VL Sparen: Was bringen vermögenswirksame Leistungen und welche Anbieter gibt es?

Veröffentlicht am

Vermögenswirksame Leistungen, dafür steht die Abkürzung "VL", sind für Arbeitnehmer ein weiteres Instrument zum effizienten Vermögensaufbau - diesmal mit finanzieller Hilfe durch den Arbeitgeber. Maximal 40 Euro gibt es pro Monat. Wie du diese einsetzt, bleibt zumindest teilweise dir überlassen.

VL Sparen: Was bringen vermögenswirksame Leistungen und welche Anbieter gibt es?

Was ist VL Sparen?

Wenn dein Arbeitgeber dir vermögenswirksame Leistungen anbietet beziehungsweise auszahlt, darfst du dich glücklich schätzen. Eine Selbstverständlichkeit ist das nach wie vor nicht, auch wenn sie mittlerweile fester Bestandteil vieler Tarifverträge sind und Arbeitgeber sie als attraktives Instrument nutzen, um qualifizierte Fachkräfte für sich zu gewinnen.

Aktien & ETFs günstig traden bei Scalable Capital

Die Funktionsweise vom VL Sparen ist leicht erklärt: Du schließt bei einem geeigneten Anbieter einen VL-Vertrag ab, in den der Arbeitgeber dann monatlich maximal 40 Euro einzahlt. Was das für ein Vertrag genau ist, bleibt dir überlassen. Optionen dahingehend sind beispielsweise:

  • Bausparverträge
  • Baufinanzierungen
  • Aktienfonds beziehungsweise ETF Sparpläne

Den abgeschlossenen Vertrag mit dem jeweiligen Anbieter und seinem Produkt legst du dann dem Arbeitgeber vor. Wichtig ist, dass es sich tatsächlich um einen VL-Vertrag handelt, anderenfalls ist die Bezuschussung nicht möglich. Die Laufzeit solcher Verträge bemisst sich auf sieben Jahre, wovon du sechs Jahre einzahlst und das siebte Jahr dann ein Ruhejahr ist.

Bereits nach sechs Jahren kannst du einen neuen Vertrag abschließen. Normalerweise ist das natürlich auch im Interesse des Anbieters, weshalb er dir, sobald möglich, ein neues Angebot unterbreitet. Du könntest aber genauso den Anbieter oder den jeweiligen VL-Vertrag wechseln.

Die Ausnahme sind Bausparverträge, da entfällt das Ruhejahr zu Gunsten eines siebten Einzahlungsjahres. Das in den Verträgen angesammelte Guthaben kannst du nach Ablauf dieser frei verwenden, zum Beispiel zur weiteren Altersvorsorge.

Je nach Familienstand und ob du Kinder hast oder nicht, wird der Vermögensaufbau noch durch den Staat bezuschusst. Dafür muss dein zu versteuerndes Einkommen (also nicht das Bruttoeinkommen ohne Abzüge) bestimmte Grenzen nicht überschreiten. Sie unterscheiden sich auch je nach gewählter Anlageform.

Aktuell gelten diese Grenzen für Singles:

  • Aktienfonds: maximal 20.000 Euro
  • Bausparverträge: maximal 17.900 Euro
  • Baukredite: ebenso maximal 17.900 Euro
  • Banksparpläne haben keine Grenzen oder Förderungen

Die genannten Eurowerte darf dein zu versteuerndes Einkommen nicht überschreiten. Die Förderhöhe ist unterschiedlich, bei Aktienfonds werden vom Staat 20 % für maximal 400 Euro angespartes Vermögen bezuschusst, also kannst du im Jahr eine maximale Förderung von 80 Euro erhalten. (20 % von 400 Euro)

Obgleich die 40 Euro von deinem Arbeitgeber kommen, sind vermögenswirksame Leistungen nicht völlig von einem Eigenbetrag befreit. Bei den 40 Euro handelt es sich um den Bruttobetrag, darauf musst du also Steuern und Sozialabgaben entrichten. Diese geleisteten Zahlungen, die dein Nettoeinkommen effektiv mindern, sind gewissermaßen dein eigener Anteil. Trotzdem erhältst du als Nettobetrag, aufgrund der gezahlten 40 Euro, natürlich mehr Geld für den Vermögensaufbau, selbst wenn darauf eine überschaubare Steuerlast anfällt.

ETFs im Kontext der vermögenswirksamen Leistungen

Wenn du hier bist, wirst du bereits ganz gut über ETFs informiert sein - oder zumindest deren Vorzüge kennen. VL Sparen kannst du auch mit ETFs, wobei dir dann bewusst sein sollte, dass die Auswahl weitaus kleiner ist, als wenn du einfach am Kapitalmarkt verfügbare ETFs direkt kaufst oder über einen Sparplan besparst. All das schließt sich aber keinesfalls aus. Du kannst also genauso gut einen Sparplan auf bestimmte ETFs haben und simultan einen VL-fähigen Vertrag auf einen anderen ETF unterhalten. Dann machst du einfach nur etwas mehr für deinen Vermögensaufbau.

ETFs sind aus einem weiteren Grund eine gute Option für dein VL Sparen: Aufgrund des aktuell historisch niedrigen Zinsniveaus, werden viele der anderen Optionen kaum bis gar nicht verzinst und ganz besonders nicht hoch genug, um die aktuell ebenfalls sehr hohe Inflationsrate zu schlagen. Am Aktienmarkt hingegen hast du nach wie vor die Chance auf eine hohe Rendite, die die Inflationsrate übersteigt. Ein Risiko hast du mit ETFs aber natürlich immer, daran ändert auch der Umstand nichts, dass du sie dann über vermögenswirksame Leistungen mit Kapital "fütterst".

Weitere Vorteile von ETFs für dein VL Sparen:

  • sie haben eine sehr niedrige Kostenquote
  • sie erlauben eine effektive breite Streuung, sind also ein Pluspunkt für die Diversifikation
  • du musst dir keine Gedanken um Ausgabeaufschläge oder bestimmte Bindungsfristen machen

Vermögenswirksame Leistungen bei Bausparverträgen

Die eigene Immobilie ist ein wichtiger Baustein im eigenen Portfolio, wenn auch für viele Menschen zusehends nahezu unerreichbar. Bausparverträge erhalten zwar keine nennenswerte Verzinsung mehr, trotzdem kann sich VL Sparen zumindest teilweise lohnen: So profitierst du vom niedrigen Zinsniveau, wenn du sowieso ganz sicher eine Immobilie kaufen beziehungsweise bauen möchtest.

Die Kredittilgung von bereits gekauften Immobilien, wozu sich vermögenswirksame Leistungen ebenfalls eignen, ist aber nicht bei allen Banken möglich. Die Stiftung Warentest hat kürzlich dahingehend bei einigen Banken recherchiert und ernüchternd festgestellt, dass sich viele Geldhäuser auf eine derartige Lösung nicht einlassen. In der Theorie besteht also die Möglichkeit, das VL Sparen zur Kredittilgung zu nutzen, in der Praxis ist es aber mitunter nicht möglich, je nachdem bei welcher Bank dein Kredit läuft.

VL Sparen als Banksparplan

Diese Variante gibt es ebenso. Banksparpläne werden in der Regel besser verzinst als Festgeldkonten, was aber nicht unbedingt viel heißt, denn die tatsächliche Rendite ist bei beiden sehr niedrig - was erneut dem historisch niedrigen Zinsniveau geschuldet ist. Bei Banksparplänen wird dein Geld aus den vermögenswirksamen Leistungen möglichst sicher investiert, was natürlich im Gegenzug auch erheblich deine Rendite mindert.

Ein wichtiger Punkt bei solchen VL-Banksparplänen ist die Bonusausschüttung am Ende der Vertragslaufzeit. Dadurch ist eigentlich zwangsläufig notwendig, dass du die sieben Jahre Laufzeit, die typisch ist, komplett erfüllst. Anderenfalls mindert sich deine Rendite nur noch weiter. Mit der erwarteten Rendite von einem ETF oder vergleichbaren Kapitalmarktinstrument kann solch ein Banksparplan aber, Bonus hin oder her, nicht mithalten.

Welche Anbieter gibt es für VL Sparen?

Es gibt eine Reihe verschiedener Anbieter, von einigen Vertretern hast du vielleicht schon gehört, von anderen nicht. Die bekanntesten Anbieter im deutschen Raum dürften finvesto, Ginmon, OSKAR und comdirect sein. Die Commerzbank-Tochter, die mittlerweile fester Bestandteil des Geldhauses ist, ist natürlich der größte und bekannteste Anbieter.

Das VL FondsDepot der comdirect

Bei der comdirect kannst du ein eigenes "VL-FondsDepot" eröffnen. Die Trennung von deinem eigentlichen Depot ist ganz praktisch, denn so behältst du nicht nur einwandfrei die Übersicht, sondern kannst zugleich auch darüber die etwaigen staatlichen Zuschüsse beziehen. Die comdirect wickelt ihr Geschäft der vermögenswirksamen Leistungen übrigens über ebase ab, alternativ könntest du also auch einfach direkt da dein Depot eröffnen. Das ist aber letztlich eine persönliche Präferenz und hat auf die Renditeerwartung keinen Einfluss.

Zur Comdirect Website

Die comdirect wirbt aktuell mit mehr als 1.000 Aktienfonds und mehr als 500 ETFs, die du über vermögenswirksame Leistungen besparen kannst. Bei Aktienfonds wird dir ein Ausgabeaufschlag-Rabatt in Höhe von 50 % gegenüber dem regulären Aufschlag gewährt. Bei ETFs fällt ein Transaktionsentgelt in Höhe von 0,2 % an, was immer noch niedriger ist als die bei der comdirect sonst üblichen Sparplangebühren von 1,5 %. Selbstverständlich solltest du dich, wenn du VL Sparen nutzen möchtest, immer tagesaktuell über die jeweiligen Konditionen informieren, da sich diese fortlaufend ändern können.

Das VL-Konto von Ginmon

Mit dem VL Sparplan von Ginmon können Anleger pro Jahr bis zu 480 Euro pro Jahr vom Arbeitgeber kostenlos und direkt in ETFs investiert werden.

Ginmon besticht mit...

  • 250 Millionen € verwaltetes Vermögen
  • 10.000+ zufriedene Kunden

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung lobt den Robo Advisor:

Unter den untersuchten Robo-Angeboten, .... hat sich Ginmon im Vergleich am besten geschlagen.

Der Anbieter ist als sog. Robo Advisor für automatisierte Geldanlage auf Basis von ETFs bekannt.

Zum günstigen VL-Konto von Ginmon

Sparpläne und Einzelkäufe im Vergleich zum VL Sparen

Bei der Auswahl der ETFs bist du bei VL Sparen einigermaßen eingeschränkt, so umfangreich wie der ETF-Markt in seiner Ganzheit sind die Möglichkeiten nicht. Trotzdem solltest du bei jedem Anbieter eine ausreichend große Auswahl vorfinden, um breitgestreut in die Industrienationen oder die Kapitalmärkte der Welt zu investieren. Die günstige Gebührenstruktur sorgt zugleich dafür, dass sich deine erwartete Rendite nicht unnötig mindert. Berücksichtige aber auch die Kosten für die Depotführung. Bei der comdirect sind das aktuell 12 Euro pro Jahr, bei finvesto 10 Euro. Letztere steigert ihre Gebühren, wenn zusätzliche ETFs ins Depot genommen werden.


Vermögenswirksame Leistungen ETF: VL-Sparen mit Zuschuss
Zahlt Dir Dein Arbeitgeber Vermögenswirksame Leistungen, hast Du verschiedene Möglichkeiten für die Anlage. ETF-Sparpläne kannst Du bei finvesto und comdirect eröffnen. Der Vergleich hilft Dir bei der Auswahl des passenden Anbieters.
ETF-Sparplan dauerhaft kostenlos: Top-Anbieter im Vergleich
Mit einem ETF-Sparplan kannst Du bereits mit geringen Einzahlungen langfristig Vermögen aufbauen. Einige Online-Broker bieten solche Sparpläne dauerhaft kostenlos an. Du solltest auch auf die Eckdaten wie Mindestsparrate und Flexibilität achten. Bei der Altersvorsorge ist ein Auszahlplan sinnvoll.

Während die Auswahl also geringer ist, dürfte das die meisten Anleger nicht stören, da zumindest die großen World ETFs besparbar sind. Die Transaktionskosten sind zumindest bei der comdirect niedriger als die ETF-Sparpläne, die gerade nicht von einer Aktion gedeckt sind. Dann fallen normalerweise 1,5 % an, bei Aktions-ETFs 0 %. Die Kosten für Einzelinvestitionen sind abhängig vom Kaufwert und schwanken zwischen rund 5 und 50 Euro.

VL Sparen in dein Vermögensportfolio integrieren

"Kleinvieh macht auch Mist" trifft wohl am ehesten auf vermögenswirksame Leistungen zu. Natürlich wirst du von den 40 Euro im Monat vor Steuern nicht reich werden, je nach Depotgröße dürfte das VL Sparen vielleicht sogar nur einen verschwindend geringen Anteil an deinem Portfolio ausmachen.

Trotzdem ist es steuerlich attraktiv, diese Option zu nutzen, insbesondere wenn du aufgrund eines geringeren Einkommens sogar noch staatliche Zuschüsse erhältst. Als exklusive Altersvorsorge dürfte der Wert von VL Sparen aber überschaubar bleiben, denn weder eine Rentenlücke noch finanzielle Freiheit wirst du mit den Arbeitgeberzuschüssen und der daraus resultierenden Rendite schließen beziehungsweise erreichen. In Eigenregie vorsorgen, zum Beispiel mit Aktien, ETFs und Sparplänen, ersetzt das VL Sparen also nicht.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 2000 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Das Jahrhundert-Portfolio”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, ETF-Ratgeber: "Das Jahrhundert-Portfolio: Marktphasen meistern und Vermögen zielsicher aufbauen". Schon mehr als 2500 Downloads!
ETF ebook

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Vergleiche: Unsere Anbieter-Vergleiche bieten keinen kompletten Marktüberblick. Zur Finanzierung dieser Website erhalten wir von den Anbietern eine Provision bei Kontoeröffnung. Die Vergleiche beginnen mit den Anbietern mit der höchsten Abschlussquote und endet mit der niedrigsten. Bei gleicher Abschlussquote werden die Aufrufe hinzugezogen. D. h. Produkte, die im Verhältnis zu den Aufrufen hier öfter gewählt werden, sind höher platziert. Bewertungen können nicht auf Echtheit geprüft werden. Der Anbieter auf Platz 1 wird zusätzlich farblich hervorgehoben. Testsiegel werden angezeigt, sofern sie uns vom Anbieter zur Verfügung gestellt wurden.

"Kostenlose ETF-Sparpläne" bezieht sich auf die Ausführung der Sparpläne. Es entstehen ggfs. weitere Produktkosten und Zuwendungen.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

VL Sparen: Was bringen vermögenswirksame Leistungen und welche Anbieter gibt es?
Teilen
Twitter icon Facebook icon