7 Anlagestrategien für Aktien und ETFs in 2021

Veröffentlicht am

Du möchtest Dein Geld noch 2020 anlegen, doch fehlt es Dir noch an der richtigen Idee für eine Geldanlage? Du benötigst eine Anlagestrategie. Für die langfristige Anlage ist ein ETF oder Aktien geeignet. Es ist sinnvoll, verschiedene Anlageklassen miteinander zu kombinieren.

7 Anlagestrategien für Aktien und ETFs in 2021

Warum ist eine gute Anlagestrategie wichtig?

Suchst Du nach der passenden Geldanlage und möchtest Du noch 2021 investieren, solltest Du Dir eine Anlagestrategie überlegen. Es gibt verschiedene Strategien, abhängig vom persönlichen Risiktyp und vom Anlagehorizont. Eine solche Strategie ist wichtig, um die geeignete Geldanlage zu finden. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du online ein Portfolio aufbaust und Dein Depot bei einem Online-Broker eröffnest oder ob Du Dich von Deinem Ansprechpartner bei Deiner Bank beraten lässt. Hast Du eine gute Anlagestrategie, wird Dein Anlageberater bei Deiner Bank schnell mitbekommen, dass Du weißt, was Du willst und dass er Dir nicht nur eine Geldanlage aufschwatzen kann, die für ihn selbst profitabel ist. Letztendlich hilft Dir die richtige Strategie, bares Geld zu sparen, da Du genau das aussuchst, was Deiner Strategie entspricht. Eröffnest Du online ein Depot für einen ETF oder Aktien, kannst Du den Vergleich nutzen, um den günstigsten Broker zu finden.

Auf die richtige Strategie kommt es bei einer Einmalanlage eines höheren Betrages ebenso an wie beim monatlichen Sparen für einen Sparplan. Die Strategie hilft bei der Auswahl der passenden Anlage.

Welcher Anlagetyp bist Du?

Um 2020 noch in die geeignete Geldanlage zu investieren, solltest Du herausfinden, welcher Risikotyp Du bist. Abhängig vom Risikotyp ist Deine Anlagestrategie. Welcher Anlagetyp Du bist, hängt auch damit zusammen, welchen Anlagehorizont Du verfolgst. Es ist jedoch bei einer Anlagestrategie sinnvoll, verschiedene Anlagehorizonte wie die kurzfristige und die mittelfristige Anlage miteinander zu kombinieren. Grundsätzlich werden drei verschiedene Anlagetypen unterschieden:

  • spekulativer Typ, der bereit ist, für einen möglichen hohen Gewinn ein höheres Risiko einzugehen, und der daher in einen volatilen ETF oder risikoreichere Aktien investiert
  • mittelfristiger Anlagetyp, der nach einem ausgewogenen Verhältnis von Chance und Risiko sucht und sich für Anlagen mit einer mittleren Volatilität entscheidet
  • konservativer Anlagetyp, dem es auf Sicherheit ankommt und der zugunsten der Sicherheit mit einer geringeren Rendite zufrieden ist. Aktien sind für diesen Anleger oft zu riskant, doch ein ETF auf Staatsanleihen oder Geldmarkt kann sich eignen.

ETFs für verschiedene Risikoklassen

Es gibt zahlreiche Anlagestrategien, die mehr oder weniger risikoreich sind. ETFs kannst Du entsprechend dieser Strategien auswählen. Anders als einzelne Aktien bietet ein ETF eine gute Risikostreuung, da er mehrere Wertpapiere enthält. Dabei kannst Du verschiedene Anlageklassen abhängig von Deiner Anlagestrategie wählen:

  • Aktien-ETFs für eine größere Risikobereitschaft
  • Anleihen-ETFs, bei denen Du risikoarme und risikoreichere Varianten wählen kannst
  • Immobilien-ETFs mit unterschiedlicher Volatilität
  • Rohstoff-ETFs, die ziemlich risikoreich sind
  • Geldmarkt-ETFs mit einem ziemlich hohen Maß an Sicherheit

Du kannst die verschiedenen Anlageklassen für unterschiedliche Anlagehorizonte wählen. So eignen sich Anleihen- oder Geldmarkt-ETFs für die kurzfristige Anlage, während Aktien-ETFs für eine langfristige Anlage zu empfehlen sind.

ETF Sparplan-Vergleich 2020: Jetzt den besten Sparplan finden
Mit geringen monatlichen Einzahlungen können Sie mit einem Sparplan auf einen ETF langfristig ein attraktives Vermögen aufbauen. Bei den Online-Banken und Online-Brokern sind Sparpläne günstiger als bei den Filialbanken. Der Vergleich 2020informiert über die Kosten und andere wichtige Kriterien.

Welche Anlagestrategien gibt es?

Es gibt eine ganze Reihe von Anlagestrategien für Aktien und ETF. Das sind die wichtigsten:

Diversifikation innerhalb einer Anlageklasse
Wählst Du einen ETF auf eine bestimmte Anlageklasse aus, beispielsweise Aktien, kannst Du schon innerhalb eines einzigen ETFs eine gute Diversifikation erhalten.

Mit einem ETF auf den MSCI World wie
Xtrackers MSCI World UCITS ETF 1C ISIN IE00BJ0KDQ92, WKN A1XB5U,
hast Du bereits eine Vielzahl an Aktien aus verschiedenen Ländern und Branchen.
Alternativ dazu kannst Du in mehrere Aktien-ETFs aus verschiedenen Branchen wie Energie, Biotechnologie, Finanzdienstleistungen oder Basiskonsumgüter wählen. Auch in verschiedene Themen ist eine Investition möglich, beispielsweise in Wasser mit dem iShares Global Water UCITS ETF ISIN IE00B1TXK627, WKN A0MM0S.  

Von guten Dividenden profitieren mit der Dividendenstrategie
Zu den interessantesten Anlagestrategien für 2020 gehört die Dividendenstrategie. Du investierst konsequent in Aktien oder ETFs, die sich durch eine gute Dividendenzahlung auszeichnen. Allerdings kann die Rendite bei einem Dividenden-ETF geringer ausfallen. Abhängig davon, ob Du langfristig sparen oder kurzfristig die Dividende erhalten möchtest, entscheidest Du Dich für einen thesaurierenden oder einen ausschüttenden Fonds. Die Überlegung hinter dieser Anlagestrategie ist, dass ein Unternehmen, das eine gute Dividende zahlt, auch hohe Gewinne erwirtschaftet. Ein solcher Dividenden-ETF ist beispielsweise Fidelity Emerging Markets Quality Income UCITS ETF ISIN IE00BYSX4739, WKN A2PQDR mit Aktien großer und mittelständischer Unternehmen aus Schwellenländern.

Gute Streuung mit der Core-Satellite-Strategie
Eine interessante Anlagestrategie für 2021 und die Zukunft ist die Core-Satellite-Strategie. Bei dieser Strategie steht eine breit diversifizierte Kerninvestition im Mittelpunkt, die ausreichende Sicherheit bieten soll. Diese Sicherheit soll durch eine gute Grundrendite gewährleistet sein. Den Kern kann beispielsweise ein ETF auf einen breit gestreuten Index bilden. Um noch eine weitere Streuung zu bekommen, investierst Du zusätzlich in die Satelliten. Für jeden dieser Satelliten legst Du einen geringeren Geldbetrag an. Als Satelliten eignen sich einzelne Aktien, verschiedene ETFs auf unterschiedliche Indizes oder unterschiedliche Anlageklassen wie Rohstoffe, Immobilien oder Anleihen, ETCs auf Rohstoffe oder aktiv gemanagte Investmentfonds. Mit den Satelliten sollst Du zusätzliche Gewinne erzielen.

Momentum-Strategie für die kurzfristige Anlage
Möchtest Du Dein Geld kurzfristig anlegen, um schnell Gewinne zu erzielen, ist die Momentum-Strategie eine sinnvolle Anlagestrategie. Sie ist für risikobereite Anleger geeignet. Kern dieser Anlagestrategie ist, dass ein Aufwärtstrend bei Aktienaus längeren Seitwärtsbewegungen und kürzeren Aufschwungphasen besteht. Es gilt, die Phasen der Kursgewinne auszunutzen und die Seitwärtsbewegungen zu vermeiden. Dabei spielt auch der Gedanke eine Rolle, dass ein eingeschlagener Kurstrend wahrscheinlich länger anhält als dass er endet. Aktien, bei denen kurzfristig ein Kursanstieg zu erwarten ist, werden gekauft. Für diese Anlagestrategie findest Du auch ETFs, beispielsweise iShares Edge MSCI Europe Momentum Factor UCITS ETF ISIN IE00BQN1K786, WKN A12DPN.

Mit der Size-Strategie in Unternehmen unterschiedlicher Größe investieren
Bei der Size-Strategie kommt es auf die Größe eines Unternehmens an. Du kannst auf eine Unternehmensgröße setzen, doch kannst Du auch eine gute Risikostreuung erzielen, indem Du jeweils einen ETF von

  • Large Caps mit Aktien großer Unternehmen wie Deka MSCI USA Large Cap UCITS ETF ISIN DE000ETFL094, WKN ETFL09  
  • Mid Caps mit Titeln mittelständischer Unternehmen wie Deka MDAX UCITS ETF ISIN DE000ETFL441, WKN ETFL44
  • Small Caps mit Titeln kleinerer börsennotierter Unternehmen wie iShares EURO STOXX Small UCITS ETF ISIN IE00B02KXM00, WKN A0DK61
    auswählst.

Mit den ETFs auf Unternehmen verschiedener Größen bekommst Du eine gute Streuung. Auch die Small Caps haben mitunter ein hohes Kurspotential. Sie können auch ziemlich volatil sein.

Künftige Wachstumsmärkte erkennen mit der Growth-Strategie
Die Growth-Strategie konzentriert sich auf ganze Branchen, um künftige Wachstumsmärkte zu erkennen. Investierst Du in Aktien, wählst Du die Unternehmen mit der höchsten Wachstumsdynamik aus. Diese Anlagestrategie ist für 2020 und die Zukunft auch für ETFs möglich. Es gibt verschiedene ETFs, die diese Strategie verfolgen, beispielsweise iShares Euro Total Market Growth Large UCITS ETF ISIN IE00B0M62V02, WKN A0HGV3.

Ein Anleger, der einen Teil seines Portfolios sehr langfristig binden möchte, sollte sich mit Wachstumsinvestitionen befassen. Diese Investitionen werden keine schnellen Renditen bringen, aber wenn sie sich auszahlen, kann sich das Warten lohnen. Wachstumsaktien sind Aktien von Unternehmen mit einer starken Dynamik, die jede Ressource nutzen, um ihr Produkt oder ihre Dienstleistung zu erweitern, um mehr Umsatz zu generieren und den jeweiligen Markt zu dominieren. Investoren kaufen diese Aktien in der Erwartung, dass sie stetig im Preis steigen und beim Verkauf einen ordentlichen Gewinn abwerfen.

Zwei aktuelle Beispiele für diese Aktien sind Amazon und Netflix. Beide Unternehmen stellen den technologischen Fortschritt und den Ausbau der Infrastruktur über den Gewinn, um ihre Kategorien zu dominieren. Ihr Erfolg hat den Wert ihrer Aktien in den letzten zwei Jahrzehnten nach oben getrieben. Diese Unternehmen können höhere Kurs-Gewinn-Verhältnisse und Kurs-Buchwert-Verhältnisse aufweisen, die die Gewissheit des Marktes in die Fähigkeit eines Unternehmens anzeigen, die Gewinne weiterhin zu steigern.

Während Wachstumsaktien das Potenzial haben, höhere Renditen zu bieten, neigen sie im Vergleich zu Value-Aktien zu einer höheren Volatilität. Das Risiko ist ein plötzlicher Kursrückgang der Aktie aufgrund negativer Gewinne oder schlechter Nachrichten über das Unternehmen. Denken Sie also daran, dass Volatilität ein Teil des Wachstumsspiels ist - ein höheres Potenzial an Aufwärtsbewegungen geht mit einem höheren Risiko an Abwärtsbewegungen einher, aber wilde Schwankungen sind Teil der Fahrt.

Unterbewertete Wertpapiere finden mit der Value Strategie
Bei der Value Strategie geht es darum, unterbewertete Aktien aufzuspüren, die ein hohes Potential haben. Das ist für private Anleger nicht so einfach. Es ist jedoch möglich, für diese Anlagestrategie in einen ETF zu investieren wie iShares Euro Total Market Value Large UCITS ETF ISIN IE00B0M62T89, WKN A0HGV2.

Die Debatte um Wachstums- vs. Value-Fonds ist so alt wie das Investieren selbst. Häufige Argumente sind, welcher der beste ist, oder wann der beste Zeitpunkt oder die besten Umstände sind, um in jeden der beiden zu investieren. Einige Anleger streiten sich darüber, wie man Value, Growth und Index in einem Investmentfonds unter einen Hut bringen kann. Während die Debatte weitergeht, fragen sich neuere Anleger, auf wen sie hören sollen, wenn sie versuchen, die Welt des Investierens zu entschlüsseln. Neue Anleger sollten die Definitionen der einzelnen Fondskategorien lernen, sich einige Strategien aneignen, einige Fonds finden und eine Analyse dieser Fonds durchführen.

Auf diese Weise findet jeder Anleger Fonds, die zu seinen Strategien, Risikotoleranzen und Anlagezielen passen. Auf dem Weg dorthin finden sie heraus, welche Kategorien für sie funktionieren, welche nicht, und ob irgendwelche Kombinationen funktionieren. Wachstumsfonds neigen dazu, sowohl gegenüber Value- als auch Indexfonds zu verlieren, wenn ein Bärenmarkt in vollem Gange ist (der Markt tendiert nach unten, die Preise fallen). Indexfonds dominieren nicht oft die Ein-Jahres-Performance, aber sie neigen dazu, Wachstums- und Value-Fonds über lange Zeiträume, wie z.B. 10-Jahres-Zeiträume und länger, zu übertreffen.

Fazit: Anlagestrategie hängt von der Risikobereitschaft ab

Suchst Du für 2020 noch nach einer Geldanlage, kommt es auf die Anlagestratgie an. Es gibt verschiedene Anlagestrategien. Nicht alle konnten in diesem Beitrag vorgestellt werden. Die vorgestellten Strategien eignen sich nicht nur für Aktien, sondern auch für einen ETF. Du kannst in verschiedene ETFs investieren und auch die verschiedenen Strategien miteinander kombinieren.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du rund 1500 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 10€.

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Die mit einem Sternchen (*) versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

7 Anlagestrategien für Aktien und ETFs in 2021
Teilen
Twitter icon Facebook icon