Nasdaq-100-Sparplan: Die größten US-Wachstumswerte

Veröffentlicht am

Entscheiden Sie sich für einen Sparplan auf den US-amerikanischen Aktienindex Nasdaq 100, partizipieren Sie an der Wertentwicklung der 100 größten US-amerikanischen Unternehmen. Der Index listet so bedeutende Unternehmen wie Amazon, Apple, Facebook oder Microsoft.

Nasdaq-100-Sparplan: Die größten US-Wachstumswerte

Was Sie über den Nasdaq 100 wissen sollten

Der Nasdaq 100 ist ein wichtiger US-amerikanischer Aktienindex. Als Kursindex enthält er die Aktien der 100 US-amerikanischen Unternehmen mit der größten Marktkapitalisierung, die an der elektronischen Börse Nasdaq gelistet sind. Der Index wird seit Januar 1985 berechnet. Die Berechnung erfolgt ausschließlich auf der Grundlage von Aktienkursen. Der Index wird um Sonderzahlungen und um Erträge aus Bezugszahlungen bereinigt. Basis für die Indexgewichtung ist die Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen. Eine Besonderheit besteht darin, dass der Index keine Unternehmen aus der Finanzbranche enthält. Zumeist handelt es sich bei den gelisteten Unternehmen um Technologiewerte. Den größten Platz im Index nehmen die sogenannten FAANG-Aktien von Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Alphabet (Google) ein.

Gute Dividenden als Vorteil bei einem Sparplan

Ein entscheidender Vorteil bei einem Sparplan auf den wichtigen US-amerikanischen Index ist die Dividendenzahlung. US-amerikanische Unternehmen zahlen die Dividende quartalsweise aus. Für einen Sparplan können Sie ausschüttende, aber auch thesaurierende ETFs wählen. Bei den ausschüttenden ETFs erfolgt die Auszahlung meistens quartalsweise. Es gibt jedoch auch einige ausschüttende Fonds, die jährlich ausschütten. Eröffnen Sie Ihren Sparplan auf einen thesaurierenden ETF auf den Nasdaq 100, profitieren Sie vom Zinseszins. Die Dividende wird erneut in Fondsvolumen angelegt. Sie profitieren vom Zinseszins, da immer mehr Anteile erworben werden. Aufgrund der viermal im Jahr erfolgenden Dividendenzahlung können gleich viermal jährlich zusätzlich zu Ihren Sparraten Fondsanteile gekauft werden.

Haben Sie für Ihren Sparplan einen ausschüttenden ETF gewählt, kann bei einigen Anbietern die automatische Wiederanlage der Auszahlungen vereinbart werden. Zumeist müssen die Auszahlungen einen bestimmten Mindestbetrag ausmachen, beispielsweise 75 Euro, damit sie wieder in Fondsvermögen investiert werden können. Mehrere sparplanfähige ETFs werden angeboten, die ausschüttend oder physisch sind.

Volatilität beim Nasdaq 100

Investieren Sie in einen Sparplan auf den Nasdaq 100, sollten Sie an die Volatilität denken. Die Aktienkurse der gelisteten Unternehmen weisen starke Schwankungen auf. Da jedoch mit 100 Unternehmen eine gute Risikostreuung gewährleistet ist, können sich solche Schwankungen teilweise ausgleichen. Die Volatilität ist beim Index geringer als beim Erwerb von Einzelaktien. Die Aktien gehen auf der Grundlage von Quartalsbilanzen verglichen mit dem Vortag oft mit größeren Kurslücken in den Handel. In jedem Quartal führt das zu Verwerfungen beim Index und bei den gelisteten Aktien. Ob sich die Kurslücken aufwärts oder abwärts bewegen, kann nicht vorhergesagt werden.

Die Volatilität macht sich auch bei Ihrem Sparplan bemerkbar. Die Zahl an Anteilen, die für Ihre vereinbarte Sparrate gekauft werden kann, variiert abhängig vom Kurs des Nasdaq 100. Bei einem hohen Kurs werden weniger Anteile erworben, während bei einem niedrigeren Kurs mehr Anteile gekauft werden können.

Auf das Währungsrisiko achten

Bei einem Sparplan auf den Nasdaq 100 ist die Fondswährung US-Dollar. Auch wenn Sie mit dem gewählten ETF eine positive Rendite erzielen, kann sich ein sinkender Dollar-Kurs im Vergleich zum Euro negativ auf den Gewinn auswirken. Dieses Währungsrisiko können Sie umgehen, indem Sie für Ihren Sparplan einen ETF mit Währungssicherung auf den Nasdaq100 wählen. Bei einem solchen gehedgten Fonds ist das Währungsrisiko durch ein Devisentermingeschäft gesichert. An einem festen Datum werden Währungen zu einem festen Kurs getauscht. Der Tausch ist täglich oder monatlich möglich. Das Devisentermingeschäft entspricht in seinem Wert dem Wert der im ETF gelisteten Vermögenswerte. Währungsgesicherte ETFs erkennen Sie am Zusatz "Hedged". Die Fondswährung der währungsgesicherten ETFs ist Euro. Die währungsgesicherten ETFs sind bei einem Sparplan auf den Nasdaq 100 nicht immer vorteilhaft. Steigt der Kurs des US-Dollars gegenüber dem Euro, können Sie bei einem gehedgten Fond nicht von zusätzlichen Gewinnen profitieren, so wie das bei einem ETF ohne Währungssicherung der Fall ist.

Der passende ETF für Ihren Sparplan

Möchten Sie in Ihrem Sparplan einen ETF auf den Nasdaq 100 besparen, sollten Sie auf einige Kriterien achten:

  • ETF sollte für eine gute Vergleichsmöglichkeit wenigstens schon 5 Jahre existieren
  • Fondsvermögen sollte bei mindestens 200 Millionen Euro liegen. So besteht kaum die Gefahr, dass der Fonds nicht wirtschaftlich genug ist und liquidiert wird. ETFs auf den Nasdaq 100 haben teilweise ein außerordentlich hohes Fondsvermögen mit mehr als 2 oder 3 Milliarden Euro.
  • Vollständige physische Replikation, da dann der Index 1:1 abgebildet wird und alle enthaltenen Aktien gekauft werden
  • Niedrige Gesamtkostenquote.

Der wichtigste Faktor ist jedoch die Renditeentwicklung. In der letzten Zeit hat die Corona-Krise auch vor dem Nasdaq 100 nicht Halt gemacht. Sie sollten jedoch darauf achten, wie sich die Rendite langfristig entwickelt hat.

Die Gesamtkostenquote liegt bei den ETFs auf den Nasdaq 100 im Schnitt bei 0,30 Prozent im Jahr. Bei einem Sparplan müssen Sie sich nicht um die Zahlung der Gesamtkostenquote kümmern. Sie wird vom Emittenten einbehalten und muss unabhängig davon gezahlt werden, ob der ETF bei einem Online-Broker kostenlos angeboten wird. Der Broker hat dabei keinen Einfluss.

Mit der Wahl eines thesaurierenden oder ausschüttenden Fonds entscheiden Sie selbst, ob Sie vom Zinseszins profitieren oder die Dividende ausgezahlt haben möchten.

Die besten NASDAQ 100 ETFs & Sparpläne
Viele Anleger suchen nach Alternativen oder Ergänzungen zu den großen bekanntenIndizes wie MSCI World, S&P 500 oder DAX. In diesem Artikel beschäftigen wir unsmit dem wohl wichtigsten Wachstums- und Technologie-Index der USA. Was ist der Nasdaq 100 Index?Der Nasdaq 100 Index beinhaltet die 103 g…
Alles was du über Nasdaq Biotech ETFs wissen musst
Kaum eine Branche ist derzeit so gefragt wie die der Biotechnologie. Die Herstellung von biochemischen Mitteln ist derzeit gefragt wie selten zuvor. Pharmakonzerne weltweit arbeiten auf Hochtouren an Impfstoffen und Medikamenten und treiben die Werte ihrer Unternehmen beständig in die Höhe.

Finden Sie den geeigneten Sparplan

Sparpläne auf den Nasdaq 100 werden bei vielen Online-Brokern angeboten. Sie können zum Teil mehrere ETFs auf diesen Index auswählen. Bei der Wahl des Brokers sollten Sie auf

  • Mindestsparrate, meistens 50 Euro
  • Sparintervall, beispielsweise monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich oder halbjährlich
  • Kosten für die Ausführung der Sparrate, die als fester Betrag oder als Prozentsatz erhoben werden
  • Flexibilität, sodass eine Änderung der Sparrate und des Sparintervalls möglich ist

achten.

Einige Broker bieten auch eine Dynamisierung der Sparrate an. In regelmäßigen Abständen wird die Sparrate um einen festgelegten Prozentsatz erhöht. Eine Depotgebühr wird bei den Online-Brokern meistens nicht erhoben. Sie erhalten Ihr Depot dauerhaft kostenlos. Im Rahmen von Aktionen bieten viele Online-Broker eine Reihe von ETFs kostenlos an. Sie sollten darauf achten, ob auch kostenlose ETFs auf den Nasdaq 100 verfügbar sind. Die Fonds sind oft nur für eine begrenzte Zeit kostenlos. Nach dieser Zeit müssen Sie für die Ausführung der Sparrate bezahlen.

Beispiele für ETFs auf den Nasdaq 100

Die beiden folgenden Beispiele zeigen Ihnen geeignete ETFs für einen Sparplan auf den Nasdaq 100:

iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (Acc), ISIN IE00B53SZB19, WKN A0YEDL
Der im Januar 2010 aufgelegte ETF eignet sich für einen Sparplan und hat ein außerordentlich hohes Fondsvolumen von 4.272 Millionen Euro. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,33 Prozent. Der Fonds ist thesaurierend und repliziert vollständig physisch. Die Rendite lag zuletzt bei 26,05 Prozent.

Invesco Nasdaq-100 UCITS ETF, ISIN IE0032077012, WKN 801498
Dieser sparplanfähige ETF wurde im Dezember 2002 aufgelegt und hat ebenfalls ein beachtliches Fondsvolumen, das bei 2.614 Millionen Euro liegt. Die Replikation erfolgt auch bei diesem Fonds vollständig physisch. Er hat eine Gesamtkostenquote von 0,30 Prozent. Er ist ausschüttend. Die Ausschüttung erfolgt quartalsweise. Die Rendite lag zuletzt bei 25,70 Prozent.

Liste der Nasdaq-ETFs

ISIN Name TER Fondsvermögen
DE000A0F5UF5 iShares NASDAQ-100 UCITS ETF (DE) 0,31% 2.234,297 Mio €
LU1829221024 Lyxor Nasdaq-100 UCITS ETF - Acc 0,30% 702,714 Mio €
LU0378449770 ComStage Nasdaq-100 UCITS ETF 0,25% 683,377 Mio €
LU1681038243 Amundi NASDAQ-100 UCITS ETF - EUR (C) 0,23% 554,51 Mio €
LU1681038599 Amundi NASDAQ-100 UCITS ETF - Daily Hedged EUR (C) 0,35% 554,51 Mio €
IE00BQ70R696 Invesco Nasdaq Biotech UCITS ETF A 0,40% 419,733 Mio €
DE000A133ZY6 WisdomTree Nasdaq-100 3x Daily Leveraged 0,75% 59,995 Mio €
IE00BYMS5W68 Invesco KBW Nasdaq Fintech UCITS ETF Acc 0,49% 55,321 Mio €
DE000A133ZR0 WisdomTree Nasdaq-100 3x Daily Short 0,80% 16,243 Mio €

Was ist die Nasdaq?

Wenn Sie Anlagen kaufen oder verkaufen, ist Ihnen wahrscheinlich bekannt, dass sich Aktien an Börsen bewegen, die den Handel zulassen. Die New Yorker Börse ist die bekannteste Börse, aber die NASDAQ hat sich im letzten Vierteljahrhundert auch zu einer der größten Börsen entwickelt.

Die NASDAQ ist eine elektronische Börse, an der Aktien über ein automatisiertes Netzwerk von Computern anstelle eines Parketts gehandelt werden. Sie steht für die National Association of Securities Dealers Automated Quotations System und ist die zweitgrößte Börse der Welt, gemessen an der Marktkapitalisierung. Es werden sowohl börsennotierte Aktien als auch außerbörslich (OTC) gehandelte Aktien gehandelt. Als allgemeine Faustregel gilt, dass hier die meisten Technologieaktien gehandelt werden. Ob ein Unternehmen an der NASDAQ gelistet ist, erkennen Sie schnell an dem Tickersymbol. (z.B. Microsoft = MSFT, Dell Computers = DELL, Cisco = CSCO). Zu den wichtigsten Aktien, die an der NASDAQ gehandelt werden, gehören Apple, Amazon, Microsoft, Facebook, Gilead Sciences, Starbucks, Tesla, Intel und Oracle.

ETF-Anleger werden vor allem an den Nasdaq 100 Aktienindex kennen, der die rund 100 größten Tech- und Wachstumswerte abbildet. Nasdaq-ETFs konnten seit der Finanzkrise 2009 enorme Renditen vorweisen.

Wie die NASDAQ entstanden ist

1971 machte sich die National Association of Securities Details (NASD) daran, den ersten elektronischen Aktienmarkt der Welt zu erfinden und zu schaffen. Als sie am 8. Februar 1971 ihre Pforten öffnete, konnte die NASDAQ keine Handelsgeschäfte ausführen. Stattdessen stellte sie automatisierte Notierungen zur Verfügung. In den Jahren nach ihrer Gründung erleichterte die NASDAQ regelmäßig den OTC-Handel, so dass die NASDAQ zum Synonym für OTC wurde und in den Medien und Handelspublikationen oft als OTC-Markt bezeichnet wurde.

Später kamen automatisierte Handelssysteme hinzu, mit denen Handels- und Volumenberichte erstellt werden konnten, und die NASDAQ war die erste Börse, die den Online-Handel anbot. Spulen Sie auf den heutigen Tag vor - die NASDAQ listet mehr als 3.500 Unternehmen und weist das höchste Handelsvolumen auf dem US-Markt auf. An der NASDAQ werden Unternehmen im Wert von mehr als 10 Billionen Dollar gehandelt.

NASDAQ: Erste elektronische Börse

Die Geschichte der NASDAQ zeigt eine Erfolgsgeschichte bahnbrechender Errungenschaften. Sie war nicht nur die erste Börse, die den elektronischen Handel anbot, sondern auch die erste, die eine Website einführte, die erste, die Datensätze in der Cloud speicherte und die erste, die ihre Technologie an andere Börsen verkaufte.

Im Jahr 2008 fusionierte die NASDAQ mit OMX ABO, einem in Stockholm ansässigen Betreiber der nordischen und baltischen Regionalbörsen. Das neue Unternehmen, NASDAQ OMX Group, bietet auch den Handel mit börsengehandelten Fonds, Anleihen, strukturierten Produkten, Derivaten und Rohstoffen an.

Anforderungen für die NASDAQ-Notierung

Damit eine Aktie oder ein Wertpapier an der elektronischen Börse NASDAQ gelistet werden kann, muss ein Unternehmen bestimmte Anforderungen in Bezug auf seine Finanzen, Liquidität und Unternehmensführung erfüllen, bei der Securities Exchange Commission (SEC) registriert sein und mindestens drei Market Maker haben. Sobald ihr Antrag eingereicht wurde, kann es zwischen 4 und 6 Wochen dauern, bis ihre Notierung genehmigt wird.

Fazit: Sparplan auf den Nasdaq verspricht gute Renditen

Der Nasdaq 100 ist ein wichtiger Aktienindex in den USA. Er listet die 100 größten und liquidesten Unternehmen aus den USA, bei denen es sich vorrangig um Technologiewerte handelt. Mit einem Sparplan auf einen ETF auf diesen Index können Sie an der Wertentwicklung dieser Unternehmen teilhaben. Die ETFs zeichnen sich durch eine gute Renditeentwicklung und ein hohes Fondsvolumen aus. Sie sind thesaurierend oder ausschüttend. Möchten Sie in einen Sparplan auf einen solchen ETF investieren, sollten Sie die Konditionen der Broker vergleichen.

Unser Tipp: Bei Trade Republic kannst Du rund 1500 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Auch Kryptos wie Bitcoin und Ethereum sind jetzt verfügbar. Monatliche Sparraten schon ab 10€.

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Nasdaq-100-Sparplan: Die größten US-Wachstumswerte
Teilen
Twitter icon Facebook icon