Nachhaltige Banken im Vergleich: Wie umweltfreundlich kann ein Konto sein?

Veröffentlicht am

Immer mehr Bereiche des täglichen Lebens werden vom Trend der Nachhaltigkeit erfasst. Das ist angesichts der wachsenden Umweltbelastung und des Klimawandels von Bedeutung. Wie nachhaltig kann eine Bank sein und lohnt es, dort ein Konto zu eröffnen? Das zeigt der Vergleich.

Nachhaltige Banken im Vergleich: Wie umweltfreundlich kann ein Konto sein?

Wann ist eine Bank nachhaltig?

Der Begriff Nachhaltigkeit ist nicht geschützt, wenn es um ein Konto oder eine Geldanlage geht. Es gibt in Deutschland bereits mehrere Banken mit Nachhaltigkeitsstandards. Wie nachhaltig sie tatsächlich sind, kann nur der Vergleich untereinander zeigen. Bei der Kreditvergabe und bei Investitionen berücksichtigen nachhaltige Banken soziale, ethische und ökologische Kriterien. Das Geld wird zur Unterstützung umweltfreundlicher oder sozialer Projekte verwendet. In Geschäftsmodelle, die für Mensch und Umwelt schädlich sind, wird nicht investiert. Da der Begriff Nachhaltigkeit nicht eindeutig definiert ist, kann ihn jede Bank anders auslegen. Es gibt jedoch einige Grundsätze, die für nachhaltige Banken gelten:

  • keine Spekulationen mit Nahrungsmitteln
  • keine Behinderung der Energiewende
  • keine Investition in Waffengeschäfte
  • keine Unterstützung von Umweltzerstörung oder Menschenrechtsverletzungen
  • transparente Arbeit.
💡
Für Investitionen werden bestimmte Kriterien gesetzt die Kinderarbeit, Menschenrechtsverletzungen, Atomkraft, Suchtmittel, fossile Brennstoffe, Waffen und Rüstung, industrielle Tierhaltung, Glücksspiel, Tierversuche, Gentechnik oder Arbeitsrechtsverletzungen ausschließen.

Kriterien bei der Auswahl einer nachhaltigen Bank

Zumeist handelt es sich bei den nachhaltigen Banken um Universalbanken, die über eine Vollbanklizenz verfügen. Solche Banken bieten Dir das gesamte Spektrum an Bankdienstleistungen:

Es gibt aber auch Spezialbanken, die nur ganz bestimmte Bankdienstleistungen wie die Geldanlage in Wertpapiere oder die Kreditvergabe ermöglichen.
Häufig handelt es sich bei den nachhaltigen Banken um Direktbanken. Sie sind nicht nur nachhaltig, sondern auch kostengünstig, da sie keine Filialen betreiben. Nachhaltigkeit geht häufig noch einen Schritt weiter: Viele dieser Banken haben sich auf das Online-Banking spezialisiert oder bieten eine App für unterwegs an, mit der Du ein Konto eröffnen, Dir einen Überblick verschaffen und Dein Banking betreiben kannst. Diese Banken sparen Papier, da alles auf elektronischem Wege erfolgt. Sie versenden keine Dokumente per Post. Sie ermöglichen auch die kontaktlose Zahlung bei der Nutzung von Kreditkarte oder Girokarte.

Die wichtigsten nachhaltigen Banken im Vergleich

Für welche nachhaltige Bank Du Dich entscheidest, hängt von Deinen Auswahlkriterien und Anlagezielen ab. Möchtest Du Geld nachhaltig investieren, findest Du ebenso die richtige Bank wie für ein Konto oder einen Kredit. Die Banken im Vergleich sind nachhaltig, doch erfüllen die verschiedenen Banken die Nachhaltigkeitskriterien unterschiedlich stark. Der Vergleich zeigt Dir die wichtigsten nachhaltigen Banken in Deutschland.


Girokonto Vergleich 2022: Kostenloses Konto eröffnen
Ein Girokonto ist heutzutage einfach ein Muss, denn Du benötigst es für ständig wiederkehrende Ausgaben wie Strom oder Gas, für die Überweisung Deines Gehalts und auch für Online-Geschäfte wie die Investition in einen ETF. Der Vergleich 2022 ist kostenlos und informiert Dich über die Konditionen.
ETF Sparplan Vergleich 2022: Welcher Anbieter ist der Beste?
Mit einem ETF-Sparplan kannst Du mit geringen monatlichen Einzahlungen langfristig ein gutes Vermögen aufbauen. Der Vergleich hilft Dir, den für Dich besten Sparplan auszuwählen. Neben geringen Kosten kommt es auf die enthaltenen Leistungen an.


Banking für eine bessere Zukunft bei der Tomorrow Bank

Nachhaltig ist die Tomorrow Bank, die allerdings keine Vollbank ist. Im Vergleich zu vielen anderen Banken werden aktuell noch keine Geldanlagen angeboten. Sie sind jedoch in Planung und bald verfügbar. Ein Konto kannst Du online eröffnen. Die Tomorrow Bank gibt an, dass die Kontoeröffnung innerhalb von acht Minuten möglich ist. Mit dem Geld auf dem Konto werden ausschließlich nachhaltige Banken finanziert. Für das Girokonto ist auch eine App für das Smartphone verfügbar. So kannst Du Dein Banking von unterwegs vornehmen. Auch das mobile Bezahlen über das Smartphone ist möglich. Die Besonderheit bei diesem Konto besteht darin, dass kein Dispo angeboten wird. Du kannst das Konto nicht überziehen.

Die Tomorrow Bank bietet drei verschiedene Kontomodelle mit unterschiedlichen monatlichen Gebühren an:

  • Now für 3 Euro im Monat und 2 Euro pro Abhebung
  • Change für 7 Euro im Monat, 5 kostenlosen Abhebungen im Monat und 2 Euro für jede weitere Abhebung
  • Zero für 15 Euro im Monat und kostenlosen Abhebungen

Für jedes Konto wird die VisaCard als Debitkarte angeboten.

Bei der Tomorrow Bank sind aktuell noch keine Geldanlagen verfügbar. Geplant ist jedoch ein Aktienfonds, der zu 100 Prozent nachhaltig ist. Noch liegen keine Informationen über die Konditionen für diesen Fonds vor. Kredite werden bei der Tomorrow Bank nicht angeboten.

GLS Bank: Nachhaltig, sozial und ökologisch

Zu den nachhaltigsten Banken in Deutschland gehört die GLS Bank, die ihre Dienste für Privatkunden, Unternehmen und Institutionen sowie gemeinnützige Kunden anbietet. Es handelt sich um eine Vollbank mit dem gesamten Spektrum an Bankdienstleistungen. Du kannst ein Girokonto eröffnen, das Online-Banking nutzen, aber auch Karten beantragen und mobil bezahlen. Interessant ist das Spektrum an Anlagemöglichkeiten. Für Wertpapiere wird ein GLS Depot angeboten. Das Investment ist digital möglich; Du kannst Deine Geldanlagen also online auswählen und bezahlen. Bei den angebotenen Fonds steht Nachhaltigkeit im Fokus:

  • Aktienfonds mit Aktien von nachhaltigen Unternehmen
  • Klimafonds
  • Mikrofinanzfonds, mit denen Menschen in Entwicklungsländern unterstützt werden
  • B.A.U.M. Fair Future Fonds als Aktienfonds, der hauptsächlich in kleinere und mittelständische Unternehmen investiert
  • FairWorldFonds für die Investition nach ethischen Grundsätzen

Für die Vorsorge bietet die GLS Bank verschiedene Versicherungen wie Berufsunfähigkeitsversicherung, Sterbegeldversicherung, Krankentagegeldversicherung oder private Rentenversicherung an. Zum Thema Bauen werden Bausparverträge, Baufinanzierung und Finanzierung von Photovoltaik angeboten.

Ein Girokonto wird als Junges Konto für Kunden von 18 bis 27 Jahren angeboten. Die Bank erhebt dafür nur einen monatlichen Beitrag von 1 Euro. Für das Girokonto für Kunden ab 28 Jahren wird eine monatliche Gebühr von 3,80 Euro erhoben. Zusätzlich zahlst Du einen GLS-Beitrag von 5 Euro im Monat. Für die Girokarte fällt eine jährliche Gebühr von 15 Euro an. Die Dispozinsen liegen bei 7 Prozent. Barabhebungen sind kostenlos.

Möchtest Du ein Depot eröffnen, sind die jährlichen Kosten abhängig von Deinem Bestand an Wertpapieren. Du zahlst für das Depot eine jährliche Gebühr von 5,95 Euro bis 59,50 Euro. Auf die von der GLS Bank angebotenen Fonds kannst Du einen Sparplan eröffnen, bei dem die monatliche Mindestsparrate bei 25 Euro liegt.

Ethik Bank: Die Bank mit ethisch-ökologischen Kriterien

Bist Du auf der Suche nach einer Bank, die nachhaltig ist, kannst Du die Dienste der Ethik-Bank nutzen. Sie ist eine Vollbank, die ihre Dienste für Privatkunden und Geschäftskunden anbietet. Die Bank unterstützt verschiedene nachhaltige Projekte wie die Bewegung Fridays for Future, verschiedene Förderprojekte für Entwicklungsländer, Umwelt oder Frauen, und bietet verschiedene nachhaltige Kreditprojekte an. Privatkunden können spezielle Kredite für

  • Tiny Houses
  • historische, ausgefallene und ökologische Wohnprojekte
  • Elektro- und Hybridfahrzeuge
  • Solaranlagen

beantragen. Suchst Du nach einem Ratenkredit, wird der FAIRbraucherkredit angeboten.

Das Girokonto wird für junge Kunden als Girokonto Start und als normales Girokonto für Erwachsene angeboten. Das Girokonto Start kostet monatlich 2 Euro, das Konto für Erwachsene 8,50 Euro im Monat. Du kannst auch ein MikroKonto als Pfändungskonto eröffnen, wenn Du verschuldet bist. Karten werden als Girokarte und als Kreditkarten angeboten. Die Jahresgebühr für die Girokarte liegt bei 15 Euro.

Geldanlagen sind als Sparbriefe und Sparkonten verfügbar. Auch ein Renten-Sparplan wird angeboten. Für die Altersrente kannst Du einen Vertrag für die Riester-Rente abschließen.

Möchtest Du in Wertpapiere investieren, musst Du ein Depot als UnionDepot bei Union Investment als Partnerbank oder ein Depot bei Geno Broker eröffnen. Es gibt verschiedene Kostenmodelle für das Depot. Auch ein kostenloses Depot wird angeboten. Als Wertpapiere stehen der FairWorldFonds und der KinderZukunftsFonds zur Auswahl. Auf beide Fonds werden Sparpläne angeboten, bei denen die monatliche Sparrate bei 25 Euro beginnt.

Umweltfreundlich investieren bei der UmweltBank

Die UmweltBank bezeichnet sich selbst als Deutschlands grünste Bank. Auch sie bietet ihre Dienste für Privat- und Geschäftskunden an, doch handelt es sich nicht um eine Vollbank. Girokonten werden nicht angeboten. Du kannst allerdings ein flexibles Tagesgeldkonto und ein Festzinskonto mit festem Zins für 5 bis 20 Jahre eröffnen.

Möchtest Du in Wertpapiere investieren, bietet die UmweltBank ein kostenloses Wertpapierdepot an. Im Vergleich zu verschiedenen anderen Banken, die nachhaltig sind, bietet die Umweltbank ein breites Spektrum an Wertpapieren an:

  • Umweltfonds als Aktien-, Renten- und Mischfonds für eine Einmalanlage
  • Umweltbank-Aktie
  • grüne Anleihen von nachhaltigen Unternehmen

Möchtest Du langfristig Vermögen aufbauen, kannst Du einen Fondssparplan eröffnen. Ein spezieller Fondssparplan wird für Kinder angeboten. Bei beiden Sparplänen liegt die Mindestsparrate bei 25 Euro. Darüber hinaus sind Vermögenswirksame Leistungen ab 34 Euro im Monat möglich. Ein Konto musst Du bei der UmweltBank nicht eröffnen.

Für die private Altersvorsorge bietet die UmweltBank verschiedene Möglichkeiten an. Neben der staatlich geförderten Altersvorsorge ist die private Rentenversicherung verfügbar. Eine spezielle Vorsorge wird für junge Kunden angeboten. Kredite kannst Du für die Baufinanzierung, aber auch für nachhaltige Investitionen wie Photovoltaik, Tiny Houses oder E-Mobilität beantragen.

Triodos Bank als nachhaltige Vollbank

Eine Vollbank, die nachhaltig arbeitet und das gesamte Spektrum an Bankdienstleistungen anbietet, ist die Triodos Bank. Privatkunden, Selbständige und Unternehmer können die Dienstleistungen nutzen. Es handelt sich um eine Direktbank, bei der Du Deine Bankgeschäfte bequem online erledigen kannst. Das Girokonto wird für 5,50 Euro im Monat angeboten.

Du kannst weltweit kostenlos Geld abheben. Das Bezahlen funktioniert online und mit Karte, aber auch kontaktlos und mobil mit der App. Eine Girokarte bekommst Du für eine Jahresgebühr von 15 Euro. Für einen Dispokredit sind die Zinsen variabel. Sie beginnen bei 6,50 Prozent. Die Kreditkarte wird als Mastercard zu einer Jahresgebühr von 39 Euro angeboten.  

Die Finanzierung wird für Selbstständige und Unternehmer angeboten. Mit einem Kredit können viele nachhaltige Projekte investiert werden, beispielsweise der Glasfaser-Ausbau, Erneuerbare Energien oder die Altenpflege. Im Vergleich zu anderen nachhaltigen Vollbanken bietet die Triodos Bank keine Kredite für Privatpersonen an.

Du kannst bei der Triodos Bank auch Dein Geld anlegen. Ein Tagesgeldkonto ist kostenlos. Über das Geld kannst Du täglich verfügen. Ein Festzinskonto ist für eine Einmalanlage ab 500 Euro mit flexiblen Laufzeiten bis zu 10 Jahren verfügbar. Du kannst bis zu 0,25 Prozent Zinsen im Jahr bekommen. Die Triodos Bank bietet auch das Bürgersparen an, bei dem Du in ein nachhaltiges Projekt investieren kannst. Möchtest Du langfristig Vermögen aufbauen, eignet sich ein Fondssparplan, bei dem Du in nachhaltige Fonds investierst. Die Mindestsparrate liegt bei 25 Euro. Im Vergleich mit vielen anderen Banken ist das Depot kostenlos. Der Fondssparplan ist flexibel anpassbar. Du kannst die Sparrate und das Sparintervall verändern. Einmalanlagen werden nicht angeboten. Die Triodos Bank bietet auch eine digitale Vermögensverwaltung an. Du eröffnest ein Depot und musst Dich nicht selbst um die Auswahl der Fonds kümmern.

Gebühren bei einer nachhaltigen Bank

Der Vergleich zeigt auch die Gebühren bei den verschiedenen nachhaltigen Banken, die für ein Konto oder ein Depot anfallen. Das Depot wird bereits bei mehreren Banken kostenlos angeboten. Du solltest allerdings daran denken, dass die Gebühr einem nachhaltigen Zweck zugute kommen kann. Möchtest Du nachhaltig investieren oder ein nachhaltiges Konto eröffnen, unterstützt Du häufig nachhaltige Projekte. Für konservative Geldanlagen werden bei nachhaltigen Banken genauso wie bei anderen Banken häufig Negativzinsen erhoben. In ETFs kannst Du zumeist nicht investieren, doch werden nachhaltige Fonds für die Einmalanlage und für Sparpläne angeboten.

Welche Rolle spielen die Sustainable Development Goals (SDGs)?

Nachhaltige Banken setzen sich für eine nachhaltige Entwicklung ein. Sie investieren in umwelt- und sozialverträgliche Projekte und viele unterstützen die Sustainable Development Goals der UN. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Klimakrise, zur Erhaltung unserer Umwelt und zur Förderung einer gerechteren Welt.

Nachhaltige Banken achten bei ihren Investitionen nicht nur auf finanzielle Erträge, sondern auch auf Umwelt- und Sozialkriterien. Sie bevorzugen Unternehmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen ohne schädliche Auswirkungen auf die Umwelt erbringen. Gleichzeitig setzen sie sich für eine nachhaltige Entwicklung in Schwellen- und Entwicklungsländern ein. Durch ihre Investitionen in umwelt- und sozialverträgliche Projekte helfen sie, die UN-Sustainable Development Goals zu erreichen. Nachhaltige Banken sind langfristig somit wichtige Akteure in der Bekämpfung der Klimakrise. Sie setzen sich für eine nachhaltige Entwicklung ein und investieren in umwelt- und sozialverträgliche Projekte. Durch ihre Unterstützung der UN-Sustainable Development Goals leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Förderung einer gerechteren Welt.

Fazit: Unterschiedliche Möglichkeiten bei nachhaltigen Banken

Es gibt in Deutschland immer mehr Banken, die als nachhaltig gelten. Allerdings wenden die Banken unterschiedliche Kriterien an. Eine Bank gilt als nachhaltig, wenn sie sozial, umweltbewusst und ökologisch handelt. Solche Banken investieren nicht in Unternehmen, die beispielsweise mit der Herstellung von Rüstungsgütern beschäftigt sind oder die Umwelt schädigen. Du kannst nicht bei jeder nachhaltigen Bank ein Konto eröffnen, denn nicht alle Banken verfügen über eine Vollbanklizenz. Der Vergleich zeigt, dass unterschiedliche Gebühren für das Konto und das Depot gelten. Möchtest Du in Wertpapiere investieren, werden verschiedene nachhaltige Fonds und Sparpläne angeboten.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 2000 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Das Jahrhundert-Portfolio”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, ETF-Ratgeber: "Das Jahrhundert-Portfolio: Marktphasen meistern und Vermögen zielsicher aufbauen". Schon mehr als 2500 Downloads!
ETF ebook

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Vergleiche: Unsere Anbieter-Vergleiche bieten keinen kompletten Marktüberblick. Zur Finanzierung dieser Website erhalten wir von den Anbietern eine Provision bei Kontoeröffnung. Die Vergleiche beginnen mit den Anbietern mit der höchsten Abschlussquote und endet mit der niedrigsten. Bei gleicher Abschlussquote werden die Aufrufe hinzugezogen. D. h. Produkte, die im Verhältnis zu den Aufrufen hier öfter gewählt werden, sind höher platziert. Bewertungen können nicht auf Echtheit geprüft werden. Der Anbieter auf Platz 1 wird zusätzlich farblich hervorgehoben. Testsiegel werden angezeigt, sofern sie uns vom Anbieter zur Verfügung gestellt wurden.

"Kostenlose ETF-Sparpläne" bezieht sich auf die Ausführung der Sparpläne. Es entstehen ggfs. weitere Produktkosten und Zuwendungen. Bei Aktionsangeboten gelten die Teilnahmebedingungen des jeweiligen Anbieters.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Nachhaltige Banken im Vergleich: Wie umweltfreundlich kann ein Konto sein?
Teilen
Twitter icon Facebook icon