IBM Aktie: Was sind die Prognosen zu Kurs und Dividenden?

Veröffentlicht am

IBM ist ein bekannter US-amerikanischer Hersteller von Hard- und Software. Für die Aktie ist die Prognose langfristig gut. Der Kurs ist in der letzten Zeit gestiegen. Möchtest Du investieren, kannst Du viermal jährlich eine Dividende erhalten. Langfristig wird eine Steigerung erwartet.

IBM Aktie: Was sind die Prognosen zu Kurs und Dividenden?

Wichtige Zahlen von IBM

Möchtest Du in die Aktie des US-amerikanischen Hard- und Softwareherstellers investieren, solltest Du für eine Prognose nicht nur auf den Kurs und die Dividende, sondern auch auf die Zahlen des Unternehmens achten. Das IT-Unternehmen ist weltweit führend bei der Herstellung von Hard- und Software, der Entwicklung branchenspezifischer Lösungen sowie bei Beratungsdienstleistungen in der IT-Branche. Inzwischen ist das Unternehmen weltweit tätig, darunter auch in Deutschland.

Das sind die wichtigsten Zahlen des Unternehmens

  • Zahl der Mitarbeiter weltweit 2019: ca. 352.000
  • Zahl der Beschäftigten in Deutschland: ca. 16.500
  • Umsatz 2019: 77,15 Milliarden US-Dollar
  • Netto-Umsatz 2021 weltweit: 57,35 Milliarden US-Dollar

Diese Zahlen zeigen, dass es sich um ein solides Unternehmen handelt. Ein weiterer Grund, warum die Aktie attraktiv sein könnte, ist die Dividende.

Aktuelle Tätigkeit des Unternehmens

IBM stellt zwar keine Computer mehr her, doch gehört es zu den weltweit führenden Unternehmen der IT-Branche. Wichtige Grundlagen des Unternehmens sind heute

  • Internet der Dinge (Internet of Things, IoT)
  • Blockchaintechnologie
  • Cloud Computing
  • Künstliche Intelligenz und Business Analytics
  • Quantencomputing
  • Security.

Die Bereiche Quantencomputing, Künstliche Intelligenz und Blockchaintechnologie sind allein schon zukunftsträchtig und Indizien für eine positive Prognose. Das Unternehmen verfügt unter anderem über Niederlassungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und der Slowakei. In Deutschland gliedert sich das Unternehmen in die Bereiche

  • Research & Development
  • Sales & Consulting, zu dem auch eine Kreditbank gehört
  • Solutions & Services
  • Management & Support.

IBM gilt als Unternehmen mit den meisten US-Patenten. Es verfügt über 9.130 US-Patente, vor allem in den Bereichen Cloud Computing, Künstliche Intelligenz, Blockchain und IT-Sicherheit.

Ein Blick auf die Konkurrenz

Bevor Du in die Aktie von IBM investierst, solltest Du auch einen Blick auf die Konkurrenz werfen. Das ist wichtig, um eine langfristige Prognose zu geben. Die wichtigsten Konkurrenten aus der IT-Branche sind Microsoft, Hewlett Packard Enterprise, SAS Institute und das deutsche Software-Unternehmen SAP. Mit einer Analysesoftware für Sport versuchten SAP und IBM zuletzt, ihren Bekanntheitsgrad zu steigern. Bereits seit Jahren ist IBM mit Analysen im Tennis aktiv, während SAP seinen Fokus auf die Analyse von Spielen der Fußball-Bundesliga legt. Der US-amerikanische IT-Riese liefert seit 25 Jahren IT für das Tennisturnier Wimbledon. Das Unternehmen hat zwar große Konkurrenten, doch kannst Du davon ausgehen, dass es sich auch künftig gegen diese Mitbewerber behaupten kann.


Technologie-ETFs im Vergleich
Von Blockchain über Robotik bis Künstliche Intelligenz: Wir vergleichen die wichtigsten Technologie-ETFs. In Betracht kommen auch Indizes wie der Nasdaq 100
Apple Aktie: Wie ist die Prognose nach den guten Zahlen?
Apple ist bekannt für das iPhone und das iPad. Das Unternehmen steht für Qualität und höchste Ansprüche. Auch wenn Du kein Fan dieser Produkte bist, kannst Du in die Aktien des US-amerikanischen Branchenriesen investieren. Wie sieht es mit der Prognose und der Dividende in der Zukunft aus?

Wichtige Daten für die Aktie von IBM

Möchtest Du in die Aktie von IBM investieren, kommt es nicht nur auf den aktuellen Kurs an. Für eine langfristige Prognose solltest Du dich näher mit den wichtigsten Kennzahlen beschäftigen.

  • Wertpapierkennnummer: WKN: 851399, ISIN: US4592001014
  • Anzahl der Aktien in Millionen: 899,44
  • Marktkapitalisierung: 116,96 US-Dollar
  • Aktien im Streubesitz: 99,87 Prozent
  • Gewinn pro Aktie 2021: 7,93 US-Dollar
  • Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 2021: 16,87

Du siehst also, dass es keine großen Aktionäre gibt. Fast alle Aktien befinden sich im Streubesitz. Auch wenn sich die meisten Aktien im Streubesitz befinden, verfügen institutionelle Investoren über 57 Prozent der Aktien. Die größten Aktionäre sind der US-amerikanische ETF-Anbieter Vanguard mit 8 Prozent der Aktien, SSgA Funds mt 5,9 Prozent der Aktien und Blackrock mit 5 Prozent der Aktien. Auch Investorenlegende Warren Buffett besaß Aktien von IBM, doch verkaufte er sie wieder, da er von den Versprechungen des Managements enttäuscht war. Das muss aber kein Grund für eine ungünstige Prognose sein.

Entwicklung der Aktie von IBM

Möchtest Du investieren, solltest Du Dich mit der Entwicklung der Aktie beschäftigen. Der Kurs ist in den letzten Wochen stark in die Höhe geklettert. Es ist noch nicht lange her, dass die Aktie ihr 52-Wochen-Hoch verzeichnen konnte. Mit einem Kurs von 131,08 Euro hatte die Aktie am 18. Mai 2022 ihr 52-Wochen-Hoch erreicht. Aktuell ist sie mit einem Kurs von über 130 Euro nicht weit von ihrem 52-Wochen-Hoch entfernt.

Am 26. November 2021 hatte die Aktie mit 101,55 Euro ihr 52-Wochen-Tief. Im Dezember 2021 kletterte der Kurs wieder in die Höhe, doch fiel er im Februar 2022 wieder stark ab und näherte sich seinem 52-Wochen-Tief. Auf ein neues Hoch kletterte die Aktie im April 2022, doch erlitt sie dann noch einen Kurseinbruch. Mit einer 180-Tage-Volatilität von 27,44 ist die Aktie ziemlich volatil. Die 30-Tage-Volatilität liegt bei 32,87.

Ein Blick auf die Dividende

Ein Grund, warum sich viele Investoren für die Aktie von IBM interessieren, ist die Dividende. Wie es für US-Aktien typisch ist, wird die Dividende viermal jährlich gezahlt. IBM zählt zu den Dividendenaristokraten, da das Unternehmen seit 26 Jahren seine Dividende steigert und die Dividende seit 27 Jahren nicht gesunken ist. Die Dividendenstabilität ist hoch. Seit fünf Jahren liegt die Steigerung der Dividende bei run 2,50 Prozent. Die Steigerung seit 10 Jahren beträgt sogar fast 8% Prozent. Erwartet wird eine Steigerung von zirka 4 Prozent.

Die Dividende für das gesamte Jahr lag 2020 bei 6,51 US-Dollar. Das entsprach einer Dividendenrendite von 5,17 Prozent. Die Dividende für das gesamte Jahr 2021 betrug 6,55 US-Dollar. Die Dividendenrendite machte 4,90 Prozent aus. Für die Dividende wird auch eine Prognose gegeben. So soll die jährliche Dividende bis 2024 aussehen:

  • 2022: 6,80 US-Dollar, Dividendenrendite 5 Prozent
  • 2023: 7,03 US-Dollar, Dividendenrendite 5,0 Prozent
  • 2024: 7,13 US-Dollar, Dividendenrendite 5,1 Prozent.

Du kannst also auch künftig mit einer guten Dividende rechnen, wie die Prognose zeigt.

Welche Prognose gilt für die Aktie von IBM?

Für eine gute Prognose der Aktie von IBM sprechen

  • aktueller Kurs, der nahe am 52-Wochen-Hoch is
  • gute Dividende, die in jedem Jahr gesteigert wird
  • Position des Unternehmens in der IT-Branche
  • internationale Ausrichtung und Vielseitigkeit des Unternehmens.

IBM ist an der New York Stock Exchange (NYSE) gelistet und im Dow Jones vertreten. Seit Juni 1979 ist das Unternehmen im Dow Jones gelistet. Die aktuelle Gewichtung im Index liegt bei 2,64 Prozent. Damit ist der IT-Riese nicht gerade ein Schwergewicht im Dow Jones. Allerdings liegt eine direkte Verbindung zum Technologiesektor vor. Aktuell kann sich das Unternehmen im Technologiesektor behaupten. Ein Grund für den guten Kurs in den letzten Wochen kann auch eine Veröffentlichung der Quartalszahlen sein. Für 2022 wird ein Umsatz von 60 Milliarden US-Dollar erwartet. Die Aussichten sind für diese schwierigen Zeiten relativ bullisch. Einige Experten gehen davon aus, dass es in der nächsten Zeit ein neues Hoch geben könnte. Sie erwarten teilweise einen Kurs von 142,40 US-Dollar. Ein Grund für eine solche gute Prognose können auch die Quantencomputer sein, an denen das Unternehmen arbeitet und die als zukunftsträchtig gelten.

Einzelaktie vs. ETF

Möchtest Du in die Aktie von IBM investieren, ist die Prognose gut. Allerdings ist das Risiko aufgrund der hohen Volatilität deutlich höher als bei der Investition in einen ETF. Investierst Du in einen ETF auf den Dow Jones, profitierst Du von einer guten Risikostreuung. Du investierst damit auch in die Aktie von IBM. Auf den Dow Jones gibt es gegenwärtig vier ETFs, die an deutschen Börsen gehandelt werden. Dieser ETF verzeichnet aktuell die beste Rendite:

Lyxor Dow Jones Industrial Average UCITS ETF - Dist ISIN FR0007056841, WKN 541779

Der ETF wurde im April 2001 aufgelegt, doch hat er mit 268 Millionen Euro noch ein vergleichsweise geringes Fondsvolumen. Die Volatilität für ein Jahr liegt bei 15,42 Prozent. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,50 Prozent. Der ETF repliziert synthetisch. Er ist ausschüttend und zahlt die Dividende halbjährlich aus. Aktuell liegt die Rendite bei 10,27 Prozent.

Fazit: Relativ gute Prognose für Aktie von IBM

Die Prognose für die Aktie von IBM ist gut. Der Kurs ist dem 52-Wochen-Hoch nahe. Experten erwarten eine weitere Kurssteigerung, die deutlich über das 52-Wochen-Hoch hinausgeht. Das Unternehmen zahlt viermal jährlich eine Dividende und gehört zu den Dividendenaristokraten, da es seit 26 Jahren die Dividende steigert. Möchtest Du investieren, kannst Du langfristig mit einer guten Entwicklung rechnen. Gründe für eine gute Prognose sind die aktuellen Entwicklungen des Unternehmens im Bereich der Quantencomputer, in der Künstlichen Intelligenz und im Cloud-Computing. Alternativ zur Aktie kannst Du in einen ETF auf den Dow Jones investieren.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 2000 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Das Jahrhundert-Portfolio”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, ETF-Ratgeber: "Das Jahrhundert-Portfolio: Marktphasen meistern und Vermögen zielsicher aufbauen". Schon mehr als 2500 Downloads!
ETF ebook

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Vergleiche: Unsere Anbieter-Vergleiche bieten keinen kompletten Marktüberblick. Zur Finanzierung dieser Website erhalten wir von den Anbietern eine Provision bei Kontoeröffnung. Die Vergleiche beginnen mit den Anbietern mit der höchsten Abschlussquote und endet mit der niedrigsten. Bei gleicher Abschlussquote werden die Aufrufe hinzugezogen. D. h. Produkte, die im Verhältnis zu den Aufrufen hier öfter gewählt werden, sind höher platziert. Bewertungen können nicht auf Echtheit geprüft werden. Der Anbieter auf Platz 1 wird zusätzlich farblich hervorgehoben. Testsiegel werden angezeigt, sofern sie uns vom Anbieter zur Verfügung gestellt wurden.

"Kostenlose ETF-Sparpläne" bezieht sich auf die Ausführung der Sparpläne. Es entstehen ggfs. weitere Produktkosten und Zuwendungen. Bei Aktionsangeboten gelten die Teilnahmebedingungen des jeweiligen Anbieters.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

IBM Aktie: Was sind die Prognosen zu Kurs und Dividenden?
Teilen
Twitter icon Facebook icon