Der Sparplan von finvesto im Test

Veröffentlicht am

Möchten Sie langfristig Vermögen aufbauen oder zahlt Ihnen Ihr Arbeitgeber vermögenswirksame Leistungen, können Sie in einen Sparplan von finvesto investieren. Das ist bereits mit einer monatlichen Sparrate von 10 Euro möglich.

Der Sparplan von finvesto im Test

Möchten Sie langfristig Vermögen aufbauen oder zahlt Ihnen Ihr Arbeitgeber vermögenswirksame Leistungen, können Sie in einen Sparplan von finvesto investieren. Das ist bereits mit einer monatlichen Sparrate von 10 Euro möglich. Verschiedene Sparintervalle stehen zur Auswahl. Sparpläne sind auch als Geldanlage geeignet, wenn Sie für Ihre Kinder sparen möchten. Im Test hat der Anbieter gute Bewertungen erhalten.

Wer ist finvesto?

finvesto hat sich auf die Geldanlage in Fonds und ETFs spezialisiert und bietet Sparpläne bereits mit außerordentlich niedriger monatlicher Sparrate an. Es handelt sich um eine Marke der European Bank for Financial Services GmbH (ebase(R)). Die Wurzeln von finvesto reichen bis ins Jahr 1949 zurück, als die Allgemeine Deutsche Investmentgesellschaft mbH (ADIG) gegründet wurde. Aus einem Teil der ADIG ging 2002 die European Bank for Financial Services GmbH (ebase(R)) hervor. Das Fondsmanagement und die Kundenberatung der ADIG gingen 2002 in die cominvest über. Aus der cominvest wurde 2016 finvesto.
Das Unternehmen hat seinen Sitz in München. Kunden können aus 7.600 ETFs und Fonds wählen und sich ihr Depot zusammenstellen. Für ein Depot oder einen Sparplan kann ein Entnahmeplan erstellt werden, während ein Teil des angesparten Kapitals weiterhin angelegt bleibt.

Der Sparplan im Test

Im Test des Online-Finanzmagazins extraETF erhielt der ETF-Sparplan von finvesto die Note sehr gut. Die Note setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • Angebot: 3,5 von 5 Sternen
  • Kosten: 4 von 5 Sternen
  • Service: 4,5 von 5 Sternen.

Die Gesamtbewertung ergab 4,5 von 5 Sternen.
Das Angebot umfasst im Test von extraETF mehr als 800 sparplanfähige ETFs. Darüber hinaus werden viele weitere ETFs angeboten, die nicht sparplanfähig sind. Das Angebot der sparplanfähigen ETFs setzt sich aus mehr als 600 Aktien-ETFs und knapp 200 Anleihen-ETFs zusammen. Weiterhin sind einige Geldmarkt-ETFs und Portfoliokonzepte-ETFs für Sparpläne verfügbar. Für einen Sparplan können viele gebührenfreie ETFs gewählt werden. Sie müssen bei diesen ETFs keine Gebühr für die Ausführung des Sparplans zahlen.

Im Test konnte finvesto auch bei den Kosten überzeugen. Wählen Sie einen Fonds aus, der nicht gebührenfrei angeboten wird, zahlen Sie für jede Ausführung des Sparplans nur eine Gebühr von 0,20 Prozent. Wählen Sie eine monatliche Sparrate von 50 Euro, zahlen Sie eine Gebühr von 10 Cent für eine Ausführung.
Negativ bewertet wurden im Test die Gebühren für das Depot. Bei den meisten Online-Anbietern zahlen Sie keine Depotgebühr. finvesto bietet mehrere Depots an, für die unterschiedliche Gebühren anfallen. Der Service wurde im Test gut bewertet, da der Sparplan Flexibilität bietet und keine hohen Einstiegshürden gelten.

Auswahl an Depots bei finvesto

Möchten Sie bei finvesto in einen Sparplan investieren, müssen Sie zuerst ein Depot eröffnen. Mehrere Depots stehen zur Auswahl. Eröffnen Sie ein Depot für Kinder oder für Jugendliche unter 18 Jahren, fallen keine Depotgebühren an. Andere Depots sind kostenpflichtig mit einer jährlichen Gebühr:

  • Basisdepot mit nur einer Depotposition 15 Euro
  • Depot mit beliebig vielen Depotpositionen 30 Euro
  • Depot für vermögenswirksame Leistungen 10 Euro.

Eröffnen Sie einen Sparplan, befinden sich darauf mehrere Positionen. Sie müssen eine Gebühr von 30 Euro zahlen. Möchten Sie das Depot ausschließlich für vermögenswirksame Leistungen nutzen, zahlen Sie nur eine jährliche Gebühr von 10 Euro. Eröffnen Sie ein Depot für mehrere Positionen und möchten Sie zusätzlich vermögenswirksame Leistungen anlegen, zahlen Sie zusätzlich zu den 30 Euro Depotgebühren weitere 10 Euro jährlich für die vermögenswirksamen Leistungen.

Auswahl an Fonds und ETFs für den Sparplan

Für einen Sparplan bietet Ihnen finvesto ungefähr 900 verschiedene ETFs von namhaften Emittenten wie Amundi, Lyxor, Vanguard, iShares, UBS oder ComStage an. Bis zum 30.06.2020 sind ungefähr 900 ETFs ohne Transaktionsgebühren erhältlich. Sie müssen für die Ausführung des Sparplans keine Gebühren zahlen. Für die ETFs wird kein Ausgabeaufschlag erhoben. Auch wenn Sie sich für einen gebührenfreien ETF entscheiden, fällt die Gesamtkostenquote einmal jährlich an. Sie wird vom Emittenten erhoben und unterscheidet sich je nach ETF. finvesto hat auf diese Gesamtkostenquote keinen Einfluss.

Verschiedene sparplanfähige ETFs können Sie auch auswählen, wenn Sie einen Sparplan für vermögenswirksame Leistungen eröffnen möchten.
Alternativ zu den ETFs als börsengehandelte Fonds können Sie ungefähr 6.800 Investmentfonds für den Sparplan wählen. Auf diese Fonds fällt beim Kauf ein Ausgabeaufschlag an. finvesto gewährt Ihnen dauerhaft einen Rabatt von 75 Prozent auf den Ausgabeaufschlag. Diese Fonds sind von verschiedenen Fondsgesellschaften wie Amundi, Blackrock, Flossbach von Storch, DWS oder Invesco erhältlich.

Konditionen für den Sparplan von finvesto

Bereits mit einer monatlichen Sparrate von nur 10 Euro können Sie in einen Sparplan von finvesto investieren. Die höchstmögliche Sparrate liegt bei 5.000 Euro. Für die Sparpläne gilt keine Laufzeit. Das Geld ist täglich verfügbar. Das Sparintervall können Sie monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich festlegen.

finvesto bietet Ihnen Flexibilität bei den Sparplänen. Sie können jederzeit gebührenfrei die Sparrate ändern, solange die Mindestsparrate von 10 Euro nicht unterschritten wird. Bei einem finanziellen Engpass können Sie die Sparrate auch aussetzen. Eine automatische Dynamisierung der Sparrate ist ebenfalls möglich. Die Sparrate wird dann regelmäßig erhöht.

Sparplan für vermögenswirksame Leistungen

Zahlt Ihnen Ihr Arbeitgeber vermögenswirksame Leistungen, können Sie dafür bei finvesto einen Sparplan eröffnen. Der Arbeitgeber kann Ihnen bis zu 40 Euro monatlich zahlen. Das macht einen jährlichen Sparbetrag von 480 Euro aus. Zahlt der Arbeitgeber weniger, können Sie den monatlichen Betrag auf bis zu 40 Euro mit eigenen Mitteln aufstocken. Sie müssen ein VL-Depot bei finvesto eröffnen, auf das Ihnen Ihr Arbeitgeber direkt die vermögenswirksamen Leistungen zahlt. Für einen Sparplan für vermögenswirksame Leistungen gilt eine Laufzeit von sieben Jahren. Sie sparen sechs Jahre an, während der Sparplan im siebten Jahr ruht.

Sparplan eröffnen bei finvesto

In wenigen Schritten können Sie online einen Sparplan eröffnen. Mit dem Sparplanrechner auf der Webseite des Anbieters können Sie zuvor ermitteln, wie sich das Vermögen bei dem von Ihnen gewählten Anlagebetrag entwickeln könnte.
Sie müssen zuerst ein Depot eröffnen und dafür online das Formular mit Ihren persönlichen Daten ausfüllen. Sie wählen einen Investmentfonds oder ETF aus, von dem Sie regelmäßig Anteile erwerben möchten. Weiterhin geben Sie die Sparrate, das Sparintervall und das gewünschte Datum für die Ausführung an. Die Ausführung ist am 1. und am 15. eines Monats möglich. Die Identitätsprüfung kann online per VideoIdent oder in einer Postfiliale per PostIdent erfolgen. Nach abgeschlossener Identitätsprüfung können Sie eine Einzahlung auf Ihr Verrechnungskonto vornehmen. Die Ausführung erfolgt zu dem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt.

Entnahmeplan erstellen bei finvesto

Bei finvesto können Sie nicht nur einen Sparplan eröffnen, sondern auch einen Entnahmeplan erstellen, wenn Sie über das Kapital verfügen möchten. Diese Möglichkeit wurde im Test positiv bewertet. Dieser Entnahmeplan funktioniert entgegengesetzt wie ein Sparplan. Sie legen fest, über welchen monatlichen Betrag Sie verfügen möchten. Der Entnahmeplan kann mit Kapitalerhalt oder mit Kapitalverzehr gewählt werden. Bei einem Entnahmeplan mit Kapitalerhalt werden nur die Erträge, zu denen Kursgewinne und Ausschüttungen gehören, ausgezahlt. Entscheiden Sie sich für den Entnahmeplan mit Kapitalverzehr, werden auch Teile des angesparten Vermögens ausgezahlt.

Fazit: Flexibilität beim Sparplan von finvesto

Bei finvesto können Sie einen Sparplan bereits mit einer monatlichen Sparrate von nur 10 Euro eröffnen. Die höchstmögliche Sparrate liegt bei 5.000 Euro. Die Sparrate kann jederzeit geändert werden. Eine Dynamisierung ist möglich. Viele sparplanfähige ETFs, aber auch Indexfonds stehen zur Auswahl. Sie können auch Sparpläne für vermögenswirksame Leistungen eröffnen. Sie müssen ein Depot eröffnen, für das eine jährliche Gebühr erhoben wird. Für das Depot für Minderjährige fällt keine Gebühr an. Möchten Sie über Ihr Vermögen verfügen, können Sie einen Entnahmeplan erstellen.


Unser Tipp: Bei Scalable Capital kannst Du rund 1900 ETFs von iShares, Lyxor, Xtrackers, WisdomTree und Amundi von 7:30 bis 23 Uhr für nur 0,99 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Monatliche Sparraten schon ab 1 €.

Kostenloses eBook: “Think long-term”
Sichere dir jetzt unseren kostenlosen, 60-seitigen ETF-Ratgeber: Think long-term! Sicherer Vermögensaufbau mit ETFs in Zeiten von Nullzins. Mehr als 2500 Downloads!

Mehr zum Thema:






Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. etf.capital haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltflächen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.

Der Sparplan von finvesto im Test
Teilen
Twitter icon Facebook icon