Clean Power Aktie: Wie sieht die Prognose aus?

Veröffentlicht am

Saubere Energieträger und erneuerbare Energien gewinnen immer mehr an Bedeutung, was auch die Aktien solcher Unternehmen interessant macht. Clean Power Capital beschäftigt sich nicht nur mit der Wasserstoff-Technologie, sondern auch mit Cannabis. Wie sieht es mit der Prognose für die Aktie aus?

Clean Power Aktie: Wie sieht die Prognose aus?

Was macht Clean Power Capital?

Das Unternehmen Clean Power Capital ist Dir vielleicht kaum bekannt. Inzwischen hat es seinen Namen geändert und heißt jetzt PowerTap Hydrogen Capital. Bevor Du Dich mit der Prognose für die Aktie beschäftigst, solltest Du mehr über das Unternehmen erfahren. Der Name deutet bereits darauf hin, dass das Unternehmen mit sauberer Energie und mit der Wasserstoff-Technologie zu tun hat. Das ist aber noch nicht die ganze Wahrheit. Das Unternehmen mit Sitz im kanadischen Vancouver wurde 1980 gegründet und hat mit PowerTap Hydrogen Fueling Corp. eine hundertprozentige Tochtergesellschaft für die Wasserstoffproduktions- und Abgabeinfrastruktur in den USA ins Leben gerufen.

Kostenlose Wertpapierdepots für 2021 im Vergleich
Möchtest Du in ETFs, Aktien oder andere Wertpapiere investieren, benötigst Du ein Wertpapierdepot. Bei den Online-Banken und Online-Brokern wird es meistens kostenlos angeboten. Hast Du ein solches Depot, kannst Du zumeist auch Sparpläne eröffnen. Der Vergleich informiert über die Konditionen.

Das Unternehmen gehört zur Branche der Energieversorger. Es ist jedoch nicht nur auf dem Sektor der Wasserstoffbrennstofftechnologie tätig, sondern es ist auch in der Wind-, Solar- und Geothermietechnologie aktiv. Ungewöhnlich ist, dass es auch in der medizinischen Cannabis-Technologie tätig ist. Das könnte auf eine gute Prognose für die Aktie hindeuten, denn alle diese Bereiche sind aktuell gefragt. Das trifft auch auf die medizinische Cannabis-Technologie zu. Zuletzt ist die Aktie im Kurs gesunken, doch ist das kein Grund für eine negative Prognose. Demnächst wird mit Kurssteigerungen gerechnet.

Was hat Clean Power Capital mit Finanzen zu tun?

Die Bezeichnung Capital im Unternehmensnamen lässt darauf schließen, dass das Unternehmen auch im Finanzsektor tätig ist. Früher hieß das Unternehmen Organic Flower Investments Group Inc. Das Unternehmen ist auch eine Investment-Holding-Gesellschaft.

Cleanpower günstig traden bei Scalable Capital

Es konzentriert sich auf die internationale Cannabis-Industrie in Kanada, doch ist es auch auf dem Sektor der Erneuerbaren Energien beschäftigt. In der Cannabis-Industrie nutzt Clean Power Capital

  • strategische Beziehungen
  • eigene Investitionen
  • exklusive Partnerschaften mit internationalen Cannabis-Bauern

um Produkte und Marken für die weltweite Vermarktung und den Vertrieb zu nutzen. Das Unternehmen Clean Power Capital ist an der Börse in Kanada, CANEO, registriert.

Fakten des Unternehmens auf einen Blick

Clean Power Capital ist in Deutschland eher wenig bekannt. Möchtest Du in die Aktie investieren, kommt es auf eine gute Prognose an. Hier sind die Fakten auf einen Blick:

  • Unternehmensname: Clean Power Capital, jetzt PowerTap Hydrogen Capital
  • Kennnummer der Aktie: WKN A3CSCE, ISIN CA73939X1006
  • Unternehmenssitz: Vancouver, Kanada
  • Sektor: Technologie
  • Börse, an der das Unternehmen gelistet ist: CANEO, Kanada
  • Unternehmensgründung: 1980

Ihr Rekordhoch hat die Aktie schon seit einiger Zeit hinter sich. Am 13. Januar 2021 konnte sie dieses Rekordhoch verzeichnen, das bei 3,00 Euro lag. Von diesem Rekordhoch ist die Aktie inzwischen weit entfernt. Der Kurs lag am 5. Oktober 2021 bei 0,39 Euro. Von Januar bis August 2021 hat die Aktie von Clean Power Capital rasant im Kurs verloren. Angesichts dieser Prognose ist es erstaunlich, dass das Unternehmen Dividenden zahlt. Investierst Du in die Aktie, kannst Du also von einem Passiveinkommen profitieren.

Clean Power Capital in den roten Zahlen

Solltest Du in ein Unternehmen investieren, das rote Zahlen schreibt? Ist eine gute Prognose, verbunden mit Kurssteigerungen, vorhanden, spricht nichts dagegen. Das Unternehmen entwickelt neue Technologien, für die es Geld benötigt. Die Zahlen vom Juni 2021 im Vergleich zum Vorjahr geben Anlass zur Sorge:

  • Umsatz minus 37 Millionen Kanadische Dollar, minus 30 Prozent
  • Nettogewinn: minus 43,02 Millionen Kanadische Dollar, minus 334 Prozent
  • Nettoumsatzrendite: 115 Prozent, plus 280 Prozent
  • Betriebsergebnis: minus 43 Millionen Kanadische Dollar, minus 41 Prozent
  • Zahlungswirksame Veränderung des Finanzmittelbestands: minus 2,04 Millionen Kanadische Dollar, minus 570 Prozent
  • Zahlungsmittelbestand: 8 Millionen Kanadische Dollar, plus 1.142 Prozent
  • aktuelle Marktkapitalisierung: 178 Millionen Kanadische Dollar

Die Unternehmenszahlen sind Grund zur Sorge. Hast Du im vergangenen Jahr in die Aktie investiert, konntest Du noch im Januar 2021 einen Gewinn verzeichnen. Inzwischen sind hohe Verluste eingetreten. Das könnte ein Kaufsignal sein.

Blue Hydrogen Technologie als Grund für eine gute Prognose?

Clean Power Capital hat in den letzten Monaten eine außerordentlich schlechte Prognose gezeigt. Die Korrektur im Zeitraum Januar bis Juli 2021 lag bei 60 Prozent. Allein im Juli 2021 hat die Aktie ganze 15 Prozent eingebüßt. Einige Experten gehen davon aus, dass die Aktie von Clean Power Capital demnächst tüchtig an Boden gutmachen und wieder an ihr Rekordhoch vom Januar 2021 anknüpfen könnte. Das Unternehmen könnte von der US-Politik des neuen Präsidenten Joe Biden profitieren. Die von Clean Power Capital entwickelte Blue Hydrogen Technologie könnte den technischen Anforderungen des US-Infrastrukturprogramms entsprechen. Die Technologie könnte den CO2-Fußabdruck reduzieren und die Klimaneutralität in den USA vorantreiben. Wasserstoff ist ein wichtiger Bestandteil der Bemühungen der USA um Erneuerbare Energien.

Zumindest mittelfristig könnte die Aktie von Clean Power Capital von den Erneuerbaren Energien profitieren. Nicht zu vergessen ist jedoch die starke Konkurrenz auf dem Sektor von Wasserstoff. Viele Unternehmen sind bereits in irgendeiner Weise in diese Technologie involviert und haben das Potential erkannt. Die Aktie könnte noch eine Weile auf der Stelle treten.

Warum hat sich das Unternehmen umbenannt?

Du fragst Dich vielleicht, warum Clean Power Capital sich umbenannt hat. Die Umbenennung könnte nach Meinung einiger Experten zu einer Verbesserung der Prognose führen. Am 7. Juni 2021 gab das Unternehmen seine Namensänderung in PowerTap Hydrogen Capital bekannt. Mit der Namensänderung verändert das Unternehmen auch seine Tätigkeit. Das Unternehmen geht zu einem Einzweckunternehmen für Wasserstoffbetankungstechnologie über.

Cleanpower günstig traden bei Scalable Capital

Künftig wird Clean Power Capital kein Investment-Emittent mehr sein. Die Aktien können weiterhin an den üblichen Börsen gehandelt werden. Auch die Kennzahlen WKN und ISIN ändern sich nicht. Mit der Namensänderung und dem Übergang zum Einzweckunternehmen hat Clean Power Capital seine hundertprozentige Tochtergesellschaft PowerTap Hydrogen Fueling Corp. ins Leben gerufen, die auf die Entwicklung seiner PowerTap 3.0-Wasserstoffbetankungseinheiten spezialisiert ist. Auf die Aktionärsgesellschaft und die Rechte der Aktionäre haben diese Veränderungen keinen Einfluss.

Zukunft von blauem Wasserstoff als Grund für positive Prognose

Die Lösung für die Wasserstoffbetankung von Clean Power Capital ist bereits seit mehr als 20 Jahren patentiert. Der blaue Wasserstoff der dritten Generation, den das Unternehmen vermarktet, wird sich auf die Bedürfnisse der Automobil- und Langstrecken-LKW-Märkte fokussieren. Gegenwärtig mangelt es noch an der Wasserstoffbetankungs-Infrastruktur. Die bereits bestehenden Tankstellen beziehen industriellen Wasserstoff von industriellen Herstellern. Der Wasserstoff wird mit Tanklastern zu den Tankstellen transportiert.

Große Pläne für neue Standorte

Die Tochtergesellschaft von Clean Power Capital, PowerTap Hydrogen Fueling, hat den Antrag für einen Standort der modularen Gen3-Wasserstofferzeugungs- und Abgabeeinheiten in Nordkalifornien gestellt. Noch Anfang Oktober 2021 will das Unternehmen den Antrag für zwei weitere Standorte stellen. Werden alle Anträge genehmigt, kann das Unternehmen an drei bestehenden Tankstellen in Nordkalifornien seine PowerTap Gen3-Einheiten installieren. Allerdings wird es noch einige Zeit dauern, bis die vollständige Berechtigung und der Baugenehmigungsbescheid vorliegen. Wie Clean Power Capital angibt, wird es noch ungefähr 14 Monate dauern, bis die Prüfung und Genehmigung, die Erstellung der Bauunterlagen und die endgültige Baugenehmigung abgeschlossen sind. Mit der Installation und Inbetriebnahme der Wasserstofftankstellen ist nicht vor Ende 2022 zu rechnen.

Kooperation mit dem Nahen Osten

Ein Grund für eine positive Prognose könnte die Zusammenarbeit von Clean Power Capital mit dem Nahen Osten sein. Das Unternehmen ist dafür eine Partnerschaft mit Viridian Hydrogen UAE eingegangen. In den Vereinigten Arabischen Emiraten und im gesamten Nahen Osten soll ein Wasserstoff-Ökosystem aufgebaut werden, um die wachsende Nachfrage nach Alternativen zu fossilen Brennstoffen zu decken. Viridian kann mit den Kenntnissen über die Möglichkeiten im gesamten Nahen Osten und mit der Lieferung von integrierten Lösungen auf dem gesamten Wasserstoff-Sektor eine Bereicherung für Clean Power Capital sein. Viridian könnte beim Aufbau dauerhafter Partnerschaften helfen, die sich positiv auf die Unternehmenszahlen und die Prognose für die Aktie auswirken. Da Viridian mit vielen Unternehmen und Regierungsbehörden zusammenarbeitet, könnte das arabische Unternehmen das Potential von Wasserstoff durch die Einführung der Wasserstofftankstellen von PowerTap maximieren.

Dividende von Clean Power Capital

Angesichts der aktuell schlechten Unternehmenszahlen von Clean Power Capital ist es erstaunlich, dass das Unternehmen eine Dividende zahlt. Allerdings wird die Dividende immer vom Gewinn aus dem Vorjahr an die Aktionäre ausgezahlt. Im vergangenen Jahr konnte das Unternehmen noch ein gutes Ergebnis verzeichnen. Erst 2021 hat sich das Ergebnis stark verschlechtert. Ab 2016 haben sich die Erträge pro Aktie folgendermaßen entwickelt:

  • 2016: 2,65 Prozent
  • 2017: 4,85 Prozent
  • 2018: 4,43 Prozent
  • 2019: 4,20 Prozent
  • 2020: 3,97 Prozent
  • 2021: 4,21 Prozent

Aufgrund der starken Verschlechterung der Unternehmenszahlen kannst Du für 2021 kaum mit einer Dividendenzahlung rechnen.

Aktie von Clean Power Capital oder Wasserstoff-ETF?

Wie die aktuelle Kursentwicklung der Clean Power Capital Aktie zeigt, musst Du mit hohen Verlusten rechnen, wenn Du investierst. Da bei der Einzelaktie keine Risikostreuung vorhanden ist, lohnt sich eher die Investition in einen Wasserstoff-ETF, der eine Reihe von Wasserstoff-Aktien enthält. Gegenwärtig sind an deutschen Börsen zwei Wasserstoff-ETFs mit Aktien von Wasserstoff-Unternehmen aus der ganzen Welt handelbar:


VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF ISIN IE00BMDH1538, WKN A2QMWR

L&G Hydrogen Economy UCITS ETF USD Acc ISIN IE00BMYDM794, WKN A2QMAL

Fazit: Durchwachsene Prognose für die Clean Power Capital Aktie

Clean Power Capital ist ein Unternehmen aus Kanada, das sich zunehmend auf den Wasserstoffsektor fokussiert und sich in PowerTap Hydrogen Capital umbenannt hat. Die Aktie ist vom Januar 2021, als sie ihr Rekordhoch hatte, bis jetzt stark im Kurs gesunken. Allerdings will das Unternehmen mit Wasserstofftankstellen neue Gewinne erwirtschaften. Es hat dafür in die USA und den Nahen Osten investiert. Das könnte sich positiv auf die Prognose für die Aktie auswirken.

Wasserstoff-Aktien: Wie sinnvoll ist der Kauf noch in 2021?
Wasserstoff gilt als der Energieträger der Zukunft. Das Gas ist umweltfreundlich und die Technologien zur Herstellung, Lagerung Transport werden immer weiter entwickelt. Welche Aktien und ETF in diesem Bereich 2021 und darüber hinaus vielversprechend sind, erfährst du in diesem Beitrag.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 1900 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Think long-term”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, 60-seitigen ETF-Ratgeber: Think long-term! Sicherer Vermögensaufbau mit ETFs in Zeiten von Nullzins. Mehr als 2500 Downloads!

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Clean Power Aktie: Wie sieht die Prognose aus?
Teilen
Twitter icon Facebook icon