Xetra Gold & Co - Gold ETCs immer beliebter

Veröffentlicht am

Die Inflation steigt. Die Zinsen bleiben niedrig. Zu Recht sorgen sich viele Anleger um ihr Geld. Die meisten Anleger haben erkannt, dass herkömmliche verzinsliche Bankanlagen derzeit keine vernünftige Option für die Geldanlage sind und ihr Geld in der einen oder anderen Form in Aktien angelegt.

Xetra Gold & Co - Gold ETCs immer beliebter

Die aktuellen Höchstkurse bei Aktienanlagen sorgen jedoch für Unbehagen. Das ist der Grund, warum Gold als „sicherer Hafen“ derzeit immer mehr in den Fokus rückt. Gold, als begehrtes und vor allem knappes Gut, gilt seit jeher als Krisenwährung. Immobilien dagegen, die lange Zeit als „Betongold“ galten, sind vielerorts mittlerweile zu teuer und damit unerschwinglich geworden. Hier gibt es Erfahrungen mit Immobiliendarlehen und Immobilienpreisen. Hier gibt es Erfahrungen mit Immobiliendarlehen und Immobilienpreisen.

Neue Investitionsformen in Gold und andere Edelmetalle

In früheren Zeiten mussten Anleger, die in Gold investieren wollten, das Edelmetall in der Regel physisch kaufen. Neben Goldbarren und Goldmünzen sind auch Goldschmuck bis heute noch beliebte Anlageformen. Inzwischen gibt es jedoch auch noch andere Wege in Gold zu investieren beziehungsweise von der Entwicklung des Goldpreises zu profitieren. So können Anleger Zertifikate auf Gold aber auch sogenannte Gold ETCs kaufen. ETC steht für Exchange Traded Commodities.

Aktien & ETFs günstig traden bei Scalable Capital

Bei den Gold ETCs handelt es sich um eine indirekte Anlageform, ähnlich einem Indexfonds, bei dem die Anleger das Gold nicht physisch erwerben. Sie erwerben vielmehr Anteile an dem Gold ETC. Dieser wiederum investiert das Anlegergeld, in dem er das Gold in der Regel physisch kauft und verwahrt. Über den jeweiligen Anteil am ETC können die Anleger von der Goldpreisentwicklung profitieren und haben ihr Geld gleichzeitig in den „sicheren Hafen“ Gold investiert.

Bei erfahrungenscout.de finden sich Berichte und Tests zu günstigen online Brokern, bei denen in Gold ETCs investiert werden kann. Gold ETFs gibt es dagegen in Deutschland nicht, weil das BaFin für die Benennung als ETF die Investition in viele verschiedene Assets beziehungsweise Werte fordert, da ETFs in der Regel mit dem Vorteil beworben werden, eine gute Risikostreuung zu besitzen. Genau das haben die ETC jedoch nicht, da sie ausschließlich in Gold investieren.

Der in Deutschland am weitesten verbreitete Gold ETC ist Xetra Gold (ISIN: DE000A0S9GB0). Dabei handelt es sich um ein Joint Venture-Produkt der Deutschen Börse, der Commerzbank, der Vontobel Bank, der Deutschen Bank, der DZ Bank, des Bankhauses Metzler und der für die Beschaffung des Goldes zuständigen Umicore AG & Co KG, die in 2007 die Firma Deutsche Börse Commodities GmbH gegründet haben, unter deren Dach der Xetra Gold ETC angeboten und gemanagt wird.

Beim Xetra Gold ETC erhalten die Anleger mit dem Kauf des Anteils am ETC das verbriefte Recht, sich Gold in Höhe des Anteilwertes auszahlen zu lassen. Normalerweise wird von diesem Recht jedoch eher selten Gebrauch gemacht, da die vom Anleger zu tragenden Transaktionskosten viel zu hoch sind. Der Anleger kann sich den Wert seines Anteils auch jederzeit in Geld auszahlen lassen.

Die Vorteile der indirekten Geldanlage

Wer Gold physisch kaufen möchte, muss sich zu einem Händler begeben, bei dem er Gold in der gewünschten Menge in Form von Barren, Münzen oder auch Schmuck kaufen kann. Der Händler wird das Gold jedoch immer über dem tatsächlichen aktuellen Goldpreis verkaufen, um damit seine Kosten zu decken, eventuelle Preisschwankungen aufzufangen und natürlich seinen Gewinn zu ziehen. Umgekehrt wird der Händler auch beim Ankauf von Gold aus denselben Gründen einen Abschlag vornehmen.

Die Preisdifferenzen zum tatsächlichen Goldpreis können zum Teil erheblich sein. Hinzu kommen für den Anleger gegebenenfalls die Kosten für die Lagerung in einem Bankschließfach oder für diejenigen, die Gold zu Hause aufbewahren, auch Prämien für Versicherungen und Kosten für Sicherheitstechnik, um sich vor Einbruch und Diebstahl zu schützen. Die Transaktionskosten, die mit dem physischen Kauf von Gold entstehen, können die Goldanlage insgesamt unattraktiv machen, da der Goldpreis schon beträchtlich steigen muss, wenn der Anleger kein Geld verlieren möchte.

Sind REIT-ETFs 2021 als Geldanlage noch sinnvoll?
Nach wie vor sind die Preise für Immobilien in Deutschland und global hoch. Die Nachfrage ist weiterhin ungebrochen. Ein REIT ETF ist auch im nächsten Jahr noch eine gute Geldanlage. Der Vergleich zeigt Dir, welcher dieser ETFs die beste Dividendebringt.

Bei den Gold ETC wie dem Xetra Gold hat der Anleger solche Transaktionskosten meist nicht. In Gegensatz zu vielen anderen Fonds und ETFs kann er die Anteile kostenlos kaufen. Die Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio) ist 0,00 Prozent. Es wird lediglich eine kleine Ordergebühr für den Online Broker fällig. Darüber hinaus gibt es auch Sparpläne auf den Xetra Gold, sodass Anleger die Vermögenswirksamen Leistungen des Arbeitgebers und auch ihre staatliche Sparzulage mit in den Fonds einbringen können.

Die Anteile an den Sparplänen sind teilweise schon für 25 € monatlich zu haben. Die Anlage in den Xetra Gold ETC wird auch steuerlich wie eine Anlage in physisches Gold behandelt. Es fällt keine Kapitalertragssteuer an. Nach einer Haltedauer von mindestens 12 Monaten sind die Veräußerungserlöse steuerfrei. Innerhalb der 12-Monats-Spanne unterliegen die Veräußerungsgewinne dem persönlichen Steuersatz.

Eckdaten und Wertentwicklung des Xetra Gold

Der Xetra Gold ETC hat mittlerweile ein Volumen von 11,73 Milliarden Euro. Ausschüttungen erfolgen nicht, da die physische Anlage in Gold aus sich heraus keine zusätzlichen Erträge wie Dividenden oder ähnliches abwirft. Die physische Deckung beträgt im Durchschnitt 98,4 %. Der restliche Betrag wird als Barreserve aufbewahrt.

Das durch Xetra Gold angekaufte Gold wird von der Clearstream International S.A. im Zentraltresor für deutsche Wertpapiere in Frankfurt verwahrt. Bis zum Jahr 2019 gab es lediglich 1053 Auslieferungen von Gold mit einem Gesamtgewicht von 5,1 Tonnen an Kunden. Zu diesem Zeitpunkt lagerten insgesamt 194,3 Tonnen Gold mit einem Wert von 7,7 Milliarden Euro in dem Tresor. Heute beträgt der Goldbestand rund 200 Tonnen.

Ein Anteil an Xetra Gold kostet heute rund 49 €. Die Wertentwicklung betrug in den letzten 12 Monaten – 6 % und ist damit in etwa die gleiche wie die Entwicklung des Preises für physisches Gold im gleichen Zeitraum. Betrachtet man indes den Zeitraum von 3 Jahren ist der Wert um gut 44 % gestiegen, was damit begründet werden kann, dass es bereits seit einigen Jahren einen wieder aufgeflammten Trend zum Gold als vermeintlich sichere Anlageform gibt.

Weitere wichtige Gold ETC

Die nach dem Xetra Gold zweit- und drittgrößten Gold ETC sind der Invesco Physical Gold A (ISIN IE00B579F325, WKN A1AA5X) mit einem aktuellen Volumen von 11,4 Milliarden Euro und der von BlackRock aufgelegte iShares Physical Gold ETC (ISIN IE00B4ND3602, WKN A1KWPQ) mit einem Volumen von derzeit 10,85 Milliarden Euro. Bei beiden wird jedoch eine Gesamtkostenquote von 0,15 % fällig.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 1900 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Think long-term”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, 60-seitigen ETF-Ratgeber: Think long-term! Sicherer Vermögensaufbau mit ETFs in Zeiten von Nullzins. Mehr als 2500 Downloads!

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Xetra Gold & Co - Gold ETCs immer beliebter
Teilen
Twitter icon Facebook icon