Die besten Finanzbücher für 2023: Lesestoff fürs neue Jahr

Veröffentlicht am

Welche Vorsätze nimmst du mit ins neue Jahr? Mehr zu lesen? Finanzlektüre gibt es nicht nur im Netz, sondern natürlich auch in klassischer Buchform. Für deine persönliche Leseliste haben wir eine handverlesene Kollektion von Finanzbüchern zusammengestellt, die dich in 2023 begleiten könnten.

Die besten Finanzbücher für 2023: Lesestoff fürs neue Jahr

Das einzige Buch, das Du über Finanzen lesen solltest: Der entspannte Weg zum Vermögen

Vorweg: Die Meinung, dass dieses Buch von Thomas Kehl (der YouTuber hinter Finanzfluss) das Einzige sei, was du lesen solltest, teilen wir nicht. Trotzdem ist es ein gelungenes Werk, das Anfang dieses Jahres erschien und quasi aus dem Stand den ersten Rang in der Bestseller-Liste vom Spiegel erklomm. Zusammen mit Mona Linke liefert Thomas Kehl einen umfassenden Überblick über die Welt von Aktien und ETFs, der an Aktualität in den vergangenen 12 Monaten nichts eingebüßt hat.

Das Buch greift selbstverständlich die Philosophie auf, die den "Finanzfluss-Thomas" zum wohl größten Finanz-YouTuber Deutschlands hat werden lassen: Das eigene Geld selbst in die Hand nehmen, sinnvoll und breitgestreut anlegen - mit langfristigem Horizont. Thomas Kehl schlägt damit in dieselbe Kerbe, in der beispielsweise auch Gerd Kommer anzutreffen ist. Er ist hauptsächlich ein Vertreter des passiven ETF-Sparens, bei dem mit möglichst kostengünstigen und breitgestreuten World-ETFs langfristig ein Vermögen aufgebaut wird - während man simultan auch an anderer Stelle seine Haushaltskasse und die eigenen Finanzen im Überblick behält.

Das Buch richtet sich primär an Einsteiger oder Anleger mit überschaubaren Erfahrungen, Experten und langjährige Anleger werden hier wohl auf keine neuen oder erhellenden Informationen stoßen. Die könnten trotzdem dazu greifen, um es beispielsweise an die eigenen Lieben verschenken, die ihr Geld aktuell noch gar nicht auf dem Kapitalmarkt einsetzen. Sehr löblich ist im Zuge dessen auch, dass sich Thomas Kehl den psychologischen Aspekten, typischen Ängsten und mentalen Hürden widmet, die so viele Deutsche noch immer davon abhalten selbst auf dem Aktienmarkt aktiv zu werden.


Börsenatlas 2023: Verblüffendes, Amüsantes, Erhellendes und noch nie Dagewesenes aus der Finanz-Welt

Dieses im Vergleich relativ unbekannte Buch wurde unter anderem von Wolfram Weimer geschrieben, der zumindest einigen Lesern als ehemaliger Chefredakteur der Welt bekannt sein dürfte. Erschienen Mitte Oktober des aktuellen Jahres, ist es vor allem die Aktualität, die eine große Stärke dieses einsteigerfreundlichen Werks ist.

Buch

Interessant ist an diesem Buch vor allem der Umstand, dass Themen wie Aktien, Geldanlage, Wirtschaft, Kaufkraft und Co. auf eine leicht humoristische Art und Weise angegangen werden. So widmet das Buch beispielsweise der Frage, was denn passiert, wenn jemand immer zum ungünstigsten Zeitpunkt Aktien kauft, ein eigenes Kapitel. Der Atlas für 2023 ist für quasi jeden Kenntnisstand einen Blick wert. Einsteiger werden mit einfachen Erklärungen an das Thema herangeführt, hilfreich ist zudem, dass das Buch maßgeblich auf anschauliche Grafiken setzt. So lassen sich Zusammenhänge mit visueller Unterstützung gleich viel verständlicher erklären, auch der humoristische Ton an einigen Stellen ist hilfreich, da sich der Atlas damit ein wenig von oftmals eher trockener Finanzlektüre abhebt.

Trotz des Namens "Börsen Atlas 2023" widmet sich das Buch nicht ausschließlich nur der Börse, sondern versucht auch ökonomische Zusammenhänge zu erläutern - sowohl auf inländischer als auch globaler Ebene. Außerdem wagt das Buch hier und da einen kleinen Exkurs in den Rückspiegel der Politik, was angesichts der zwei Journalisten, die den Atlas verfasst haben, nicht verwundern dürfte.


Diese 10 besten Finanzbücher solltest du 2022 lesen
Finanzielle Bildung gibt es nicht nur im Internet, sondern auch noch ganz klassisch im (gebundenen) Buchdruck. Viele Neuerscheinungen wird das aktuelle Jahr bringen, bis dahin kannst du auf deinen Buchstapel schon Exemplare packen, die immer guten Lesestoff abgeben.
ETF Sparplan Vergleich 2024: Welcher Anbieter ist der Beste?
Für dein Vorhaben, langfristig ein Vermögen mit breitgestreuten ETFs aufzubauen, brauchst du einen günstigen, starken und verlässlichen Partner - den besten Broker, der dir flexible Sparraten und geringe Gebühren anbietet. Den besten Broker findest du mit unserem ETF-Sparplan Vergleich 2022!

Happy Money: Der entspannte Weg zu Wohlstand und Glück

Verfasst vom japanischen Bestsellerautor Ken Honda, wirst du in diesem Buch keine Aktien- oder ETF-Tipps vorfinden. Honda widmet sich stattdessen der Bedeutung von Geld und Finanzen in unserem aller Leben und versucht vor allem die Frage zu beantworten, warum einige Menschen in Geld einen Wegweiser und Türöffner, andere darin eine Belastung sehen. Was Geld für einen persönlich ist, ist nämlich zweifelsfrei von der eigenen Einstellung abhängig. Während sich andere über jedes zusätzlich gesparte Geld freuen, hadern andere mit der Frage, warum die Zahl nicht schneller wächst.

Ken Honda möchte in seinem Buch nicht aufzeigen, wie man das eigene Geld vermehrt oder wo man es sinnvoll investiert. Ihm ist eine fast schon philosophische Betrachtung von Geld viel wichtiger. Vor allem möchte er seinem Leser aufzeigen, wie man entspannter mit Fragen rund um Geld umgehen kann. Dass Honda selbst dem Buddhismus nahesteht, dürfte dahingehend also niemanden überraschen. Zwei japanische Begriffe liefern die Eckpfeiler für dieses Buch: "Maro" lässt sich mit "aufrichtig" frei übersetzen, "arigato" mit Dankbarkeit. Eben das möchte Honda aufzeigen: Nicht der endlose Marathon nach immer mehr, sondern Zufriedenheit in dem zu finden, was man hat.


Deep Work: Konzentriert arbeiten: Regeln für eine Welt voller Ablenkungen

Auch dieses Buch wird dir keine Tipps für starke Renditen geben - zumindest nicht im klassischen Sinne. Der Bestseller von Cal Newport hat schon einige Jahre auf dem Rücken, aber an Aktualität nicht eingebüßt. Newport beschäftigt sich vor allem mit der Frage, wie wir effizienter arbeiten können - produktiver im engeren Sinne, aber auch effizienter für unser eigenes mentales Wohlbefinden.

In Zeiten der Digitalisierung, sozialen Netzwerke und unzähligen Reize, die uns tagtäglich tausendfach ablenken, ist es gar nicht so einfach, sich konsequent auf das Wesentliche zu konzentrieren. "Deep Work", wie das Buch im Englischen schlicht heißt, ist daher als eine Art Anleitung zum hochfokussierten Arbeiten zu verstehen. Newport liefert Schritt für Schritt Erklärungen und beispielhafte Darstellungen, wie wir in diesen reizüberfluteten Zeiten genau diese Reize aussperren, um uns besser konzentrieren zu können. Wenn du selbst manchmal auch das Gefühl hast, dass diese Welt voller Ablenkungen und Reizen dich häufiger von dem abhält, was du eigentlich erledigen möchtest oder musst, könnte dir das Buch im kommenden Jahr bei einer Neuausrichtung helfen. Auch das ist eine schöne Geschenkidee - und keinesfalls nur für Workaholics.

Factfulness: Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

Hans Rosling, mittlerweile verstorben, setzte sich sein ganzes Leben lang ein Ziel: Er wollte den Menschen aufzeigen, dass alles gar nicht so schlimm ist, wie wir es oftmals selbst wahrnehmen. Zwar befindet sich die Welt zum aktuellen Zeitpunkt definitiv in einer fordernden, hochkomplexen Lage, aber vielleicht ist gerade nun die Zeit gekommen, diesen Evergreen noch einmal auszupacken - oder erstmals zu lesen.

Factfulness verdeutlicht anhand von wissenschaftlichen und psychologischen Erkenntnissen, wie wir zu oft das Schlechte sehen und positive Entwicklungen übersehen. So zeigt Rosling beispielsweise auf, wie sich in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich die Lebensqualität aller Menschen rund um den Globus deutlich verbessert oder welche medizinischen und wirtschaftlichen Entwicklungen heute für Komfort und Wohlbefinden sorgen, die vor gerade einmal 100 Jahren noch undenkbar waren.

Rosling, der als guter Freund von Bill Gates galt, zeigt außerdem auf, wie wir regelmäßig von den Medien manipuliert werden - durch Statistiken die ein Narrativ bedienen sollen, schreckliche Headlines die vor allem Clickbait sind und Aussagen, die irrationale Ängste schüren sollen. Barack Obama sagte über Factfulness einmal, dass es ein Buch sei, das vor allem Hoffnung macht. Eben von der können wir, im Angesicht des Ukraine-Kriegs, Inflation, Pandemien und Co., vielleicht mehr denn je brauchen.


Think and Grow Rich

Ein Klassiker der Finanzliteratur, der weltweit auf mehr als 60 Millionen verkaufte Exemplare kommt. Geschrieben von Napoleon Hill, teilt sich das Buch in zwei unterschiedliche Ansätze auf: Einmal der klassischen Geld- und Kapitalvermehrung, andererseits aber auch der persönlichen Entwicklung. Hill ist darauf bedacht "Reichtum" nicht nur mit finanziellen Mitteln zu assoziieren, denn "reich" kann auch der sein, der eine beachtliche mentale oder persönliche Entwicklung durchläuft. Es handelt sich auch hier also nicht um ein klassisches Finanzbuch mit trockener Lektüre, sondern viel mehr um einen Wegweiser, der Kapital mit einem spirituellen Touch belegt. Ebenfalls lernt der Leser, wie er besser auf Kritik reagieren kann und wie er mit praktisch anwendbaren Strategien Herausforderungen meistert.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass das Buch schon einige Jahre auf dem Rücken hat. Ob eine der da empfohlenen Strategien, sich auch auf Jobs zu bewerben für die man nicht qualifiziert ist, um dann dem Chef persönlich vor Ort einen Besuch abzustatten und ihn von den eigenen Qualitäten zu überzeugen, heutzutage tatsächlich noch so wie vor einigen Jahrzehnten funktioniert, darf angezweifelt werden. Trotzdem ist der Besteller ein gutes Stück zeitloser Lektüre - und mit gerade einmal 200 Seiten und in einem kompakten Format gehalten auch super als Urlaubslektüre geeignet.


Ein Schlusswort

Selbstverständlich war das hier nur eine überschaubare Auswahl, wir könnten beispielsweise auch noch "Es sind nicht nur Gebäude" von Tobias Just und Steffen Uttich erwähnen, was eine interessante Wahl für alle sein dürfte, die sich für Immobilieninvestitionen interessieren. Letztlich entscheidet dein persönlicher Geschmack darüber, welche Finanzbücher 2023 du lesen möchtest - ob nüchterne Finanzlektüre, solche zur Persönlichkeitsentwicklung oder Werke, die dir einen alternativen Blick auf die Welt (des Kapitals) ermöglichen.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 2000 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

eBook: “Das Jahrhundert-Portfolio”
Sichere dir jetzt unseren ETF-Ratgeber: "Das Jahrhundert-Portfolio: Marktphasen meistern und Vermögen zielsicher aufbauen". Schon mehr als 2500 Downloads!
ETF ebook

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Vergleiche: Unsere Anbieter-Vergleiche bieten keinen kompletten Marktüberblick. Zur Finanzierung dieser Website erhalten wir von den Anbietern eine Provision bei Kontoeröffnung. Die Vergleiche beginnen mit den Anbietern mit der höchsten Abschlussquote und endet mit der niedrigsten. Bei gleicher Abschlussquote werden die Aufrufe hinzugezogen. D. h. Produkte, die im Verhältnis zu den Aufrufen hier öfter gewählt werden, sind höher platziert. Bewertungen können nicht auf Echtheit geprüft werden. Der Anbieter auf Platz 1 wird zusätzlich farblich hervorgehoben. Testsiegel werden angezeigt, sofern sie uns vom Anbieter zur Verfügung gestellt wurden.

"Kostenlose ETF-Sparpläne" bezieht sich auf die Ausführung der Sparpläne. Es entstehen ggfs. weitere Produktkosten und Zuwendungen. Bei Aktionsangeboten gelten die Teilnahmebedingungen des jeweiligen Anbieters.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Die besten Finanzbücher für 2023: Lesestoff fürs neue Jahr
Teilen
Twitter icon Facebook icon