Female Finance: ETFs für Frauen

Veröffentlicht am
Female Finance: ETFs für Frauen

Finanzielle Unabhängigkeit für Frauen: Warum ETFs eine gute Wahl sind

In der heutigen Zeit ist es für Frauen wichtiger denn je, finanzielle Unabhängigkeit anzustreben und für ihre finanzielle Zukunft selbst Verantwortung zu übernehmen. Studien und Statistiken zeigen, dass Frauen durchschnittlich weniger verdienen als Männer und bei der Altersvorsorge oft schlechter dastehen, trotz größerer Lebenserwartung. Da ist es umso wichtiger, sich mit dem Thema Vermögensaufbau intensiv auseinanderzusetzen. In diesem Zusammenhang bieten ETFs (Exchange Traded Funds) eine attraktive Möglichkeit für Frauen, langfristig Vermögen aufzubauen.


Was sind ETFs und wie funktionieren sie?

Ein Exchange Traded Fund (ETF) ist ein börsengehandelter Investmentfonds, der die Wertentwicklung eines bestimmten Index, wie zum Beispiel den MSCI World oder den DAX, abbildet. Anstatt einzelne Aktien zu kaufen, investierst du als Anlegerin in einen ganzen Korb von Aktien oder anderen Wertpapieren, wodurch du automatisch breit gestreut und damit risikoärmer anlegst. Du möchtest mehr zum Thema ETFs erfahren? Dann schau dir unseren ausführlichen Leitfaden "Was ist ein ETF?" an.


Für die Kleinen vorsorgen: ETF für Kinder und Jugendliche
Für den Nachwuchs mit einem separaten Depot und eigenen ETFs vorzusorgen, lohnt sich zweifelsohne - denn so maximierst du die Zeit, in der der Zinseszinseffekt dir beziehungsweise den Kids in die Hände spielt. Je früher du beginnst, desto besser: Wir zeigen dir wie!
ETF Sparplan Vergleich 2024: Welcher Anbieter ist der Beste?
Für dein Vorhaben, langfristig ein Vermögen mit breitgestreuten ETFs aufzubauen, brauchst du einen günstigen, starken und verlässlichen Partner - den besten Broker, der dir flexible Sparraten und geringe Gebühren anbietet. Den besten Broker findest du mit unserem ETF-Sparplan Vergleich 2023!

Die Vorteile von ETFs für den Vermögensaufbau von Frauen

ETFs bieten einige wesentliche Vorteile, die sie für den Vermögensaufbau besonders attraktiv machen:

  1. Geringe Kosten: ETFs haben im Vergleich zu aktiv gemanagten Investmentfonds deutlich geringere Verwaltungsgebühren, da sie passiv verwaltet werden und keine teuren Fondsmanager benötigen.
  2. Breite Streuung: ETFs bieten eine einfache und effektive Möglichkeit, dein Geld über eine Vielzahl von Unternehmen und Branchen zu verteilen, ohne dass du selbst zahlreiche Einzelinvestments tätigen musst. Der MSCI World ist z. B. aufgrund seiner Streung beliebt
  3. Flexibilität: Da ETFs börsengehandelt sind, können sie wie Aktien jederzeit während der Börsenöffnungszeiten gekauft und verkauft werden.
  4. Transparent: ETFs haben eine transparente Struktur und geben dir jederzeit Aufschluss darüber, in welche Wertpapiere sie investieren.

Frauen und Geldanlage: Warum ETFs besonders gut zu weiblichen Anlegern passen

ETFs sind gerade für Frauen besonders interessant, da sie aufgrund ihrer Eigenschaften gut zu den Bedürfnissen und Präferenzen weiblicher Anleger passen. Studien zeigen nämlich, dass Frauen im Vergleich zu Männern oft einen vorsichtigeren Anlagestil haben und weniger risikobereit sind. Da ETFs eine breite Streuung ermöglichen und dadurch das Risiko minimiert wird, sind sie eine gute Wahl für Frauen, die langfristig Vermögen aufbauen möchten, ohne dabei ein hohes Risiko einzugehen. Außerdem legen Frauen in der Regel mehr Wert auf Nachhaltigkeit bei ihren Investitionen.

Themen-ETFs oder ESG-ETFs (Environmental, Social, Governance) ermöglichen es dir, gezielt in nachhaltige Unternehmen oder Branchen zu investieren. So kannst du dein Geld gewinnbringend anlegen, ohne dabei deine Werte zu vernachlässigen.

Mit ETFs nachhaltig investieren: ESG, SRI & mehr
Wer glaubt, dass nachhaltige Investitionen mit einer geringeren Rendite verbunden sind, der irrt. Mit einem ETF auf Aktien der ganzen Welt oder aus Europa kannst du nachhaltig investieren und auch eine attraktive Rendite erzielen. Du solltest auf den Zusatz ESG oder SRI achten.

Wie du als Frau konkret mit ETFs Vermögen aufbauen kannst

Am besten eignet sich für den langfristigen Vermögensaufbau ein sogenannter ETF-Sparplan. Hierbei legst du regelmäßig einen festen Betrag in einen oder mehrere ETFs an und profitierst dank des Zinseszinseffekts über die Zeit von einer kontinuierlichen Wertentwicklung. Hier einige Schritte, um einen ETF-Sparplan zu starten:

Online-Broker auswählen: Du benötigst zunächst ein Depot bei einem Online-Broker oder einer Direktbank. Achte bei der Auswahl auf die Kosten und die Auswahl an handelbaren ETFs. Unseren ETF-Broker-Vergleich kannst du nutzen, um den passenden Anbieter für dich zu finden.

ETFs auswählen: Überlege dir, in welche Indizes oder Themen du investieren möchtest, um die passenden ETFs auszuwählen. Du kannst beispielsweise auf breite, weltweit investierende ETFs wie den MSCI World Index setzen oder gezielt in bestimmte Regionen oder Branchen investieren. Eine Liste der besten ETFs findest du in unserer Übersicht der "Besten ETFs".

Sparplan einrichten: Lege in deinem Depot die Höhe und Frequenz der Sparbeträge fest und wähle die gewünschten ETFs aus.

Langfristig investieren: Bleib geduldig und verfolge eine langfristige Anlagestrategie, um vom Zinseszinseffekt zu profitieren. Nutze unseren Zinseszinsrechner, um zu sehen, wie sich dein Vermögen über die Jahre entwickeln kann.

Nützliche Fakten rund um Frauen und ihre Geldanlage in ETFs

Fakt Beschreibung
Vorsichtiger Anlagestil Frauen investieren im Schnitt vorsichtiger und risikoärmer als Männer.
Geringere Renditeerwartung Frauen streben, im Vergleich zu Männern, eine geringere Rendite an und akzeptieren daher auch niedrigere Erträge.
Nachhaltigkeit Frauen legen bei der Geldanlage mehr Wert auf Nachhaltigkeitsaspekte als Männer.
Risikostreuung Frauen setzen häufiger auf breite Streuung und Diversifikation bei der Geldanlage, um Risiken zu minimieren.

Video: Investieren für Anfängerinnen: Top 5 ETFs


Weiterführende Schritte und Ressourcen für deinen Vermögensaufbau mit ETFs

Du bist nun überzeugt von den Vorteilen, die ETFs als Anlageinstrument für Frauen bieten, und möchtest aktiv werden? Hier einige weitere Schritte und hilfreiche Ressourcen, die dich bei deinem Vermögensaufbau mit ETFs unterstützen:

A. Bildung ist der Schlüssel

Informiere dich stets weiter über die Welt der ETFs und Geldanlage, um deine Kenntnisse zu vertiefen und fundierte Entscheidungen treffen zu können. Es gibt viele kostenlose Online-Ressourcen wie Blogs, Podcasts, YouTube-Kanäle und Fachbücher. Nimm dir Zeit, deine Finanzbildung kontinuierlich zu erweitern.

B. Überprüfe deine Anlagestrategie regelmäßig

Auch wenn langfristiges Investieren der Schlüssel zum Erfolg ist, solltest du dennoch regelmäßig – zum Beispiel einmal jährlich – überprüfen, ob deine Anlagestrategie noch deinen Zielen und Lebensumständen entspricht und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen. Dabei solltest du jedoch Marktschwankungen und kurzfristige Turbulenzen meiden, die dich von deinem langfristigen Kurs abbringen könnten.

C. Diversifikation nicht vernachlässigen

Achte darauf, auch innerhalb deines ETF-Portfolios diversifiziert zu bleiben. Betrachte verschiedene Indizes, Anlageklassen (wie Anleihen oder Immobilien-ETFs) und auch geografische Regionen bei der Zusammenstellung deines Portfolios. Diese Diversifikation hilft dir, dein Risiko weiter zu reduzieren und deine Renditechancen zu erhöhen.

D. Nutze Tools und Ressourcen zur Entscheidungsfindung

Mach dir das Leben leichter, indem du Online-Tools oder Broker-Plattformen zur Unterstützung heranziehst. Zum Beispiel kannst du mit unserem ETF-Kostenrechner die laufenden Kosten deines ETF-Sparplans berechnen oder unseren Neo-Broker-Vergleich nutzen, um einen passenden Anbieter für den Handel mit ETFs zu finden.

Einige Anlegerinnen konnten gute Erfahrungen mit Parqet machen, einer Online-Software die deine Depots tracken kann und zusätzliche Analysen und Einblicke liefert, die die meisten Banken und Broker nicht anzeigen können. Z. B. können Dividenden besser erfasst werden.

E. Netzwerk und Austausch mit anderen Anlegerinnen

Vernetze dich mit Gleichgesinnten, um Erfahrungen und Know-how auszutauschen. Es gibt viele weibliche Finanz-Communities, Online-Foren oder Social-Media-Gruppen, die sich mit dem Thema Frauen und Geldanlage beschäftigen. Hierfür kannst du auch nach lokalen Finanz-Netzwerkveranstaltungen suchen oder dich in deinem persönlichen Umfeld mit anderen Frauen austauschen, die sich für das Thema interessieren. Insgesamt gilt: Der Vermögensaufbau mit ETFs erfordert Disziplin, langfristiges Denken und Lernbereitschaft. Nutze die vielfältigen Möglichkeiten, um dein Wissen und deine Skills kontinuierlich zu erweitern und so selbstbewusst und nachhaltig in deine finanzielle Zukunft zu investieren.


Frauenfördernde ETFs: Investiere gezielt in gendergerechte Unternehmen

Eine weitere Option, um als Frau gezielt Vermögen aufzubauen und für mehr Gleichberechtigung in der Wirtschaft zu sorgen, ist die Investition in sogenannte Frauenfördernde ETFs. Diese speziellen ETFs investieren in Unternehmen, die sich aktiv für die Gleichstellung von Frauen einsetzen, indem sie zum Beispiel Frauen in Führungspositionen fördern, für eine geschlechtergerechte Bezahlung sorgen oder familienfreundliche Arbeitsbedingungen schaffen. Die Investition in solche ETFs ist nicht nur ein Statement für mehr Geschlechtergerechtigkeit, sondern kann auch eine attraktive Rendite bringen. Untersuchungen zeigen, dass Unternehmen, die sich für Diversität einsetzen, auf lange Sicht oft erfolgreicher sind und höhere Renditen erwirtschaften.

Ein Beispiel für einen solchen Frauenfördernden ETF ist der Lyxor Global Gender Equality (DR) UCITS ETF (ISIN: LU1691909508), der den Solactive Equileap Global Gender Equality TR Index abbildet. Dieser Index konzentriert sich auf die 150 Unternehmen mit der besten "Gender Scorecard" unter den 3.000 größten weltweit. Die Gender Scorecard bewertet Unternehmen anhand von verschiedenen Kriterien, wie zum Beispiel dem Anteil von Frauen im Management, der Bezahlung, der Karrierechancen oder dem Familienangebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Durch die Investition in diesen ETF förderst du aktiv die Gleichstellung von Frauen und kannst gleichzeitig an der positiven Wertentwicklung dieser ausgewählten Unternehmen partizipieren. Um mehr über diesen ETF zu erfahren, besuche die Seite Lyxor Global Gender Equality (DR) UCITS ETF auf unserer Plattform.

Insgesamt bieten Frauenfördernde ETFs eine interessante Möglichkeit, um nicht nur finanziell von der Geldanlage zu profitieren, sondern auch ein Zeichen für mehr Geschlechtergerechtigkeit und Chancengleichheit in der Arbeitswelt zu setzen. Durch gezieltes Investieren in solche ETFs können Frauen ihre finanzielle Unabhängigkeit stärken und gleichzeitig zu einer gerechteren Wirtschaft beitragen.


Fazit

ETFs sind eine hervorragende Möglichkeit für Frauen, langfristig Vermögen aufzubauen und finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen. Durch niedrige Kosten, breite Streuung und die Möglichkeit, in nachhaltige Anlagestrategien zu investieren, können Frauen von dieser Anlageform profitieren und so ihre finanzielle Zukunft aktiv gestalten.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 2000 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

eBook: “Das Jahrhundert-Portfolio”
Sichere dir jetzt unseren ETF-Ratgeber: "Das Jahrhundert-Portfolio: Marktphasen meistern und Vermögen zielsicher aufbauen". Schon mehr als 2500 Downloads!
ETF ebook

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Vergleiche: Unsere Anbieter-Vergleiche bieten keinen kompletten Marktüberblick. Zur Finanzierung dieser Website erhalten wir von den Anbietern eine Provision bei Kontoeröffnung. Die Vergleiche beginnen mit den Anbietern mit der höchsten Abschlussquote und endet mit der niedrigsten. Bei gleicher Abschlussquote werden die Aufrufe hinzugezogen. D. h. Produkte, die im Verhältnis zu den Aufrufen hier öfter gewählt werden, sind höher platziert. Bewertungen können nicht auf Echtheit geprüft werden. Der Anbieter auf Platz 1 wird zusätzlich farblich hervorgehoben. Testsiegel werden angezeigt, sofern sie uns vom Anbieter zur Verfügung gestellt wurden.

"Kostenlose ETF-Sparpläne" bezieht sich auf die Ausführung der Sparpläne. Es entstehen ggfs. weitere Produktkosten und Zuwendungen. Bei Aktionsangeboten gelten die Teilnahmebedingungen des jeweiligen Anbieters.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Female Finance: ETFs für Frauen
Teilen
Twitter icon Facebook icon