Magisches Viereck: Mehr Nachhaltigkeit bei der Geldanlage?

Veröffentlicht am

In der Wirtschaft gibt es schon längst ein Magisches Viereck, das vier wirtschaftliche Ziele verfolgt. In der Geldanlage war bislang das magische Dreieck bekannt, bei dem es um Rentabilität, Liquidität und Sicherheit geht. Einen immer höheren Stellenwert gewinnen zusätzlich die ESG-Kriterien.

Magisches Viereck: Mehr Nachhaltigkeit bei der Geldanlage?

Magisches Viereck in der Wirtschaft

Im volkswirtschaftlichen System gibt es ein Magisches Viereck, das vier wirtschaftspolitische Ziele definiert:

  • Preisniveaustabilität
  • hoher Stand der Beschäftigung
  • außenwirtschaftliches Gleichgewicht
  • Wirtschaftswachstum, das stetig und angemessen sein sollte.

Als Staatsziel des Gesamtwirtschaftlichen Gleichgewichts ist es im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verankert.

Magisches Viereck
Magisches Viereck

Schaust Du Dir das Magische Viereck genau an und beschäftigst Du Dich näher mit den Hintergründen, wirst Du feststellen, dass es Probleme bei der Erreichung der Ziele gibt. Die Ziele, die für die Wirtschaft durch ein Magisches Viereck definiert sind, sollen gleichrangig sein. Bereits im deutschen Stabilitätsgesetz von 1967 wurden die Ziele und deren Gleichrangigkeit gesetzlich verankert. In wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereichen, in denen die Ergebnisse ungenügend sind und Fehlentwicklungen befürchtet werden, gelten wirtschaftspolitische Ziele. Staat, Notenbanken und Sozialpartner sollen darauf ausgerichtet werden. Ein wichtiges Ziel in der Wirtschaft könnte auch eine gerechte Einkommensverteilung sein, doch wurde sie nicht in den Zielkatalog aufgenommen. Sollte dieses Ziel verankert werden, würde es sich um ein magisches Fünfeck und nicht um ein Magisches Viereck handeln. Diese Zielvorgabe ist jedoch weniger stark bestimmbar als die anderen Zielvorgaben.

Makroökonomisches Gleichgewicht - Idealvorstellung in der Wirtschaft

Würden alle Ziele erreicht werden, die ein Magisches Viereck enthält, wäre das Idealziel, das makroökonomische Gleichgewicht, erreicht. Da es zu Zielkonflikten unter den einzelnen Zielen kommt, können alle Ziele nie gleichzeitig erreicht werden. Daher kannst Du bereits darauf schließen, dass es auch beim Magischen Viereck der Geldanlagen zu Zielkonflikten kommt. In der Wirtschaft können sich die einzelnen Ziele in verschiedenen Situationen unterstützen und kongruent zueinander sein. Wirtschaftswachstum und ein hohes Beschäftigungsniveau schließen sich gegenseitig nicht aus und sind miteinander vereinbar. Allerdings kann es mit anderen Zielen zu Konflikten kommen, beispielsweise zwischen einem hohen Beschäftigungsstand und Preisniveaustabilität.

Aus dem Magischen Dreieck wird ein Magisches Viereck bei den Geldanlagen

Nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch bei den Geldanlagen gibt es inzwischen ein Magisches Viereck, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. Ursprünglich galt das Magische Dreieck mit den drei Zielen

  • Rentabilität
  • Liquidität
  • Sicherheit.

Auch dabei können Ziele miteinander konform sein, beispielsweise Rentabilität durch eine attraktive Entwicklung und Liquidität, da Du schnell wieder an Dein Geld gelangst, wenn Du es brauchst. Konträr zu diesen beiden Zielen ist die Sicherheit, denn eine Geldanlage, die hohe Gewinne verspricht, birgt auch ein höheres Risiko. Daher bleibt die Sicherheit auf der Strecke. Auch bei der Liquidität ist die Sicherheit mitunter nicht gegeben, da Du zwar schnell an Dein Geld kommen kannst, aber Verluste entstehen können.

Magisches Dreieck der Geldanlage
Magisches Dreieck der Geldanlage

Grundsätzlich kannst Du beim Magischen Dreieck der Geldanlagen feststellen, dass immer zwei Ziele miteinander konform sind und ein konträres Ziel diesen beiden Zielen gegenübersteht:

  • sind eine hohe Sicherheit und eine gute Liquidität gewährleistet, ist die Geldanlage häufig nicht rentabel genug (beispielsweise Tagesgeld, für das mitunter sogar Negativzinsen erhoben werden)
  • hohe Rentabilität und hohe Sicherheit sind mitunter möglich, doch ist dann keine Liquidität gewährleistet (beispielsweise Festgeld, da Du während des Anlagezeitraums nicht über Dein Geld verfügen kannst)
  • sind eine hohe Rentabilität und Liquidität gewährleistet, mangelt es an der Sicherheit (Aktien als Beispiel, da Du hohe Renditen und Dividende erzielen kannst, jederzeit Verkäufe möglich sind, es aber jederzeit zu Kursverlusten kommen kann).

In der Wirtschaft gewinnt die Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung. Dieser Trend geht auch an Geldanlagen nicht vorbei, da immer mehr Anleger auch auf den ethischen Aspekt achten. In der Wirtschaft müsste ein Magisches Viereck zum Magischen Fünfeck werden, sollte auch die Nachhaltigkeit eines der Ziele sein. Bei den Geldanlagen wird aus einem Magischen Dreieck ein Magisches Viereck, da nun die ESG-Kriterien als ethischer Aspekt hinzukommen.

Nachhaltigkeitsaspekte in der Anlagestrategie

Wie soll ein Magisches Viereck bei Geldanlagen funktionieren, wenn es doch auch beim Magischen Viereck in der Wirtschaft Konflikte gibt? Das Magische Dreieck bei den Geldanlagen beinhaltet schon Konflikte. Die Nachhaltigkeit gewinnt immer mehr an Bedeutung, weshalb nun ein Magisches Viereck entstanden ist. Eines der Ziele ist die Nachhaltigkeit, die auch unter den ESG-Kriterien zusammengefasst wird. Ein Magisches Viereck bei den Geldanlagen wird auch als ethisches oder nachhaltiges Investment bezeichnet. Konflikte sind auch für das Magische Viereck bei den Zielen nicht auszuschließen. Bei den Geldanlagen können zwei, aber auch drei Ziele miteinander konform sein, während ein oder zwei Ziele im Widerspruch dazu stehen. Nachhaltigkeit nach den ESG-Kriterien kann mit allen enthaltenen Zielen im Magischen Viereck konform sein. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen nachhaltige Geldanlagen nicht rentabel oder zu riskant waren. Auch Liquidität ist bei nachhaltigen Anlagen möglich.

Mitunter werden auch Steuervorteile beim Magischen Viereck der Geldanlage genannt. Sie sind ein Ziel neben Rentabilität, Sicherheit und Liquidität. Steuervorteile fallen allerdings weniger stark ins Gewicht. Ein wichtiges Ziel bei der Geldanlage ist daher die Nachhaltigkeit.

Konflikte im Magischen Viereck der Geldanlagen

Nachhaltigkeit ist für ein Magisches Viereck der Geldanlagen ein wichtiger Aspekt. Daraus ergeben sich noch mehr mögliche Konstellationen als beim Magischen Dreieck:

  • Eine Geldanlage, die rentabel und liquide ist, kann auch nachhaltig sein, doch nicht immer ist Sicherheit gewährleistet.
  • Eine rentable und liquide Geldanlage ist nicht immer nachhaltig und nicht immer sicher.  
  • Ist eine Geldanlage sicher und liquide, so kann sie auch nachhaltig sein. Allerdings mangelt es an Rentabilität.
  • Eine sichere und liquide Geldanlage ist nur wenig rentabel. Auch die Nachhaltigkeit kann zu wünschen übrig lassen.
  • Eine rentable und sichere Geldanlage kann nachhaltig sein, doch kann es an Liquidität mangeln.
  • Eine rentable und sichere Geldanlage ist wenig liquide. Es kann auch an Nachhaltigkeit mangeln.

Weitere Konflikte ergeben sich, wenn eine Geldanlage sicher und nachhaltig ist, aber Liquidität und Rendite nicht ausreichend gegeben sind.

Magisches Viereck bei Geldanlagen: Interessenkonflikte mit Nachhaltigkeitskriterien müssen nicht sein

Nicht nur in der Wirtschaft gewinnt Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung. Auch bei den Geldanlagen achten immer mehr Menschen langfristig darauf, dass die ESG-Kriterien berücksichtigt werden. Nachhaltigkeit schließt Rentabilität nicht aus, da immer mehr Menschen in nachhaltige Geldanlagen investieren, was die Rendite in die Höhe treibt. Auch die Sicherheit muss durch Nachhaltigkeit nicht beeinträchtigt werden. Es gibt Anlagen, die sicher und nachhaltig sein können, beispielsweise ein Festgeldkonto bei einer Bank, die durch Nachhaltigkeitskriterien gekennzeichnet ist. Eine nachhaltige Geldanlage kann auch liquide sein. Investierst Du in einen Nachhaltigkeits-ETF oder in Einzelaktien von nachhaltigen Unternehmen, kannst Du jederzeit Deine Anteile oder Aktien verkaufen, um wieder flüssig zu sein. Ein Magisches Viereck bei den Geldanlagen zeigt, dass Nachhaltigkeit mit zwei anderen Zielen konform sein kann. Diesen drei miteinander konformen Zielen steht ein konträres Ziel gegenüber.

Gesetzliche Vorgaben für mehr Nachhaltigkeit bei Geldanlagen

Aus dem Magischen Dreieck bei den Geldanlagen ist jetzt ein Magisches Viereck geworden, da für immer mehr Anleger die Nachhaltigkeit an Bedeutung gewinnt. Die Anleger möchten nicht nur Sicherheit, Liquidität oder Rentabilität, sondern sie wünschen sich, dass mit ihrem Geld etwas Sinnvolles geschieht. Sie wollen beispielsweise, dass ihr Geld in Umweltprojekte, in die Verbesserung der Lebensbedingungen in den Entwicklungsländern oder zur Unterstützung von sozial benachteiligten Menschen investiert wird. Sie wollen nicht in unethische Unternehmen investieren, die beispielsweise Strom aus Atomkraft oder fossilen Brennstoffen herstellen, mit der Herstellung und dem Vertrieb dubioser Waffen beschäftigt sind oder bei der Herstellung ihrer Waren starken Raubbau an der Umwelt betreiben. Es kommt daher auf ein Magisches Viereck bei den Geldanlagen an. Künftig wird es immer weniger Anlagen geben, die keine ESG-Kriterien beachten. Nicht nur die Wirtschaft denkt um, sondern auch der Gesetzgeber. Die Europäische Union plant eine Reform der Finanzmarktregulierung, die bereits Ende 2021 in Kraft treten könnte. Die Anbieter von Finanzprodukten stehen dann in der Pflicht, da sie offenlegen müssen, welche Nachhaltigkeitskriterien für sie relevant sind. Die EU will auch Anlageberater dazu verpflichten, ihre Kunden zu ihren Vorstellungen von Nachhaltigkeit zu befragen.

Magisches Sechseck: Die Ziele der Wirtschaft erklärt
In der Wirtschaftspolitik wird häufig ein Magisches Sechseck angesetzt, um die Ziele der Wirtschaft zu verdeutlichen. Es ging aus dem Magischen Viereck hervor, das vier quantitative Ziele darstellt. Als Magisches Sechseck wurde es um zwei qualitative Ziele der Wirtschaft erweitert.

Magisches Viereck in der Wirtschaft: Messbarkeit der einzelnen Ziele

Das Magische Viereck in der Wirtschaft berücksichtigt noch nicht die Nachhaltigkeitskriterien. Mitunter wird das Magische Viereck in der Wirtschaft zu einem Magischen Sechseck, wenn die Umweltkriterien sowie eine gerechte Einkommens- und Vermögensverteilung zusätzlich zu den anderen vier Zielen berücksichtigt werden.

Beim Magischen Viereck sind die einzelnen Ziele messbar und klar definiert:

  • Preisniveaustabilität
    Um Aussagen über die Preisniveaustabilität zu treffen, muss die Inflationsrate untersucht werden. Steigen die Preise, kommt es zu einer Inflation. Sinkende Preise werden als Deflation bezeichnet. Zumeist wird ein idealer Warenkorb mit einer repräsentativen Anzahl an Gütern zusammengestellt. Die Preisentwicklung wird im Vergleich zum Vorjahr untersucht. Um Preisniveaustabilität zu erreichen, kommt es auf eine möglichst stabile Inflationsrate an. Die Preisniveaustabilität sollte eingehalten werden, damit das Geld seine Funktion als Tauschmittel für Waren und Dienstleistungen behält und die Wirtschaft durch den Konsum angekurbelt wird.
  • hoher Stand der Beschäftigung
    Ein hoher Beschäftigungsgrad ist eines der Ziele im Magischen Viereck der Wirtschaft. Um den Beschäftigungsgrad zu ermitteln, müssen die Arbeitslosenquote und die Zahl der beschäftigten Personen in einem Land herangezogen werden. Diese beiden Parameter werden von konjunkturellen Schwankungen beeinflusst.
    Um die Arbeitslosenquote zu ermitteln, wird eine Formel angesetzt: Die Anzahl der registrierten Arbeitslosen wird durch die Summe aus der Zahl der Erwerbstätigen und der Zahl der Arbeitslosen dividiert. Das Ergebnis wird mit 100 multipliziert. Eine Vollbeschäftigung liegt vor, wenn die Arbeitslosenquote unter 3 Prozent liegt. Der Anteil der Arbeitslosigkeit, der unter 3 Prozent liegt, wird als freiwillige, friktionelle oder saisonale Arbeitslosigkeit bezeichnet.
  • außenwirtschaftliches Gleichgewicht
    Zu den Zielen im Magischen Viereck der Wirtschaft zählt auch das außenwirtschaftliche Gleichgewicht. Es wird ermittelt, indem der Außenbeitrag einer Volkswirtschaft herangezogen wird, der über die Differenz zwischen importierten und exportierten Gütern informiert. Deutschland gilt seit einigen Jahren als Exportweltmeister und hat daher einen Außenbeitrag im positiven Bereich. Ein Indikator für das außenwirtschaftliche Gleichgewicht ist auch die Außenbeitragsquote. Sie informiert über das Verhältnis des Außenbeitrags zum nominalen Bruttoinlandsprodukt und ist ein wichtiger Indikator für das außenwirtschaftliche Gleichgewicht.
  • Wirtschaftswachstum
    Eines der vier Ziele im Magischen Viereck ist das Wirtschaftswachstum, das auch das Wachstum des allgemeinen Wohlstands der Bevölkerung in einem Land darstellt. Das Wirtschaftswachstum ist von Interesse für weniger gut situierte Menschen in einem Land, denn ein Wachstum kann extreme Schwankungen bei der Beschäftigung vermeiden. Ein Indikator für das Wirtschaftswachstum ist die Entwicklung des preisbereinigten Bruttoinlandsprodukts. Sie wird durch immer wiederkehrende positive und negative Schwankungen geprägt.

Wirtschaftspolitische Ziele und Ziele der Geldanlage

Wirtschaftspolitische Ziele können durchaus die Ziele der Geldanlage beeinflussen oder sich mit ihnen decken. Ein Magisches Viereck in der Wirtschaft enthält noch keine Nachhaltigkeitskriterien, doch auch in der Wirtschaft gewinnt Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung. Ein Magisches Viereck der Geldanlage beinhaltet auch Nachhaltigkeit.

Wirtschaftswachstum ist ein wichtiger Faktor, damit die Menschen ihr Geld anlegen können. Ein gutes Wirtschaftswachstum kann sich positiv auf die Rentabilität auswirken. Aktien steigen, wenn ein gutes Wirtschaftswachstum gewährleistet ist.

Preisniveaustabilität kann im Magischen Viereck der Geldanlagen für Sicherheit stehen. Du kannst beispielsweise, wenn Preisniveaustabilität gewährleistet ist, darauf vertrauen, dass Du das, was Du investiert hast, auch zurückbekommst.
Auch ein hoher Beschäftigungsgrad kann das Magische Viereck bei den Geldanlagen beeinflussen. Je mehr Menschen beschäftigt sind, desto mehr Menschen können ihr Geld anlegen. Das wirkt sich positiv auf die Liquidität aus.

Immer mehr ETFs, die das Magische Viereck der Geldanlagen berücksichtigen

Die Emittenten von ETFs haben das Bewusstsein von Anlegern für ein Magisches Viereck bei den Geldanlagen mit ESG-Kriterien berücksichtigt. Sie bringen immer neue ETFs mit Nachhaltigkeitskriterien heraus, doch setzen die Emittenten unterschiedliche Kriterien an. Die Bezeichnung ESG mit E für Environment (Umwelt), S für Social (Soziales) und G für Government (Unternehmensführung) wird von den einzelnen Emittenten unterschiedlich ausgelegt. Grundsätzlich sollten die Bekämpfung von Kinderarbeit, die Einhaltung der Richtlinien des Umweltschutzes, menschenwürdige Arbeitsbedingungen und faire Entlohnung sowie der Ausschluss der Produktion von dubiosen Waffen ausgeschlossen werden. Künftig nimmt das Ziel Ethik oder Nachhaltigkeit einen immer wichtigeren Platz bei den Geldanlagen ein.

Mit ETFs nachhaltig investieren: ESG, SRI & mehr
Wer glaubt, dass nachhaltige Investitionen mit einer geringeren Rendite verbunden sind, der irrt. Mit einem ETF auf Aktien der ganzen Welt oder aus Europa kannst du nachhaltig investieren und auch eine attraktive Rendite erzielen. Du solltest auf den Zusatz ESG oder SRI achten.

Fazit: Magisches Viereck bei Geldanlagen mit mehr Nachhaltigkeit

Ein Magisches Viereck gibt es in der Wirtschaft. Es beinhaltet die Ziele Preisniveaustabilität, möglichst hoher Beschäftigungsstand, Wirtschaftswachstum und außenwirtschaftliches Gleichgewicht. Künftig könnte daraus ein Magisches Sechseck werden, wenn Nachhaltigkeit und gerechte Einkommens- sowie Vermögensverteilung hinzukommen. Bei den Geldanlagen gab es bislang nur ein Magisches Dreieck mit den Zielen Rentabilität, Liquidität und Sicherheit. Es ist nun ein Magisches Viereck geworden, da es um Nachhaltigkeit erweitert wurde. Die einzelnen Ziele können sich gegenseitig beeinflussen.

Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 1900 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Think long-term”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, 60-seitigen ETF-Ratgeber: Think long-term! Sicherer Vermögensaufbau mit ETFs in Zeiten von Nullzins. Mehr als 2500 Downloads!

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Magisches Viereck: Mehr Nachhaltigkeit bei der Geldanlage?
Teilen
Twitter icon Facebook icon