Scalable Capital oder Trade Republic: Wer ist besser?

Veröffentlicht am

Scalable Capital ist schon seit einiger Zeit als digitale Vermögensverwaltung bekannt, doch bietet das Unternehmen auch umfangreiche Broker-Dienste an. Das ETF-Angebot wurde zuletzt stark erweitert. Trade Republic ist für seine niedrigen Gebühren bekannt. Wer von beiden ist der bessere Broker?

Scalable Capital oder Trade Republic: Wer ist besser?

Was haben die beiden Broker gemeinsam?

Auf den ersten Blick haben Scalable Capital und Trade Republic nicht viel gemeinsam. Bei beiden Unternehmen handelt es sich um sogenannte Neo-Broker, die Broker-Dienste anbieten, aber einige Besonderheiten aufweisen. Scalable Capital hat sich schon seit einigen Jahren einen Namen als digitale Vermögensverwaltung oder auch Robo Advisor gemacht. Du kannst investieren und legst ein Risikoprofil an. Abhängig von Deinen Anlagezielen und Deinem Risikoprofil wählt die digitale Vermögensverwaltung die Wertpapiere aus.

Eine digitale Vermögensverwaltung wird bei Trade Republic nicht angeboten. Broker-Dienste bietet Scalable Capital noch nicht lange an. Der Neo-Broker wurde als "Broker mit Flatrate" gehandelt.

Über lange Zeit galt das Berliner FinTech-Unternehmen Trade Republic als der günstigste Broker, da Du keine Ordergebühren, sondern nur eine Fremdkostenpauschale von 1 Euro pro Trade zahlen musst.

ETF-Sparplan dauerhaft kostenlos: Top-Anbieter im Vergleich
Mit einem ETF-Sparplan kannst Du bereits mit geringen Einzahlungen langfristig Vermögen aufbauen. Einige Online-Broker bieten solche Sparpläne dauerhaft kostenlos an. Du solltest auch auf die Eckdaten wie Mindestsparrate und Flexibilität achten. Bei der Altersvorsorge ist ein Auszahlplan sinnvoll.

Bei beiden Brokern kannst Du Wertpapiere wie Aktien, ETFs, Derivate und Kryptowährungen als Einmalanlage handeln. Du kannst aber auch Sparpläne zu günstigen Konditionen auf eine Vielzahl an Wertpapieren eröffnen. Beide Broker sind seriös und werden von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Sie gewähren eine Einlagensicherung nach EU-Recht.

Die wichtigsten Unterscheidungskriterien

Auf den ersten Blick und im Hinblick auf die Gemeinsamkeiten der beiden Broker kannst Du nicht feststellen, ob Trade Republic oder Scalable Capital besser ist. Um das festzustellen, kommt es auf die Unterschiede der beiden Broker bei den wichtigsten Aspekten für den Handel an. Die beiden Broker müssen auf

  • Depot und Depotgebühren
  • Angebot an Wertpapieren
  • Gebühren für den Handel mit Wertpapieren
  • Angebot an Sparplänen
  • Gebühren für Sparpläne
  • verfügbare Handelsplätze
  • App für unterwegs
  • Bedienerfreundlichkeit

untersucht werden. Bei einigen Aspekten gibt es Gemeinsamkeiten, doch sind auch Unterschiede festzustellen. Um zu entscheiden, welcher der beiden Broker besser für Dich ist, musst Du Prioritäten setzen, worauf es Dir am meisten ankommt.

Depot und Depotgebühren

Scalable Capital bietet drei verschiedene Depotmodelle mit unterschiedlichen Leistungen an:

  • Free Broker, ohne monatliche Gebühr, mit ETFs ohne Ordergebühr, Aktien für eine Ordergebühr von 0,99 Euro und allen Sparplänen gebührenfrei
  • Prime Broker für 2,99 Euro im Monat mit jährlicher Zahlungsweise, allen Sparplänen gebührenfrei und ETFs, Aktien sowie Derivaten ohne Ordergebühr
  • Prime Broker flex für 4,99 Euro im Monat mit monatlicher Zahlungsweise und allen Leistungen wie bei Prime Broker
Jetzt günstig traden bei Scalable Capital

Die beiden Depotmodelle Prime Broker und Prime Broker flex lohnen sich nur, wenn Du Aktien, ETFs oder Investmentfonds als Einmalanlage für mindestens 250 Euro erwerben möchtest. Du zahlst dann keine Ordergebühr. Ansonsten liegt die Gebühr bei 0,99 Euro pro Ausführung. Sparpläne sind generell ohne Ordergebühr verfügbar.

Trade Republic bietet lediglich ein Depot an, das völlig kostenfrei ist. Du kannst auf diesem Depot alle Wertpapiere, die Du bei Trade Republic handeln kannst, hinterlegen. Auch für Sparpläne kannst Du das Depot verwenden.

Günstig handeln bei Trade Republic

Bezüglich des Depots lässt sich kaum eine Aussage treffen, welcher der beiden Broker besser ist.

Angebot an Wertpapieren

Scalable Capital hat sein Angebot an Wertpapieren zum September 2021 erweitert. Statt vorher 1.500 ETFs werden nun 1.900 ETFs von allen bekannten Emittenten und auf alle Anlageklassen angeboten. Die meisten ETFs sind sparplanfähig. Weiterhin sind mehr als 6.000 Aktien aller großen Indizes, mehr als 2.000 aktiv gemanagte Investmentfonds, mehr als 375.000 Derivate sowie Bitcoin, Ethereum, Litecoin und andere Kryptowährungen handelbar.

Das Angebot an Aktien ist bei Trade Republic umfangreicher als bei Scalable Capital. Bei Trade Republic stehen 7.500 Aktien zur Auswahl. Nicht ganz so breit gefächert ist das Angebot an ETFs, da Du bei Trade Republic nur 1.500 ETFs handeln kannst. Die meisten ETFs werden von iShares angeboten, doch sind auch ETFs anderer Emittenten verfügbar. Derivate werden auf Aktien, Rohstoffe und Währungen angeboten. Das Angebot ist geringer als bei Trade Republic. Bei Trade Republic sind die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash handelbar.

Das Angebot an Wertpapieren ist bei Scalable Capital etwas besser als bei Trade Republic, vor allem, wenn Du in ETFs investieren möchtest.

Gebühren für den Handel mit Wertpapieren

Geht es um die Gebühren beim Handel mit Wertpapieren, gibt es bei den beiden Brokern kaum Unterschiede. Du musst beim Handel mit ETFs die Gesamtkostenquote zahlen, die einmal jährlich anfällt. Sie wird vom Emittenten erhoben. Die Broker haben darauf keinen Einfluss.

Bei Scalable Capital zahlst Du für Aktien, ETFs und Investmentfonds eine Ordergebühr von 0,99 Euro beim Handel über gettex. Hast Du Dich für das Depotmodell Prime Broker oder Prime Broker flex entschieden, zahlst Du zwar die Flatrate für das Depot, doch musst Du ab einem Handelsvolumen von 250 Euro keine Orderprovision zahlen. Darüber hinaus kannst Du Prime-ETFs von Xtrackers, iShares und Invesco handeln, bei denen Du auch beim Depotmodell Free Broker ab einem Handelsvolumen von 250 Euro keine Ordergebühr zahlst. Eine Handelsplatzgebühr fällt beim Handel über gettex nicht an.
Handelst Du über Xetra, wird bei allen Depotmodellen bei Scalable Capital eine Orderprovision von 3,99 Euro pro Ausführung verlangt. Zusätzlich zahlst Du eine Handelsplatzgebühr von 0,01 Prozent, mindestens jedoch 1,50 Euro.

Bei Trade Republic zahlst Du für die Einmalanlage lediglich eine Fremdkostenpauschale von 1 Euro, die unabhängig von der Art der gehandelten Wertpapiere und vom Handelsvolumen ist. Eine Handelsplatzgebühr musst Du nicht zahlen.

Geht es um die Gebühren für den Wertpapierhandel, ist Trade Republic noch günstiger.

Angebot an Sparplänen

Sparpläne kannst Du bei Scalable Capital auf Aktien, aktiv gemanagte Investmentfonds, ETFs und Kryptowährungen eröffnen. Du kannst fast alle angebotenen ETFs mit einem Sparplan besparen. Sparpläne werden auch auf eine Vielzahl an Aktien und Investmentfonds angeboten.

Scalable Capital hat nicht nur sein Angebot an Wertpapieren erweitert. Bei den Sparplänen werden ab September 2021 mehr Möglichkeiten geboten. Die Mindestsparrate liegt bei 1 Euro, die Höchstsparrate bei 5.000 Euro. Die Ausführung ist inzwischen nicht mehr nur monatlich, sondern auch alle zwei Monate und vierteljährlich möglich. Die Ausführung des Sparplans kann am 2., 9., 16. und 23. eines jeden Monats gewählt werden. Die Sparraten kannst Du verändern oder aussetzen. Du kannst auch die Sparintervalle verändern. Eine Dynamisierung der Sparrate ist möglich. In festgelegten Abständen erhöht sich die Sparrate um einen bestimmten Betrag. Scalable Capital bietet bei ausschüttenden ETFs keine automatische Wiederanlage der Dividende an. Du musst kein Verrechnungskonto eröffnen, da der Einzug der Sparraten per Lastschrift von einem Drittkonto erfolgen kann.

Trade Republic bietet Sparpläne für 1.500 ETFs und 2.500 Aktien an. Die Mindestsparrate liegt bei 10,00 Euro, die Höchstsparrate bei 5.000 Euro. Die Ausführung ist monatlich und quartalsweise möglich. In jedem Monat kann die Ausführung am 2. und am 16. erfolgen. Du musst ein Verrechnungskonto für einen Sparplan eröffnen. Die Sparraten und die Sparintervalle kannst Du verändern. Eine Dynamisierung der Sparrate und eine automatische Wiederanlage von Dividenden ist nicht möglich.

Jetzt Sparplan bei Trade Republic einrichten

Geht es um Sparpläne, hat Scalable Capital bezüglich Auswahl, Flexibilität und Konditionen die Nase vorn.

Gebühren für Sparpläne

Sowohl bei Scalable Capital als auch bei Trade Republic werden alle Sparpläne gebührenfrei angeboten. Du zahlst keine Gebühr für die Ausführung der Sparrate, unabhängig davon, auf welche Wertpapiere Du einen Sparplan eröffnest. Nimmst Du Veränderungen an Deinem Sparplan vor, ist das ebenfalls gebührenfrei.

Verfügbare Handelsplätze
Bei Scalable Capital ist der Handel über Xetra und das elektronische Handelssystem Gettex, das von der Münchner Börse betrieben wird, möglich.

Der Handel bei Trade Republic kann nur über das elektronische Handelssystem LS Exchange erfolgen, das von der Börse Hamburg betrieben wird. Für die Spreads gilt der Referenzmarkt Xetra. Sollte LS Exchange ausfüllen, wird auf die Wertpapierbörse Tradegate ausgewichen, die sich auf den Handel mit Wertpapieren für Privatpersonen spezialisiert hat.

App für unterwegs
Bei Scalable Capital kannst Du eine App für iOS im AppStore und für Android bei Google Play kostenlos bekommen. Die Registrierung über die App ist möglich. Über die App kannst Du Dir unterwegs einen Überblick über Deine Wertpapiere verschaffen und eine Watchlist erstellen. Der Handel mit Wertpapieren ist über die App möglich. Der Handelsplatz Xetra ist mit der App aktuell nicht verfügbar.

Trade Republic wird auch als mobiler Broker bezeichnet. Eine App wird für iOS und Android angeboten. Sie bietet alle Funktionen, von der Eröffnung eines Depots über den Handel mit Wertpapieren bis hin zu Änderungen bei den Sparplänen. Auch Zahlungen sind über die App möglich. Möchtest Du ein Depot bei Trade Republic eröffnen, musst Du zuerst Deine Mobilfunknummer angeben, da die Eröffnung über die App erfolgt.

Die App ist bei Trade Republic deutlich besser als bei Scalable Capital, da sie umfangreichere Funktionen bietet.

Bedienerfreundlichkeit und Support
Die Webseite von Scalable Capital ist benutzerfreundlich gestaltet. Du kannst auswählen, ob Du die digitale Vermögensverwaltung oder den Broker nutzen möchtest. Auf der Webseite findest Du ausführliche Informationen und ein FAQ mit Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. Zusätzlich ist ein Blog mit verschiedenen Tipps und News vorhanden. Zu verschiedenen Themen wie Geldanlage und Technologie werden Podcasts angeboten. Möchtest Du immer aktuell informiert sein, kannst Du einen kostenlosen Newsletter abonnieren. Werden Deine Fragen im FAQ nicht beantwortet, kannst Du über die App oder im Chat über die Desktop-Webseite des Brokers Kontakt mit dem Kundensupport aufnehmen. Per Telefon ist der Kundensupport von Scalable Capital von Montag bis Freitag jeweils von 09:00 bis 19:00 Uhr erreichbar.

Die Webseite von Trade Republic verfügt über einige Animationen und ist nicht so übersichtlich und benutzerfreundlich gestaltet wie die von Scalable Capital. Du musst etwas länger suchen, wenn Du verschiedene Informationen benötigst. Ein FAQ mit Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen ist im unteren Bereich der Webseite unter der Rubrik Support abrufbar. Ein Blog, Podcasts und ein Newsletter sind bei Trade Republic nicht verfügbar. Informationen zu den Wertpapieren kannst Du ausschließlich über die App abrufen. Benötigst Du Hilfe und findest Du im FAQ keine Antwort auf Deine Frage, kannst Du Kontakt über ein Kontaktformular und über die App aufnehmen.

Geht es um Kundenfreundlichkeit und Gestaltung der Webseite, ist Scalable Capital teilweise im Vorteil. Einen Überblick der Erfahrungen unserer Leser findest du hier:

Wie verdienen Scalable Capital und Trade Republic Geld?

Bei Scalable Capital und Trade Republic kannst Du außerordentlich kostengünstig handeln. Die Orderprovision ist nur äußerst gering oder gar nicht vorhanden. Sparpläne werden komplett kostenlos angeboten. Vielleicht fragst Du Dich, wie die Broker ihr Geld verdienen. Verschiedene Leistungen, beispielsweise die Erteilung von Ordern per Post, sind kostenpflichtig. Den größten Teil ihrer Einnahmen generieren die Broker jedoch über Provisionen, die sie von ihren Partnern erhalten.

Fazit: Beide Broker mit Vor- und Nachteilen

Scalable Capital und Trade Republic zeichnen sich durch außerordentlich günstige Preise und eine große Auswahl an Wertpapieren aus. Nachteilig ist bei beiden Brokern, dass kaum Handelsplätze ausgewählt werden können. Sparpläne kannst Du bei beiden Brokern kostenlos besparen. Scalable Capital bietet für die Sparpläne noch eine bessere Auswahl und mehr Flexibilität an. Welcher Broker tatsächlich besser ist, kann nicht gesagt werden. Du musst Prioritäten setzen, was Dir wirklich wichtig ist. Scalable Capital bietet einen besseren Kundensupport und eine noch größere Auswahl an ETFs im Vergleich zu Trade Republic an. Weitere Hilfestellungen bei der Entscheidung findest du in unserem Online-Broker-Vergleich.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 1900 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Think long-term”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, 60-seitigen ETF-Ratgeber: Think long-term! Sicherer Vermögensaufbau mit ETFs in Zeiten von Nullzins. Mehr als 2500 Downloads!

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Scalable Capital oder Trade Republic: Wer ist besser?
Teilen
Twitter icon Facebook icon