebook icon