Jeff Bezos: Wie hoch ist das Vermögen vom Amazon-Gründer?

Veröffentlicht am

Jeff Bezos ist der Gründer von Amazon und gilt inzwischen als der reichste Mensch der Welt. Sein Vermögen wird auf mehr als 200 Millionen US-Dollar geschätzt. Auch die Scheidung wirkte sich nicht schwerwiegend auf seinen Reichtum aus. Wie ist er so reich geworden und wie investiert er?

Jeff Bezos: Wie hoch ist das Vermögen vom Amazon-Gründer?

Wer ist Jeff Bezos?

Fällt der Name Jeff Bezos, denken die meisten Menschen sofort an Amazon. Jeff Bezos heißt mit vollem Namen Jeffrey Preston Bezos und wurde am 12. Januar 1964 in Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico geboren. Bereits kurz nach seiner Geburt ließen sich seine Eltern scheiden. Die Mutter heiratete, als Jeff vier Jahre alt war, einen Exilkubaner. Jeff erhielt dessen Nachnamen Bezos. In Texas arbeitete der Stiefvater von Jeff für das Öl-Unternehmen Exxon. Später zog die Familie nach Miami um, wo Jeff Elektronik und Informatik an der Princeton University studierte. Nach seinem Studium arbeitete er bei der thailändischen Mobilfunkgesellschaft FITEL. Danach sammelte er Erfahrungen bei New Yorker Vermögensverwaltungen. Zusammen mit David E. Shaw, den er bei seiner Tätigkeit bei einer Vermögensverwaltung kennenlernte, entwickelte er die Idee für ein Buchgeschäft im Internet. Schließlich trennte er sich von Shaw und gründete 1994 Amazon.

ETF-Sparplan-Vergleich 2021: Welcher Anbieter ist der Beste?
ETF-Sparplan-Vergleich 2020

Bezos war von 1993 bis 2019 mit MacKenzie Bezos verheiratet, mit der er vier gemeinsame Kinder hat.

Jeff Bezos und Amazon

Sein Vermögen hat Bezos zum großen Teil bei Amazon aufgebaut. Das Stammhaus von Amazon gründete er 1994 in Seattle im US-Bundesstaat Washington. Ursprünglich war das Unternehmen nur ein Online-Buchhandel. Noch immer nehmen Bücher einen wichtigen Platz im Angebot des Online-Versandhauses ein. Das erste Buch wurde jedoch erst im Juli 1995 verkauft. Schon in den ersten vier Wochen wurden Bücher an Kunden in 50 US-Bundesstaaten und über 45 weitere Länder verschickt. Bereits im zweiten Monat nach der Gründung konnte das junge Unternehmen einen wöchentlichen Umsatz von 20.000 US-Dollar verzeichnen. Das Unternehmen konnte schon 1996 einen Jahresumsatz von 15,7 Millionen US-Dollar verbuchen.

Ein Jahr später lag der Jahresumsatz schon bei 147,8 Millionen US-Dollar. Die ersten internationalen Websites wurden 1998 gegründet. Im April 1998 kaufte Amazon den damals führenden deutschen Internetversandbuchhandel ABC-Bücherdienst GmbH für einen zweistelligen Millionenbetrag. Amazon trat damit auch in den deutschen Absatzmarkt ein. Im Laufe der Zeit folgten weitere Deals. Das Sortiment wurde stark erweitert. Es gibt heute neben Büchern, CDs und technischen Geräten auch Mode, frei verkäufliche Medikamente und sogar Lebensmittel. Hier sind einige Fakten über Amazon:

  • Zahl der Mitarbeiter: 1.298.000
  • Jahresumsatz 2020: 386 Milliarden US-Dollar
  • Umsatz in Deutschland: 29,5 Milliarden Euro

Mit Ausnahme von Afrika ist das Unternehmen heute auf allen Kontinenten tätig. Der Online-Versandhandel erwarb im Januar 2021 elf Flugzeuge vom Typ Boeing 767-300 und erweiterte damit die eigene Flugzeugflotte, die bis dahin aus geleasten Frachtflugzeugen bestand. Jeff Bezos gab am 2. Februar 2021 bekannt, dass er im dritten Quartal 2021 als CEO von Amazonzurücktreten will. Seinen Posten als CEO soll dann Andy Jassy übernehmen. Auf das Vermögen von Jeff Bezos wird sich das kaum auswirken. Im Verwaltungsrat will Bezos weiterhin tätig sein.

Wie sieht es aus mit dem Vermögen von Jeff Bezos?

Jeff Bezos schaffte es 2018 auf die Liste des Wirtschaftsmagazins Forbes mit den reichsten Menschen der Welt. Inzwischen gilt er als die reichste Person der Welt. Er ist der erste Mensch, der ein Vermögen von mehr als 200 Milliarden US-Dollar sein Eigen nennen kann. Bezos besitzt auch noch inflationsbereinigt das höchste Vermögen, das Forbes jemals im Besitz einer einzigen Person ermitteln konnte.

Bezos ist in verschiedenen sozialen Projekten engagiert. Er kündigte Anfang 2020 an, 10 Milliarden US-Dollar von seinem Vermögen für die Bekämpfung des Klimawandels zu spenden. Er gründete dafür im Sommer 2020 den Bezos Earth Fund zur Unterstützung von NGOs (Nichtregierungsorganisationen), Klimaaktivisten und Wissenschaftlern.

Die Amazon-Aktien konnten während der Corona-Pandemie einen starken Zuwachs verzeichnen. Das lag daran, dass viele Menschen während des Lockdowns nicht in den Läden einkaufen konnten und daher online bestellten. Der Wertzuwachs der Aktien lag bei 70 Prozent. Jeff Bezos verkaufte Aktien für 10,2 Milliarden US-Dollar.

Kostenlose Wertpapierdepots für 2021 im Vergleich
Möchtest Du in ETFs, Aktien oder andere Wertpapiere investieren, benötigst Du ein Wertpapierdepot. Bei den Online-Banken und Online-Brokern wird es meistens kostenlos angeboten. Hast Du ein solches Depot, kannst Du zumeist auch Sparpläne eröffnen. Der Vergleich informiert über die Konditionen.

Verdienst von Jeff Bezos pro Minute

Kurzzeitig war Tesla-Chef Elon Musk der reichste Mann der Welt. Er hatte Jeff Bezos kurzzeitig überholt. Elon Musk investierte Anfang 2021 in die digitale Devise Bitcoin. Da es kurzzeitig zu Kursverlusten beim Bitcoin kam, sank die Tesla-Aktie im Kurs. Elon Musk rutschte wieder auf den zweiten Platz der Liste der reichsten Menschen der Welt, während Jeff Bezos wieder auf dem Spitzenplatz steht. Sowohl das Vermögen von Elon Musk als auch von Jeff Bezos schwankt, abhängig von den Kursen der Aktien von Tesla und Amazon.

Über lange Zeit galt Microsoft-Gründer Bill Gates als der reichste Mensch der Welt. Er ist noch immer weit oben auf der Liste der reichsten Menschen, doch hat er seinen Spitzenplatz inzwischen abgegeben. Jeff Bezos besitzt ungefähr 66 Milliarden US-Dollar mehr als Bill Gates. Nach einer Bereinigung und nach Kursveränderungen wird das Vermögen von Jeff Bezosmittlerweile auf 188 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Was verdient der Amazon-Gründer nun eigentlich in der Minute? Schätzungen eines US-Magazins zufolge erzielt Bezos pro Minute ein Vermögen von ungefähr 28.000 US-Dollar. Das entspricht ungefähr dem Jahresgehalt eines durchschnittlichen US-amerikanischen Amazon-Mitarbeiters.

Wofür gibt der Amazon-CEO sein Geld aus?

Was macht ein so reicher Mensch wie Jeff Bezos eigentlich mit seinem Vermögen? Er ist an verschiedenen Projekten beteiligt. Er betreibt nicht nur den Online-Versandhandel Amazon, sondern er hat auch im September 2000 das private Raumfahrtunternehmen Blue Origin gegründet. Bezos stellte 2019 die Mondlandefähre Blue Moon des Unternehmens Blue Origin vor. In Blue Origin investiert er pro Jahr ungefähr eine Milliarde US-Dollar. So wie viele Menschen mit einem Milliarden-Vermögen hat auch Jeff Bezos in Immobilien investiert.

Bezos besitzt auch eine Reihe von teuren und zum Teil nahezu kuriosen Dingen:

  • Gulfstream G-650er Jet
  • größtes Haus in Washington im Wert von 23 Millionen US-Dollar
  • Uhr im Wert von 42 Millionen US-Dollar
  • Teil der Stadt Seattle im Wert von 1,5 Milliarden US-Dollar
  • Sicherheitsmaßnahmen im Wert von 1,6 Millionen US-Dollar.

Darüber hinaus spendet Jeff Bezos von Zeit zu Zeit für verschiedene wohltätige Projekte. Trotzdem Bezos so reich ist und einen Großteil seines Vermögens über Amazon angehäuft hat, fürchtet er, dass Amazon irgendwann Pleite gehen könnte. (Quelle: Futurezone)

Jeff Bezos - beteiligt an verschiedenen anderen Unternehmen

Jeff Bezos konnte zwar einen Großteil seines Vermögens durch Amazon erzielen, doch ist er auch an anderen Unternehmen beteiligt, durch die er Vermögen aufbauen konnte. Angaben des Magazins Business Insider zufolge verfügt Bezos über 17 Prozent der Anteile von Amazon, mit denen er pro Stunde ein Vermögen von ungefähr 8,9 Millionen US-Dollar verdienen kann.

In der Vergangenheit erkannte Bezos das Potential verschiedener Unternehmen, in die er investierte. Zu diesen Unternehmen gehören Google, Business Insider, Uber und Airbnb. Von einigen Unternehmen verkaufte er bereits seine Anteile wieder. Damit konnte er hohe Gewinne erzielen. Auch mit Amazon hat Bezos verschiedene Unternehmen übernommen, um neue Geschäftsfelder zu erschließen.

Was passiert nach dem Rückzug von Bezos von Amazon?

Im dritten Quartal 2021 will sich Bezos von Amazon zurückziehen. Wie Scott Galloway, ein Kritiker der Giganten aus dem Silicon Valley, einschätzt, könnte der Einfluss von Jeff Bezos auf die Welt nach seinem Rückzug sogar noch wachsen. Bezos hätte nach seinem Rückzug mehr Zeit für private Dinge, während sein Nachfolger, Andy Jassy, sich auf Treffen mit Wettbewerbshütern vorbereiten muss oder an Senatsanhörungen teilnimmt. Scott Galloway vermutet, dass Bezos Amazon verlässt, um zu verhindern, dass sein Nachfolger zu einem anderen lukrativen Unternehmen wechselt.

Hat Jeff Bezos weiterhin Einfluss auf Amazon?

Die Frage steht im Raum, ob Jeff Bezos auch nach seinem Rückzug noch Einfluss auf den von ihm gegründeten Online-Versandhandel hat. Ganz sicher wird er auch weiterhin Einfluss haben und sein Vermögen noch vergrößern. Der Online-Versandhändler will weiterhin expandieren und in der US-Hauptstadt Washington eine zweite Firmenzentrale errichten. Das Gebäude soll 22 Stockwerke haben und in seiner Form an eine Doppelhelix erinnern. Zu 100 Prozent soll das Gebäude mit Sonnenenergie beheizt und gekühlt werden. Das Gebäude soll so wirken, als wäre es von der Natur durchzogen.

Die Ankündigung, ein solches Gebäude zu errichten, kam fast zeitgleich mit der Nachricht vom Rückzug von Jeff Bezos. Mit den Bauarbeiten für das Gebäude wurde bereits begonnen. Geplant ist, dass dort 25.000 Menschen arbeiten sollen. Der Hauptsitz in Seattle soll mit dem neuen Gebäude in Washington ergänzt werden. Mit dem Design des neuen Gebäudes sollen die Kreativität und Innovation gefördert werden. Die Mitarbeiter sollen in einer nachhaltigen Umgebung arbeiten und für die Kunden Neues erfinden. (Quelle: SPON)

Wie hat sich die Amazon-Aktie entwickelt?

Auch wenn Jeff Bezos mit seinem Online-Versandhandel ein riesiges Vermögen erwirtschaftet hat, ist das Vermögen teilweise davon abhängig, wie sich die Aktie des Unternehmens entwickelt. Die Aktie (WKN: 906866 ISIN: US0231351067) ist im S&P 100, im S&P 500 und im NASDAQ 100 gelistet. Du kannst die Aktie direkt erwerben, doch kannst Du auch in einen ETF auf einen dieser Indizes investieren, um eine bessere Streuung zu erhalten. Die Aktie brach im April 2020 im Kurs ein, doch hat sie sich inzwischen längst wieder erholt. Sie schwächelt gegenwärtig und hat geringfügige Verluste erlitten.

Was ist dran an der Kritik?

Verfolgst Du die Nachrichten aufmerksam, wird Dir sicher nicht verborgen geblieben sein, dass es an Amazon mehrfach negative Kritik gab. Bereits mehrfach wurden der Führungsstil von Bezos, die Unternehmenskultur und die Arbeitsbedingungen kritisiert. In mehreren Ländern, darunter auch in Deutschland, waren die Arbeitsbedingungen mehrfach Grund zur Kritik. Kritisiert wird unter anderem die Vorgehensweise bei Krankschreibungen von Mitarbeitern. Bei den Krankschreibungen zählen die Krankheitstage in der gesamten Arbeitsgruppe. Eine Prämie kann gewährt werden, wenn es in einer Arbeitsgruppe keine Krankschreibungen gibt. Auch die Bezahlung der Mitarbeiter war häufiger Grund für negative Kritik.

Nicht der reichste Mensch aller Zeiten

Der reichste Mensch aller Zeiten war vermutlich ein anderer: Mansa Musa. Er lebte in Afrika, wahrscheinlich von 1312 bis 1337. Sein Vermögen - das größtenteils aus dem Abbau von Gold entspringt - wird auf 400 Milliarden US-Dollar geschätzt. So viel wie Jeff Bezos und Elon Musk nur zusammen auf dem Konto haben. (Quelle: GEO)

Elon Musk: Wie reich ist der Tesla-Chef?
Elon Musk gilt mittlerweile als reichster Mann der Welt. Noch im Dezember 2020 wurde darüber spekuliert, dass er Jeff Bezos, den Chef von Amazon, überholen könnte. Der Chef von Tesla hat es nun geschafft und ist an die Spitze der Forbes-Liste gerückt. Wie sieht es mit seinem Vermögen aus?

Fazit: Jeff Bezos ist derzeit der reichste Mann der Welt

Jeff Bezos ist der Gründer des Online-Versandhandels Amazon. Laut Forbes-Liste der reichsten Menschen ist er der erste Mensch der Welt, der ein Vermögen von mehr als 200 Milliarden US-Dollar erzielen konnte. Das bereinigte Vermögen wird auf 188 Milliarden US-Dollar geschätzt. Auch damit führt Bezos noch immer die Forbes-Liste an und gilt noch immer als reichster Mann der Welt. Jeff Bezos hat auch in andere Unternehmen investiert und damit hohe Gewinne erzielt. Im dritten Quartal 2021 gibt er seinen Posten als CEO ab.

Unser Tipp: Bei Trade Republic kannst Du rund 1500 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Auch Kryptos wie Bitcoin und Ethereum sind jetzt verfügbar. Monatliche Sparraten schon ab 10€.

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Jeff Bezos: Wie hoch ist das Vermögen vom Amazon-Gründer?
Teilen
Twitter icon Facebook icon