Georg Kofler: Sein Vermögen und wie er investiert

Veröffentlicht am

Vielleicht schaust Du Dir ja die Gründershow "Die Höhle der Löwen" an und interessierst Dich für die Investoren. Einer von ihnen ist Georg Kofler, der das Unternehmen The Social Chain betreibt. Was macht er, welches Vermögen hat er und wie investiert er? Antworten darauf liefert dieser Beitrag.

Georg Kofler: Sein Vermögen und wie er investiert

Wer ist Georg Kofler?

Georg Kofler ist Dir vielleicht als Investor aus der Gründershow "Die Höhle der Löwen" bekannt. Er wurde am 26. April 1957 in Bruneck in Südtirol, Italien, geboren. Bekanntheit erlangte der Manager und Unternehmer vor allem durch sein Engagement in verschiedenen Medienunternehmen. Sein Vater war ein Holzfäller, der als Gastarbeiter der ersten Generation zu Mannesmann nach München kam. Er starb, als Georg Kofler vier Jahre alt war. Fortan musste die Mutter, eine Fabrikarbeiterin, allein für die Familie sorgen. Da Kofler ein Stipendium erhielt, konnte er am deutschsprachigen Knabenseminar Vinzenzium in Brixen lernen und die Matura (Abitur) ablegen.

Um sein Einkommen aufzubessern, betätigte er sich im Hotelgewerbe als Chefspüler, in der Aluminiumhütte Töging am Inn als Ofenwerker sowie als Skilehrer. Er studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften in Wien und promovierte zum Dr. phil. Unmittelbar nach seiner Promotion war er bereits in verschiedenen Medienunternehmen tätig. Inzwischen steht er hinter dem Unternehmen The Social Chain Group AG. Schon frühzeitig hat er Aktien von verschiedenen Unternehmen besessen. Er hat verschiedene Unternehmen gegründet. Mit seinem Vermögen unterstützt er in der Show "Die Höhle der Löwen" Startups, doch spendet er auch an die FDP.

Woher kommt Georg Kofler?

Georg Kofler stammt aus Südtirol in Italien und kommt aus einfachen Verhältnissen. Sein Vater war ein Holzfäller und späterer Gastarbeiter bei Mannesmann in München, seine Mutter eine Fabrikarbeiterin. Schon mit vier Jahren war Kofler Halbwaise. Nur durch ein Stipendium hatte er die Möglichkeit, einen höheren Bildungsgrad zu erlangen. Er bemühte sich schon frühzeitig, sein Taschengeld mit eigener Arbeit aufzubessern. Inzwischen besitzt er ein beachtliches Vermögen und führt das Unternehmen The Social Chain.

Wie sieht die Karriere von Georg Kofler aus?

Die Karriere von Georg Kofler war von Anfang an durch die Medien geprägt. Er war im Anschluss an seine Promotion als Assistent des Intendanten beim österreichischen Sender ORF tätig. Später war er beim bekannten Medienunternehmer Leo Kirch angestellt. Nach seiner Zeit als Assistent und Angestellter wurde Kofler selbst in führenden Positionen aktiv:

  • 1988 bis 2000 als Geschäftsführer und Vorstand des damals neu gegründeten Privatsenders Pro7
  • 2000 bis 2002 Vorstandsvorsitzender des Shopping-Kanals HSE24
  • ab Februar 2002 Vorstandsvorsitzender des Pay-TV-Senders Premiere (heute Sky).

Entscheidende Erfolge konnte Georg Kofler beim Sender Premiere verzeichnen. Er trug wesentlich dazu bei, dass Premiere 2005 an die Börse ging, und verkaufte einen Großteil seiner Aktien. Den Rest seiner Aktien an Premiere verkaufte er im Juli und August 2007 über die Börse. Innerhalb weniger Jahre machte er Premiere zu einem übermächtigen Konzern, der 2005 mit einem Rekordwert von 14,5 Milliarden Euro an die Börse ging. Ursprünglich sollte er den Sender nur vor der Insolvenz retten. Mit dem Verkauf seiner Aktien erzielte er ein beachtliches Vermögen von 100 Millionen Euro. Nachdem er im August 2007 bei Premiere ausschied, widmete er sich eigenen Unternehmungen. Er gründete die Beteiligungsgesellschaft für Industrieunternehmen Georg Kofler Gruppe. Mit ihr übernahm er im Oktober 2007 die Leifeld Metal Spinning GmbH. Im Mai 2008 gründete er das Energieunternehmen Kofler Energies AG.

Kostenlose Wertpapierdepots für 2021 im Vergleich
Möchtest Du in ETFs, Aktien oder andere Wertpapiere investieren, benötigst Du ein Wertpapierdepot. Bei den Online-Banken und Online-Brokern wird es meistens kostenlos angeboten. Hast Du ein solches Depot, kannst Du zumeist auch Sparpläne eröffnen. Der Vergleich informiert über die Konditionen.

Er gründete 2014 gemeinsam mit Judith Williams, ebenfalls bekannt aus "Die Höhle der Löwen", die Glow Media Gruppe. Dieses Unternehmen betreute die Investments von Judith Williams in "Die Höhle der Löwen". Dieses Unternehmen wurde inzwischen aufgelöst. Die Beteiligungen wurden auf mehrere Startups aus "Die Höhle der Löwen" verteilt. Eines dieser Startups ist der Porridge-Anbieter 3Bears. Kofler sprang 2017 bei "Die Höhle der Löwen" zweimal für Judith Williams als Juror ein und ist inzwischen dauerhaft als Investor in der Gründershow. An The Social Chain ist er mit weiteren Unternehmern beteiligt.

Wo wohnt Georg Kofler?

Wo Georg Kofler wohnt, ist nicht genau bekannt. Er ist bestrebt, sein Privatleben zu schützen, und gibt nicht viel darüber preis. Vermutlich wohnt er in Deutschland oder Südtirol.

Bekannt ist über ihn, dass er drei Kinder hat und geschieden ist. Er hat zwei Söhne aus erster Ehe und eine Tochter mit Christiane zu Salm, mit der er seit 2001 zusammen war und die er 2010 heiratete. Zwischendurch war das Paar kurzzeitig getrennt. Die Ehe wurde 2018 geschieden. Seit 2019 ist Veronika Scholze seine neue Partnerin. Georg Kofler ist 64 Jahre alt.

Wie reich ist Georg Kofler?

Das Vermögen von Georg Kofler wird auf 150 Millionen Euro geschätzt. Vermutlich kommen in jedem Jahr 5 Millionen Euro dazu, darunter auch mit The Social Chain. Kofler ist Hauptaktionär von The Social Chain. Den größten Anteil am Vermögen von Kofler hat der Verkauf der Aktien von Premiere, für die er 100 Millionen Euro einnahm.

Kofler ist nicht nur als Unternehmer und Investor tätig. Er ist auch politisch aktiv. Er spendet seit 2015 regelmäßig an die FDP und die CDU. Mit einer Spende von 750.000 Euro 2021 an die FDP wollte er eine grüne Regierung verhindern.

Wie seriös ist Georg Kofler?

Das Manager Magazin berichtet darüber, dass gegen Georg Kofler offenbar Betrugsvorwürfe erhoben worden. Die Staatsanwaltschaft München II bestätigt, dass ein Verfahren gegen ihn eröffnet wurde. Da die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen sind, liegen noch keine vollständigen Angaben vor. Dem Investor wird vorgeworfen, 2019 mit anderen Geldgebern bei einem Abendessen für ein Investment in den Online-Händler 21sportsgroup geworben zu haben. Er soll eine Fusion mit The Social Chain versprochen haben, die jedoch ausblieb. Die 21sportsgroup musste später Insolvenz anmelden, während die Geldgeber Totalverluste erlitten.

Georg Kofler selbst spricht von haltlosen und grotesken Vorwürfen, gegen die er öffentlich und juristisch vorgehen wolle. Er selbst sagt, nur Dinge zu versprechen, die er auch halten könne, betont aber, dass ein Verlust eines Investments nicht ausgeschlossen werden könnte. Er spricht von einem schwierigen Turnaround, das allen Beteiligten klar war, und sagt, dass die 21sportsgroup nie Gewinne oder positive Cashflows erzielen konnte. Seiner Meinung nach wussten die erfahrenen Investoren genau über die Risiken Bescheid. Aus seiner Sicht war die 21sportsgroup nie ein gutes Investment. Kofler bezeichnet sich in Anspielung auf die Sendung "Die Höhle der Löwen" als einen guten Löwen, der sich lautstark wehren will. Auf seine Auftritte in der Gründershow sollen die Betrugsvorwürfe keine Auswirkungen haben.

In welche Firmen hat Georg Kofler investiert?

Als Investor in "Die Höhle der Löwen" ist Georg Kofler vor allem an Startups interessiert, die in den Bereichen Marketing, Kommunikation und E-Commerce tätig sind. Es ist kein Zufall, dass er Judith Williams, die zweimal krankheitsbedingt ausfiel, jedes Mal in der Show vertreten hat. Schon seit längerer Zeit bestand eine Zusammenarbeit zwischen Kofler und der Investorin. Georg Kofler hat bislang mit "Die Höhle der Löwen" in fünf Startups investiert:

  • Artnight - Künstler-Workshops, Staffel 4, 2017, als Ersatz für Judith Williams, Beteiligung von 10 Prozent mit 150.000 Euro
  • Ello - Elektro-Rollator, Staffel 5, 2018, Beteiligung von 15 Prozent mit 200.000 Euro
  • Man-Upgrader - Make-up für Männer, Staffel 5, 2018, Beteiligung von 49 Prozent mit 150.000 Euro
  • Weedo - Kinder-Schneeanzüge, Staffel 6, 2019, Beteiligung von 30 Prozent mit 100.000 Euro
  • Vytal - Lieferverpackung für Restaurants, Staffel 8, Herbst 2020, Beteiligung von 12,5 Prozent mit 450.000 Euro

Die Beteiligung an Artnight war nicht der größte Deal von Georg Kofler, doch war es sein bislang bekanntester Deal. Kofler profitiert von allen diesen Deals, wirken sie sich doch positiv auf sein Vermögen aus und tragen dazu bei, dass sein VermögenJahr für Jahr um einen beachtlichen Betrag wächst.

Nach der Auflösung der Glow Media Group, die Kofler gemeinsam mit Judith Williams gegründet hatte, wurden die Beteiligungen gesplittet. Dabei gingen die folgenden Beteiligungen an Kofler:

  • Pony Puffin, Haarpflege-Zubehör, Beteiligung von 49 Prozent mit 65.000 Euro
  • 3Bears, Porridge, Beteiligung von 15 Prozent mit 75.000 Euro
  • penta-sense, Anti-Karies-Lutschtabletten, Beteiligung von 15 Prozent mit 75.000 Euro
  • Limberry, Dirndl, Beteiligung von 10 Prozent mit 125.000 Euro
  • Mabyen, Baby Spa, Beteiligung von 51 Prozent mit 1.250.000 Euro

Weitere Investments von Georg Kofler

Zu den Investitionen von Georg Kofler gehören nicht nur die Investments in der Gründer-Show "Die Höhle der Löwen". Im April 2020 kaufte er von Schauspieler Til Schweiger den Onlineshop und die Marke barefoot living. Das Unternehmen wurde in die Tochtergesellschaft Urbanara GmbH für hochwertige Wohnaccessoires eingegliedert. Das gigantische Vermögen von Kofler soll damit noch weiter anwachsen.

Wie Georg Kofler selbst investiert und welche Investments er privat bevorzugt, um sein Geld anzulegen und sein Vermögen zu steigern, ist nicht bekannt. Das liegt auch daran, dass er alles tut, um sein Privatleben zu schützen. Er ist der Meinung, dass auch in schrumpfenden Märkten profitable Geschäfte möglich sind. Der Börsengang von Premiere, heute Sky, ist ein Beweis dafür.

Wer ist The Social Chain?

The Social Chain ist ein Unternehmen, das mit dem Verkauf von Fast-moving-Consumer-Goods (FMCG) beschäftigt ist. Schaust Du Dir die Webseite des Unternehmens und das Team näher an, wirst Du vergeblich nach Georg Kofler suchen. Er ist jedoch im Impressum als Aufsichtsratsvorsitzender aufgeführt. Das Unternehmen bewirbt Fast-moving-Consumer-Goods über Social Media-Kanäle wie Facebook oder Instagram. Um die Produkte zu vermarkten, arbeitet Georg Kofler auch mit Influencern zusammen.

So investiert Frank Thelen: Ein Vorbild für Dich?
Viele private Anleger suchen nach großen Vorbildern. Vielleicht ist Frank Thelen, der bekannteste deutsche Start-up-Investor und Juror der Gründer-Show “Die Höhle der Löwen”, ein Vorbild für Dich. Er hat ein beachtliches Vermögen aufgebaut und investiert in Tesla. Mit Wirecard hat er Geld verloren.

Fazit: Georg Kofler als Experte für Kommunikation

Georg Kofler ist ein Unternehmer und wurde durch die Gründer-Show "Die Höhle der Löwen" als Investor bekannt. Er ist Aufsichtsratsvorsitzender der Marketing-Firma The Social Chain und arbeitet, um die vermarkteten Produkte zu bewerben, mit Influencern zusammen. Kofler hat Kommunikationswissenschaften studiert und investiert als Kommunikationsexperte bevorzugt in Unternehmen, die mit Kommunikation beschäftigt sind. Er hat bereits in mehrere Startups investiert, darunter sind Beteiligungen von mehr als 49 Prozent. Das Vermögen von Georg Kofler wird auf 150 Millionen Euro geschätzt. In jedem Jahr wächst es vermutlich um 5 Millionen Euro, darunter auch durch seine Beteiligungen.

Unser Tipp: Bei Trade Republic kannst Du rund 1500 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Auch Kryptos wie Bitcoin und Ethereum sind jetzt verfügbar. Monatliche Sparraten schon ab 10€.

Kostenloses eBook: “Think long-term”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, 60-seitigen ETF-Ratgeber: Think long-term! Sicherer Vermögensaufbau mit ETFs in Zeiten von Nullzins. Mehr als 2500 Downloads!

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Georg Kofler: Sein Vermögen und wie er investiert
Teilen
Twitter icon Facebook icon