Weltspartag 2022: Schon jetzt ans Sparen denken

Veröffentlicht am

Der Weltspartag 2021 war am 29. Oktober. Im Jahr 2022 wird er am 28. Oktober begangen. Dieser Tag hat bereits eine ziemlich lange Tradition. Warum ist dieser Tag so wichtig und warum solltest Du ihn auf dem Kalender vormerken? Da es verschiedene Aktionen gibt!

Weltspartag 2022: Schon jetzt ans Sparen denken

Was hat es mit dem Weltspartag auf sich?

Heute ist dieser Tag bei vielen Anlegern und Sparern in Vergessenheit geraten oder gar nicht bekannt. Bereits vor dem Zweiten Weltkrieg, im Oktober 1924, wurde dieser Tag auf dem 1. Internationalen Sparkassenkongress in Mailand beschlossen. Beim Internationalen Sparkassenkongress handelt es sich um die Weltvereinigung der Sparkassen. Damals nahmen Vertreter aus 29 Ländern an diesem Kongress teil. Der Gedanke des Sparens sollte weltweit im Bewusstsein bleiben. Auch die Bedeutung des Sparens für die Volkswirtschaft sollte den Menschen bewusst gemacht werden. Der erste Weltspartag fand am 31. Oktober 1925 statt. Allgemein wird dieser Tag am 31. Oktober begangen.

ETF-Sparplan dauerhaft kostenlos: Top-Anbieter im Vergleich
Mit einem ETF-Sparplan kannst Du bereits mit geringen Einzahlungen langfristig Vermögen aufbauen. Einige Online-Broker bieten solche Sparpläne dauerhaft kostenlos an. Du solltest auch auf die Eckdaten wie Mindestsparrate und Flexibilität achten. Bei der Altersvorsorge ist ein Auszahlplan sinnvoll.

In Deutschland findet er bereits am letzten Arbeitstag vor dem 31. Oktober statt, da der 31. Oktober als Reformationstag ein Feiertag in einigen deutschen Bundesländern ist. Die Banken und Sparkassen sollen an diesem Tag geöffnet haben. Du kannst an diesem Tag nicht nur zur Sparkasse oder Bank gehen, sondern auch schon einige Tage vorher bei einigen Banken oder Sparkassen von attraktiven Angeboten profitieren. Zur Tradition gehört auch, dass die Banken und Sparkassen Werbegeschenke wie Spardosen verteilen. Auch Sparer leeren an diesem Tag ihre Spardosen, um das Geld zur Sparkasse oder Bank zu bringen.

Förderung des Sparens und pädagogischer Aspekt

Der Weltspartag will das Sparen fördern und die Menschen animieren, für die Zukunft vorzusorgen. Eine wichtige Rolle spielt auch der pädagogische Aspekt. Menschen mit geringem Einkommen können kaum sparen, doch sollen auch sie dazu angeregt werden, bewusst und clever mit Geld umzugehen. Die Idee soll alle Gesellschaftsschichten erreichen, denn das Sparen soll als gesamtgesellschaftliche Aufgabe betrachtet werden.

Die Spardosen, die zum Weltspartag von den Banken und Sparkassen verteilt werden, sollen mit Geld gefüllt und zum nächsten Weltspartag zur Bank gebracht werden. Das gesparte Geld soll sinnvoll angelegt werden.

Der Weltspartag trifft bei Verbraucherschützern teilweise auf Kritik. Verbraucherschützer sind der Meinung, dass sich nicht alle Möglichkeiten für die Geldanlage eignen. In der Kritik stehen auch verschiedene Versicherungen.
Schaust Du Dir die Webseiten verschiedener Direktbanken, Online-Broker und Robo-Advisor genauer an, wirst Du sehen, dass es zum Weltspartag verschiedene Angebote gibt. Im Rahmen von Aktionen kannst Du beispielsweise einen Geldbetrag geschenkt bekommen, wenn Du einen Depot eröffnest.

Nachdenken über das Sparen

Nach dem Weltspartag ist vor dem Weltspartag. Es ist eine gute Idee, jetzt zu sparen oder eine Geldanlage zu eröffnen, um dann im nächsten Jahr festzustellen, was Du gespart hast. Was ist jetzt, in einer Zeit, in der die Inflation bereits eine beachtliche Höhe angenommen hat, noch sinnvoll? Im Oktober 2021 lag die Inflationsrate schon bei 4,5 Prozent. Aufgrund dieser Inflationsrate und der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sind klassische Geldanlagen wie Sparbücher, Festgeld und Tagesgeld kaum noch attraktiv.

Du bekommst nur außerordentlich niedrige Zinsen oder musst sogar bei einigen Instituten Negativzinsen zahlen. Umso beliebter werden alternative Geldanlagen wie Aktien oder ETFs. Die Geldinstitute empfehlen zu diesem besonderen Tag verschiedene Geldanlagen. Du solltest allerdings diese Angebote etwas genauer hinterfragen und überlegen, was sich tatsächlich für Dich eignet.

Sparen für verschiedene Ziele

Der Weltspartag will zum Nachdenken über das Sparen anregen und Sparer dazu ermutigen, die für sich geeignete Geldanlage zu finden. Möchtest du sparen, solltest Du Dir über Deine Ziele bewusst sein:

  • Sparen für ein bestimmtes Ziel, beispielsweise für ein Auto, eine neue Einrichtung oder eine größere Urlaubsreise
  • für das Alter vorsorgen
  • für Deine Kinder sparen.

Einige Online-Banken, aber auch Online-Broker bieten spezielle Kinderdepots an. Du kannst für Dein Kind beispielsweise einen ETF-Sparplan eröffnen. Größere Kinder können mit Zustimmung ihrer Eltern selbst einen Sparplan eröffnen, um sich an das Sparen zu gewöhnen. Solche Kindersparpläne sind zumeist kostengünstig und können bereits mit geringen Sparraten bespart werden.
Die Altersvorsorge ist auch beim Weltspartag ein wichtiges Thema. Da die gesetzliche Rente immer geringer ausfällt, ist es umso wichtiger, selbst für das Alter vorzusorgen. Du kannst in eine fondsgebundene Rentenversicherung einzahlen, doch eignet sich auch ein ETF-Sparplan für die Altersvorsorge.

Sparen im Alltag - so klappt es

Der Weltspartag will auch zum Sparen im Alltag anregen. Das bedeutet nicht, dass Du den Gürtel enger schnallen und auf verschiedene Dinge verzichten musst. Du solltest nur nachdenken, wie Du sparen kannst und bewusster mit Geld umgehst. Das gelingt auf verschiedene Weise:

  • Vergleichsportale im Internet nutzen, beispielsweise Verivox oder Check24, um einen günstigen Stromanbieter, eine günstige Versicherung oder eine gute Geldanlage zu finden
  • überlegen, ob Du verschiedene Dinge wie Kleidung oder Schuhe tatsächlich brauchst
  • Second Hand statt ständig neue Kleidung kaufen
  • Energie sparen mit sparsamen Leuchtmitteln und Verzicht auf Standby-Betrieb von verschiedenen elektrischen Geräten
  • auf preisgünstigere Alternativen achten, beispielsweise bei Lebensmitteln
  • verschiedene defekte Geräte reparieren lassen anstatt neu zu kaufen
  • tauschen statt kaufen, beispielsweise bei verschiedenen Geräten, die nur hin

und wieder benötigt werden.

Die Liste der verschiedenen Sparmöglichkeiten ist lang. Nicht jeder kann alle diese Möglichkeiten nutzen. Du solltest Dein eigenes Kauf- und Verbrauchsverhalten analysieren. Vielleicht entdeckst Du die eine oder andere Sparmöglichkeit und kannst das gesparte Geld anlegen.

Haushaltsbuch führen und Sparpotential entdecken

Hast Du noch keine Idee, wie Du im Alltag sparen kannst, solltest Du ein Haushaltsbuch führen. Vorlagen für Haushaltsbücher findest Du im Internet. Es gibt auch verschiedene Haushaltsbuch-Apps, die teilweise kostenlos verfügbar sind, beispielsweise Monefy, Wallet oder Money Manager.

In Dein Haushaltsbuch trägst Du die Kosten ein, die in jedem Monat anfallen, zum Beispiel Strom, Internet, Telefon oder Versicherungen. Auch Ausgaben, die nur einmal im Jahr anfallen, solltest Du in Deinem Haushaltsbuch nicht vergessen. Zusätzlich trägst Du ein, was Du für Lebensmittel, Kleidung, Freizeit oder Auto ausgibst. Diese Ausgaben stellst Du Deinen Einnahmen gegenüber. Verschiedene Haushaltsbuch-Apps zeigen Dir auch an, was Du in jedem Monat zur Verfügung hast. Ist genügend Geld verfügbar, kann das ein Anreiz sein, es in einen Sparplan einzuzahlen. Mit dem Haushaltsbuch findest Du auch heraus, wo Du noch sparen kannst und wo Du nach Alternativen suchen solltest.

Informiere Dich über Deine Möglichkeiten

Hast Du ein Haushaltsbuch geführt, kannst Du feststellen, welchen Betrag Du in jedem Monat anlegen kannst. Eine gute Möglichkeit für die Geldanlage zum Weltspartag ist ein Sparplan. ETF-Sparpläne sind kostengünstig und versprechen eine gute Rendite. Du kannst ETF-Sparpläne abhängig von Deiner Risikobereitschaft auswählen. Möchtest Du nur ein geringes Risiko eingehen, eignet sich ein Sparplan auf einen Anleihen-ETF. Er kann Anleihen von Unternehmen oder Staatsanleihen enthalten. Geht es Dir um eine hohe Rendite und bist Du bereit, ein höheres Risiko einzugehen, kannst Du in einen Aktien-Sparplan investieren. Es gibt zahlreiche Aktienindizes, die eine gute Performance zeigen und eine breite Risikostreuung bieten, beispielsweise den Weltaktienindex MSCI World.

Einen ETF-Sparplan kannst Du bereits mit geringen Sparraten besparen. Bei einigen Anbietern gilt eine Mindestsparrate von 25 Euro oder sogar noch weniger. Für Sparpläne gibt es keine Laufzeit. Jederzeit kannst Du Deinen Sparplan kündigen. Du kannst auch Deine Sparrate abhängig von Deiner finanziellen Situation verändern.

Möchtest Du einen Sparplan eröffnen, solltest Du überlegen, welchen Betrag Du in jedem Monat anlegen kannst. Denke daran, noch genügend Geld für laufende und unverhoffte Ausgaben übrig zu behalten. Eröffnest Du einen Sparplan, kannst Du zunächst mit einer geringen Sparrate beginnen, beispielsweise mit 50 Euro. Die Sparrate kannst Du erhöhen. Bei einigen Anbietern kann auch eine Dynamisierung der Sparrate vereinbart werden. In festgelegten Abständen erhöht sich die Sparrate um einen bestimmten Betrag.

Hast Du Dich für einen ETF mit einer guten Renditeentwicklung entschieden, kannst Du beim Weltspartag 2022 schon eine gute Performance feststellen. Dein Geld hat sich bereits vermehrt. Allerdings kann es bei einem ETF-Sparplan immer zu Schwankungen kommen, sodass auch Verluste nicht auszuschließen sind. Da ein ETF-Sparplan jedoch als langfristige Anlage empfohlen wird, können Verluste im Laufe der Zeit wieder ausgeglichen werden.

Konditionen bei den verschiedenen Anbietern vergleichen

Zum Weltspartag bieten verschiedene Onlinebroker sparplanfähige ETFs an, die Du kostenlos besparen kannst. Du zahlst keine Gebühr für die Ausführung der Sparrate. Es gibt aber auch Online-Broker, bei denen grundsätzlich alle ETF-Sparpläne kostenlos sind. Du zahlst bei den meisten Online-Brokern keine Depotgebühr. Für die Ausführung der Sparrate zahlst Du dauerhaft keine Gebühr. Allerdings musst Du die Gesamtkostenquote für den ETF zahlen, die einmal jährlich anfällt und vom Emittenten erhoben wird. Möchtest Du zum Weltspartag und darüber hinaus einen ETF-Sparplan besparen, solltest Du einen Vergleich der verschiedenen Anbieter nutzen. Dabei kommt es auf verschiedene Dinge an:

  • Depotgebühr
  • Gebühr für die Ausführung der Sparrate
  • Mindest- und Höchstsparrate
  • Sparintervall, beispielsweise monatlich, alle zwei Monate oder vierteljährlich
  • Möglichkeit der Dynamisierung der Sparrate

Bei einigen Online-Brokern kannst Du auch einen Auszahlplan für Deinen Sparplan erstellen, um über das Geld verfügen zu können. Eröffnest Du zum Weltspartag einen ETF-Sparplan und hast Du bisher noch nicht investiert, sammelst Du Deine ersten Erfahrungen mit einem ETF. Die Sparkassen halten sich häufig noch zurück, wenn es um ETF-Sparpläne geht. Auch bei den Filialbanken sieht es nicht anders aus. Die Banken verdienen nicht viel Geld mit ETFs. Ganz anders sieht es bei den Online-Brokern und Online-Banken aus, die eine Vielzahl von sparplanfähigen ETFs anbieten.

Auch bei den Neo-Brokern, die noch nicht lange am Markt sind, findest Du ETF-Sparpläne zu günstigen Konditionen. Diese Neo-Broker erheben nur geringe Gebühren und ermöglichen teilweise schon das Sparen mit einer Mindestsparrate ab 10 Euro. Solche Broker und Direktbanken sind sich über den Weltspartag bewusst. Mitunter bieten sie verschiedene günstige Aktionen an.

Erste Erfahrungen mit Geldanlagen sammeln

Der Weltspartag ist eine gute Gelegenheit, um erste Erfahrungen mit Geldanlagen zu sammeln. Ein Sparplan ist hervorragend für den langfristigen Vermögensaufbau geeignet. Du kannst auch einen Robo-Advisor nutzen, um dort einen Sparplan zu eröffnen. Solche Robo-Advisor eignen sich hervorragend für Anfänger. Verschiedene dieser Robo-Advisor begrüßen Neukunden zum Weltspartag mit besonderen Angeboten.

Fazit: Weltspartag 2022 regt zum Sparen an

Der Weltspartag 2022 ist am 28. Oktober. Du kannst schon jetzt ans Sparen denken, um zum nächsten Weltspartag von einer guten Rendite zu profitieren. Dieser Tag regt zum bewussten Umgang mit Geld und zum Sparen an. Er will dazu ermutigen, für die Zukunft vorzusorgen. Das Geld, das Du mit dem richtigen Verhalten sparst, kannst Du in einen Sparplan auf einen ETF einzahlen.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 1900 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Think long-term”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, 60-seitigen ETF-Ratgeber: Think long-term! Sicherer Vermögensaufbau mit ETFs in Zeiten von Nullzins. Mehr als 2500 Downloads!

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Weltspartag 2022: Schon jetzt ans Sparen denken
Teilen
Twitter icon Facebook icon