Die besten nachhaltigen Fonds für 2021

Veröffentlicht am
Die besten nachhaltigen Fonds für 2021

Alles was Du über nachhaltiges Investieren wissen musst Im heutigen Artikel beschäftigen wir uns mit nachhaltigen ETFs. Für viele Menschen ist Nachhaltigkeit ein sehr wichtiges Thema. Das gilt nicht nur im privaten Bereich, sondern auch für die eigenen Finanzen. Der gesellschaftliche Trend zu mehr Umweltschutz, mehr Nachhaltigkeit und mehr Weitsicht wirken sich auch im Jahr 2021 auf die Börse aus. Ob nachhaltige ETFs mit den herkömmlichen Fondsangeboten mithalten können und worauf Du beim Vergleich nachhaltiger Geldanlagen achten musst, erläutern wir in diesem Artikel.

Was macht einen Fonds nachhaltig?

Nachhaltigkeit umfasst eine sehr weite Spanne an Beschreibungen und Definitionen und muss daher für den Gebrauch an der Börse spezifiziert werden. Bei der Nachhaltigkeit geht es zwar primär um Umwelt - und Naturschutz, aber auch Bereiche wie nachhaltiges Wirtschaften oder langfristig stabile Finanzsysteme spielen in der Nachhaltigkeit der Börse eine Rolle. Um zu bestimmen, ob ein Fonds die Voraussetzungen erfüllt oder nicht, gibt es zwei Ansätze, die beide ihre Vor - und Nachteile haben.

1) Ausschlusskriterien
Wie der Name bereits vermuten lässt, wird bei diesem Ansatz eine ganze Reihe an Branchen von vornherein ausgeschlossen. Prominente Beispiele für solche Branchen sind Waffenhandel, Tabak oder umweltschädliche Industrien. Die Ausschlusskriterien werden von jedem Fonds oder Index individuell festgelegt, da es keine allgemeingültigen Standards dafür gibt, welche Bereiche ausgeschlossen werden sollen oder müssen. Hier musst Du dich als Anleger also ganz genau mit den Inhalten des Fonds befassen, um herauszufinden, ob dein Investment auch deinen Nachhaltigkeitsstandards entspricht.

2) Best-in-Class Ansatz
Beim Best-in-Class Ansatz wird grundsätzlich zunächst keine Branche ausgeschlossen. Ganz im Gegenteil: Es wird bewusst nach Unternehmen in nicht nachhaltigen Branchen gesucht, die sich um Besserung bemühen oder durch sehr hohe Nachhaltigkeit innerhalb der Branche herausstechen. Dieser Ansatz ist per Definition nicht so nachhaltig wie der der Ausschlusskriterien, die Förderung von veränderungsbereiten Unternehmen kann aber langfristig sehr positive Auswirkungen haben.

Umweltschutz: Mit ETFs nachhaltig investieren
Immer häufiger ist von Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Umweltschutz die Rede. Dieser Trend geht auch an Investoren nicht vorbei. Es gibt mehrere Indizes, die Aktien aus dem Bereich der Umwelttechnologie oder aus dem Sektor der erneuerbaren Energien listen.

Wie wird Nachhaltigkeit überhaupt gemessen?

Wie Du gerade erfahren hast, gibt es nicht wirklich eine einheitliche Definition darüber, was Nachhaltigkeit überhaupt bedeutet. Um Research Agenturen und auch Investoren einen Maßstab zu geben und den Vergleich einfacher zu machen, wurden die sogenannten ESG-Kriterien definiert. Das E steht dabei für Environment, also Umwelt. Das S steht für Social und soll die soziale und gesellschaftliche Orientierung des Unternehmens betonen und das G steht für Government. Regierungen die Menschenrechte verletzen oder unethisch arbeiten sollen nicht in den Fonds berücksichtigt werden. Diese Kriterien können Dir als Hilfe für die Auswahl Deiner nachhaltigen Fonds dienen, sie werden aber nicht deine eigene Recherche ersetzen können. Davon abgesehen, dass Du möglicherweise eine andere Vorstellung von Nachhaltigkeit hast, schaffen es in einigen Fällen auch nicht nachhaltige Unternehmen in die Fonds hinein, weil die Kriterien und Definitionen zu schwammig sind, um sie auszuschließen. Befasse dich vor deiner Investition also umfassend und tiefgreifend mit den Unternehmen, in die Du dein Geld investieren willst.

ETF-Sparplan-Vergleich 2021: Welcher Anbieter ist der Beste?
ETF-Sparplan-Vergleich 2020

Musst Du bei nachhaltigen ETFs auf Rendite verzichten?

Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass nachhaltige Geldanlagen besser oder schlechter performen als ihre Konkurrenz. Ein häufiges Vorurteil gegenüber nachhaltigen ETFs ist, dass man dafür auf Rendite verzichten müsse. Ein langfristiger Vergleich ist zum aktuellen Zeitpunkt natürlich noch nicht möglich, aber bisher sprechen die Daten nicht dafür, dass nachhaltige Investments schlechter performen. Obwohl die Indizes häufig weniger Aktien als herkömmliche Standardindizes enthalten, ist bisher keine größere Schwankungsbreite festzustellen. Wenn Du also nachhaltig investieren willst, musst Du dir um deine Rendite keine Sorgen machen. Allerdings solltest Du dir auch nicht zu viel Hoffnung auf eine Überrendite machen. Viele Vertreter des nachhaltigen Investierens argumentieren, dass nachhaltige Fonds aufgrund ihrer Zukunftssicherheit langfristig eine bessere Performance abliefern werden als ihre Konkurrenzprodukte. Für diese Aussage gibt es weder Beweise noch Indizien. Die Finanzwissenschaft ist sich einig, dass zukünftige Entwicklungen bereits im heutigen Preis enthalten sind und sogenannte Arbitragegewinne mit nachhaltigen Fonds deshalb nicht möglich sind.

Schritt für Schritt zum nachhaltigen Investment

Nachdem wir jetzt einige der wichtigsten Fragen zum Thema nachhaltig investieren geklärt haben, gehen wir in die Praxis. Zunächst geben wir dir eine Schritt für Schritt Anleitung wie Du in 2021 mit dem Investieren in nachhaltige ETFs beginnen kannst und zeigen dir danach anhand einiger Beispiele die beliebtesten Fonds aus dieser Kategorie.

1) Recherche
Auf Portalen wie etf.capital kannst du dir eine große Auswahl an Fonds im Detail anschauen und nach dem Ausschlussverfahren bereits Produkte erkennen, die deinen Standards nicht entsprechen. Wie bereits erwähnt, wirst Du um den Schritt der Eigenrecherche nicht herumkommen, auch wenn wir dir später noch einige Fonds empfehlen werden.

2) Depotbanken prüfen und auswählen
Wenn Du dich für einen oder mehrere Fonds entschieden hast, gilt es nur noch die passende Depotbank zu finden. Bei der Auswahl deiner Depotbank kannst Du auch auf Nachhaltigkeit achten, in erster Linie musst Du aber schauen, dass deine ausgewählten Fonds überhaupt angeboten werden und Du nach deinen Vorstellungen in einen Sparplan investieren kannst. Wenn Du dich für eine größere einmalige Investition entscheidest, hast Du hier einen deutlich größeren Spielraum.

Nach der Auswahl der richtigen ETFs und der passenden Bank kannst Du direkt mit dem investieren loslegen!

Drei interessante nachhaltige ETFs

Eine wirkliche Topliste von nachhaltigen Fonds gibt es nicht, da Rendite nicht die höchste Priorität hat und Nachhaltigkeit für jeden etwas anderes bedeutet. Die nachfolgende Auflistung an nachhaltigen ETFs soll keine Rangliste darstellen, sondern eine Reihe von Beispielen, an denen Du dich orientieren kannst.

1) iShares MSCI Europe SRI UCITS ETF (Acc)
Beginnen wollen wir die Liste mit den größten nachhaltigen Fonds Europas. Der iShares MSCI Europe SRI UCITS ETF (Acc) ist mit seinem Anlagevolumen von über 2,4 Milliarden Euro mit Abstand der größte Fonds in dieser Kategorie. Er punktet mit seiner äußerst geringen Kostenquote von 0,2 % und bildet seinen Index über optimiertes Sampling ab. Bei der Auswahl der enthaltenen Aktien orientiert sich der Fonds vor allem an den ESG Kriterien. Der Basisindex des iShares MSCI Europe SRI UCITS ETF (Acc) ist der MSCI Europe SRI Select Reduced Fossil Fuels Index.

Performance Chart MSCI SRI 2020-2021

2) L&G Europe ex UK Equity UCITS ETF
Der nächste Fonds in der Liste investiert ebenfalls in europäische Unternehmen. Ausgeschlossen sind dabei alle Unternehmen aus Großbritannien, sowie Firmen aus dem Kohleabbau, der Rüstungsindustrie und Unternehmen, die gegen die Prinzipien des UN Global Compact verstoßen. Auch eine Mindestliquidität ist Voraussetzung für die Auswahl, weshalb nur Large – und Midcap Unternehmen in den Fonds aufgenommen werden. Der in Irland ansässige L&G Europe ex UK Equity UCITS ETF überzeugt mit seiner geringen Kostenquote von 0,1 % - der geringsten aller nachhaltigen Fondsanbieter. Allerdings ist er dafür mit einem Anlagevolumen von lediglich 139 Millionen Euro relativ klein. Der zugrundeliegende Index des L&G Europe ex UK Equity UCITS ETF ist der Solactive Core Developed Markets Europe ex UK Large & Mid Cap Index.

3) BNP Paribas Easy MSCI Europe SRI S-Series 5% Capped UCITS ETF EUR Dis
Der BNP Paribas Easy MSCI Europe SRI S-Series 5% Capped UCITS ETF EUR Dis hat im vergangenen Jahr die beste Rendite aller nachhaltigen Fonds erzielt. Mit 3,36 % scheint diese nicht sonderlich hoch zu sein, im vergangenen Jahr konnten aber auch die meisten anderen Investments nicht besser abschneiden. Die Performance aus der Vergangenheit sagt nichts darüber aus, ob der Fonds auch 2021 am besten abschneiden wird. Der Fonds achtet bei der Nachhaltigkeit auf die ESG Kriterien und schließt Unternehmen aus der Kohleförderung zur Energieerzeugung, der konventionellen und alternativen Öl- und Gasförderung sowie der Energieerzeugung aus fossilen Brennstoffen und Atomenergie kategorisch aus. Das größte Unternehmen im Fonds darf nicht mehr als 5 % der Gesamtkapitalisierung ausmachen. Dem BNP Paribas Easy MSCI Europe SRI S-Series 5% Capped UCITS ETF EUR Dis liegt der MSCI Europe SRI S-Series 5% Capped Index zugrunde.

Für Fortgeschrittene: Nachhaltigkeit anhand der Index Familien messen

Mit den drei oben genannten Fonds hast Du sicher eine gute Grundlage, um dich für einen passenden ETF zu entscheiden. Wenn Du tiefer in den Vergleich gehen möchtest, kannst Du dich zusätzlich noch mit den Index Familien beschäftigen. Verschiedene Indizes werden nach ihrer Definition von Nachhaltigkeit kategorisiert. Eine Indexfamilie investiert in Branchen und Industrien, die bei anderen ausgeschlossen sind. Im folgenden Abschnitt schauen wir uns einige der Indizes an und sprechen über ihre Vor - und Nachteile.

1) MSCI SRI
Die unumstritten beste Fondsfamilie ist die des MSCI SRI, der auch zwei der drei oben genannten Fonds angehören. Diese Index Familie schließt von Waffenhandel über Kohlebau bis hin zu Atomenergie alles aus und hat sehr scharfe Auswahlkriterien für seine Investitionen. Wenn Du hier auf Nummer sicher gehen willst und in 2021 so grün wie möglich investieren möchtest, sind Fonds aus dieser Index Familie wahrscheinlich die beste Lösung für dich.

2) MSCI ex controversial Weapons
Wenn Du es etwas spezifischer willst, ist der MSCI ex controversial Weapons perfekt für deine Investition geeignet. Diese Index Familie kann im Vergleich zu den anderen fast nicht als nachhaltig bezeichnet werden, da ihr einziges Ausschlusskriterium kontroverse Waffen sind, sie ansonsten aber exakt den MSCI Index nachbildet. Falls Waffenhandel für dich aber ein großes No Go ist, kann diese Index Familie für dich trotzdem interessant sein.

3) MSCI ESG Leaders
Ein weites Spektrum deckt die Familie der MSCI ESG Leaders ab. Auch diese Fonds haben viele Ausschlusskriterien, drücken allerdings auch in einigen Sektoren ein Auge zu. Nicht ausgeschlossen sind Unternehmen aus den Bereichen der Pornografie, der gentechnisch veränderten Organismen, der Kraftwerkskohle und der Kohleproduktion. Alle Unternehmen die den Bereichen Waffen und Drogen zuzuordnen sind, werden dafür konsequent ausgeschlossen. In diese Bereiche fallen auch Alkohol und Tabak.

Fazit zu nachhaltigen Fonds

Nachhaltiges Investieren ist mit mehr Arbeit verbunden, als Du vor diesem Artikel möglicherweise gedacht hast. Die Transparenz in diesem Bereich ist sehr hoch, weshalb Du mit ein wenig Eigenrecherche mit gutem gewissen in nachhaltige Fonds investieren kannst. Die Bedeutung von Nachhaltigkeit kannst Du selbst für dich definieren und nach deinen eigenen moralischen Vorstellungen werten. Die praktische Umsetzung ist, wie bei allen anderen Investments im Jahr 2021 auch, sehr simpel. Fonds auswählen, Broker auswählen und loslegen.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 1900 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Think long-term”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, 60-seitigen ETF-Ratgeber: Think long-term! Sicherer Vermögensaufbau mit ETFs in Zeiten von Nullzins. Mehr als 2500 Downloads!

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Die besten nachhaltigen Fonds für 2021
Teilen
Twitter icon Facebook icon