DAX

Nachhaltigkeit: Das alles steckt im neuen DAX ESG ETF von iShares

Veröffentlicht am

Nachhaltigkeit gewinnt auch bei Geldanlagen immer mehr an Bedeutung. Möchtest Du in den deutschen Leitindex DAX investieren, kannst Du das jetzt mit dem neuen ETF von iShares, der nach ESG-Kriterien aufgelegt wurde. Dieser ETF bildet eine nachhaltige Variante des deutschen Börsenbarometers ab.

Nachhaltigkeit: Das alles steckt im neuen DAX ESG ETF von iShares

Was ist das Besondere am neuen DAX ESG ETF von iShares?

iShares hat unter den Emittenten von ETFs die Nase vorn und bietet eine Vielzahl an Indexfonds auf die verschiedensten Indizes an. Auch auf den deutschen Leitindex DAX hat iShares mehrere ETFs im Programm. Ganz brandneu ist der iShares DAX ESG UCITS ETF (DE) ISIN DE000A0Q4R69, WKN A0Q4R6. Erst am 18. Mai 2021 wurde er aufgelegt.

Es handelt sich um den ersten ETF, der den DAX ESG Target Net Return Index nachbildet. Dieser Index ist eine nachhaltige Variante des DAX und wird vom Investmentinformationsanbieter der Deutschen Börse, Qontigo, herausgebracht. Seit dem 20. Mai 2021 kann der ETF an der Xetra gehandelt werden. Der neue ETF setzt auf die ESG-Kriterien, bei denen es sich um

  • E für Environment, Umwelt
  • S für Social, Soziales
  • G für Government, Unternehmensführung

handelt.

Für viele Anleger wird ungewöhnlich sein, dass diese Kriterien bei einem deutschen Index und noch dazu dem Leitindex eine wichtige Rolle spielen. Bei einem ETF auf einen internationalen Index wie den MSCI World oder den MSCI Emerging Markets besteht viel eher die Gefahr, dass die Nachhaltigkeitskriterien von den gelisteten Unternehmen nicht eingehalten werden. Qontigo hat nun auch einen speziellen deutschen Nachhaltigkeitsindex geschaffen, quasi den nachhaltigen Bruder des DAX.

DAX ESG Target Net Return Index - kein Abbild des DAX

Beim DAX ESG Target Net Return Index und beim entsprechenden ETF mit ESG-Kriterien von iShares handelt es sich nicht, wie vielleicht angenommen, um eine exakte Nachbildung des deutschen Leitindex. Genau wie im deutschen Börsenbarometer sind im zugrundeliegenden Index des Nachhaltigkeits-ETF auch 30 Unternehmen gelistet. Aus dem DAX wurden die Unternehmen ausgeschlossen, die nicht den ESG-Kriterien entsprechen. Berücksichtigt wurden die typischen ESG-Ausschlusskriterien

  • Kraftwerkskohle
  • Kernenergie
  • Tabak
  • umstrittene Waffen
  • Kleinwaffen
  • Rüstungsgüter
  • Ölsand.

Die Kohlenintensität soll mit dem neuen Index um mindestens 30 Prozent verringert werden. Zahlreiche im DAX vertretene deutsche Unternehmen sind international aufgestellt und daher auch mit der Weltwirtschaft verflochten. Das ist einerseits gut, da diese Unternehmen über einen hohen Wachstumsfaktor verfügen, doch andererseits werden nicht immer die Nachhaltigkeitskriterien eingehalten. Die aus dem deutschen Leitindex ausgeschlossenen Unternehmen, die nicht die Nachhaltigkeitskriterien erfüllen, wurden durch nachhaltige Unternehmen aus anderen deutschen Indizes ersetzt, damit der ESG-konforme Index 30 Unternehmen enthält.

Deutschland soll zu einer Drehscheibe für nachhaltige Finanzierung werden. Um das zu erreichen, muss Kapital verstärkt in Umweltprojekte gelenkt werden. Im Trend zum nachhaltigen Investieren nimmt Deutschland weltweit eine Vorreiterrolle ein. Mit dem DAX ESG Target Index lässt sich der deutsche Markt innovativ nachbilden. Qontigo stellt den Kunden unterschiedliche Module bereit, um den Effekt für das nachhaltige Portfolio zu optimieren.

Wer ist im grünen DAX gelistet?

Du fragst Dich, wenn Du in den neuen, nachhaltigen ETF von iShares investieren möchtest, vielleicht, welche DAX-Unternehmen ausgeschlossen wurden und welche Unternehmen an deren Stelle gerückt sind, damit exakt 30 Unternehmen enthalten sind. Die gelisteten Unternehmen sollen mindestens 30 Prozent weniger klimaschädliche Emissionen verursachen. Ausgeschlossen wurden daher die Energiekonzerne E.on und RWE, die ihre Energie auch aus fossilen Brennstoffen herstellen. Weiterhin wurde der Triebwerkhersteller MTU ausgeschlossen. Alle anderen 27 gelisteten Unternehmen sind auch im deutschen Leitindex enthalten.
Ersetzt wurden die drei Unternehmen durch den Online-Versand Zalando, den Chemie-Großhandel Brenntag und den Duftstoff-Hersteller Symrise. Diese drei Unternehmen sind im MDAX gelistet. Relevant für die Aufnahme in den Index sind die Marktkapitalisierung und die ESG-Scores dieser Unternehmen.
Allerdings sind die bei den ESG-Kriterien umstrittenen Unternehmen Daimler, Bayer, Volkswagen und die Deutsche Bank weiterhin im neuen Nachhaltigkeitsindex enthalten.

DAX, MDAX, TecDax: Neue Deutschland-ETFs von iShares
Viele deutsche Anleger investieren bevorzugt in ETFs auf deutsche Indizes. iShares, der Platzhirsch unter den ETF-Emittenten, hat gleich vier neue Deutschland-ETFs herausgebracht. Du kannst in DAX, MDAX und TecDAX investieren.

Der DAX wird im September 2021 auf 40 Unternehmen aufgestockt. Damit ist eine bessere Risikostreuung gewährleistet, wenn Du in einen ETF auf diesen Index investierst. Auch in den deutschen Nachhaltigkeitsindex werden dann zehn weitere Unternehmen aufgenommen. Diese Unternehmen können aus dem MDAX oder dem TecDAX stammen.

Breites Engagement in deutsche Blue Chips mit Nachhaltigkeitsfaktor

Der neue ETF hat Deutschland als Fondsdomizil. Der Index wurde von Blackrock Asset Management Deutschland AG herausgebracht. iShares ist eine Marke von Blackrock. Verwaltet wird der neue Fonds von einem Fondsmanager-Team in München. Für die Anleger bietet dieser ETF ein breites Engagement in deutsche Blue Chips, also in umsatzstarke Aktien großer Unternehmen. Die ESG-Bewertung des Gesamtportfolios wird mit dem neuen ETF maximiert. Ein normenbasiertes Screening bildete den Ausgangspunkt für die Herausgabe des neuen Index. Die gelisteten Unternehmen müssen nicht nur die ESG-Kriterien, sondern auch globale Standards bezüglich Nachhaltigkeit einhalten. Solche Standards sind beispielsweise UN Global Compact Principles, UN Principles on Business and Human Rights und OECD Guidelines for Multinational Enterprises.

Neuer Index mit gleichem Risiko-Rendite-Profil wie der Hauptindex

Möchtest Du in einen ETF investieren, wählst Du ihn entsprechend Deines Risiko-Rendite-Profils aus. Es kommt darauf an, welches Risiko Du einzugehen bereit bist, um eine gute Rendite zu erzielen. Zum neuen Index kommt der Nachhaltigkeitsfaktor hinzu. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen nachhaltige ETFs und andere Geldanlagen keine gute Rendite brachten. Wie sich die Rendite des DAX ESG ETFs entwickeln wird, kann nicht gesagt werden. Du kannst jedoch darauf vertrauen, dass der neue Index nach den ESG-Kriterien das gleiche Risiko-Rendite-Profil wahrt wie der Hauptindex DAX. Der Tracking Error ist auf maximal 1,5 Prozent begrenzt. Der Index wird also möglichst exakt nachgebildet.
Qontigo überprüft den Index einmal im Quartal, also im März, Juni, September und Dezember. Der Index wird dann hinsichtlich der ESG-Kriterien und des Tracking Error neu gewichtet.

Entscheidender Schritt in Richtung nachhaltiges Investment

Es gibt bereits eine Reihe von ETFs mit ESG-Kriterien. Auch ein deutscher Index mit Nachhaltigkeitskriterien wurde schon mit dem DAX(R) 50 ESG herausgebracht. Diesen Index gibt es jedoch schon etwas länger, seit 2020. Er bietet eine noch breitere Streuung, da er die 50 größten und liquidesten Unternehmen abbildet, die an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet sind und die Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Auf diesen Index gibt es aktuell drei ETFs, die Du an deutschen Börsen handeln kannst. Darunter ist aber noch kein ETF von iShares. Auch iShares hat schon einige ETFs nach den ESG-Kriterien herausgebracht, doch zuvor noch nicht auf einen deutschen Index.

Blackrock geht mit dem iShares DAX ESG UCITS ETF (DE) einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Der ETF wird dem Konzept zur Klassifizierung nachhaltiger Anlageprodukte gerecht. Diese Konzept wurde vom Deutschen Derivate Verband (DDV), vom deutschen Fondsverband BVI und vom Bankendachverband Deutsche Kreditwirtschaft erarbeitet.

Schon 2020 hat sich Blackrock verpflichtet, Nachhaltigkeit als neuen Standard für Investments zu etablieren. Der Emittent hat dafür bereits eine Reihe von Maßnahmen ergriffen. Um das Universum nachhaltiger ETFs zu erweitern, will Blackrock stärker mit den Indexanbietern zusammenarbeiten. Der Vermögensverwalter Blackrock arbeitet gemeinsam mit den Indexanbietern an einer stärkeren Transparenz und Standardisierung der Methodik für Nachhaltigkeitsindizes.

Weitere wichtige Fakten zum neuen DAX-ETF mit Nachhaltigkeitskriterien

Bevor Du in den neuen DAX-ETF von iShares mit den Nachhaltigkeitskriterien investierst, solltest Du Dich näher mit den wichtigsten Fakten vertraut machen. Die genaue Bezeichnung lautet iShares DAX ESG UCITS ETF (DE) ISIN, DE000A0Q4R69, WKN A0Q4R6.

Erst am 18. Mai 2021 wurde der ETF herausgegeben. Seit dem 20. Mai 2021 kann er an der Xetra gehandelt werden. Er ist sparplanfähig. Sparpläne auf diesen ETF kannst Du bereits bei Trade Republic und bei S-Broker, dem Online-Broker der Sparkassen, eröffnen. Es ist denkbar, dass später noch weitere Online-Broker Sparpläne auf diesen ETF anbieten.

Mit 0,12 Prozent hat dieser neue DAX ESG ETF nur eine geringe Gesamtkostenquote. Er ist also preiswert, was sich indirekt positiv auf die Rendite auswirkt.

Da der ETF vollständig physisch repliziert, sind tatsächlich die Aktien aller Unternehmen, die im Index gelistet sind, enthalten. Schon jetzt hat der ETF ein Fondsvolumen von 6 Millionen Euro. Der ETF ist thesaurierend und daher hervorragend zum langfristigen Vermögensaufbau mit einem Sparplan geeignet. Über die Volatilität sind noch keine Angaben möglich.

Welche Zukunft hat der neue DAX ESG ETF?

Über die Zukunft des neuen ETF kann noch nicht viel gesagt werden, denn er wurde gerade erst aufgelegt und hat nur ein geringes Volumen. Die Gefahr, dass er irgendwann aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit liquidiert wird, ist nicht ausgeschlossen. Allerdings rücken Nachhaltigkeitskriterien immer mehr in den Vordergrund. Daher hat der DAX ESG ETF durchaus gute Chancen für die Zukunft.

Bleibt noch ein Blick auf die Rendite. Kurz nachdem der ETF aufgelegt wurde, rutschte sie auf minus 1,6 Prozent. Sie hat sich jedoch schnell wieder erholt und liegt aktuell bei 2,4 Prozent. Du kannst Dich am Kursverlauf des DAX orientieren, um Rückschlüsse auf die Rendite zu ziehen.

Fazit: Nachhaltiges Investment mit dem DAX ESG ETF von iShares

Bei der Investition in ETFs spielt Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle. iShares hat jetzt einen ETF auf den DAX nach ESG-Kriterien aufgelegt. Er enthält 27 Unternehmen aus dem deutschen Leitindex, während drei Unternehmen ausgeschlossen wurden, da sie die Nachhaltigkeitskriterien nicht erfüllen. Stattdessen wurden drei Unternehmen aus den MDAX an ihre Stelle gesetzt. Interessierst Du dich grundsätzlich für Deutschland ETFs, kann du unseren DAX-ETF-Vergleich nutzen.

Unser Tipp: Bei Trade Republic kannst Du rund 1500 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Auch Kryptos wie Bitcoin und Ethereum sind jetzt verfügbar. Monatliche Sparraten schon ab 10€.

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Nachhaltigkeit: Das alles steckt im neuen DAX ESG ETF von iShares
Teilen
Twitter icon Facebook icon