finanzen.net Zero: Der neue Broker im Test

Veröffentlicht am

Immer neue Broker erobern den Markt und werben mit sagenhaft günstigen Konditionen. Einer dieser Neobroker ist finanzen.net Zero, der per App verfügbar ist und mit einem großen Wertpapier-Angebot überzeugt. Bevor Du eigene Erfahrungen sammelst, solltest Du Dich im Test informieren.

finanzen.net Zero: Der neue Broker im Test

Wer ist finanzen.net Zero?

finanzen.net Zero ist ein sogenannter Neobroker, also ein neuer Broker mit einem innovativen Konzept. Er ist, so wie auch viele andere Neobroker, per App verfügbar. Einige Anleger konnten bereits ihre ersten Erfahrungen sammeln, auch im Testwird darüber berichtet. Seit November 2019 ist der Neobroker aktiv.

Damals firmierte er noch unter dem Namen Gratisbroker. Die Übernahme von Gratisbroker durch finanzen.net erfolgte im März 2021. finanzen.net Zero ist selbst keine Bank, doch kannst Du auf die Sicherheit einer Bank vertrauen, wenn Du ein Depot eröffnen möchtest. Hinter dem neuen Broker steht die Baader Bank, bei der Du ein Depot und ein Verrechnungskonto eröffnest. Der Broker ist unter dem Haftungsdach der Donau Capital Wertpapier GmbH tätig. Der Neobroker ist auch keine Börse. Die Wertpapiere handelst Du ausschließlich über den Handelsplatz gettex, der von der Börse München betrieben wird und als echte Börse betrieben wird.

Bild: finanzen.net Zero Broker Screenshot
Bild: finanzen.net Zero Broker Screenshot

Wie sieht es mit Sicherheit und Seriosität aus?

Möchtest Du bei finanzen.net Zero mit Wertpapieren handeln, kannst Du auf die Sicherheit und Seriosität einer Bank vertrauen, auch wenn der neue Broker selbst keine Bank ist. Hast Du schon Deine ersten Erfahrungen bei Gratisbroker gemacht, bleibt auch nach der Namensänderung alles wie gehabt. Nach wie vor kannst Du über eine App handeln. Das Angebot an Wertpapieren ist noch umfangreicher als bisher. Daher werden die Vertragsdokumente für diejenigen, die bereits Kunde bei Gratisbroker sind, entsprechend angepasst. Das bringt aber keine Nachteile für die bisherigen Kunden. Im Test hat der neue Broker eine gute Bewertung erzielt. finanzen.net selbst ist nicht neu.


Zur finanzen.net Zero Website

Die Experten von finanzen.net Zero verfügen bereits über umfangreiche Erfahrungen auf dem Börsenparkett. Die bisherige Bilanz von finanzen.net ist hervorragend. Mit Stand von März 2021 kann die Finanzplattform monatlich auf mehr als sechs Millionen Benutzer stolz sein. Es handelt sich um die größte Finanzplattform im deutschsprachigen Raum. Du bekommst täglich aktuelle Börseninformationen kostenlos geliefert.

Auch wenn finanzen.net Zero selbst keine Bank ist, wird die Sicherheit einer deutschen Bank geboten. Die Baader Bank ist die korrespondierende Bank. Dort musst Du ein Depot und ein Verrechnungskonto eröffnen. Die Datenübertragung zur Baader Bank erfolgt stets in sicher verschlüsselter Form.
Für Deine Einlagen auf dem Verrechnungskonto gilt die deutsche Einlagensicherung, die von der Baader Bank gewährleistet wird. Pro Kunde gilt eine gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro. Da die Baader Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds ist, wird eine noch höhere Einlagensicherung pro Kunde gewährleistet. Kommt es zu einer Insolvenz, sind Deine Einlagen bis zu diesem Betrag sicher und können nicht in die Insolvenzmasse einfließen. Sicher sind auch Deine Wertpapiere auf dem Depot, denn sie sind Dein Eigentum und können im Insolvenzfall nicht herangezogen werden. Du kannst im Insolvenzfall der Baader Bank die Herausgabe der Wertpapiere verlangen oder einen Depotübertrag zu einem anderen Broker vornehmen.

Die Kosten bei finanzen.net Zero

Der Name finanzen.net Zero deutet bereits darauf hin, dass der Broker keine Gebühren erhebt. Auch die frühere Bezeichnung Gratisbroker lässt darauf schließen, dass Du kostenlos mit Wertpapieren handeln kannst. Mit der App ist der Handel jederzeit und von jedem Ort möglich. Selbstverständlich wird die App gebührenfrei bereitgestellt. Das Depot und das Verrechnungskonto sind dauerhaft kostenlos. Ordergebühren fallen nicht an. Du handelst ohne Provision, Handelsplatzentgelt und ohne Fremdkostenpauschale. Handelsplatzentgelte werden nicht erhoben, da Du nicht an verschiedenen Börsen, sondern nur bei gettex handeln kannst. Handelst Du mit Investmentfonds, fallen keine Ausgabeaufschläge an.


Jetzt kostenlos Depot eröffnen

Die Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum werden als ETP (Exchange Traded Product, börsengehandeltes Produkt) angeboten und sind provisionsfrei handelbar. Für den langfristigen Vermögensaufbau eignet sich ein Sparplan. ETF-Sparpläne mit ETFs von namhaften Emittenten sind bei finanzen.net Zero kostenlos verfügbar. Du handelst dauerhaft gebührenfrei. Du kannst darauf vertrauen, dass keine versteckten Kosten anfallen. Für den Handel mit Wertpapieren muss der Broker mitunter Gebühren zahlen, die im Preis-Leistungs-Verzeichnis aufgeführt sind. Der Broker gibt diese Gebühren nicht an die Kunden weiter.

Wie verdient finanzen.net Zero Geld?

Wenn alles kostenlos ist und sich der Broker im Test als seriös erwiesen hat, wirst Du Dich sicher fragen, wie er sein Geld verdient. Die meisten Broker, darunter auch finanzen.net Zero, handeln mit Banken und Market Makern und erhalten von ihnen Provisionen. Das ist auch bei Brokern der Fall, die Kosten erheben. Zusätzlich erhalten viele Broker Zahlungen von Fondsgesellschaften. finanzen.net Zero zeichnet sich durch eine niedrige Kostenstruktur sowie einen hohen Automatisierungs- und Digitalisierungsgrad aus. Daher ist es möglich, keine zusätzlichen Gebühren von den Kunden zu erheben. Finanzen.net Zero kann sich ausschließlich von den Provisionszahlungen und Zahlungen von den Fondsgesellschaften finanzieren.

Wie sieht das Angebot von finanzen.net Zero aus?

Im Test konnte der Broker mit einem breiten Angebot punkten. Mehr als 180.000 Wertpapiere sind verfügbar:

  • Aktien
  • ETFs
  • Investmentfonds
  • Zertifikate
  • Kryptowährungen als ETPs (börsengehandelte Produkte)
  • Optionsscheine.

Mehr als 4.000 Aktien aus 52 Ländern werden angeboten. Es handelt sich dabei um alle Aktien, die bei gettex handelbar sind. Zu den Aktien gehören wichtige Blue Chips und interessante Mid Caps. Ungefähr 250 ETFs und ETPs stehen zur Auswahl. ETFs sind von namhaften Emittenten wie Amundi, Lyxor, Wisdom Tree, Vanguard und DWS Xtrackers verfügbar. Darüber hinaus werden mehr als 2.100 Investmentfonds von verschiedenen Gesellschaften angeboten.


Zur finanzen.net Zero Website

Hast Du bereits umfangreiche Erfahrungen beim Handel mit Wertpapieren gesammelt, kannst Du auch mit Optionsscheinen und Zertifikaten handeln. Diese Wertpapiere verlangen bereits einige Kenntnisse und sind risikoreich.
Immer mehr Broker, darunter auch finanzen.net Zero, bieten Kryptowährungen an. Erfahrungen mit dem Krypto-Handel kannst Du mit ETPs auf die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Litecoin machen. Gegenüber einer Kryptowährungsböse benötigst Du bei den ETPs auf die digitalen Devisen keine Wallet zur Aufbewahrung der Kryptowährungen. Sogar Sparpläne auf diese ETPs werden angeboten. Die ETPs sind zur Sicherheit physisch mit einer echten Kryptowährung hinterlegt, auch wenn Du selbst nicht direkt in die Kryptowährung investierst. Du erwirbst ein börsengehandeltes Produkt auf die digitale Devise, das einem ETF ähnelt.

Ordervolumen bei finanzen.net Zero

Möchtest Du bei finanzen.net ZeroErfahrungen sammeln und mit Wertpapieren handeln, musst Du das Ordervolumen beachten. Im Test erwies sich das Ordervolumen als angemessen. Das Mindesthandelsvolumen liegt bei 500 Euro. Investierst Du in einen ETF mit einer Einmalzahlung oder möchtest Du Aktien ordern, musst Du also mindestens 500 Euro einsetzen. Das Mindestordervolumen ist gering. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass keine Gebühren erhoben werden.
Verkäufe sind mit einem geringeren Handelsvolumen nur dann möglich, wenn Du die gesamte Position verkaufst. Als komplette Position zählt er gesamte Bestand einer WKN oder ISIN, egal, ob Du diese Wertpapiere mit nur einem Kauf oder mit mehreren Käufen erworben hast. Kaufen und verkaufen kannst Du über die App. finanzen.net Zero macht keine Angaben über das höchstmögliche Handelsvolumen. Wahrscheinlich sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt. Der Test hat gezeigt, dass Du tatsächlich immer gebührenfrei handelst.

Sparpläne bei finanzen.net Zero

Bei finanzen.net Zero kannst Du mit einem ETF-Sparplan bereits mit geringen monatlichen Einzahlungen langfristig Vermögen aufbauen. Nicht nur auf ETFs, sondern auch auf Rohstoffe und Kryptowährungen sind Sparpläne verfügbar. Sparpläne sind dauerhaft kostenlos. Mit der App kannst Du einen Sparplan einrichten. Die Mindestsparrate beträgt 25 Euro. Das gebührenfreie Depot und die gebührenfreie Ausführung der Sparraten wirken sich bei den Sparplänen indirekt positiv auf Deine Rendite aus. Auf die gängigen ETFs, die bei finanzen.net Zero gehandelt werden können, sind Sparpläne verfügbar. Angaben über mögliche Sparintervalle und die Höchstsparrate sind auf der Webseite von finanzen.net Zero nicht vorhanden. Im Test hat der Sparplan jedoch gute Bewertungen erhalten. Mit dem gebührenfreien Sparplan und einer niedrigen Mindestsparrate können Anleger gute Erfahrungen sammeln. Möchtest Du einen Sparplan eröffnen, benötigst Du bei finanzen.net Zero ein Depot und ein Verrechnungskonto.

Angebot an Kryptowährungen

Bei finanzen.net Zero erwirbst Du die Kryptowährungen nicht direkt, denn es handelt sich nicht um eine Kryptowährungsbörse. Du benötigst keine Wallet zur Aufbewahrung der Kryptowährungen. Du kannst an der Kursentwicklung der digitalen Devisen partizipieren, ohne sie direkt erwerben zu müssen. Die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Litecoin kannst Du gebührenfrei handeln. Das ist mit einem ETP möglich, das ähnlich wie ein ETF funktioniert. Der Erwerb von Kryptowährungen kann mit Einmalzahlungen und einer Mindestanlage von 500 Euro, aber auch mit einem Sparplan und einer Mindestsparrate von 25 Euro erfolgen. Die ETPs auf Kryptowährungen sind deutlich günstiger als die Kryptowährungen selbst. Wolltest Du Bitcoin direkt erwerben, müsstest Du einen außerordentlich hohen Betrag aufwenden. Mit einem ETP ist die Investition auch mit geringen Beträgen möglich. Die ETPs sind mit einer Kryptowährung in physischer Form besichert. Jederzeit kannst Du die Lieferung dieser Kryptowährung verlangen. Die ETPs sind flexibel, da sie jederzeit verkauft werden können.

Die App von finanzen.net Zero

Überall und jederzeit kannst Du bei finanzen.net Zero über die App mit Wertpapieren handeln. Die App ist im AppStore für Geräte mit iOS und bei Google Play für Geräte mit Android kostenlos verfügbar. finanzen.net Zero bietet Dir zwei verschiedene kostenlose Apps an. Kunden haben mit den Apps gute Erfahrungen gesammelt, denn die Apps wurden bereits millionenfach heruntergeladen. Die finanzen.net App bietet Dir jederzeit umfangreiche Informationen. Sie informiert über Kurse und aktuelle Ereignisse in der Finanzwelt. Sie kann Dir wichtige Handelssignale liefern. Das Trading kannst Du in diese Appintegrieren.
Eine weitere App ist ausschließlich für das Trading verfügbar. Mit ihr kannst Du ein Depot und ein Verrechnungskonto eröffnen, einen Sparplan erstellen, Wertpapiere kaufen und verkaufen. Das gesamte Angebot von finanzen.net Zero ist auch über die App verfügbar.

Depot eröffnen bei finanzen.net Zero

Im Test hat sich die Depoteröffnung bei finanzen.net Zero als einfach erwiesen. Jeder, der volljährig und in Deutschland steuerpflichtig ist, kann ein Depot eröffnen. Pro Kunde kann nur ein Depot eröffnet werden. Depots für Unternehmen und Vereine sind nicht verfügbar. Lediglich Depots für Privatkunden werden angeboten.

Um ein Depot bei finanzen.net Zero zu eröffnen, klickst Du auf die Schaltfläche "Kunde werden" oben auf der Webseite des Brokers. Du musst Dich mit Deiner E-Mail-Adresse und einem Passwort registrieren. Kurze Zeit später bekommst Du eine E-Mail zur Bestätigung. Diese E-Mail enthält einen Link, den Du anklicken musst. Nun werden weitere Angaben wie Name, Adresse und Geburtsdatum gefordert. Du musst auch Angaben zu Deinen Vermögensverhältnissen und Deinen Erfahrungenmit Wertpapieren machen. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Hast Du alle Angaben gemacht, erfolgt die Videolegitimierung. Eine Legitimierung im PostIdent-Verfahren wie bei anderen Brokern ist bei finanzen.net Zero nicht möglich. Bei der Videolegitimierung telefonierst Du mit einem Mitarbeiter von finanzen.net Zero per Videochat. Du zeigst ihm ein gültiges Ausweisdokument. Die Videolegitimierung und die Depoteröffnung dauern nur wenige Minuten. Du musst ein Verrechnungskonto eröffnen und darauf eine Einzahlung leisten, damit Du mit Wertpapieren handeln kannst. Es kann bis zu drei Banktage dauern, bis der gesamte Prozess abgeschlossen ist. Nachdem die Einzahlung auf dem Verrechnungskonto eingegangen ist, kann der Wertpapierhandel beginnen.

Erfahrungen mit finanzen.net Zero

Im Test hat finanzen.net Zero eine gute Bewertung erhalten. Noch als der Broker unter dem Namen Gratisbroker firmierte, belegte er bei Brokerwahl 2021 in der Kategorie Daytrade Broker den dritten Platz. Der Broker wird von Börse online empfohlen. In der Ausgabe 13/2021 befindet er sich unter den Top 3 der beliebtesten Onlinebroker. finanzen.net Zero hat sein Ziel erreicht, unter die Top 3 in Deutschland zu kommen.


Jetzt kostenlos Depot eröffnen

Der Broker hat jedoch nicht nur Vorteile. Nachteilig ist, dass

  • keine Wertpapierkredite angeboten werden
  • Du nur bei gettex handeln kannst
  • kein Übertrag von Wertpapieren zu finanzen.net Zero möglich ist
  • Depotausgänge nur bei Depotauflösungen bearbeitet werden können

Fazit: Alles kostenlos bei finanzen.net Zero

finanzen.net Zero ist ein sogenannter Neobroker, der aus Gratisbroker hervorging. Du kannst dort eine Vielzahl an Aktien, ETFs, aber auch Zertifikate, Optionsscheine, Investmentfonds und ETPs auf Kryptowährungen handeln. Der Broker erhebt keinerlei Gebühren, auch keine Handelsplatzgebühren. Im Test hat sich auch die App bewährt, die eine Vielzahl an Informationen bietet und den mobilen Handel ermöglicht. Kunden haben gute Erfahrungen gesammelt. Der Handel erfolgt ausschließlich über den Handelsplatz gettex. Langfristig sparen kannst Du mit einem gebührenfreien Sparplan.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 1900 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Think long-term”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, 60-seitigen ETF-Ratgeber: Think long-term! Sicherer Vermögensaufbau mit ETFs in Zeiten von Nullzins. Mehr als 2500 Downloads!

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

finanzen.net Zero: Der neue Broker im Test
Teilen
Twitter icon Facebook icon