IPO

Neue Aktien: 10 Börsengänge, die 2022 interessant werden könnten

Veröffentlicht am

Interessierst Du Dich für neue Aktien, kannst Du 2022 wieder mit einigen Börsengängen rechnen. Viele Tech-Unternehmen wollen in diesem Jahr an die Börse, doch wagen auch andere Firmen den Schritt aufs Börsenparkett. Allerdings bieten nicht alle diese Unternehmen die Aktien für private Investoren an.

Neue Aktien: 10 Börsengänge,  die 2022 interessant werden könnten

Klarna - Zahlungsdienstleister aus Schweden

Geht es um neue Aktien, könntest Du 2022 noch in die Klarna-Aktie investieren. Der schwedische Zahlungsdienstleister wurde bereits im Sommer 2021 mit unglaublichen 37,5 Milliarden Euro bewertet. Für sein Wachstum hat das Unternehmen in der letzten Zeit viel getan. Der nächste logische Schritt ist der Börsengang, doch gibt es noch kein genaues Datum für ein IPO.

Scalable Capital Broker

Aktien und ETFs dauerhaft günstig handeln & besparen

Zur Scalable Capital Website

Das Fintech-Unternehmen könnte bestrebt sein, den Börsengang möglichst schnell voranzubringen. Der Grundsatz "Buy Now, Pay Later" (Kaufe jetzt und bezahle später) ist in die Kritik geraten, da das Risiko der Verschuldung von Verbrauchern zu groß ist. Regulierungsbehörden in Europa und den USA könnten eingreifen. Daher ist es sinnvoll, möglichst schnell an die Börse zu gehen. Es ist also noch nicht bekannt, ob Du neue Aktien von Klarna schon 2022 ordern kannst.


Reddit - Vorsicht, Meme-Aktie

Reddit gehört zu den 20 meistbesuchten Webseiten weltweit und könnte 2022 an die Börse gehen. Das Unternehmen geriet 2021 aufgrund der Gamestop-Aktie in die Schlagzeilen. Reddit verfügt über zahlreiche Subreddits, darunter auch WallStreetBets. Die Nutzer dieser Subreddits diskutieren über verschiedene Themen. Bei WallStreetBets schließen sich junge Investoren zusammen und sorgen dafür, dass in unterbewertete Aktien investiert wird. Gibt es neue Aktien von Reddit, da das Unternehmen an die Börse geht, könnte es sich um Meme-Aktien handeln.

Reddit IPO: Lohnt sich ein Aktienkauf?
Bereits Ende 2021 hat die Onlineplattform Reddit ihren Börsengang geplant. Der Antrag für ein IPO ist bereits gestellt. Wann das Unternehmen an die Börse geht, ist noch nicht genau bekannt, Vermutungen zufolge aber Anfang 2022. Das Unternehmen strebt eine Bewertung mit 15 Milliarden US-Dollar an.

Meme-Aktien zeichnen sich durch eine außerordentlich hohe Volatilität aus, da sie von Nutzern sozialer Medien angekurbelt werden. Geht Reddit an die Börse, solltest Du mit einer Investition in diese Aktien vorsichtig sein. Schnell kann es zu herben Verlusten kommen. Das Unternehmen Reddit konnte schon kurz nach seiner Gründung ein starkes Wachstum verzeichnen. Die Werbeeinnahmen stiegen im zweiten Quartal 2021 um 300 Prozent auf 100 Milliarden US-Dollar. Bei einem Börsengang wird mit einer Bewertung des Unternehmens mit 15 Milliarden US-Dollar gerechnet.


Solarisbank - Fintech-Unternehmen aus Berlin

Geht es um neue Aktien 2022, müssen das nicht immer ausländische Unternehmen sein, die sich auf das Börsenparkett wagen. Solarisbank ist ein Fintech-Unternehmen aus Berlin, das Banking-as-a-Service anbietet. Die Bewertung des Unternehmens liegt bei 1,4 Milliarden Euro. Ein Börsengang wird im dritten Quartal 2022 erwartet. Das Fintech-Unternehmen stieg 2021 zum Unicorn (Einhorn) auf. Als Unicorn werden Startups bezeichnet, die innerhalb kurzer Zeit eine Bewertung von mehr als einer Milliarde Euro erreichen. Das Unternehmen wurde 2016 gegründet und bietet eine mietbare Banking-Plattform an. Eine Vollbank-Lizenz von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ist vorhanden.

Die Solarisbank bietet ihre Dienstleistungen auch für andere Unternehmen an und wird für Apps sowie Online-Dienstleistungen genutzt. Für andere Fintech-Unternehmen ist die Solarisbank interessant, da sie keine Banklizenz besitzen müssen. Möchtest Du in neue Aktien der Solarisbank investieren, musst Du Dich noch eine Weile gedulden, bis Du mit Gewinnen rechnen kannst. Wahrscheinlich wird das Berliner Fintech so bald keine Gewinne erwirtschaften, da das Unternehmen verstärkt auf Wachstum und Investitionen in die europäische Plattform setzt.


Lime - Anbieter von E-Scootern

Möchtest Du 2022 in neue Aktien investieren, kannst Du vielleicht auch Aktien des E-Scooter-Anbieters Lime kaufen. E-Scooter erfreuen sich großer Beliebtheit, doch sind sie auch umstritten. Nicht zu vergessen ist die mittlerweile ziemlich große Konkurrenz unter den Anbietern von E-Scootern.

Mit einem Börsengang in diesem Jahr könnte sich Lime von der Konkurrenz abheben. Zur Vorbereitung des IPO 2022 nahm das Unternehmen Ende vergangenen Jahres Wandelschuldverschreibungen und Kredite für 450 Millionen Euro auf. Aus dem Börsenprospekt kannst Du dann erfahren, wie profitabel der Verleih von E-Bikes und E-Scootern ist. Wann Du neue Aktien von Lime kaufen kannst, ist noch nicht bekannt. Es ist auch zu überlegen, ob es tatsächlich sinnvoll ist, in die Aktien von Lime zu investieren.


Online Broker Vergleich 2022: Wer ist am günstigsten?
Bevor Du in einen ETF investierst, solltest Du den Broker-Vergleich nutzen. Du erfährst, wo die besten Konditionen gewährt werden und Du Gebühren sparen kannst. Viele Broker bieten Aktionen mit kostenlosen ETFs an. Der Test hilft Dir bei der Auswahl des geeigneten Brokers.
Börsengänge 2022: Mit diesen IPOs ist zu rechnen
In jedem Jahr gehen Unternehmen an die Börse. Das vergangene Jahr war ein Rekordjahr bei den Börsengängen, denn weltweit waren 2.400 Börsenneulinge zu verzeichnen. Auch 2022 sind wieder einige herausragende Börsengänge zu erwarten. Am IPO-Markt ist im ersten Halbjahr mit einem Ansturm zu rechnen.

Stripe - ein weiteres Fintech-Unternehmen, das einen Börsengang plant

Du könntest 2022 vielleicht gleich mehrere neue Aktien von Fintech-Unternehmen ordern, denn auch Stripe ist ein Fintech, das einen Börsengang plant. Stripe ist ein Zahlungsanbieter, doch bietet das Unternehmen inzwischen auch Banking as a Service an. Stripe ist sogar ein Kreditgeber für Startups und bietet auch Online-IDs an. Die aktuelle Bewertung liegt bei beachtlichen 100 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen hat seinen Sitz in San Francisco. Geht es an die Börse, würde es schlagartig einen Platz unter den 25 wertvollsten Finanzunternehmen der Welt ergattern.


Ottobock - vielleicht einer der wichtigsten Börsengänge Europas

Möchtest Du in neue Aktien aus Deutschland investieren, kannst Du vielleicht 2022 die Aktien von Ottobock ordern. Ottobock hat seinen Sitz in Duderstadt und hat sich auf Orthopädietechnik spezialisiert. Das von Hans Georg Näder geführte Unternehmen gilt als Tech-Überflieger und könnte sein Lebenswerk mit einem Börsengang absichern.

Der Börsengang soll vom schwedischen Finanzinvestor EQT, der Deutschen Bank, BNP Paribas und Goldman Sachs begleitet werden. Die Bewertung des Unternehmens könnte bei sechs Milliarden Euro liegen. Es wäre dann einer der größten Börsengänge in Europa. Die Mandatierung hat bereits stattgefunden. Sie erfolgt in der Regel fünf bis sechs Monate vor der geplanten Erstnotiz.


Parshipmeetgroup: Ein Datingportal geht an die Börse

Parship hat sich zum größten Datingportal der Welt entwickelt und ist durch Seriosität gekennzeichnet. Möchtest Du 2022 in neue Aktien investieren, kannst Du vielleicht schon bald die Aktien von Parshipmeetgroup kaufen. Parship ist seit dem Valentinstag 2001 online. Das Konzept bestand darin, mit System die passenden Singles zusammenzubringen. Psychologen haben einen Fragenkatalog und einen Algorithmus entwickelt, um Übereinstimmungen zwischen Kandidaten festzustellen.

Gegenwärtig befinden sich 53 Prozent des Unternehmens in der Hand der Pro Sieben Sat.1-Group. Die Gruppe will die Unternehmensanteile auch weiterhin halten. General Atlantic ist ein Finanzinvestor und der zweite Großaktionär an der Parshipmeetgroup. Der Investor hält 43 Prozent des Unternehmens und möchte aussteigen. Bei einem Börsengang könnte die Bewertung bei vier bis fünf Milliarden Euro liegen. Geplant ist ein Börsengang im zweiten Quartal 2022.


Chatdienst Discord: Börsengang wird vorbereitet

Neue Aktien 2022 sind auch vom Chatdienst Discord zu erwarten. Microsoft hat dem Chatdienst 2021 ein Übernahmeangebot für 12 Milliarden US-Dollar unterbreitet, das jedoch abgelehnt wurde. Schon im Frühjahr 2021 begann Discord, den Börsengang vorzubereiten. Der Termin für den Börsengang ist noch nicht bekannt. Mit einer Bewertung von 15 Milliarden Euro wird gerechnet.

Der Chatdienst ist vor allem bei Gamern beliebt, da sie während des Spiels über Discord miteinander interagieren können. Die Zahl der monatlichen aktiven Nutzer liegt bei 150 Millionen. Nach dem Börsengang könnte die Nutzerzahl noch deutlich ansteigen. Die Bewertung könnte angekurbelt werden, da Discord im März 2021 einen Deal mit Sony unterzeichnete. Der Chat kann dann auch über die Playstation erfolgen.


Forbes - Börsengang schon Anfang 2022 geplant

Ob Du 2022 schon in neue Aktien von Forbes investieren kannst, bleibt abzuwarten. Schon Anfang 2022 wird ein Börsengang des bekannten Magazins, das in jedem Jahr die reichsten Menschen der Welt kürt, erwartet. Mit einer Bewertung von 630 Millionen US-Dollar wird gerechnet. Der Börsengang könnte etwas anders aussehen, sodass Du vielleicht nicht gleich in neue Aktien investieren kannst.

Der Börsengang des Magazins könnte mit einem Spac (Special Purpose Acquisition Company) erfolgen. Bei einem Spac handelt es sich um eine Mantelgesellschaft, die mit einem IPO Kapital sammelt. Die Mantelgesellschaft übernimmt im nächsten Schritt ein operativ tätiges Unternehmen und bringt es an die Börse. Für einen Börsengang will sich das US-amerikanische Wirtschaftsunternehmen mit einem bereits bestehenden Spac, Magnum Opus Acquisition Ltd, zusammenschließen.  


Impossible Foods - veganes Lebensmittelunternehmen

Das vegane Lebensmittelunternehmen Impossible Foods plant schon seit einiger Zeit einen Börsengang. Es könnte schon 2022 ernst werden, sodass Du neue Aktien kaufen kannst. Das Unternehmen stellt pflanzliche Fleisch- und Milch-Substitute ohne tierische Bestandteile her. Es hat 500 Milliaren US-Dollar Risikokapital aufgenommen, um zu wachsen.

Wie ähnliche Unternehmen zeigen, könnte der Börsengang eher durchwachsen verlaufen. Beyond Meat, ein Mitbewerber, der zuletzt mit Pizza Hut zusammenarbeitete, ist bereits an der Börse, doch der Kursverlauf ist wenig erfolgreich. Oatly, ein Hersteller von Hafermilch, ist ebenfalls schon an der Börse und hatte ein schwieriges erstes Börsenjahr hinter sich. Sollte es neue Aktien von Impossible Foods geben, könnte eine Investition wenig erfolgreich sein.


Fazit: Noch nicht sicher, welche neue Aktien Dich 2022 erwarten

Für 2022 sind einige Börsengänge von deutschen und ausländischen Unternehmen geplant, doch ist nicht sicher, ob diese Unternehmen es tatsächlich schon an die Börse schaffen. Möchtest Du in neue Aktien investieren, solltest Du genau prüfen, ob mit Kursanstiegen zu rechnen ist. Ein Börsengang des schwedischen Zahlungsdienstleisters Klarna ist ebenso zu erwarten wie von Reddit, einer der meistbesuchten Webseiten weltweit. Auch das deutsche Fintech Solarisbank könnte an die Börse gehen, ebenso wie der Prothesenhersteller Ottobock.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 1900 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Think long-term”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, 60-seitigen ETF-Ratgeber: Think long-term! Sicherer Vermögensaufbau mit ETFs in Zeiten von Nullzins. Mehr als 2500 Downloads!

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Neue Aktien: 10 Börsengänge, die 2022 interessant werden könnten
Teilen
Twitter icon Facebook icon